Das Märchen von der Bereicherung durch Einwanderung glaubt mittlerweile wohl kaum noch jemand. Zumindest diejenigen unter uns, die bereits am eigenen Leibe erfahren haben, was diese sogenannte Bereicherung bedeutet, dürften massive Zweifel an der Propaganda der Politiker und Systemmedien haben. Denn Körperverletzung, Raub, Totschlag und Vergewaltigung zählt im Allgemeinen wohl nicht zu den Vorkommnissen, die ein normaler Mensch als Bereicherung versteht. Nun fordert die Politik allen Ernstes, dass jeder Deutsche zum Bürgen für derartige Straftäter wird.

von Günther Strauß

Im Zuge der sogenannten Flüchtlingskrise, also der massenhaft illegalen Einreise von Asylforderern, traten Spitzenpolitiker und Massenmedien an die Bevölkerung heran und forderten die Menschen auf, Bürgschaften für die neuen Goldstücke zu übernehmen. Der Großteil der Deutschen dürfte bei dieser Forderung nur müde gelächelt oder sich fassungslos an den Kopf gefasst haben. Denn was es heißt, eine Bürgschaft für jemanden zu übernehmen, ist so gut wie jedem klar. Die Risiken, die eine Bürgschaft mit sich bringen, sind massiv. Deshalb sind selbst Bürgschaften innerhalb von Familien eine seltene Angelegenheit.

Immerhin verpflichtet man sich als Bürge gegenüber dem Gläubiger, für die Erfüllung einer Verbindlichkeit des Hauptschuldners einzustehen. Hat ein Schuldner also einen Kredit über 100.000 Euro aufgenommen und kommt der Tilgung nicht nach, so kann sich der Gläubiger an den Bürgen wenden, um die geforderte Summe einzutreiben. Nicht selten fällt es dem Bürgen nicht gerade leicht, die Verbindlichkeiten zu bedienen, sodass beispielsweise Pfändungen drohen. Nicht wenige Bürgen haben auf diese Art und Weise schon ihr Eigenheim verloren. Bürgen ist hochriskant.

Das sollte auch allen denjenigen klar sein, die für einen sogenannten Flüchtling bürgten, streng genommen für einen Straftäter, da der absolute Großteil der in unser Land geströmten Asylforderer dies im Zuge massiver Rechtsbrüche getan hat. Für einen Straftäter sprichwörtlich die Hand ins Feuer zu legen, ist schon ein mutiger Zug. Wenn man diesen Straftäter dann nicht einmal persönlich kennt, dann steigt das Risiko bei der ganzen Sache noch einmal deutlich. Doch einige Deutsche, die für einen Familienangehörigen niemals bürgen würden, zeigten ein großes Herz und kamen der Forderung der Bundesregierung und der Medien nach, für Illegale zu bürgen.

Die Quittung dafür erhielten einige der Bürgen bereits. So erhielten sie Rückforderungsbescheide in Höhe von mehreren Zehntausend Euro von den zuständigen Jobcentern, da diese die an Merkels Fachkräfte gezahlten Sozialleistungen von den Bürgen zurückverlangen können. Die Empörung darüber war groß, ahnte doch niemand, dass aus einer Bürgschaft tatsächlich irgendwann eine Verbindlichkeit entstehen könnte. Gesetze lesen wäre da vielleicht eine Alternative.

In Wolfsburg hatte ein Gastronom und vierfacher Familienvater dafür gesorgt, dass mehr als 30 Personen illegal nach Deutschland einreisen konnten. Er bezahlte die Reisekosten, organisierte Unterkünfte und Verpflegung. Für alle Illegalen übernahm er auch Bürgschaften – weil er davon ausging, dass sie nach einem überschaubaren Zeitraum erlöschen würden. Doch er machte die Rechnung ohne den Wirt: Nun soll er mehr als 300.000 Euro an das zuständige Jobcenter zahlen. Wir meinen: Richtig so! Wenn schon die strafbare Handlung des Einschleusens von Ausländern nicht strafrechtlich verfolgt wird, dann soll er zumindest die 300.000 Euro als Lehrgeld für seine Schandtaten bezahlen.

Doch in der Politik sieht man das wieder einmal etwas anders. Claudia Roth, die wandernde Feigwarze von der Kindersexpartei (DIE GRÜNEN), will allen Ernstes einen sogenannten „Hilfsfonds“ aus Steuergeldern auflegen, aus dem Flüchtlingsbürgen entschädigt werden sollen. Somit soll auf einmal jeder Steuerzahler zum Bürgen für illegale Migranten werden. Gleichzeitig soll damit das Risiko, welches jeder Bürge wohlgemerkt freiwillig eingegangen ist, auf die Allgemeinheit übertragen werden. Ist Frau Roth überhaupt noch zurechnungsfähig? Anscheinend nicht. Es sei „nicht hinnehmbar, wenn der Staat nun Helfern nachträglich untragbare Kosten aufbürdet, wenn einmal mehr entmutigt statt ermutigt wird“, sagte Roth gegenüber der „Welt“. Sie fordere daher Bund und Länder auf, schnellstmöglich Maßnahmen zur Unterstützung der betroffenen Bürgen zu ergreifen.

Soll nun die Allgemeinheit für den illegal eingereisten Muhammad S. haften, der ein Deutsches Mädchen vergewaltigt hat und nun das geforderte Schmerzensgeld nicht bezahlen kann? Gibt es auch Hilfsfonds für Deutsche Bürgen, die für die Unternehmensgründung eines Familienmitglieds gebürgt haben, dessen Firma tragischerweise insolvent ist und nun Schuldenberge abbezahlt werden müssen? Wir haben davon noch nichts gehört. In solchen Fällen werden Bürgen ihrem selbstverschuldeten Schicksal überlassen. Wer bürgt, muss sich der Gefahren, die die Bürgschaft mit sich bringt, bewusst sein. Wenn es um illegal eingeschleppte Asylforderer geht, darf aber nach dem Willen deutscher Politiker gern der Steuerzahler alles ausbaden.

39 Kommentare

  1. Im „Vereinigten Wirtschaftsgebiet“ sind Pfändungen und Zwangsversteigerungen absolut illegal und nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Siegermächte durchführbar!

  2. Die Grünen haben in den letzten Monaten schon Ferdern lassen müssen. Kein Jamaika, mein Lieblingstürke kein Aussenminister, kein Pareivorsitz, kein Fraktionsvorsitz. Ob Hippie-Toni besser wird wird sich zeigen. Der hat sich schon mal bei einer Rede der AFD über doppelte Staatsbürgerschaften duch einen hysterischen Anfall mal diskreditiert. Der etwas intelligente Bürger merkt sich das. Und was an der AFD Rede NS Diktion hätte sein sollen weiss auch keiner. Dafür werde ich aber jedem erzählen, dass der Rot-Grüne Stsdtrat in München das Cafe Marat, ein nachgewiesenermassen im Stadtbesitz befindliches Haus und Antifa und Linkstsdikalentreff mit ca 80.000 Eure Steuergelder im Kahr subventionier.
    Und Roth ist der letzte Haufen Genmüll den wur Steuerzahler finanzieren müssen.

    Also dranbleiben, es dauert noch ein bischen, aber wir werden obsiegen gegen diese Vaterlandsverräter. Und damit meine ich auch die CDU mit der Zonenwachtel und das Linke Pack.

  3. Diese Roth gehört aus dem Bundestag entfernt hochkant und in eine Anstalt gesperrt. Denn sie kann nicht richtig ticken. Am besten ausweisen in die Türkei, da hat sie ein Ferienhaus. Sie kann dem Erdogan etwas auf die Füße treten, mit ihren aberwitzigen Ideen.

  4. Das mit der Feigwarze finde ich super. Nur liebe sharina: Welches Gehirn? Ich bin überzeugt davon, dass bei dieser „Leitfigur“ der Kindersexpartei diverse Infektionen verschleppt wurden, die jeglichen, auch noch so kümmerlichen Ansatz eines menschlichen Verstandes restlos zerfressen haben.

  5. Ich verurteile keinen Bürgen, denn ich kenne ja den gesamten Hintergrund nicht. Audiatur et altera pars – auch der andere Teil werde gehört. Wie sieht es aus deren Sichtweise aus? was wurde denen versprochen/vorgelogen?

  6. Ich bin nur heilfroh, dass diese Strunzköpfe nicht mit in der Regierung sind… die andere Bande ist schon schlimm genug.

    • Diese Gutmenschen-Bürgen müssen ihrem selbstverschuldeten Schicksal überlassen werden. Wollen sie ihre Gutmenschendummheit und -überheblichkeit (wir sind die edleren Menschen, die besseren Katholiken usw.!) sozialisieren auf die Allgemeinheit? Wer bürgt, wird gewürgt. Also keine Gnade! Warum soll der deutsche Steuerzahler dafür herhalten?

  7. Es gibt keinen einzigen Grünen der kein Vaterlandsverräter und Deutschenhasser ist man sollte sie wirklich als Entwicklungshelfer zu den Negern oder Arabern schicken, wenn sie denen auf die Nerven gehen streicheln sie sie mit der Machete. Weg mit diesem „Grünenschrott“ am Besten auf dem Komposthaufen entsorgen!

  8. Diese Bande von Verräter und Verbrecher gehört geschlossen in den Knast. Am besten, in den gleichen, in dem all die Mörder, Vergewaltiger und Gewalttäter sitzen, die sie selbst eingeschleppt haben.

  9. Claudia Roth, die wandernde Feigwarze…..also das Lachen konnte ich mir bei diesem Wort – Feigwarze – nicht mehr unterdrücken, weil – die Feigwarze – letztenendes nichts anderes mehr ist, als die Notwehr des Körpers, dass sich über die Haut dann äußert, wenn die Infektionserkrankung – Aminkolpitis – unbehandelt bleibt. Synonyme: Aminkolpitis, – auch Auaerobiervaginose; Gardnerella-Infektion; Haemophilus-vaginalis Infektion – ist eine Mischinfektion der Vagina. Bleibt diese unbehandelt, zeigt sich je nach Stärke der Infektion – die Feigwarze/n – welche dann hauptsächlich über die Augen, um die Augen oder unter den Augen so auch, wie unter den Axeln und am Geschlechtsteil auftreten. Der Geruch dieser Infektion von Aminkolpitis ist eckelhaft fischig….und die Konsequenz bei nicht Behandlung, sind dann die Feigwarzen.
    Diese Infektionserkrankung ist hoch ansteckend, die meisten Träger wissen gar nichts davon – und jeder auch Kinder egal in welchem Alter können sie bekommen; Schwimmbäder, Toiletten; da sich die Bakterien i.d. Luft erhalten können sowie beim Geschlechtsverkehr; – tja Frau Roth, sie hat`s fauste dick…und manchmal schleichen Infektionen unbehandelte…auch schon mal ins Gehirn…

    • Jedes mal wenn ich Frau Roth sehen muss….ohhhhhhhhhh ist die schööööööööööööön….und wäre ich ein Mann….und Claudia die letzte Frau….ohhhhhhhhh ich ginge lieber in die Wüste und lass mich verbrennen

    • S U P E R ! ! ! So ist das also. Die nichtdeutsche Feigwarze gehört sicher dem Volk der Khasaren an. Verwarztes Gehirn, verwarzter Charakter, Außenwarzen und Gestank, das sind auch Anzeichen von Verkommenheit.

      • Nicht den Chasaren – C. Roth ist konvertiert zum Islam. Trägt privat Kopftuch und sitzt beim Stuhlgang niemals ohne ihrem Koran

  10. Jeder Arbeitnehmer muß sich für Fehler, die er im Produktionsprozeß verursacht verantworten.
    Wann kommt ein Gesetz, daß jeden Politiker mit seinem gesamten Vermögen in die Pflicht nimmt, für den Schaden der dem deutschen Volk durch seine Politik entstanden ist.
    Die Politik würde etwas vernümftiger werden. Und das Volk etwas reicher.

    • Politiker haben einen Intelligenztest zu absolvieren, aber keinen Test des Intellekts, da der nichts aussagt.
      Politiker haben sich Gesundheitstests zu unterziehen.
      Politiker haben sich Bluttests zu unterziehen zu Feststellung deutscher Abstammung.
      Ausländer dürfen auf deutschem Boden nicht agieren usw. usw…

      Untersucht man die verdrehten verkommenen Hirne von Politikern der BRiD, wird man sicherlich Leninhirne finden, verfärbt und weich.

      Die meisten Politiker auf deutschem Boden sind Weichbirnler.

  11. Ich habe über 20 Jahre Schuldner beraten und es gilt das Sprichwort „Wer bürgt wird gewürgt“ und hat selber Schuld an seinem Handeln. Wenn hier wieder der Steuerzahler herhalten muss, kann ich eigentlich nur jedem Bürgen der für fällige Forderungen herangezogen wird, raten, dagegen zu Klagen mit Verweis auf diese Verfahrensweise mit den Invasorenbürgen.

  12. Ist das Pickel im Gesicht dieser Blondine als Zielpunkt für eine Winchester gedacht????
    Und wie viel Kohle erhält sie für solche Worte?
    Diese Frau ist eine Verhöhnung des normalen Menschenverstandes….

  13. Nicht umsonst werden wir als „BÜRGER“ bezeichnet.

    Ergänzung zu ANNIE (8. Februar 2018 um 9:43 Uhr:

    Vielleicht kennt noch jemand das Grimmsche Märchen „Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack“:

    Nachdem den Brüdern Versorgung und Finanzen so geschickt geraubt worden waren, daß sie selbst das erst mit Verspätung bemerkten, endlich „aufwachten“ (bzw. aufgeweckt wurden), stellte sich die Wende zur Wiederherstellung von Recht und Ordnung ziemlich rasch ein, und zwar durch
    „Knüppel aus dem Sack“!

    • Bürger kommt von Burg. Alle die im Mittelalter in Burgen wohnten hiessen Bürger. Das hat mit Bürgschaften nichts zu tun.

  14. Kennen diese Gutmenschen den Begriff „bürgen“ nicht? Dann sind sie selbst schuld und müssen für ihre Dummheit und Naivität bezahlen. Ale Erwachsener haftet man für seine Entscheidungen.
    Bei mir kommt kein Mitleid mit den bürgenden Gutmenschen auf.

  15. Nachtrag:
    Ebenso naturgemäß kreischt eine Person wie jene Roth aufgrund ihrer Ideologie waidwund getroffen auf, da es sich bei jenen Bürgen für Invasoren ja um Erfüllungsgehilfen ihrer volkszersetzenden Politik handelt. Die Politologie kennt für eine solche Gruppe, welche teilweise selbst mit rational nicht nachzuvollziehenden Methoden und Handlungen eine bestimmte Ideologie mit unterstützen eine sehr zutreffende Bezeichnung: „nützliche Idioten“!

  16. „Flüchtlings“bürgen sind gehirngewaschene Idioten und erhalten ihre gerechte und völlig berechtigte Strafe! Lernprozesse sind mitunter sehr schmerzhaft. Dass es sich bei diesen Bürgen naturgemäß zu einem großen Teil um Klientel der Grünen handelt liegt in der Natur der Sache… Kein psychisch und kognitiv halbwegs „normaler“ Mensch würde für Kredite Wildfremder bürgen! Oder wie sind hierzu die Alltagserfahrungen? Hinzu kommt die extrem hohe Unwahrscheinlichkeit, dass jemals einer dieser fremden Invasoren seinen Kredit auch nur zum Teil zurückzahlen wird! Welcher Deutsche würde mit diesem Hintergrund einen Kredit bekommen, geschweige denn, dass irgendein Mitbürger für ihn bürgt? Hier jedoch geht es auch um die geplante dauerhafte Ansiedlung komplett Kulturfremder! Wohl auch deshalb erhofften sich viele dieser psychopathologischen Bürgen im „Ernstfall“, nämlich der Inanspruchnahme der Bürgschaft, ein Einspringen in die Schuld durch entsprechende volkszersetzende Parteien oder anderer selbsternannter „Gutmenschen“… Nun, bitteschön, sollen die Grünen mal Taten folgen lassen und ihre Parteikasse ganz weit aufmachen!!! Da wären übrigens noch etliche Millionen Afrikaner voll zu alimentieren! Die Grünen werden wohl ihre Mitgliedsbeiträge drastisch erhöhen müssen…

  17. Für die Blödheit Bürge zu sein, soll man nur büssen! Für die Blödheit deutscher Politiker oder Mainstream Politikern überhaupt Glauben zu schenken erst recht.
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz, Patrick
    Ethische Partei Schweiz (ein alternativer Versuch)

  18. Das alles ist doch nicht nur ein GRÜNEN-Problem. Alle Altparteien haben doch die gleiche Grundlage. Und deshalb zahlt der Steuerzahler IMMER!!! Ob mit oder ohne Jobcenter. Ob mit oder ohne Hilfsfonds!
    Solange das deutsche Volk „durch Arbeit“ „diesen“ Staat mit Steuern versorgt, wird dieser diese Steuern benutzt, um uns Deutsche nach Vorgabe Coudenhove Kalergie, Hooton und andere via Merkel und Gefolge zu vernichten. Das ist das Ziel, und nur das deutsche Volk kann das ändern. Deshalb nicht mehr arbeiten, raus auf die Straße und alles, was nicht hier her gehört RAUS!

  19. Hat diese wanderde Nasenwartze schon mal was vernuenftiges gesagt, ich glaube nicht, oh doch hat sie, Erdogan ist ihr Freund und die Tuerkei ist ihre Freundin, soll sie sich doch gottverdammt in der Tuerkei intrigieren lassen, dann waeren wir diese wandernde Nasenwartze endlich los. Wenn man sich die Zitaten von den Gruenen und der FDP mal durch liest, kommt man dahinter was fuer Urgesteine sich da zusammen gerauft haben.

  20. Wer den Hootonplan kennt, weiß,. was hier gespielt wird.
    So sind nicht nur die Duldung der illegalen Invasion erklärlich, sondern auch alle Wohltaten für die Usurpatoren. Da paßte eine gesetzeskonforme Bürgschaftsbehandlung nicht ins Bild … und so werden wir noch ein paar Milliarden verpulvern … aber nach den Ansichten der GrünInnen soll es ja so sein. Man google mal unter „Zitate von Grünen“ – und wundere sich … danach wundert einen garnix mwehr …

  21. Wer für die nach § 16a illegalen Eindringlinge bürgt, haftet auch für deren Straftaten. Sollten wir für diese Bürgschaften (was ohnehin längst durch die kommisarische UnrechtsreGIERUNG beschlossen ist) haften müssen, werden wir diese Eindringlinge rausschmeißen. Notfalls auch nicht gewaltfrei. Die verstehen nämlich nur eine Sprache und die heißt „Knüppel auf Kopf“.

  22. „Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind Das wird immer wieder zu ‚Ungleichgewichten‘ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, in dem so viel Geld, wie nur möglich, aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür – es kann auch radikal verschwendet werden. Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet“. So der obergrüne Steinewerfer Joschka Fischer. Man sollte Roten, Grünen und Linken die Diäten streichen.

    • Da es sich bei denen in der Regel um Ausländer handelt, wie beim Verräter J.Fischer, können sie des deutschen Bodens verwiesen werden.
      Aufenthaltsrecht max. 90 Tage.

      • Es ist genau wie DAMALS. MAN Bürgert ihn ein – ER bekommt die „Deutsche Staatsangehörigkeit“ – und schon (schwupps) darf ER in BRvD Regierung= weil GRÜNER Nazi! (lach)

  23. Die Grünen spinnen total! ich freue mich schon Neuwahlen um das nutzlose PACK unter 5% zu Prügeln. wer macht mit?

      • Ratten sind Familientiere die für ihre Familien einstehen und außerdem sehr gesellige Tier. Und sehr intelligent. Was man von Grünen, Linken und andrem Gesockse nicht behaupten kann. Also lass bitte die Ratten aus dem Spiel

  24. Es stellt lediglich eine Variante der Zwangsbürgschaften dar.
    Die ausgegrenzten Deutschen im H4 Sektor, bürgen bereits durch
    Sanktionen. Allein die pervertierten Bemessungen, der vergeblich
    nach Arbeit Suchenden, taxiert das System BRD generell 200 Euro
    unter der Armutsgrenze. Das ist ja die Perversion an sich, weil es
    schon für Deutsche keine Arbeit mehr gab.
    Jene die seit Euro Einführung, auf der Straße standen, wurden in die
    Transferecke geparkt. Nun ist es wichtig die Neuwähler der BRD GmbH
    zu finanzieren. Wir ALLE stehen in keinem kausalem Verhältnis zu
    der Firma BRD. Daher ist es rechtmäßig das Erbe unserer Vorfahren
    in Besitz zu nehmen, bevor deren längs laufendes Genozid Programm
    an unserem Volk, seine Vollendung schafft. Und das System BRD
    GmbH aufzulösen. Das einzige Hindernis erscheint als deren Medien.
    Wenn der Dumm Anteil unter uns, nur Glotze guckt, muss man über
    die Glotze an ihn herantreten. Die National Flagge unserer Nation,
    ist nicht die des Hambacher Festes! Reist den hätte gern goldenen
    Lappen, von den Masten, und hisst unsere. Umstellt Polizei Stationen,
    alles gleichzeitig, Medien wie Exekutive, so wird ein Schuh draus.

  25. Ein Phaenomen, dass sich auf das „Staats“gebiet der BRD beschraenkt: KEIN Entscheidungstraeger will (und braucht!) Verantwortung uebernehmen.
    Der Glaube, das Leben sei ein Videospiel, faerbt selbstverstaendlich auf den verdrehten Poebel ab.

    Das kommt eben davon, wenn man sich von einem Haufen gottverdammter Hippies regieren laesst! /X=D

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein