Beim zurückliegenden Frauenmarsch zum Kanzleramt am vergangenen Samstag, verübte die linksterroristische ANTIFA, unterstützt durch Bundestagsabgeordnete der Grünen, einen regelrechten Gewaltexzess gegen friedliche Demonstranten und Polizisten. Mehrere Personen mussten, mit zum Teil schweren Verletzungen, in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Es liegen Hinweise vor, dass auf das Konto des völlig entarteten linksradikalen Mobs, sogar ein Todesopfer geht.

von David Berger und Jürgen Fritz

Langsam sickern in den sozialen Netzwerken Nachrichten durch, die wir vermutlich bei den Mainstreammedien erst einmal vergeblich suchen werden. Augenzeugen berichten von teilweise gewalttätigen Aktionen der ANTIFA gegen Teilnehmer an dem Frauenmarsch. Welche Dimensionen diese annahmen, wird vermutlich nie ganz herauskommen.

Offensichtlich nutzen die linksextremen Gewalttäter der „ANTIFA“ die Tatsache, dass die Polizei kaum wirkungsvoll gegen ihre illegalen Sitzblockaden vorging und sich daher die Demonstranten ohne Polizeischutz auf den Weg zum Kanzleramt machen mussten, zu weiteren kriminellen Menschenjagden. Der Landes- und Fraktionsvize der AfD Berlin berichtet:

„Gestern auf dem Weg zur Demo erkannt und mit den netten Worten „da ist das AfD Schwein“ begrüßt worden. Kurz danach folgten Tritte. Die gesamte Hauptstadtpresse hatte Kenntnis, geschrieben wurde keine Zeile.“

Eine Polizistin, die vor Ort war, weiß von einer besonders perfiden Aktion der ANTIFA gegen eine Behinderte zu berichten:

„Die Ignoranz und Verblendung gipfelte für mich persönlich in einen Angriff einer Gruppe Vermummter auf eine Rollstuhlfahrerin, die umringt wurde, beschimpft und geschupst – als Nazi Drecksau (das ist nicht meine Wortwahl ich gebe sie nur wieder) erst unser Eingreifen verhinderte Schlimmeres…“

Einer unserer langjährigen Leser berichtet:

„Ich für meinen Teil kann nur sagen, – ja, die Antifanten haben uns bereits auf dem Weg ZUR Demo aufgelauert. Auf den S- und U-Bahnhöfen und ebenfalls auf den Straßen. Wir mußten mit 1 Buslinie, einer S-Bahn Linie und 2 U-Bahnlinien hinfahren. Da sie sich während ihrer „Sitzdemo“ anscheinend zu Tode gelangweilt hatten, haben sie es sich nach der Demo nicht nehmen lassen uns anzupöbeln, anzubrüllen, meiner einen Bekannten (58 Jahre alt) einfach so in`s Gesicht zu schlagen und mir – ebenfalls einfach so – eine knallende Ohrfeige zu verpassen.“

Keine nebensächliche Rolle scheint der stark ausgeprägte Alkohol- und Drogenkonsum in der Gruppe der Gegendemonstranten gespielt zu haben. Ein Insider berichtet:

„Die Stimmung direkt am Checkpoint Charlie war eine Mischung aus Ekstase und Frustration. Auf der gesamten Straße roch es nach Bier, Zigarettenqualm und Cannabis. Von den Teilnehmern her waren viele aus Punk- und Linksautonomen mit dabei …“

Hier ein Video, in dem Demonstranten gegen die Frauendemo von der Polizei zurückgehalten werden:

Marie-Therese Kaiser twittert heute:

„Ich bin immer noch ganz schockiert über die gestrigen Ereignisse in #Berlin beim #Frauenmarsch. In gutem Glauben an unsere Demokratie und Meinungsfreiheit habe ich in allen Interviews die @polizeiberlin in Schutz genommen und gelobt. Leider muss ich meine Aussagen revidieren.“

Über konkrete Anlässe für diesen Tweet geben dann andere User von Twitter, die am Marsch teilnahmen, Auskunft:

Zunächst wieder Kaiser: „Wenn sich drei Polizisten auf eine Frau schmeißen, uns nicht vor Gummigeschossen schützen und uns einkreisen und aufsplitten wie die Tiere auf dem Weg zur Schlachtbank, kann selbst ich das nicht mehr rechtfertigen. Und ich habe mich selbst Vorort zunächst noch bei ihnen bedankt…“

Und:

„Einigen, die sich zum Kanzleramt auf den Weg gemacht haben, wurden von der Antifa aufgelauert, wo war der Schutz?“

In diesem Zusammenhang tauch im Netz immer wieder die Nachricht von einem Toten vor der SPD-Parteizentrale auf:

„Was ist eigentlich mit dem Toten vor der SPD Parteizentrale? Wird das wieder vertuscht?“

fragt ein User.

Und erhält die Antwort einer Augenzeugin:

„Ich habe das auch gesehen, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob der Herr wiederbelebt wurde oder was da genau vor sich ging. Ich habe gesehen, dass ein Arzt vor einem abgedeckten Mann gehockt hat und viele Polizeibeamte drum herum standen. Wir wurden alle verscheucht.“

Im offiziellen Polizeibericht findet sich dazu keine Meldung. Inzwischen hat sich allersdings die rot-grüne Berliner Polizeiführung auf Facebook zu Wort gemeldet und widerspricht den zahlreichen Augenzeugenberichten. Das Gewaltopfer des linksradikalen Gewaltexzesses war angeblich nur bewusstlos:

„Es kam es zu einer wechselseitigen Körperverletzung zwischen zwei, nach bisherigen Erkenntnissen dem jeweils gegenüberstehenden politischen Lager, zugehörigen Teilnehmern. Hierbei wurde einer der Teilnehmer am Kopf verletzt und verlor kurzzeitig das Bewusstsein. Mit einem nachgeforderten Notarztwagen wurde der Verletzte in eine Klinik gebracht. Zur Zugehörigkeit können wir keine Auskunft geben.“

Der Berliner Tagesspiegel berichtet, dass die Polizei insgesamt 73 Strafermittlungsverfahren eingeleitet hat, unter anderem wegen Verstößen gegen das Versammlungsgesetz, Landfriedensbruch, Gefangenenbefreiung und Körperverletzung. Sieben Polizisten wurden bei dem Einsatz zum Teil schwer verletzt.

Anzeige gegen Grünenpolitiker Ströbele wegen Anstiftung zu Straftaten

Wie schon vor einer Woche in Hamburg auf der „Merkel-muss-weg-Demo“ gab es von verschiedenen, linken und linksextremen Seiten, unter anderem der radikalen ANTIFA massive Versuche, das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit und das Demonstrationsrecht Andersdenkender zu torpedieren. Unter anderem kam es zu einer stundenlangen Blockade des Demonstrationszuges durch Linksextremisten, die durch Sitzblockaden, ständige Provokationen usw. den Demonstrationszug verhinderten. Nun heißt es in § 21 des Versammlungsgesetzes (VersG) unmissverständlich:

„Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“

Grobe Störungen wurden auf jeden Fall gleich massenweise verursacht, wenn nicht mehr. Ja, nicht wenige bekundeten ja sogar öffentlich, diese genehmigte Demonstration verhindern oder sprengen zu wollen. Insofern dürften hier gleich reihenweise Straftaten begangen worden sein. Einer der zu solchen Straftaten geradezu aufgerufen, mithin dazu angestiftet hat, war der Grünenpolitiker Hans-Christian Ströbele. Auf Twitter schrieb dieser am Samstag öffentlich:

„Die AfD will heute u.a. durch #kreuzberg marschieren! – Was kann es am trüben Samstag sinnvolleres geben, als diesen rassistischen ‚Marsch der Frauen‘ ab 14 Uhr zu verhindern?“

Ströbele rief aber nicht nur dazu auf, die Demonstration grob zu stören, was bereits eine Straftat nach § 21 VersG in Verbindung mit § 26 StGB (Anstiftung) darstellen würde, nein er ruft sogar dazu auf, diese gänzlich zu verhindern, sprich zu zerstören respektive zu sprengen. Nach § 26 StGB gilt aber: Der Anstifter einer Straftat wird gleich dem Täter selbst bestraft. Auch nahm Ströbele an den Sitzblockaden selbst teil. Er war also nicht nur Anstifter, sondern zugleich auch noch Täter.

RAF-Anwalt Hans-Christian Ströbele bei der strafbaren Blockade des Fraumarsches in Berlin

In einem funktionierenden Rechtsstaat, dem es wirklich um die Grund- und Bürgerrechte aller seiner Staatsbürger geht und nicht nur um die einiger ausgewählter, wäre also zu erwarten, dass der Grünenpolitiker mit einer Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren rechnen müsste, mindestens aber mit einer Geldstrafe (natürlich nicht nur er, sondern auch viele andere).

Daher geht der Anwalt, Dr. Christian Stahl, von der Kanzlei REPGOW in Regensburg, der bereits in der Causa Beatrix von Storch Strafanzeige gegen die Polizei in Köln wegen Verfolgung Unschuldiger erstattete, nun auch gegen Hans-Christian Ströbele vor. Der renommierte Jurist begründet seine Strafanzeige unter anderem wie folgt:

„Da der Angezeigte im linksextremistischen Milieu fest verankert ist, ist ein erheblicher Teil der rechtswidrigen und strafbaren Blockaden des Demonstrationszuges unmittelbar auf den Aufruf des Angezeigten zurückzuführen. Unabhängig davon ist aber gar nicht erforderlich, dass der Angezeigte als Einziger zu den Straftaten aufgerufen hat, es genügt, dass er neben anderen hierzu aufrief und die eventuell bereits bestehende Bereitschaft der Täter bestärkt hat. Im Mindesten hat der Angezeigte psychische Beihilfe geleistet.

Auf die Frage, in welcher Weise die Versammlung verhindert werden sollte bzw. verhindert wurde, kommt es nicht an. § 21 VersG erfordert als Handlungserfolg lediglich „grobe Störungen“. Da der Demonstrationszug über drei Stunden lang blockiert war und sich dann auflösen musste, liegt dies zweifellos vor.“

Soweit Dr. Stahl. Mal sehen, wie die Berliner Polizei, Staatsanwaltschaft, das Gericht und Ströbele aus der Nummer wieder rauskommen. Noch leben wir in einem Rechtsstaat und dessen Rechte, Pflichte und Verbote sollten für alle gleichermaßen gelten, möchte man zumindest meinen.

Ad Hans-Christian Ströbele

Ströbele war von 2002 bis 2009 stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen und war das dienstälteste Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums (PKG) des Deutschen Bundestages zur Kontrolle der Geheimdienste. Mehrfach errang er für den Bundestagswahlkreis Berlin-Friedrichshain – Kreuzberg – Prenzlauer Berg Ost bei den Bundestagswahlen 2002, 2005, 2009 und 2013 als jeweils einziger Bundestagsabgeordneter das Direktmandat für die Grünen.

Bekannt geworden ist Ströbele ab ca. 1970, als er die Verteidigung von RAF-Angehörigen, so unter anderem von Andreas Baader übernahm. 1975 wurde er wegen Missbrauchs der Anwaltsprivilegien noch vor Beginn des Stammheim-Prozesses von der Verteidigung ausgeschlossen. 1980 wurde Ströbele von der 2. Großen Strafkammer beim Landgericht Berlin wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung (§ 129 Abs. 1 Strafgesetzbuch) zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt, da er am Aufbau der RAF nach der ersten Verhaftungswelle 1972 mitgearbeitet habe und in das illegale Informationssystem der RAF involviert gewesen sei. Für die Kammer war Ströbeles Verstrickung in die RAF ein „besonders schwerer Fall“ von Unterstützung, da die von ihm unterstützte Vereinigung darauf ausgerichtet gewesen sei, „Straftaten des Mordes und Sprengstoffdelikte zu begehen“.

55 Kommentare

  1. Also am 17.2. in Dresden war Uniformverbot. ein Mann der eine alte grüne Mütze trug, wie Bauern sie noch vereinzelt haben, mußt sie abnehmen (ich stand daneben).
    Wenn man sich jetzt aber die schwarze Rotte der Terroristen betrachtet, dann sehe ich da natürlich keine Uniformierung.

  2. In dem Video mit den Steinewerfern mit südländischem Aussehen:
    Wenn ich schon diese Pisspottfrisuren von den Kanakern sehe wird mir speiübel. Es war leider nicht zu erkennen ob er sich auch ein kleines Schwänzchen draufgestylt hat.

  3. Die Grün-Linken Ratten gehören samt Muslim-Pack über die Grenze geprügelt. Dort können sie gut und gerne leben.

  4. „… noch leben wir in einem Rechtsstaat“ Diesen Idiotensatz höre ich immer wieder und immer wieder von denen, die diesen sog. „Rechtsstaat“ ad absurdum führen. Muß er deshalb immer wieder für die Rechtsbrecher herhalten, damit ihre kriminellen Handlungen legitim werden?!
    Kriminelle Handlungen bleiben kriminelle Handlungen – egal, welches beschönigende Mäntelchen man ihnen anpaßt! Was diesen Ströbele anbelangt, so ist er zwar ein verurteilter Krimineller, aber genau die haben heute in unserem Land das Sagen! Wie man es wagt, in diesem Zusammenhang von einem Rechtsstaat zu sprechen, wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Wir leben in einem extrem linkslastigen Firmenkonstrukt, dem nicht nur der EuGerichtshof, sondern auch das Bundesverfassungsgereicht eindeutig bestätigt haben, daß die BRiD zwar nicht der Rechtsnachfolger des III. Reiches, aber mit diesem identitisch ist! Genau diese Feststellung hätte uns schon vor Jahren stutzig machen sollen! Aber wir beliebten weiter zu schlafen!
    Für mich ist die Antifa nichts anderes, als die von Politikern gut bezahlte SS!
    Die Geschichte wiederholt sich, weil Mensch nicht gewillt ist, aus seinen Fehlern zu lernen!

  5. Die ANTIFA ist die Schlägertruppe (SA) der LINKSextremistischen Vereine bzw. „Gewerkschaften“! Diese Verbrecherbande muss JETZT verboten werden! Werden diese Kriminellen von diesem linksdominierten Staat unter der FDJ-Sekretärin Merkel noch geschützt??! Dass diese ANTIFA-Verbrecherbanden auch zu Morden bereit sind, haben sie schon in Hamburg zum G-20-Gipfel bewiesen Fußwegplatten auf Polizisten werfen!). Worauf wartet der maaslose Noch-Minister noch? Auf einen Bürgerkrieg? Wenn er jetzt nicht handelt, wird er den bald bekommen, denn kein Mensch lässt sich freiwillig umbringen von skrupel- und hirnlosen jugendlichen Straftätern!
    “Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert”. (Alexander Solschenizyn)

  6. Der Vorschlag, sich als das Gesindel zu verkeliden und sie von innen her aufzumischen, hat was, erfordert aber auch Mut. Ich habe mal mit zweien von denen gesprochen, sie wollten „tolerant und weltoffen“ sein, ohne zu begreifen, dass sie eher ar***offen waren.
    Die SA ist wieder da, nur heißt sie heute Antifa!

  7. Was für tolle Männer!
    Gegen Frauen!als Polizist würde ich mir die Gesichter filmen!
    Und Herr Strobele! ich bin maßlos entrüstet!
    Gerade sie,der sich für Snowden eingesetzt hat!?wo oder wie nennen sie dieses Verhalten?
    Demokratie!? Es ist eine Schande, wirklich , er Sarrazin hatte absolut recht comma obwohl und gerade deswegen comma weil ich kein Nazi bin bin ich sowas von sprachlos !
    Wie nennen Sie diese Menschen die sich vermummen und auf wehrlose Menschen losgehen Fragezeichen

    Wenn sie wirklich so tolle Kerle wehren würden sie unmaskiert und wie Männer Mann gegen Mann die Fäuste sprechen lassen!
    Aber dafür fehlt diesen Parasiten der Mut und was noch wichtiger ist,Ehre!
    Jeder Gladiator jeder Soldat jeder MMA Kämpfer hat im kleinen Finger mehr Ehre als dieses Pack in den gesamten Anzahl
    Der Witz an der ganzen Sache ist würde es wirklich Nazis geben würden jeden laufen glauben Sie mir das kann nicht sein das Polizisten bzw deren Familie bedroht werden ich hoffe dass die Polizei langsam anfängt auch ein wenig das verhalten des Menschenschlags, mit dem sie jeden Tag zu tun hat annimmt !
    Dann wird das Geschrei wieder groß sein fakt ist aber im Krieg gibt es Regeln Hier und Jetzt scheinbar nicht mehr also warum sollen sie sich an diese halten!?
    Soldaten, in fremder Uniform bzw nicht zu identifizieren wurden im Krieg von den Russen sowie vom allen ohne wenn und aber direkt am nächsten Baum aufgeknüpft!
    Dies soll keine Hetze sein nur ein Anlass zum Nachdenken liebe Grüße ein Bürge
    r,!!!!!

    Und nein ich bin kein Nazi kein Mensch mit ausländischen Wurzeln oder ein Wutbürger im Gegenteil ich wurde christlich erzogen habe eine Ausbildung abgeschlossen und bezahle genau wie der Rest meiner Familie steuern für solche Punkt Punkt Punkt

    • Sehen Sie Reiner, noch mal auf das Bild, ganz oben.
      Glauben Sie, dass diese Vermummten, irgendein Beitrag
      leisten? Das sind Linksfaschisten, und Berlin ist voll davon.
      Die werden für ihre Wohlfahrt, unter Merkel, immer auf
      die Barrikaden gehen. Deren Feindbild ist die Hand die
      sie füttert. Die werden immer für das Judendiktat,
      wegen ihrer Wohlfahrt damit, einstehen. Behämmerte
      Studienfächer ohne Abschluss, und dann über Lobbys
      in Positionen, wo der arbeitenden Belegschaft das Leben
      zur Hölle gemacht wird. Unkraut im Überfluss.

  8. Es ist wenn es so war wie geschrieben mehr als sehr sehr schlimm.Es fehlt wie früher bei der FDJ in der DDR eine eigene gut ausgebildete Oednungsgruppe zum Dem-Danach und Davorschutz.Wo waren die Motorradfaher die schützen wollten ????Warum keine Ifnfo für uns Gebührenzahler im Öffentlichrechtlichen????

    • @ue
      Ja , eine sehr wohl berechtigte Frage: wo waren denn die“Biker“ die den Frauenmarsch schützen wollten???? Ganz groß dafür im Net Werbung gemacht. Pfeiffen. Hatten letztlich doch wohl mehr Schiss als Vaterlandsliebe. Könnten ja ihre Jobs als Rechtsanwälte , Notare und Lehrer verlieren…nochmals Pfeiffen.
      Hatten wohl nicht mit der Menge an Frauen und der letztlich stattgefundenen Gewalt gerechnet……gelle?!
      Nur auf dem Motorrad fühlen die sich überlegen – das ist so schön laut.

  9. Der Bemerkung „noch leben wir in einem Rechtsstaat“ widerspreche ich energisch. Das ist schon lange nicht mehr so und lässt auf fast jeder patriotisch orientierten Demonstration widerlegen. Nicht nur auf dieser.
    Auch in Dresden am selben Tag Schikanen durch die Polizei sowie durch die Versammlungsbehörde ohne Ende

    • Tja, dafür wird Polen als Unrechtstaat gekenzeichnet und viele Deutsche meinen, dass in Polen eine Diktatur gibt. So wie ich das siehe, haben wir ähnliche Probleme mit unseren „Politikern“. Viele Grüsse für alle Deutschen.

      • Polen und Russen, pflegen / retten das Andenken an
        Preußen. Soweit sind wir gekommen. Ich glaub wir
        sind schon Geschichte.

    • Die SA wurde erst gegründet, als die damaligen Linken, Kommunisten, die Versammlungen der Nationalsozialisten (NSDAP) auch durch Gewaltanwendung massiv störten. Somit stellten sie einen Ausgleich der rivalisierenden Verbände dar. Bisher gibt es noch kein Gegenpart zu der Antifa. Wo sind denn die „Rechten“, die die „Antifa“ durch die Straßen jagen würde… ?
      „Die Sturmabteilung (SA) war die paramilitärische Kampforganisation der NSDAP während der Weimarer Republik und spielte als Ordnertruppe eine entscheidende Rolle beim Aufstieg der Nationalsozialisten, indem sie deren Versammlungen vor Gruppen politischer Gegner mit Gewalt abschirmte oder gegnerische Veranstaltungen behinderte. “ Wikipedia

        • @ Norman: Skinheads vom Anfang der 90er werden als „Symbolbilder“ trotzdem immer wieder gerne von den ewiggestrigen Lohnschmierern der „unabhaengigen“ Presse und den Mietmaeulern des Staatsfernsehens aus der Mottenkiste geholt.

          Bei manchen der so „nach-gerichteten“ Artikel koennte man fast sentimental werden… /;=)

  10. Wenn das Schwein F(M)erkel die Horden der roten SA gegen uns einsetzt und die Polizei uns friedliche Demonstranten nicht schützt, müssen wir das selber machen. Es ist offenbar notwendig, eine Schutztruppe aufzubauen, die unser Demonstrationsrecht verteidigt. Der 17.2. war ein Vorgeschmack auf den Bürgerkrieg.Da stehen sich dann 6 Mio Patrioten mit 2 Mio schwachbrüstigen der Sozialindustrie gegenüber und alte Freunde werden uns die Waffen liefern, die wir zum Sieg brauchen.

    • Höhr auf so schlechteszeug zu rauchen! und ,oder zu träumen! Ihr habt keine alten freunde die genügendwaffen liefern können! es seidan ihr findet die Waffen lager der geheimen nato -Armeen ! die von wehrwolf sind lange verrottet das habe ich vor 8 Jahren schon festgestellt! Last euch wasinteligenteres einfallen! Geht in die Parteien und räumt von innen auf! das geht natürlich nur für inteligente und Moralisch wie emotional gefestigte! Ihr bekommt keine 60 Tausend auf die straße wie wilst du 6 Mil.. von der Kautsch hölen???? Und 10 tausende IS/Daesh kämpfer zum teil bewafnet und Kampferptogt Schlafen auf eure Kosten in sicheren Bunkern! Hör auf zu teumen ! und beginne zu denken! für bastler gibt es diverse “ Schutz -mittel “ -bauanleitungen im Internet! 😉 aber nicht alles ist brauch bar und sinnvoll Beginnt zu denken das war mal eine stärke der Weißen…… ! leider schon abtainirt! ;-(

    • Ja ihr sprecht mir endlich aus der Seele einfach so angehen wie die Mafia in Italien mit Kopfschüsse und die Schwanzlutscher werden sich verpissen um das wieder Ruhe einkehrt. Es kann nicht sein was die Merkel hier ausspricht diese verkommene Drecksau
      Migration: Werden die Deutschen freiwillig sterben oder werden sie in Notwehr…
      wenn die euch über den Weg läuft direkt mit abmurksen, aber die traut sich nicht sehen zu lassen. Es ist ja keiner im Stande ob Polizei , Richter nichts tut sich hier die halten sich alle im Hintergrund und gucken zu wie Kinder Frauen vergewaltigt werden jetzt auch schon Tote geben und keiner rührt sich die Verbrecherin Merkel steht nach wie vor in der Öffentlichkeit und lächelt über all diese Verbrechen und droht dem Deutschen Volk und Land auch noch ganz frech und ungestraft.

      • was ich nicht verstehe ist, daß die deutschen Männer sich nicht ebenfalls in Gruppen u. vermummt, (auf keinen Fall zu erkennen geben) sich diesem Abschaum annehmen. Ich würde allein schon allen Vergewaltigern nachstellen u. sie fachgerecht kastrieren….das hatten die Russen den Clans nur angedroht und Ruhe war…dann einige Grüninnen, wie Özugus u. andere ebenfalls vergewaltigen…, dann andere Verbrecher erschießen…es ist brutal aber nur diese Sprache wird verstanden…was ich ebenso nicht verstehe, warum noch kein Scharfschütze auf Merkel angesetzt wurde, bei Kennedy war es doch auch möglich, trotz Bodygard…u. was Dimitrov sagt, ganz wichtig, mit Polizei u. Militär reden, die haben auch Frauen u. Familie u. wollen in Ruhe leben.

        • noch nie, nie, NIE, hat sich in der bekannten Geschichte aller Völker dieser Erde irgendeine komplette Polizei hinter das eigene Volk gestellt. Einzig das Militär war schon immer für die ReGIERenden die potenzielle Gefahr, weil in diesem die männlichen volkszugehörigen ihren Militärdienst absolvierten.
          Bei vielen Militärputschen, wo ehrbare anständige Soldaten das Handeln einer kriminellen ReGIERung (oder sonstiger Tyrannen) zum Schaden am eigenen Volk nicht mehr duldeten, haben sich immer nur Teile der Polizei dem Militär angeschlossen. Niemals ging eine Initialzündung von irgendeiner Polizei aus!
          In Eurem Land wurde diese einzige Institution, die das Volk vor solchen Verbrechen und Verbrechern (wie sie zur Zeit in Deutschland begangen werden) schützen könnte, von einer Armee des Volkes zu einer Privatarmee (Söldner) umfunktioniert. Die wussten schon lange das Ihr irgendwann auf die Barrikaden gehen würdet…. Ihr seid in jeder Beziehung unbewaffnet….. und das große Schlachten hat schon lange begonnen.
          Letztendlich werdet ihr alle alleine und doch gemeinsam untergehen!

  11. Warum dürfen verurteilte aktive Unterstützer (Mittäter) von kriminellen, mörderischen Vereinigungen (Terroristen) ins deutsche Parlament einziehen?!?

  12. Der Frauenmarsch war eine gute „Übung “ um endlich zu zeigen, auf welcher Seite die Schergen ( Polizei ) des Systems Merkel, stehen. Gibt es in diesem Land wirklich noch so schlafende Leute, welche immer noch an Recht und Demokratie glauben – lächerlich…….

    • Ihr müst nur die richtigen Schlüsse ziehen! Sprecht mit Polizisten in Ruhe über die Situation wenn sie keine Uniform an haben. Das gleiche mit Bundeswehr angehörigen! Ärzten und Feuerwehrleuten. THW usw Informiert euch über Schweden! und nutzt es als argument immer ruhig und sachlich! es ist sehr spät aber villeicht noch nicht zuspät! und zeigt keine Angst vor den Nafris usw. viele sind allein auch feige ! Organisiert euch vieleicht wider über CB unter freunden! Telefon kan abgeschaldet werden!

  13. Die Grünen müßten längst verboten werden, denn das ist eine durch und durch abartige Partei. Schaut man sich den senilen Ströbele an, ist alles klar. Die sind durch die Bank pädophil, Kinderschänder, Drogendealer etc. Die sind nicht nur kriminell auch total kinderfeindlich. Sie plädieren öffentlich dafür, Sex mit Kindern nicht mehr unter Strafe zu stellen, Ströbele dieses Schwein sagt wörtlich: Es soll allen egal sein, selbst wenn ich meinen Waldi pimper. Cohn-Bendit sagt öffentlich: wenn kleine Mädchen sich ausziehen, bekomme ich immer starke Gefühle etc. etc. Da könnte ich nur mehr Beispiele nennen, die minderbemittelte Roth zieht mit einem Spruchband bei Demos durch die Straßen wo drauf steht: Scheiß Deutschland, nie wieder Deutschland und so weiter …
    Daß der Verfassungsschutz hier nicht einschreitet, gibt mir sehr zu denken, wahrscheinlich deckt er die noch ….

  14. So ist es, wir haben keinen Staat, Merkel ist nur Geschäftsführerin der BRD-GmbH, eine in Frankfurt eingetragene Finanzierungs-GmbH. Warum sagt man immer Kanzllerin ?? Sie war nie eine und ist auch keine, Merkel ist lt. Vize-Präsident des Bundesverfassungsgerichtes, Prof. Dr. Ferdinand Kirchhof eine Verbrecherin, lt. 20 Staatsrechtlern eine Schwerstkriminelle, sie ist dazu noch eine Massenmörderin, eine Lügnerin, eine Erpresserin, deutschfeindliche Jüdin und eine geföhrliche CIA-Agentin und arbeitet ausschließlich für Fremdstaaten und gegen das eigene Volk. Sie hat auch erlaubt, daß wir tagtäglich durch Chemtrails aus der Luft vergiftet werden, was hinreichend bekannt ist.
    Die muß schnellstenbs weg und gehört zeitlebens in den Kerker.

    • müste , hätte , sollte!!! ? Vergest es und denkt nach vorn! nur so habt ihr ein Chance, zum Überleben! es kommt schlimmer viel schlimmer! Schaut nach Schweden! Frankreich hat schon seit Jahren Ausnahme -zustand! kommt in „D“ auch bald! mit dem Familien -nachzug und den Italo -nafris!

      • Sie haben völlig recht. Dieses ständige Gelaaber im Konjunktiv ist zum Heulen. Im Focus-Kommentar wurde gefragt, wie es denn die AfD in Angriff nehmen könnte, zB. das Flüchtlingsproblem in den Griff zu bekommen. Ich antwortete, dass sie sicher als ersten Schritt sich den Maßnahmen Dänemarks anschließen werden. Tja, schon reichte es focus und mein Kommentar wurde gesperrt. Ich hatte niemanden beleidigt und nicht gehetzt. Einfach so, wahrscheinlich hatte ich recht.

  15. Die Antifa sind schlichtweg Kriminelle, die ohne irgendeinen tragenden Lebenssinn das ausführen, was andere Kriminelle aus Politik und linksgeförderten Institutionen ihnen auftragen. Gegen Bezahlung diverser Art, versteht sich. Was für ein Leben bauen sich diese jungen Menschen auf? Darüber sollten diese mal nachdenken. Es kann nicht sein, dass viele deutsche Jugendliche sich sinnentleert und dumm in die Zukunft prügeln.

  16. Ich bin inzwischen zu der Überzeugung gelangt, dass man die ANTIFA nur mit entsprechenden Drohungen von der Ausübung von Gewalt abhalten kann. Dazu ist es aber notwendig, sich mit einer deutlichen Übermacht der ANTIFA entgegenzustellen. Vor diesem Hintergrund würde ich gerne eine entsprechende bundesweite Organisation ins Leben rufen, die friedliche Demonstranten for der ANTIFA schützt. Wenn die in der Lage sind, 1000 Leute zu mobilisieren, dann muss es doch möglich sein, das 2 – oder 3-fache an Gegendemonstrationen zu mobilisieren. Wer Ideen dazu hat oder mich unterstüzten will, kann sich gerne bei mir melden.

    • Ich wäre gerne dabei, aber die Organisation muß so erfolgen, daß Spitzel des Merkelsystems wissen, was ihnen blüht. Ich habe mal was vom KuKlux Klan gelesen

      • Du hast sie wohl nicht alle keiner soll wissen was ihr vorhabt erst schießen Kopfschuss und dann fragen arbeitet vernünftig wie die Mafia und ihr werdet Ruhe schaffen.Vor allen Dingen werdet ihr die richtigen mitnehmen.

        • Es geht hier doch nicht um Mord und Totschlag, sondern darum, eine bürgerliche Schutztruppe ins Leben zu rufen, die friedliche Demonstranten schützt, indem sie sich gegen die ANTIFA stellt.

    • Leute! Egal was ihr vorhabt, wenn ihr auf dieser Plattform darüber diskutiert hört der Feind auf jeden Fall mit!
      Punkt 1, sucht euch eine Diskussions/Organisationsplattform, die nicht vom Maasmännchen ausspioniert werden kann! Sonst könnt ihr eure Ideen gleich an die große Glocken hängen!
      Also meldet euch mal über VK.com oder xenzuu.com, Putin hat bis jetzt keine Zensur vorgenommen und wird es auch verständlicherweise nicht tun!
      Und Belize ist weit weg, die wissen garnicht, dass es Maasmänchen gibt!
      Also, bevor ihr was ausheckt oder plant, erst mal die Nachrichtendienste ausschalten!
      Bevor ihr große Schlachtpläne (die braucht ihr später) entwickelt, denkt mal darüber nach, dass man diese Mischpoke relativ einfach infiltrieren, (schwarzes Kapuzensweatshirt und Sturmmaske) und so von innen heraus aufreiben kann! Wenn kein Schwarzer mehr einem Schwarzen trauen kann, wird das Terrorisieren schon richtig schwierig!
      Und wenn sich die Schwarzen gegenseitig die Fresse einschlagen, wen soll die Polizei dann verhaften?
      Denkt mal darüber nach!

  17. Unser „Rechtssystem“ ist sowas von am Arsch. Direkte Vergleiche zu ehemaligen Gewaltregimen müssen gezogen werden. Die sog. Exekutive in Form der Unordnungshüter mischt kräftig mit, um an den Futtertrögen noch den kärglichsten Rest zu ergattern. Welch eine Schande für Deutschland, die wohl mittlerweile größer ist, als vergangene.

    • „Welch eine Schande für Deutschland, die wohl mittlerweile größer ist, als vergangene.“

      Was war den die vergangene Schande?
      Die Russenzone, die Weimarer „Republik“ oder was?

  18. Leider – und das ist immer wieder für mich die große Tragödie, gerät in der ganzen Verhöhnung und Demontage der demokratischen Ansprüche eines mit unter
    „! Warum gingen die Frauen den überhaupt auf die Straße?“
    Genau, da sie nicht nur für Menschenrechte/ Meinungsfreiheit demonstrierten, NEIN …aus Protest um den täglichen Angriff vor dem eigenen Leben!!
    Was hier geschieht läßt mich nur noch wütend werden.

  19. Die Demokrazis von den „verschiedenen“ Parteien sollen sich spaeter bloss nicht wieder ueber ihre Schutzhaft beschweren! /;=)

  20. Einmal davon abgesehen, das die Herren Verfasser durchgegendert 😉 sind, muss ich ihnen vorwerfen 😉 , das sie von falschen Voraussetzungen ausgehen.
    Hier „gilt“ das Recht der BRvD, das GG, das ist das Recht der Besatzer!
    HIER gibt es kein DEUTSCHES Recht- schon gar keinen Staat.
    Es gab und gibt keinen DEUTSCHEN STAAT!
    Das ist eine Erfindung von dem bärtchentragenden-, linksgescheitelten- Österreicher.
    Auch die Weimarer Verdummungspolitikerkaste wollte DAS schon.
    Die Staaten des Deutschen Reiches wurden ihrer Rechte beraubt, was schon damals gegen das Völkerrecht verstieß!
    Die Allierten nach dem II WK sind noch einen Schritt weiter gegangen. Sie haben den Deutschen Staaten ihre Selbstverwaltung genommen, indem sie einfach IHRE Selbstverwaltung über das Deutsche Reich „gedeckelt“ haben.
    Auch das ist, immer noch, völkerrechtswidrig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    HAAGER LANDKRIEGSORDNUNG- einfach einmal lesen- gilt immer noch.

    • Aber ich meine Lybien ist auch ein Staat und keinen hat es die Bohne geschert. Irak ist ein Staat, keinen hat es die Bohne geschert. Die Ukraine ist ein Staat, dass hat Russland nicht interessiert.
      Also am Ende es gibt Deutschland, weil es nicht nur in den Verträgen in anfang der 90er zu festgelegt wurde, weil unser Grundgesetz Verfassungsstatus hat etc. Sondern weil die anderen Staaten das auch so sehen. Was bringt mir es eine Stolze Nation zu sein, wenn ich einfach vernichtet werde?
      Wieso muss ich mit Brief und Siegel alles alte ablösen? Am Ende fängt man einen Krieg auch ohne Vertrag an. Wieso muss es dann einen Vertrag geben. Wenn mein altes System abdankt und ein neues gibt, wieso muss dass alte da erst einen Zettel haben?
      Denn das Gesprochene Wort ist unter Umständen auch ein Vertrag. Das Problem, man sollte nur Zeugen haben. Darum macht man ja Verträge, Papier ist geduldig. Also was soll heute noch gelten? Das Reich von wann bis wann?

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein