Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban hat die Kritik an seiner Flüchtlingspolitik zurückgewiesen. „Die Quote wurde von mehr als zwanzig Staaten nicht umgesetzt, dennoch werden nur wir kritisiert, das ist ein Fall von zweierlei Maß“, sagte Orban der „Bild“.

Tatsache ist: Das Urteil bezog sich ganz allein auf den EU-Beschluss, der praktisch zeitgleich mit dem Urteil auslief. Jetzt muss man neu diskutieren.“

Der Europäische Gerichtshof hatte in einem Urteil Ungarn angewiesen, 1.294 Flüchtlinge aufzunehmen. Ungarn hatte dies verweigert und Orban hatte das Urteil als „schändlich“ bezeichnet. Orban begründet die Verweigerung, die Flüchtlinge aufzunehmen, wie folgt: „Der Unterschied ist: Sie wollten die Migranten. Und wir nicht.“

Ungarn mache seine Arbeit, in dem es die Schengen-Außengrenze zu Serbien schütze. Dies habe seit 2015 zusätzlich eine Milliarde Euro gekostet und „Brüssel zahlt uns keinen Cent“, so der ungarische Ministerpräsident. „Die Lösung des Problem besteht jedenfalls sicher nicht darin, Menschen die sich illegal in der EU aufhalten, auf dem ganzen Gebiet der EU zu verteilen.“

Flüchtlingsthema ist „soziologisch“ ein deutsches Problem

Orban sieht die Flüchtlingspolitik der EU auch als deutsches Problem. „Das Flüchtlingsthema ist zwar politisch ein europäisches Problem, aber soziologisch ist es ein deutsches Problem“, sagte er.

Warum konnte der portugiesische Premierminister rufen: `Willkommen, Kommt zu uns`? Weil kein Flüchtling nach Portugal will, sondern alle nach Deutschland“, so der ungarische Ministerpräsident.

„Der Grund, warum die Leute in Ihrem Land sind, ist nicht, dass sie Flüchtlinge sind, sondern dass sie ein deutsches Leben möchten.“ Für die Ungarn seien diese Menschen keine muslimischen Flüchtlinge. „Wir betrachten sie als muslimische Invasoren.“ Um zum Beispiel aus Syrien in Ungarn einzutreffen, müsse man vier Länder durchqueren, die alle nicht so reich wie Deutschland, aber stabil seien. „Sie rennen also dort bereits nicht um ihr Leben“, so Orban.

17 Kommentare

  1. Ich denke, das sieht Herr Orban nicht ganz ruhig, denn die lehnen unser deutsches Leben genauso ab, wie z.b unsere Religionen, unsere Gesetze und Traditionen. Die lehnen alles von uns ab, außer unser Land, Geld, Wohlstand und Besitz. Und die kamen auch nicht hier her, weil sie unser Leben annehmen möchten. Die kamen, um uns alles zu nehmen und uns dann ihr Leben aufzuzwingen.

  2. Liebe Schweizer. Wehrt euch aber heftig.
    Die Deutschen schlafen weiter und bejubeln ihren Untergang noch.
    Das Gesindel raus aus der >Schweiz EUROPA<!!!

  3. Orban würde ich mir auch für unser Land wünschen, aber leider haben wir hier das Problem, daß wir von VSA-Marionetten rumkommandiert werden. Die meisten Deutschen haben vergessen oder weigern sich, es zu glauben, daß wir immer noch besetztes Land sind und bis heute der Feindstaatenklausel siehe: UNO) unterliegen. Dazu kommt, daß uns 1934 die deutsche Staatsbürgerschaft durch Hitler genommen wurde und Merkel 2010 noch ein „Sahnehhäubchen“ drauf setzte und uns zu Staatenlosen machte. Was heitß das für die Deutschen?! EUTSCH IST VOGELFREI (muß ich hier einem erklären, was „Vogelfrei“ bedeutet?! Und Ihr wundert Euch, wie diese Politvasallen mit uns umspringen?!) + Feindstaatenklausel – eine super Nummer für ein Volk, daß sich untereinander uneins ist!!!! Wir sind sogar so dämlich, daß wir diese Witzfiguren in der Geschäftsleitung Berlin auch noch selber „wählen“, obwohl Wahlen in der BRiD rückwirkend bis 1954 ILLEGAL sind! (s. Urteil v. BVerfG im Juli 2012) Die Insider wissen, daß wir den Oberkaziken sowieso nicht wählen, weil der schon vor den Wahlen feststeht. Es ist doch so schön, sich regelmäßig für dumm verkaufen zu lassen, oder?!
    Auch die AfD hat das nie angesprochen, obwohl sie darüber Bescheid weiß – und das Kreide ich ihr schwer an! Sie spielt dieses ekelhafte Spiel mit, das ich bereits seit 70 Jahren mit erleben muß!
    Und Orban hat so recht! In einem Punkt hat er jedoch nicht recht: Merkel war der Auslöser dieser Katastrophe, aber die EU war von Anfang an mit von der Partie! Die UNO hat das bereits 2000 in ihrem „Resettlement Imigration“ festgelegt! Wer die Augen aufgehalten hat, wird schon ca. Anfang der 80iger Jahre eine vermehrte Zuwanderung bemerkt haben. Wer pennt, bekommt so etwas nicht mit.

    • Das Wahlrecht wurde nach diesem Urteil im Juni 2013 geändert! Also bitte aufhören, im Netz so einen Quatsch zu verbreiten!

  4. In der Schweiz könnten wir auch so einen Regierungschef gebrauchen. Unsere Fr.Sommaruga vertritt die Meinung, dass es ein Menschenrecht sei, in der Schweiz ein Asylgesuch zu stellen.Da frage ich mich ; sollte man dies nicht „vor unseren Grenzen tun?“ Dank dieser unfähigen Person, haben wir jährlich eine Zuwanderung von 60’000 – 80’000 Zuwanderer und x tausend Eritreer, die vor ihrem Militär und nicht vor Krieg flüchten. Im März holt sie noch Afrikaner in Lybien per Lufttaxi in die Schweiz. Wegen organisatorischen Gründen, könne man zur Zeit „nur 80“ in’s Land holen , sonst hätten mehr kommen können. Die Schweiz platzt aus allen Nähten, die Kriminalität wächst und wöchentlich muss die Polizei und Ambulanz überall ausrücken. Diese Frau wird die Schweiz zu müllen und ruinieren, wenn sie Niemand stoppt.Die Schweiz hatte noch nie eine solch schlechte Regierung ,wie die letzten Jahre. Solche , die den Volkswillen nicht umsetzt und mit der EU über 100 Verträge hinter dem Rücken des Volkes abgeschlossen hat. Obwohl das Volk nicht der EU beitreten will, propiert man es durch eine Hintertüre, mit immer neuen Verträgen oder fragwürdigen Rahmenabkommen, die bald einem EU – Beitritt gleichen. Am liebsten würden gewisse Parteien lieber Heute als Morgen, der EU beitreten. Die Demokratie wird mit Füssen getreten. Schade, um die ehmals so schöne Schweiz. Es ist zum heulen. Die Schweizer werden sich für dieses Verhalten an den nächsten Wahlen rächen.

    • Ich wünsche den Schweizern viel Erfolg bei der Auswechslung der Politmarionetten… leider hatte man das in D auch gehofft… und wie sieht nun das Ergebnis aus? Die Bundestagswahl 2017 ergab schwere Verluste für die CDU und nicht minder für die CSU, sowie einen Erdrutsch der SPD… und was bekommen wir nun? Eine GROKO KOKOLORES CDU und SPD als Ehepaar in der Regierung….beide wurden vom Volk abgewählt, was machen sie nun in der Regierung? Was soll man dazu noch sagen?

    • jagt sie zum Teufel, ist doch bei euch möglich, wenn sie sich nicht an ihre Grundgesetz-Rechte hält.
      bei uns dauert es länger, weil jeder was zu sagen hat.

    • Ich fürchte, sie werden nicht. Es wird wie in Deutschland sein, wo die Chance bei der BTW vertan wurde. Es gibt immer noch viel zu viele dumme Kälber (Gutmenschen), die ihre Schlächter wählen.

      • Weil die AfD Petry kurz vor den BTW rumzickte,
        ist kaum noch ein Deutscher zur BTW. Im ersten
        medialen BTW Reflex, wurde zugegeben dass
        die Fraktion der Nichtwähler mit über 30%
        die zweitgrößte im Bundestag wäre.
        Der Bundespräsident hätte da Neuwahlen
        anordnen müssen, weil es für GROKO
        keine Stimmen gibt! Das deutsche Volk hat
        keine politische Chance, auf Demokratie basta.

    • Angie,
      Sommaruga und Leuthard können doch dafür angezeigt werden, Hochverrat und Rechtsbeugung
      sind aus meiner sicht schon mal zwei Tatbestände. Die Masseneinwanderungsinitiative wie auch
      schon bestehende Gesetzte, wie auch Artikel in der Bundesverfassung, sind die Umstände die zu
      der Verfolgung bei solch einem Fehlverhalten führen, doch klar definiert!

      Demzufolge sind die EU- wie auch die EU -Kommission als solche – gemäss Prof. Dr. jur. Schachtschneider – nicht demokratisch legitimiert was heisst, sie sind keine Institution, sondern eine Organisation. Und eine Organisation hat demzufolge keine auch Gewaltenteilung (Legislative Judikative & Exekutive), so wie es bei einer Institution wie einem funktionierenden Rechtsstaat der Fall ist.
      Das heisst im Klartext „verpisst euch, ihr könnt mich mal!“

      Bei der Masse der schweizerischen Politik-darsteller rechne ich dies Verhalten mehr der eigenen Feigheit
      gegenüber Brüssel resp. Strassburg zu NEIN zu sagen, und auch der Unkenntnis zur Rechtslage.

      Bei den Schweizerischen mainshitmedien ist es einfach der dumme Kadavergehorsam das man das was
      man nicht kennt bekämpft und das was einem nicht gefällt, mittels solcher Propaganda nur nachplappert.

      Beide Gruppen sind Realitätsverweigerer!

      Wenn diese selbstüchtige und konsensunfähige „Regierung“ in Berlin so weiter macht wollen die
      „Kulturbereicherer“ bald eben lieber z.B. doch nach Portugal oder Italien, weil Täuschland dann auch zu einem
      bankrotten, gefährlichen und gescheiterten Staat gehört.

  5. Wenn wir in Österreich nur so einen Regierungschef wie Viktor Orban hätten. Aber Faymann war nur ein Idiot und Kern eine Marionette von sich selbst.
    Wir können nur hoffen dass Sebastian Kurz es besser machen wird und endlich ein österreichischer Politiker nicht im Arsch von Merkel wohnhaft ist.

    Zu den obigen Sätzen ist eigentlich nichts hinzuzufügen – 100 % o.k.

    • Ihr habt ja immer noch das bessere Ende und evtl. Land in sicht!!!
      Wir Deutschen sind mit der Verbrecherin für Jahrzehnte RICHTIG im Arsch….( wenn wir die JETZT stoppen können! Sonst adee…..)

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein