Jahrzehntelang waren sie unter Verschluss. Jetzt aber sollen Zehntausende Seiten an geheimen Dokumenten, die sich um die Ermordung von US-Präsident John F. Kennedy am 22. November 1963 in Dallas drehen, veröffentlicht werden. Eine dafür vom Kongress gesetzte 25-jährige Frist läuft am kommenden Donnerstag ab.

Nach mehreren Medienberichten über Bemühungen vor allem des Geheimdienstes CIA, einen Teil der Papiere weiter zurückzuhalten, twitterte Präsident Donald Trump am Samstag, er werde der Veröffentlichung der „JFK Files“ wahrscheinlich zustimmen. Trump wäre der einzige, der den Schritt mit Hinweis auf nationale die Sicherheit noch blockieren könnte.

Brisant ist, dass die Akten auch Dokumente aus den 1990er Jahren enthalten, in denen sensible Informationen Operationen der Geheimdienste aus jüngerer Zeit enthüllt werden könnten. Noch ist allerdings unklar, ob die Dokumente vollständig veröffentlicht werden oder ob brisante Stellen vorab geschwärzt werden.

Die offizielle Untersuchungskommission kam nach dem Mord zunächst zu dem Schluss, dass der Kennedy-Attentäter, Lee Harvey Oswald, alleine handelte. Das diese Version fatale Lücken aufweist, fiel bereits unmittelbar nach der Tat auf. Inzwischen gilt die „These vom Einzeltäter“ als vollständig widerlegt. Zahlreiche Video -und Tonaufnahmen, die den Tathergang genau dokumentieren, lassen auf mindestens zwei, wenn nicht sogar drei Scharfschützen schließen. Ballistische Untersuchungen haben zudem ergeben, dass aus unterschiedlichen Richtungen geschossen wurde. Als bewiesen gilt mittlerweile auch, dass die tödlichen Schüsse nicht aus dem Gewehr von Oswald abgefeuert worden. Die technische Beschaffenheit der Waffe widerspricht den ermittelten Zeitabständen zwischen verschiedenen Schüssen die man auf Kennedy abgab.

Obwohl man Oswald über Jahrzehnte hinweg als Kennedy-Mörder präsentierte, hielten sich bis heute zahlreiche Theorien zum möglichen Tathergang, die im Vergleich zur offiziellen Version, nicht nur plausibler erscheinen, sondern auch nie widerlegt werden konnten.

Als gesichert gilt bislang, dass die unterschiedlichsten Interessensgruppen über starke Mordmotive verfügten. Die anglo-amerikanische Mafia, die durch Kennedy mehrere Milliarden US-Dollar in Kuba verlor zählt genauso dazu wie die Federal Reserve Bank und deren private Besitzer, denen Kennedy durch eine Gesetzesänderung das Recht nehmen wollte, die US-amerikanische Währung zu drucken und gegen Gebühr an den Staat zurück zu verleihen. Dass Kennedy die CIA abgrundtief hasste und die enorme Macht der Geheimdienstes auf ein notwendiges Minimum beschränken wollte, lässt ebenfalls Spielraum für einen Mord.

Werden die Geheimakten neue Erkenntnisse bringen?

Experten gehen davon aus, dass die Dokumente Informationen darüber enthalten könnten, ob der vermeintliche Attentäter Oswald nicht doch im Auftrag der CIA handelte und ob dieser mit seiner eigenen Ermordung, nur kurze Zeit später, ebenfalls dem Mord-Komplott gegen Kennedy zum Opfer fiel.

Ungeklärt ist bis heute auch die Frage, warum die CIA Oswald im Vorfeld der Tat umfänglich überwachte und den Mord an Kennedy, nicht verhinderte. Der mutmaßlichen Attentäter kann sich zum Sachverhalt nicht mehr äußern. Nur zwei Tage nach dem Mord an Kennedy, am 24. November 1963, wurde Lee Harvey Oswald vor laufenden Fernsehkameras, durch den informellen FBI-Mitarbeiter Jack Ruby erschossen.

12 Kommentare

  1. Wenn ich irgend etwas nicht ab kann, dann grottenschlecht Informiere Leute, welche alles in einen Pott werfen wie z.B. den Satz „alles stramme Zionisten“ oder oben der bekloppte Satz „CIA und die Juden (Zionisten)“ Das es auch unter den Juden böse Leute gibt, wie unter allen anderen Völkern und Ethnien, wird wohl von Niemand bestritten. Aber diese ewige Pauschalverurteilung nach dem Motto „die Juden sind an allem schuld“ und genau dies wird da mal wieder abgesondert, ist einfach 1. eine Lüge und 2. total hirnrissig. Der Zionismus ist nur eine Bewegung der Israeliten, die aus 12 Stämmen, also nicht nur aus Juden bestehen , in ihre alte Heimat, also nach Zion = Jerusalem zurück zu kehren.
    In der Diaspora, in die Sie von Gott selbst verbannt waren (5. Mose 28,64) galt immer der Satz: “ Nächstes Jahr in Jerusalem.“ Gott gab ihnen aber auch die Gewissheit, (an über 33 Bibelstellen) dass ER sie eines Tages wieder sammeln und ihr Land zurück bringen würden, was ab dem 14.5.1948 anfing und noch nicht zu Ende ist. . Die Tatsache, dass es Leute wie Rothschilds oder Rockefellers etc. gab oder gibt und die versuchen eine diktatorische NWO zu bilden, ist noch lange kein Grund die Juden oder Israelis, die in Frieden in ihrem Ihnen von Gott zugesagten Land leben wollen, immer in dieser unerträglichen Art und Weise zu verleumden und zu verunglimpfen. Das ist genauso hirnrissig wie zu sagen, wenn sich ein paar besoffenen Proleten am Ballermann schlecht benehmen, „immer die Deutschen“ was gleichermaßen auch für jede andere Nation gilt. Ohne saubere Differenzierung sind solche Pauschalurteile absolut bösartig und weisen nur auf die Beschränktheit solcher Zeitgenossen hin. Als praktizierender Christ (ich bin weder ein Pfaffe oder so was), kenne ich sowohl das Alte wie das Neue Testament wie meine Westentasche, denn es ist ja außer dem Wort Gottes auch das Geschichtsbuch der Israeliten. Nur wer da mithalten kann, der wird auch ein einigermaßen korrektes Urteil abgeben können. Alle anderen sind nur dumme Schwätzer und Nachplappler. Klar ist das JFK gegen jede Geheimverschwörung ja sogar gewissen Geheimhaltungen war, wie eben der Clan der NWO und nur darum haben ihn diese Freemasons umbringen lassen.

    • Na dann Sie Bibelexperte:

      Wer hat die Bibel geschrieben?
      (Tip: Die Evangelisten warn es nicht, denn sie sind frei erfunden)

      Wann wurde die Bibel geschrieben?
      (Tip: Nicht vor allzu langer Zeit)

      Warum wurde die Bibel geschrieben ?
      (Tip: Garantiert nicht um der „Liebe“ willen.

      Was sind die Quellen?
      (Tip: Mit Sicherheit war es NICHT Gottes Wort.)

      Was steht wirklich in der Bibel?
      (Tip: Wenn man den Text richtig interpretiert, die traurige Wahrheit)

      Können Sie diese Fragen beantworten ? Natürlich nicht.

      Übrigens, wenn ICH von einem Thema keine Ahnung habe, dann schreibe ich auch nichts dazu.

    • „Eine große Bewegung unter ihnen, die in Wien nicht wenig
      umfangreich war, trat auf das schärfste für die Bestätigung
      des völkischen Charakters der Judenschaft ein: der
      Zionismus.
      Wohl hatte es den Anschein, als ob nur ein Teil der Juden
      diese Stellungnahme billigen würde, die große Mehrheit
      aber eine solche Festlegung verurteilte, ja innerlich
      ablehne. Bei näherem Hinsehen zerflatterte aber dieser
      Anschein in einen üblen Dunst von aus reinen
      Zweckmäßgkeitsgründen vorgebrachten Ausreden, um
      nicht zu sagen Lügen. Denn das sogenannte Judentum
      liberaler Denkart lehnte ja die Zionisten nicht als
      Nichtjuden ab, sondern nur als Juden von einem
      unpraktischen, ja vielleicht sogar gefährlichen öffentlichen
      Bekenntnis zu ihrem Judentum.
      An ihrer inneren Zusammengehörigkeit änderte sich gar
      nichts. Dieser scheinbare Kampf zwischen zionistischen
      und liberalen Juden ekelte mich in kurzer Zeit schon an;
      war er doch durch und durch unwahr, mithin verlogen und
      dann aber wenig passend zu der immer behaupteten
      sittlichen Höhe und Reinheit dieses Volkes…“

      Ohne Judaismus kein Zionismus.

    • Judaismus, Zionismus, Kabbalisten, Freimaurer = Satanisten
      Die derzeitige Massenflüchtlingswelle wurde vom Zionismus ausgelöst, um in Nahen Osten Großisrael zu errichten.
      Nicht umsonst schrieb Martin Luther ein Buch „von den Juden und ihren Lügen“.
      Man kann die täglichen eindreschenden Lügen nicht mehr ertragen.

  2. Kennedy hatte starke gesundheitliche Probleme und konnte ohne Medikamente kaum aufrecht laufen. Vielleicht war der Tod sogar eine Erlösung für ihn. Aber nichts destotrotz der Mord gehört aufgeklärt.

  3. der CIA hat mit Hilfe der MAFIA Kennedy hinrichten lassen…es gibt 2 Dokus auf youtube seht die euch mal an..und alle anderen..mischt diese durch und siebt das alles, so findet ihr es raus…so schwer ist das nicht
    Oswald war FBI Agent und sollte infiltiren weil der schlaue Edgar seine Agenten überall hatte…und die BUSH Familie hat die Finger mit drin…
    Presscot Bush mit seiner NAZI-Bank bezahlte Adolf Hitler und dann Nixxon, George Bush killte den Irak und Afganistan mit Lügen und sein Vater war beim Kennedymord in Dallas..so wie Nixxon auch… alle waren sie dabei JFK war von seinen Mördern umringen das es kein entkommen gibt…
    ein Schütze oben, einer ganz unter und der dritte dazwischen, 2 von hinten einer von vorn und mindestens 6 Schüsse wurden zeitgleich abgegeben…

    Alles stramme Zionisten…!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein