Die Bundesregierung sieht sich nicht in der Lage, konkrete Zahlen zum erwarteten Familiennachzug von Flüchtlingen zu benennen. Innenminister Thomas de Maizière weiß zwar auch keine Antwort, teilt aber mit, dass es sich wohl um eine „gewaltige Anzahl“ handeln werde. Bedeutet konkret: Die illegale Zuwanderung nach Deutschland geht ungebremst weiter. Wenn jeder einzelne, der offiziell angegebenen zwei Millionen, bereits im Land befindlichen Flüchtlinge, nur fünf Familienmitglieder nachholt, stehen zeitnah mindestens 10 Millionen weitere Sozialtouristen aus Nahost auf der Matte.

Das Innenministerium hat bisherige Angaben über das mögliche Ausmaß des Familiennachzugs bei sogenannten „Flüchtlingen“ zurückgewiesen. „Wissenschaftlich belegbare Zahlen, wie viele Familienangehörige der Kernfamilie im Schnitt zu einem in Deutschland anerkannten international Schutzberechtigten nachziehen, gibt es nicht“, erklärte die Behörde auf eine schriftliche Frage der Linken-Abgeordneten Ulla Jelpke. In der Antwort des Innenressorts heißt es zudem, Nachzugsfaktoren könnten nicht mit der Zahl der erteilten Visa zum Familiennachzug begründet werden. Die Zahl solcher Visa sei auch nur aussagekräftig mit Blick auf jene, die von ihrem Zuzugsrecht auch Gebrauch machten.

Zahlen gehen weit auseinander

Zuvor hatten Forscher des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) bisherige Zahlen zum Familiennachzug als zu hoch eingeschätzt. In einer Studie sprachen sie von 120.000 Menschen, die sich im Ausland aufhalten und ihren Verwandten legal nach Deutschland folgen könnten. Die Wissenschaftler nutzten Daten des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, des Ausländerzentralregisters und des Auswärtigen Amts.

Andere Berichte gehen von deutlich höheren Zahlen aus. Die Bild-Zeitung schrieb von allein 390.000 Syrern, die ihre Familien nach Deutschland holen wollen. Das Auswärtige Amt geht von rund 270.000 Angehörigen von Syrern und Irakern aus, die sich um eine Einreise bemühen. Innenminister Thomas de Maizière (CDU) sprach von einer „gewaltigen Zahl“.

Die tatsächliche Anzahl neuer Migranten, die als Angehörige dauerhaft nach Deutschland übersiedeln werden, dürfte realistisch betrachtetet, wohl in die Millionen gehen. Bereits im vergangenen Jahr lagen die offiziellen Schätzungen zwischen drei und sieben Angehörigen pro Asylbewerber. Laut Springer Blatt „Die Welt“ hat jede muslimische Frau im Durchschnitt 3,1 Kinder. Die Größe einer durchschnittlichen muslimischen Familie beträgt nach Angaben der „Deutsch-Türkischen-Nachrichten“ sogar 7,7 Personen. Holt jeder einzelne, der rund 2 Millionen illegal nach Deutschland eingewanderten Asylanten, nur 5 seiner Angehörigen nach, würden mindestens 10 Millionen neue Migranten nach Deutschland strömen. Da bundesdeutsche Gerichte inzwischen auch Bigamie, Polygamie und Kinderehen unter Muslimen erlauben, dürften es eher mehr als weniger sein.

Die Frage des Familiennachzugs für „Flüchtlinge“ mit subsidiärem Schutzstatus zählt zu den Streitthemen in den Gesprächen zwischen Union, FDP und Grünen. Die Parteien wollen in den kommenden Tagen erstmals in großer Runde die Chancen für ein Regierungsbündnis sondieren. Die Grünen erklärten die unbegrenzte Aufnahme von Migranten im Vorfeld jedoch zur Bedingung, für das erfolgreiche Zustandekommen einer Jamaika-Koalition.

17 Kommentare

  1. Für die Indianer Nordamerikas endete die damalige europäische Einwanderung in speziellen Reservaten.
    Was soll verhindern, dass der deutschen Urbevölkerung in 20-30 Jahren nicht dasgleiche blüht? Napoleon hatte 1809 leider sehr Recht:“Es gibt kein gutmütigeres und leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann schlimm genug ersonnen sein, die Deutschen glauben sie. Und gibt man ihnen eine Parole, verfolgen sie ihre Landsleute mit grösserer Härte als ihre wahren Feinde“.
    WIE WAHR AUCH HEUTE NOCH !!!

  2. Man mache sich nur mal klar. wie die Bevölkerung mit Zahlen in 2015 belogen wurde. Angeblich sollten um die 1.2 Million Millon ins Land gekommen sein. Tatsächlich waren es zwei, denn die 1.2 Millionen war die Nettozuwanderung, die der Deutschlandfunk in Anfang 2016 berichtete. 800.000 Sollen in dem Jahr ausgewandert sein.. D.h., es sind also 2 Millionen Migranten ins Land gekommen, während 800.000 aus Deutschland geflohen sind oder aus wirtschaftlichen Gründen das Land verließen.

    Was 2 Millionen bedeuten, kann man sich als normaler Mensch nur in Form von Städten vorstellen. Zwei Städte wie Köln sind nach Deutschland gekommen. Und jedes Jahr kommt eine Stadt wie Braunschweig nach Deutschland. Das verkraftet kein Land. Die Bevölkerung ist in wenigen jahren ausgetauscht und der Rest der Deutschen kann fliehen, wenn das Land dadurch instabil und moslemisch wird. Das ist keine Panikmache sondern reine Mathematik. Man täuscht die Menschen, wenn man die Menschen im ganzen Land selbst auf den kleinsten Dörfern verteilt, da die Anzahl so nicht so ins Auge für Normalbürger fällt. Wären hingegen zwei Städte wie Köln entstanden, würden es mehr Menschen merken.

    Die Bürger hatten im September die Möglichkeit eine andere Regierung zu wählen und den Selbstmordkurs zu beenden. Sie haben sich jedoch dafür entschlossen, so weiterzumachen. Damit ist der Untergang Deutschlands nicht mehr aufzuhalten. Die fremde Macht hinter dem Spiel gewinnt.

  3. Damit dürfte die letzte Weiche auf Bürgerkrieg gestellt sein.
    Schuld an der ganzen Sache ist der Islam oder die Flüchtlinge, sondern die geliebte geistig verwirrte Schleppermutti.
    Die Polizei hat nichts mehr in den Areas im Griff, dass Militär ist fleißig in der Weltgeschichte verteilt.
    Die Folge wird sein das jeder glaubt sich und die Seinen schützen zu müssen. Wo das Enden wird sollte jedem klar sein.
    Zudem wird es keine Einigung zu einer Jamaica Junta geben, die auch keinen Rückhalt in der Bevölkerung hat.
    Alles das sind Sargnägel für unsere Demokratie, fall man das überhaupt noch so nennen kann.

    • Die Demokratie ist häufig einfach Chaos. Gustav Le Bon beschrieb das schon. Die Dummheit wählt nur sich selbst oder neigt dazu, Betrüger zu wählen. Die Aufrichtigen und Intelligenten werden ignoriert oder nicht ernst genommen von den Dummen. Nach der Intelligenzverteilung ist der größte Anteil von den Dummen belegt. Nur 1-2% der Gesellschaft sind als intelligent zu bezeichnen. (Vergleiche 16personalities.com). Der Typ „Architekt“ ist der einzige, der mit Weitsicht und Visionen ein Land in die Zukunft lenken kann. Alle anderen Persönlichkeiten sind nur für zweitrangige Führungsaufgaben im Staatsgebilde geeignet. Von den 2% Typus „Architekt“ sind nach Gaußverteilung der Intelligenz nur 1% ausreichend intelligent für das Amt. Bestenfalls hat ein Land wie Deutschland nur ca. 16000 Menschen mit Intelligenz von Typus „Architekt“ wovon in einer Vereinfachung nur ca. 4570 im Alter von 45-65 im richtigen Alter mit Erfahrung sind. Aus dieser Gruppe müßte der richtige Kandidat ausgesucht werden. Dies in einer demokratischen Wahl durchzuführen ist für die Masse der Bevölkerung unmöglich, da sie nicht einmal intelligente Menschen mit aufrichtigen und humanistischen Vorstellungen erkennen kann.

  4. Der Dritte Weltkreig hat schon begonnen. Wir sollen ausgelöscht werden. Es ist ein Völkermord. Aber da es sich um Deutsche/Europäer handelt, läuft das unter „ferner liefen“m und interessiert doch niemanden.

  5. „Die“ wissen ganz genau wieviele Migranten noch kommen. Es werden unendlich viele sein.Milionen!!!!
    Deckt euch mit Waffen ein, egal welche. So einfach kriegen die mich nicht. Da nehme ich noch welche mit!!!

  6. Ende

    Prägen Sie sich diese Tage gut in Ihr Gedächtnis ein, denn es sind Tage des Unterganges! Es ist nicht zu fassen, wie eine prinzipienlose, dilettantische Führungselite unser Land in den Abgrund führt und dabei die Masse der Bevölkerung hirnlos hinterher trottet oder wie blöd zuschaut! Die Tage der Bundesrepublik, wie wir sie kannten, sind gezählt! Was jetzt geschieht ist wie die tödliche Injektion in den Organismus Bundesrepublik mit der das Sterben unumkehrbar gemacht wird!

  7. Was wollen wir denn? 3/4 aller Bundesbürger haben doch unsere Blockparteien gewählt. Deren Ziele sind doch bekannt! Abschaffung der Demokratie, Islamisierung und Masseneinwanderung. Damit werden dann unsere Sozialsysteme zerstört. Dann haben wir einen Polizeistaat mit riesen Kriminalität. Gebiete wie Marxloh wird es dann nicht mehr geben, Marxloh wird überall sein.

    • Ich habe jetzt drei mal hintereinander AFD gewählt. Gebracht hat es nichts, die Merkel kann weiter Deutschland ins Verderben schicken. Waffen haben wir keine außer unsere Küchenmesser mit denen wir nie gelernt haben Menschen zu Messern und die auch meistens dazu nicht taugen. Was uns noch bleibt bevor wir hier von Millionen abgeschlachtet werden ist die Flucht nach Ungarn , da sind wir dann die Asylanten und das als Rentner, dafür haben meine Frau und ich 47 Jahre gearbeitet. Was nutzt mir meine militärische Ausbildung an der Waffe wenn wir gar keine mehr haben dürfen. Es ist zum K……

      • schnuggii1521 warum dürfen wir keine Waffe mehr haben, weil diese Drecksbande von Volksverräter das alles schon vor Jahren geplant haben uns vom Waffenkauf ab zu schneiden,alles mit dem Deutschhasser und Oberjude Soros abgesprochen. Aber nicht vorführen lassen, trotzdem Waffen besorgen und auf in den Kampf.Aber zuerst die Elite in Berlin um mähen!!!!!

  8. Warum kommt es mir so vor als ob sich unsere Kanzlöse in ihrem Vorleben als Hütchenspielerin verdingt hat ? Sie täuscht und trixt besser als jeder Nafri auf Beutezug in Euroland.
    Miese Taschenspielertrix sind ihr Repertoire. Dazu setzt sie ihren überaus dämlich Gesichtsausdruck auf, sodass man meint sie wäre viel zu dämlich um uns böswillig zu bescheißen .
    Fazit: nach Rolf Peter Sieferle – FINIS GERMANIA

  9. ich suche mir keine NEUE Heimat , ich bin hier , das ist meine von Vorfahren erbaute Heimat , ein Deutscher verlässt seine Heimat nicht ,
    er macht seinen Waffenschrank auf und erkämpft seine Freiheitliche Heimat.

    • ja klar. un die Herren vom werkschutz lassen das auch zu. die stecken dich schneller in den bau wie du gucken kannst. es sind die eigenen Landsleute die sich den menschen in den weg stellen denen dieses ganze nicht passt.

  10. Was heiß hier “ Millionen könnten noch kommen „? Liebe Mitleidende… sie WERDEN !!!
    Sucht Euch schon mal einen neue Heimat

  11. Ob unserem Volk eine historische Existenzfrist von 100 Jahren mehr oder weniger „gewaehrt“ wuerde, bliebe am Ende unerheblich.
    Darum sollten wir „Mutti“ dankbar sein, dass sie die „schleichende Umvolkung“ der letzten 50 Jahre im Jahre 2015 beendet, und den beabsichtigten Voelkermord mit ihrer „Grenzoeffnung/keine Obergrenze“ endlich fuer ALLE offensichtlich gemacht hat!

    „Dank“ Merkels Initiative kann nun wenigstens NIEMAND mehr behaupten, „von nix gewusst“ zu haben.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein