Am Montag hat ein Islamist im Kölner Stadtteil Bayenthal einen Großalarm ausgelöst. Der Mann bedrohte Passanten mit der Islam-Parole „Allahu Akbar“, stürmte mit einem Messer bewaffnet anliegende Geschäfte. Trotz einer erheblichen Bedrohungssituation hat es eine offensichtlich islamistisch motivierte Messerattacke in Köln nicht über die Schlagzeilen regionaler Medien hinaus geschafft. Deutschland diskutiert lieber über den Kratzer am Hals eines Refugee-Welccome Bürgermeisters.

Er stürmte in Geschäfte

Die Kölner Regionalzeitung „Express’“ berichtete am Dienstagnachmittag exklusiv über die brisanten Hintergründe. Demnach lief der 53-Jährige am Montag zuerst über die Bonner und dann die Schönhauser Straße. Auf seinem Weg bedrohte er zahlreiche Passanten.

Zeugen wurden gegen 8.50 Uhr auf den Mann aufmerksam, da er laut herumschrie. Unter anderem rief er lautstark „Allahu Akbar“. Der Türke bedrohte zudem laut Zeugenberichten eine Mutter und ihr Kind mit einem Messer.Aus dem Bericht des „Express’“ geht außerdem hervor, dass der Mann in mehrere Geschäfte eindrang und Kunden in Angst und Panik versetzte.

Passanten in Angst

„Das waren furchtbare Szenen und niemand wagte es, sich ihm in den Weg zu stellen. Ich war froh, als mein Sohn später unversehrt nach Hause kam. Der ganze Irrsinn hat fast eine halbe Stunde gedauert“, berichtete eine schockierte Anwohnerin!

Unter dem Stichwort „Bedrohung“ raste die Polizei mit acht Streifenwagen zum Tatort. „Wir konnten den Mann dann vor dem Eingang eines dortigen Supermarktes stellen. Die Kollegen forderten ihn auf, sofort das Messer fallen zu lassen. Dem kam er auch nach und wurde überwältigt“, betonte Polizeisprecher Lutz Flaßnöcker. Die bedrohten Passanten blieben mit teilweise schweren Schocks und furchtbarer Angst zurück.

Besonders pikant: Der Verdächtige soll bereits durch mehrere Straftaten wie Diebstahl und Ladendiebstahl aufgefallen sein, war der Polizei bekannt. Ein Amtsarzt wies ihn in eine geschlossene Klinik ein. Nun gilt der Mann, der sich deutlich einer islamischen Parole bediente, offiziell als „psychisch krank“.

Andere Messer-Attacke war Medien wichtiger

Deutsche Mainstream-Medien berichteten weitestgehend nicht über den Fall. Für erhebliche mediale Aufmerksamkeit sorgte dagegen eine Messer-Attacke auf den linksorientierten Bürgermeister der Stadt Altena, Andreas Hollstein, bei der dieser schwer verletzt wurde.

Die Attacke soll laut offiziellen Medienberichten fremdenfeindlich motiviert gewesen sein. Während über diesen Fall auch österreichische Medien berichteten, herrscht hinsichtlich der brutalen islamischen Messer-Attacke von Köln eisernes Schweigen bei großen Mainstream-Medien.

20 Kommentare

  1. Nu seid mal alle nicht so zimperlich! Die haben doch Langeweile, und Hartz-4 ist auch zu niedrig.
    Deutsche Frauen wollen nicht……..
    Also, wohin mit der ganzen testeron-gesteuerten Kraft?
    Immer druff auf die Deutschen, sind ja eh Abtrünnige! Und die – so steht es im Koran –
    müssen verfolgt und getötet werden.

    Sooooooooooooooooooooooo ist es!!!!!!!!!!!!!!

  2. Lügenpresse und Lügenmedien und Verräter des Volkes, wobei die Stimmung gegen Mutti (Anne Wils Sendung)wächst, nur sie merkt das nicht, hat sie Probleme irgendwo?

  3. Kürzlich fuhr in Cuxhaven ein Syrer mit seinem PKW mit voller Absicht in eine Menschenmenge.
    Zum Glück „nur“ Verletzte.

    Wenn überhaupt darüber berichtet, hieß es in dem Zusammenhang, dass der Syrer vorher Streit in einer Diskothek gehabt habe.
    Also, dann kann es ja kein Terroranschlag gewesen sein.
    Das war der Auswuchs eines Stteits in einer Disco.

    Alles klar!

  4. Es gibt nur das Deutsche Reich ! „Deutschland“ mit der Hauptstadt Bonn ist auf das jüdische Merkelsche Besatzungsregime im Vereinigten Wirtschaftsgebiet als Fremdregierung beschränkt.
    Daher kann der Islam durchaus willkürlich zum Anti-Deutschen-Konstrukt BRiD gehören. Er gehört jedoch nicht zum Deutschen Reich !
    Die BRiD-Regierung ist Feind aller Deutschen, die Deutsche sein wollen. Die BRiD steht Deutschen exterritorial entgegen. Die Feinde der Deutschen, die sog. Gutmenschen zählen nicht als Deutsche. Um wieder Deutsche zu werden, müssen sie umerzogen werden, damit sie von der Anomalität zur Normalität kommen.
    Der deutsche hat andere Werte als der BRiD-ler.

  5. …wenn diese Affen so gut mit dem Messer umgehen koennen, warum ermoeglicht man dann diesen einzelligen Ausrutschern der Schoepfung nicht oefters freudliche Besuche bei wohlwollenden Volkszertretern? Denen wuerden sie ganz sicher gern Dank erweisen ob ihrer so herzlichen Asyl-Gewaehrung durch diese Vollidioten. Beim Vorfuehren ihrer Messerkunst in begrenztem Kreise mag es dabei voraussichtlich zu etwas Blutvergiessen kommen, aber zumindest handelt es sich dann nicht um Deutsches Blut.

  6. Zum Glück wurde niemand verletzt! Weil in unserem Diktator Staat solche Parasiten noch von dem verfassungswidrigen Rechtssystem geschützt werden. Eine psychisch erkrankte Person mit einer schizophrene Psychose kann hier rumlaufen Menschen verletzen ,ohne das es irgendwelche wirksame Maßnahmen ergriffen werden . Wenn diese dann nach einer kurzer Einweisung wieder nach der medikamentöse Einstellung aus der Psychiatrie kommt , nimmt diese wieder seine Medikamente nicht und das Spiel geht weiter. Unser Rechtssystem schützt leider nur solche kranke Kreaturen nicht die Opfer.Egal welche Organisation Hilfe anbieten oder dies behauptet. Leider können diese auch nicht zivilrechtlich schadensersatzpflichtig belangt werde. Von dem strafrechtlichen sprechen wir erst am besten gar nicht. Wenn ein Opfer durch solch eine kranke Kreaturen ein Schaden erleidet, das sind diese meist ganz auch finanziell auf sich alleine gestellt. Das ist leider die Realität in dieser so genannten BRD

  7. Im Notfall sind diese Migranten einfach nur psychisch krank , das wars dann. Die werden auch nicht eingesperrt ,die komme nwieder frei, keine Sorge.
    Unterdessen weilt dessen Gastgeberin in Afrika, um dort die nächsten Migranten nach Deutschland zu holen und unser schwer verdientes Geld bei dem dortigen Regierenden zu lassen.
    Bravo Deutschland, du Retter der Welt. Lichterketten -für Deutschland und ihre Gutmenschen ———

  8. Andreas Hoolstein–schwer verletzt-??? der Witz ist gut…..haha—–ein winziges Pflaster am Hals,wahrscheinlich zu dumm zum rasieren..

    • Der ist zu allem zu dumm! Welcher normale Mensch zieht sich den diesen Doener-Frass rein? So hungrig kann man garnicht sein!

  9. Nachdem Merkel sagte, das Islam zu Deutscland gehoert, haettet Ihr wenigstens genug Verstand gehabt sie nicht mehr waehlen , Ihr seid keine Deutschen mehr , nicht wie sie einmal waren, stolz auf Deutschland und sind dafuer gestorben.Das ist eine Schande!!!

  10. Vielleicht sollte man anfangen die Politiker einzuweisen,die fuer diese Umstaende in D verantwortlich sind.Und bitte den Schluessel wegwerfen.

  11. Wie sagten doch einige CDU-Funktionäre (u.a, Merke): „Der Islam gehört zu Deutschland!“ Die fast täglichen islamischen Übergriffe auf unseren Rechtsstaat sind das Resultat solcher Einladungen an den Islam. Unter solchen Umständen muss ich feststellen, dass Merkel und ihr politisches Etablissement nicht zu Deutschland gehört.

  12. Wozu ueberhaupt erst ein Messer, wenn „Allahu Akbar“ allein das Potenzial zur „Zauberformel“ hat, die BRD-Hammelherde in eine Stampede zu versetzen?
    Die Deutschlaender Wuerstchen BRAUCHEN noch viel mehr „Traumatisierung“, um aus aus ihrem Multikulti-Traum zu erwachen.

    Allahu Akbar! /X=D

    • Genauso isses! Die armseligen Islamisten sind die „GRÖSSTEN UNGLÄUBIGEN“. Ihr erbärmlicher Gott Allah ist offensichtlich doch nur ein toter Gott, der selber nichts zu tun vermag, und dem Hände und Füsse verliehen werden müssen. Ich würde mich schämen, so ein Götzendiener zu sein.

  13. Langsam müsste doch wirklich allen, auch den Gutmenschen, auffallen,
    dass, sobald ein solches Goldstück mit einem Messer bewaffnet, Allahu Akbar schreiend, sogleich als psychisch gestört entschuldigt wird. Er wird dann, so wird uns jedenfalls erzählt, in eine Klappse gebracht und keiner überprüft, wann die dort aufgepäppelten wieder kraftstrotzend auf die Deutschen losgelassen werden.
    Die Politikdarsteller müssen dies gar nicht begreifen, sie sind die, die hinter diesen Geschehnissen stehen.
    Jeder deutscher Bürge wird, sobald er gegen diesen tiefen Staat und somit gegen die Goldstücke spricht, als rassistisch bezeichnet.
    Dabei sind diese Goldstücke mit samt ihren Förderern die eigentlichen Rassisten gegen die weiße Rasse und die Christen im Lande.

    • Sehr richtig! Die eigentlichen Rassisten beim Namen nennen: Merkels Links-Faschisten-Einheitsparteien-Regierung sowie EU- und Islamfaschisten.

  14. Na na na: solche Attacken können doch Merkels Gäste nicht durchführen, bestehen diese Zudringlinge doch vorwiegend aus Atomphysikern, Herzchirugen oder brillianten Physikern. Die deutschen staatsgelenkten MSM wissen immerhin von Überfällen auf Flüchtlingsheime zu berichten, an denen ausschließlich böse Deutsche beteiligt waren. Na sowas aber auch. Also: o.g. IS-Anschlag KANN nur von einem Deutschen begangen sein. Frau Merkel, merkeln Sie noch was, wie es hier weitergehen soll? Ja? Klar: Washington gibt die Vorgaben dazu!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein