Joschka Fischer, der erzgrüne Häuserbesetzer und Steinewerfer von einst, mauserte sich einst vom Turnschuhträger in der Opposition zum anzugtragenden Außenminister in Regierungsverantwortung unter Kanzler Schröder (SPD). Weniger bekannt ist sein 1994 veröffentlichtes Buch “Risiko Deutschland – Krise und Zukunft der deutschen Politik”. Das Werk ist nur noch antiquarisch erhältlich.

Purer Deutschland-Hass auf 414 Seiten: Kostenloser Download als PDF-Datei

Darin beschreibt der Grüne Joschka Fischer was Angela Merkel und ihre schwerkriminelle schwarz-rote Regierungskoalition in den vergangenen Jahren 1:1 genauso umgesetzt haben. „Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi “verdünnt” werden”, fast die Autorin Mariam Lau, Fischers Intension und den Inhalt seines Buches in einer Rezension in der Tageszeitung “Die Welt” zusammen.

Aus seinem ausgeprägten Hass auf alles Deutsche machte Joschka Fischer nie einen Hehl. Bereits 12 Jahre vor Erscheinen seines Pamphlets machte der Grüne deutlich was er von Deutschland hält. „Deutsche Helden müßte die Welt, tollwütigen Hunden gleich, einfach totschlagen; dies zeigt unsere Geschichte ganz sicher”, sagte er 1982 im PflasterStrand.

Wie mit der deutschen Bevölkerung zu verfahren ist erfährt man in der 414-Seitigen volksverhetzenden Schrift ebenfalls: „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“ Bei den Grünen geboren, von CDU und SPD großgezogen: Die antideutsche und verachtende Publikation “Risiko Deutschland” repräsentiert die wohl perfideste Politik, die sich Menschen ausdenken können und bisweilen auch so gut wie vollständig umgesetzt haben.

36 Kommentare

  1. Trauriger Fakt aber ist: Die Deutschen machen das alles seit Jahrzehnten zu 70-90% willig mit!!

    Da braucht kein Jude, Besatzungsoffizier, Hintergrundzirkel es noch mit Befelen und Intrigen gegen Deutschland anzufachen, die müssen sich dafür bei 87% pro Merkel (Änderung unwahrscheinlich!) erst gar nicht die Hände dafür schmutzig machen!

    • Nein, 68er Laberkopp.
      Die Deutschen machen das nicht freiwillig, sondern sind durch das Zufügen von schweren seelischen Schäden in marxistischen Lehranstalten (Schulen), dem einreden des Schuldkultes und durch die kranken Thesen der jüdische Frankfurter Schule erst zu dem geworden was sie heute sind.

      Das Zufügen von schweren körperlichen oder seelischen Schäden bei Angehörigen der Gruppe wird von der UN-Konvention als Völkermord gewertet.

  2. Fischer ist Graue Eminenz, Mitbegründer des ECFR, European Council of Foreign Relations, Spross des CFR, eines der mächtigsten Clubs der USA. Er wurde durch Madeleine Albright protegiert, hat durch den von ihm unterstützten Jugoslawien-Krieg Blut an den Wurstfingern.

  3. Eigentlich müsste man so einem Dreckspack wie Fischer, Schröder, Clement und all dem anderen kriminellen Gesockse an jeder Ecke ins Gesicht rotzen…statt dessen reisen diese Volksverräter durch die Lande und verdienen viel Geld mit ihren Geschwafelshows oder in den Vorstandsetagen der vorher reichlich subventionierten Großkonzerne…ekelhaft, wie die das Volk bescheissen!

    • der Schlimmste ist Steinmeier und die Banken Mafia mit Steinbrück, Jörg Asmussen, oder Knut Fleckenstein, direkt im Solde von Georg Soros aus der Hamburger Mafia. Visa Skandal, jeder wusste doch das Joschka Fischer ein Berufsverbrecher ist und Steinmeier machte dann so weiter und heute sind viele Botschafter Hirnlose Gestalten aus den DAAD Bildungsprogrammen, nur noch Selbstdarsteller mit Foto Termin

  4. Joseph Martin „Joschka“ Fischer (* 12. April 1948 in Gerabronn) ist ein Opportunist, Karrierist, ehemaliger militanter Demonstrant sowie Politiker (Bündnis 90/Die Grünen) der BRD. Er war von 1998 bis 2005 Außenminister und Vizekanzler und vom 1. Januar 1999 bis zum 30. Juni 1999 Präsident des Rats der Europäischen Union.

    Herkunft:
    Joseph (Joschka) Martin Fischer, katholisch und „Jude h. c.“,[1] wurde am 12. April 1948 in Gerabronn bei Crailsheim[2] als Sohn eines Metzgers geboren. Seine Vorfahren waren einst aus dem württembergischen (früher Hohenzollern) Ort Friedingen (heute Teilort von Langenenslingen) nach Ungarn ausgewandert. Seine Eltern mußten 1946 aber (nach dem antideutschen Vertreibungsterror[1]) als Ungarndeutsche Budapest verlassen. Mitte der 1950er Jahre übersiedelte die Familie nach Oeffingen bei Stuttgart und dann 1965 nach Fellbach. Fischer wuchs in einer streng kirchlich-katholischen Umgebung auf.

    Ausbildung:
    Joschka Fischer besuchte das Gottlieb-Daimler-Gymnasium in Stuttgart-Bad Cannstatt. Als er 1965 sitzen blieb, verließ er die Schule ohne den angestrebten Abschluß. Nach der 10. Klasse begann er eine Fotografenlehre, die er abbrach. Als er 1966 am Hamburger Hauptbahnhof aufgegriffen wurde, steckte man ihn in ein geschlossenes Heim. Nach der Entlassung arbeitete er einige Wochen als Hilfsarbeiter im Arbeitsamt, dann eine Weile als Spielwarenverkäufer. Etwas später startete er den vergeblichen Versuch, sein Abitur beim Kolpingwerk nachzuholen.

    Er engagierte sich zusammen mit seiner ersten Frau Edeltraud in der 68er-Studentenbewegung und der Außerparlamentarischen Opposition (APO). In Frankfurt/Main widmete er sich, obwohl nie regulär an der Universität eingeschrieben, intensiv gesellschaftspolitischen Studien. Er hörte Adorno, Habermas und Negt und setzte sich eingehend mit Marx, Mao und Hegel auseinander. Fischers Mentor war Hans-Jürgen Krahl, führender Kopf des „Sozialistischen Deutschen Studentenbundes“ (SDS) in Frankfurt.

    mehr:
    http://de.metapedia.org/wiki/Joschka_Fischer

  5. Ich bin selbst auch sehr kritisch demgegenüber, habe aber zu folgendem Zitat keinerlei Hintergründe finden können:
    “Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‘Ungleichgewichten’ führen. Dem kann aber entgegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.”

    In Joschka Fischers Buch ist dazu nix zu finden. Hat er dies anderweitig geäußert?

    • Das Zitat stammt tatsächlich nicht direkt von ihm, sondern von Miriam Lau als inhaltliche Zusammenfassung seines Buches “Risiko Deutschland” in ihrer Rezension für die “Welt”.

      Sie unterlegt diese Aussage mit tatsächlichen Zitaten von ihm mit gleichem Inhalt aus dem “Pflasterstrand”, einer alternativen Zeitung aus jener Zeit, die ich damals auch mal gelesen habe.

      Da stand tatsächlich solches Zeug, auch von anderen Autoren, drin.
      Deshalb habe ich mich aus diesen Kreisen recht schnell wieder entfernt.
      Die waren mir zu bösartig.

      • Aus dem Weltartikel stammt nur dieses Zitat von Miriam Lau:
        “Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi „verdünnt“ werden“

        für das andere Zitat
        “„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen. Dem kann aber entgegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“
        habe ich keine Quelle gefunden.
        Pflasterstein war meine ich das “deutsche helden tothauen wie tollwütige hunde“
        Wenn du das Buch gelesen hast und es nicht da drin steht, würde ich von ausgehen, dass es so nicht stimmt. Glaube auch nicht, das Fischer den Deutschen solch positive Attribute zuschreibt.

  6. die grünen wurden von der jüdischen Kabale in Deutschland etabliert, um eben Deutschland den rest zu geben.
    jeden tag wird es offensichtlicher und der Michel merkt es noch gar nicht!

  7. Der Mann hat übrigens auch keine Ahnung von Politikgeschichte. Von solch einem Komischen Typen sollte man sich auch nicht belehren lassen, egal in welcher Hinsicht.
    ALLES WAS die Besatzungsregierung erzählt, an Gesetzen erlässt und an Beleidigungen über uns aus gibt sind Nichts wert. Sie denken dass ihre Arbeit einen Wert hat, aber auch da irren sie gewaltig.

    • was jedem , der noch etwas resthirn hat, auffallen muss, dass solch ein Nichtskönner wie Fischer, deutscher Außenminister werden kann. er hat mächtige Fürsprecher die ihn dahin gebracht haben. er ist ein falscher fufziger! ebenso die nichtkönnenden grünen in der Politik!

  8. Hätten die Polizisten bei den Gewaltdemos in FrankfurtM-Bockenheim den Drecksack/Jude und Deutschasser bei den Steinewerfer gleich erschossen wäre uns viel Ärger erspart geblieben. Warum wurde der damals überhaupt nicht verurteilt? weil er ein Jude ist. Warum wurde er Ausenminister,was schon damals ein Hohn war? weil er ein Jude ist und die Juden schon seit 1946 das Sagen im Lande haben,deswegen. Was haben wir für Arsxchkriecher,Aschlecker,Rückgratslose Gesellen in der Reg.bis heute!!!! diesen Oberhetzer und Steinewerfer Joschka aus dem Lande jagen oder gleich am nächsten Baum baumeln lassen,das wäre Gerechtigkeit.Diese Typen werden von unserer hohlen Reg. noch mit Geld zu gepflastert,eine Schande für unser armes Volk.Dann kommt noch so eine blöde Kuh von Weidel von der AfD und sagt glatt,wir müssen die Juden unterstützen,da sieht man wie Saublöd unsere Reg .ist.

    • Das hatten wir 1967 in Berlin, zum Besuch des Schar von Persien.
      Die Parole der Polizei, “heute gibt es Dresche”. Die DEMO
      eskalierte nachdem ca. 50 persische Studenten in schwarzen
      Anzügen, unvermittelt mit Knüppeln auf die Berliner Studenten
      einprügelten. So wurde der Benno Ohnesorg, in einen Hinterhof
      getrieben und von einem Polizisten hingerichtet.
      Aus der dann folgenden 68er Bewegung, erwuchs die Kommune1
      und u. a. dann die RAF. Heute wird vor Juden und Musel geduck-
      meusert, Und was jetzt der Zionisten Kasse in Berlin fehlt,
      wird mit pseudo OWIG / Steuerbescheiden, per SEK, vom längs
      aus Arbeit und Lebensraum, vertriebenen Gojim beigetrieben.
      Wegen der Petry und nun der Weidel, werden die Wahlurnen
      gemieden. Die Vasallhöflinge haben erkannt das sie alles
      vergeigt haben, unser Protest zur Zwangspenetrierung
      deutscher Töchter Sylvester Nacht zu Köln, war denen wohl
      doch zu dreist. Nun landeten Truppen der USraelis in
      Bremerhaven, um uns ins tiefste Mittelalter zu verdrängen.
      Unser Erspartes unsere Lebensleistung von Jahrzehnten, gehört
      nun erst mal den Musel, Das ist oh Wunder, alles gesetzlich,
      kannst die meist jüdischen Trullas von der Agentur fragen.
      Ich stand 1998 in Venedig vor einem Anwesen, sah in dessen
      Mauer eine Inschrift zum Gedenken an die KZ Opfer dort,
      von 1635, wo das Judenpack von den Venezianern einkassiert
      wurde. Ihnen wurde das Bankgeschäft, der Handel, und das
      Handwerk verboten. Die lernen nie dazu, nie. Ich sag nur
      Bitcoin Blase.

      • Und so werde ich, als verschmähter Verfahrenstechniker
        der Umwelttechnik, mit intern. Referenzen, dem künftigen
        Kommandanten in Buchenwald, mit Rat und Tat zur Seite
        stehen. Nicht weil ich es gut finde, sondern weil es dann
        ebenfalls gesetzlich ist. Ironie Ende.

  9. Das hat der Fischer geschrieben?? Ich habe das schon mal woanders gelesen. Ich meine bei Thomas Burnett, der amerikanische Wirtschaftsexperte, der Deutschland auf diese Art auch vernichten will und uns die Wirtschaftskraft neidete und auch beim Hooton Plan. Es waren die gleichen Worte. Hat dieser Fischer abgekupfert? Ich frage mich warum Fischer und die anderen Deutschenhasser, die uns immer noch verwalten ,nicht längst dieses verhasste Deutschland verlassen haben.
    Das schlimme ist, dass wir diesen Deutschenhasser ein Leben lang mit unseren Steuergeldern bezahlen müssen und das nicht zu knapp, als ehemaliger Abgeordneter der Grünen im Parlament und als ehemaliger Außenminister (wer hat den nur zum Außenminister gemacht ,wie wird der uns vertreten haben, verraten und verkauft, Frechheit siegt wohl ???)
    Es können sich einem die Haare stellen, was immer mehr an Wahrheit ans Licht kommt.
    Die Deutschen müssen einfach zusammen halten und aufhören sich gegenseitig zu bekämpfen. Nur so können wir uns gegen diese Elite, die uns austauschen will durch Araber,Afrikaner, Türken, zur Wehr setzen.

    • Der wurde von der Regierung Schröder zum Außenminister gemacht.
      Er gehört also zur Speerspitze rot-grüner Politik.

  10. Natuerlich hat der Ex-Rechtsbrecher dies getan. Aber . . . er hat von Hooton und anderen unzweifelhaft ” abgekupfert ” und seinen eigenen unqualifizierten Senf dazugegeben. Es raecht sich immer irgendwann, Rechtsbrecher zu politischen Ehren zu zu lassen . . . es sei denn. Dahinter steckt eine Absicht. Nun muss man sich nur noch fragen wer dafuer primaer verantwortlich war. Nun ja . . Toten soll man nichts Schlechtes nachsagen . . . aber es ist angebracht. Schl,immer sind jedoch diejenigen, welche Fehler der Vergangenheit nicht korrigieren. Sie sind ebenso schuldig wie diejenigen, welchen den Schlamassel initiiert haben.

  11. Damals, als die Grünen aufkamen, sagte man: hängt sie auf so lang es noch Bäume gibt. Es war ein Fehler es nicht zu tun, was haben die nur aus unserem Deutschland gemacht und was werden sie noch tun wenn man sie nicht aufhält.

  12. @Ecker
    Auch bei philosophia-perrrenis wird man zensiert. Über im Internet zugängliche Videos zu einem bestimmten Thema, darf nicht geschrieben werden. Bei Nachfrage, warum das so ist wird man endgültig gesperrt. PP berichtet zwar fleißig über die schreckliche Zensur durch Maas, zensiert und sperrt aber selbst.
    Zu Fischer: Man könnte bei betrachten des obigen Bildes fast denken, dass er von Soros abstammt oder verwandt ist. Es wurde ja auch schon darüber nachgedacht über einen Henoch Kohn. Jedenfalls müssen die Äußerungen Fischers einen Grund haben. Den eines guten Einkommens bestimmt. Kann man denn sein eigenes Land so verraten – wenn es denn sein eigenes ist?

  13. Der Titel des Beitrages hätte auch lauten können:
    Ein Jude schreibt für eine Jüdin das Drehbuch zum Genozid der Deutschen – und niemand wundert sich mehr.

  14. Wenn er so geschrieben, ist es ja ein noch schlimmerer Finger, als ich je dachte. Dass das Merkel eine ideenlose, eigeninitiativlose Aussitzerin a la Kohl ist, war mir schon lange bekannt. In Mainestreamebrläter wie bekannt, überregionale Publikationen, ich nenne die Namen extra nicht, wo ich früher kommentierte, haben sie mich entweder gesperrt, zum Teil habe ich auch die Publikation rausgeschmissen, selbst, keine Kommentare, welche dem Vasallenstaatsregierungsschauspielertum in irgendeiner Weise zuwiderlaufen, werden veröffentlicht. Soviel zur Meinungsfreiheit in einer angeblichen Demokratie. Auch die Wahrheit, die westlichen “Werten” zuwiderspricht, wie über die Ursachen Irak Krieg, Libyen Angriff, Gaddamord, etc. werden konsequent nicht veröffentlicht. Die ich die BRD West noch mitgekriegt aber, bewusst ab 1955, und Vergleiche ziehen kann zwiischen damaligen Poltitikern und heute, muss ich sagen, was da heute rumkreucht und fleucht, ist bedauernswert. Noch bedauerswerter allerdings sind die Deutschen, die über eine jahrzehntelange Konditionierung vom Meinungsbildungsministerium und vom Herrn Gesinnungsminister leider die Benutzung des eigenen Gehirnes mit selbststsändiger Denke und Beurteilung immer mehr in de3n Hintergrund rücken lässt.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein