Ein Jahr ist es her, dass wir gleich zu Beginn eines neuen Jahres eine Schockmeldung zur Kenntnis nehmen mussten. Udo Ulfkotte war unerwartet und viel zu früh von uns gegangen. Was uns geblieben ist, sind zahlreiche Bücher, die in ihrer Qualität unerreicht sind. Das Vermächtnis von Udo Ulfkotte zu ehren, ist unsere Pflicht.

Am 12. Januar jährt sich der Tod von Udo Ulfkotte bereits zum ersten mal. Kaum zu glauben, wie viel Zeit seit der Schockmeldung Anfang 2017 schon wieder vergangen ist. In diesem einen Jahr ist viel passiert. Vieles hatte Udo Ulfkotte teils schon vor Jahren vorausgesagt. Etwa soziale Spannungen und Unruhen, hervorgerufen durch Einwanderung. Die von Merkel und Co. ins Land geschleppten Horden an Illegalen werden nicht müde, Straftaten zu begehen. Ulfkotte war einer der wenigen mutigen Autoren, die es sich wagten, auch derart unbeliebte Themen anzusprechen und Meldungen über Straftaten sogenannter Fachkräfte öffentlich zu machen.

In den Tagen und Wochen vor seinem Tod veröffentlichte er regelmäßig derartige Meldungen, zum Beispiel über sein Facebookprofil. Die Beiträge gingen in hohem Maße viral und Ulfkotte sorgte somit dafür, dass ein breiter Teil der Bevölkerung über Migrantenkriminalität aufgeklärt wurde. Nicht wenige Bürger setzten ob der Informationen von Ulfkotte die rosarote Brille ab und begannen, selbstständig zu denken und die Propaganda der Systemmedien zu hinterfragen. Damit handelte sich Ulfkotte nicht nur eine Sperre durch Facebook ein, der Zensurwahn wurde bei ihm besonders deutlich.

Mit dem Bestseller „Gekaufte Journalisten“ setzte Udo Ulfkotte neue Maßstäbe in den Reihen der alternativen Journalisten. Trotz landesweiten Boykotts durch den lokalen Buchhandel sprengte das Buch sämtliche Rekorde und rangierte Monatelang unter den TOP 10 der Spiegel-Bestsellerliste. Dies wurmte nicht nur zahlreiche Verlage, sondern auch Politiker und Medienhäuser. Denn Ulfkotte klärte mit seinem Meisterwerk intensiv über die üblen Machenschaften der korrupten Systemmedien auf. Aus guter Quelle wusste Udo Ulfkotte über die geläufigen Methoden der Nachrichtenerstellung zu berichten, arbeitete er doch selbst Jahrelang für die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ). Wer dieses Buch noch nicht gelesen hat, der sollte dies dringend nachholen und das Buch auch im Verwandten- und Bekanntenkreis ausleihen oder verschenken.

Man merkt, was für eine große Lücke Udo Ulfkotte in den Reihen der alternativen Journalisten und Medien hinterlassen hat. Es gibt keinen Autor, der auch nur annähernd in seine Fußstapfen treten konnte. Ob sein Tod mit seinem neuen geplanten Buch über die Rechtsbrüche einer Angela Merkel in Zusammenhang steht, darüber kann nur spekuliert werden. Es ist jedenfalls verwunderlich, dass Udo Ulfkotte so plötzlich ablebte, als bekannt war, womit sich seine nächste Veröffentlichung befassen würde. Ein Mann im besten Alter starb von heute auf morgen, ohne jegliche vorherige Anzeichen auf einen bevorstehenden Tod, das lässt viele Menschen kritisch über diese Sache denken. Bisher ist es leider noch nicht zu einer 100prozentigen Aufklärung der Umstände, unter denen Udo Ulfkotte tatsächlich starb, gekommen.

Mit seinen Werken hat Udo Ulfkotte wie kein anderer dazu beigetragen, die Bevölkerung über verschiedenste Themen zu informieren, über die sie in den sogenannten Qualitätsmedien von heute wohl niemals etwas erfahren hätten. Deshalb gebührt ihm unser außerordentlicher Dank. Udo Ulfkotte wird als einer der Pioniere alternativer Journalisten in die Geschichte eingehen. Seine Taten sind unvergessen, was er uns hinterlassen hat, sind seine Bücher. Jeder eigenständig und kritisch denkende Mensch ist angehalten, Ulfkottes Werke zu studieren. Etwas derart qualitativ hochwertiges im Bereich alternativer Publikationen ist nahezu unauffindbar. Danke Udo, ruhe in Frieden!

15 Kommentare

  1. Er war Einer der mir die Augen geöffnet hat.Der Informationen zu Uns kommen lies.Hochachtung!Aber sein Tod
    ist mir komisch.Es Erinnert mich an die Serie „Ray Donovan“Ruhe in Frieden,

  2. Die Masse der BRiD Bürger (besser Insassen) sind verblödet.
    Nur eine Minderheit ist noch klar denkend, aber die ist entscheident!

  3. Ich kannte Ulfkotte persönlich und habe eine Vielzahl seiner Bücher gelesen.

    Damals hielt ich manches als Fiktion und auch übertrieben. Heute stelle ich fest dass seine Darlegungen noch weit untertrieben waren.

    Die Pest Islam hat sich durch das Land gefressen wie eine Seuche.

  4. Die Ratten haben den ehrlichen Mann ermordet!
    Geht ja heute ganz einfach!
    Wenn du lästig oder gefährlich für die Politik wirst, bist du schon im Sarg.
    Möllemann, Haider, Bartelsch, etc. Übernahm der Geheimdienst!

  5. Dass Ulfkotte im besten Alter war und keine Anzeichen eines bevorstehenden Todes hatte, zeigt von schlechter Recherche. Er hatte 4 Herzinfakte, war kurz vorher operiert worden und litt unter der Giftgasvergiftung, die er als Reporter erhalten hatte.

  6. Soweit ich das damals recherschiert hatte war Udo an einer Story über Pädophelie im Bundestag ran.
    Das hatte man wohl spitz bekommen. Es gibt Substanzen die Herzinfakt auslösen. Diese können mit einen Pfeilprojektiel durch Kleidung geschossen werden.

  7. Udo Ulfkotte – ein ehrlicher Mensch und ein echtes Vorbild für die deutsche Jugend!
    Wenn wir uns an Udo erinnern, dann kommt immer wieder ein Gedanke ins Bewußtsein, der möglicherweise gravierend für seine Bekehrung vom Mainstream-Journalisten zum selbstkritischen, einer absoluten Wahrheit verpflichteten Menschen war. Als solcher begann er ein völlig neues Leben – nicht allein, sondern gemeinsam mit seiner lieben Frau. Wir wissen, daß er sich den Hilflosen und Geschundenen verpflichtet fühlte, egal ob Mensch oder Tier. Und daher setzte er gemeinsam mit seiner Frau diese innere, moralische Orientierung in die tägliche Praxis um. Wir sollten uns an diesem Ehepaar ein Beispiel nehmen und überlegen, wie wir mit den uns noch zur Verfügung stehenden Möglichkeiten effektiv und wirkungsvoll für diese absolute Wahrheit und Gerechtigkeit einstehen können.
    Udo würde sich bestimmt freuen, wenn er sehen könnte, daß seine gesprochenen und geschriebenen Worte auch nach seinem plötzlichen Tod in Deutschland und ganz Europa lebendige Wirkungen entfalten. Sie werden zu einer deutlichen Stärkung der Wahrheitsliebe, des Wunsches nach Ehrlichkeit und dem praktischen Eintreten junger Menschen für Gerechtigkeit führen. Es wird eine messerscharfe Scheidung stattfinden zwischen den ignoranten, materialistischen Dauerheuchlern und den Menschen, die begriffen haben, daß die wenigsten Ereignisse auf dieser Welt zufälligen Konstellationen folgen. Wer einmal wie Udo den betrügerischen Plan der NWO gegen die gesamte Menschheit durchschaut hat, der bekommt die Chance, ein neues, ein verantwortliches Leben zum Wohle aller zu führen. Darin ist uns das Ehepaar Ulfkotte ein Vorbild gewesen. An dieser Stelle senden wir herzliche Grüße der inneren Verbundenheit an Udo Ulfkottes Frau, seine Familie und seinen Freundeskreis!
    Eure Freunde aus Norddeutschland.

  8. Der bedauerliche und überraschende Tod von Udo Ulfkotte reiht sich ein in die merkwürdigen Todesursachen von Richterin Heisig, Möllemann, Haider, Barschel und anderen. – Eine reiche Ernte gewisser Geheimdienste.

  9. Es ist immer wieder erschreckend festzustellen, dass sich so wenig Menschen für ihr eigenes Schiksal interessieren!
    Anstatt jeden Abend vor der Glotze zu sitzen und sich benebeln und beeinflussen lassen, Zeitungen und Broschüren lesen, die diesen ganzen verlogenen Mist wiederholen, sollten sie lieber im Internet selber recherchieren. Erst dann, und nur dann, können sie auch den Mund aufmachen und ihre Meinung sagen.
    Und vor allen Dingen: Konsequenzen ziehen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. Ein mutiger Journalist, verfolgt von Politikern und Medien und von interessierten Lesern geliebt! Morgen jährt sich erstmalig sein Todestag!
    R.I.P. Dr. Udo Ulfkotte

  11. Genau das ist es was Ulfkotte `selig´ bei mir bewirkt hat. Er hat so unglaubliche Dinge behauptet, dass ich nicht anders konnte, als zu recherchieren ob da was dran ist. Damit hat er einen Prozess in Gang gesetzt, der mich aus dem Dornröschenschlaf gerissen und zum kritischen, selbst denkenden Menschen gemacht hat. Zu meiner Schande trifft es tatsächlich zu, dass die Dinge von denen er geredet hat, für mich damals noch unglaublich waren. Heute hinterfrage ich alles. Egal aus welcher Richtung eine Information kommt. Und heute ist für mich nur noch unglaublich wie sehr, wie massiv und wie dreist wir alle ständig angelogen werden. Dafür bin ich Udo Ulfkotte sehr dankbar. Ich wünschte er wäre noch unter uns. Der Herr sei seiner Seele gnädig.

  12. Stimmt, Udo Ulfkottes Tod kam mehr als überraschend und hat mich richtig umgehauen. Einige Tage vor seinem Tod hatte ich noch Informationen erhalten, daß sich sein neues Buch mit einem hochbrisanten Thema beschäftigen (würde auch angeschnitten, um was es ging), war bei seiner Todesnachricht sofort der Gedanke an Mord da. Ob ich damit recht habe oder nicht, ist unwichtig, aber es gibt einige Merkwürdigkeiten, die sich im Laufe seiner letzten Lebensmonate ereignet haben und die nichts Gutes bedeuteten. Außerdem war bekannt, daß er einen Herzschrittmavcher trug und die können von außen beeinflußt werden! UND ZWAR 100 PRO, was damals von irgendeinem Idioten abgestritten wurde, der keine Ahnung davon hat.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein