Es ist schon fast grotesk: Während sich SPD und Union wochenlang streiten, wie viele Zuwanderer aus der großen Gruppe derer, die eigentlich von vorne herein keine Einreisegenehmigung bekommen würden, via Härtefall trotzdem einreisen dürfen, soll die deutsche Bundespolizei bei stichprobenartigen Kontrollen von Fernreisebussen alleine 2017 weit über siebentausend Personen aus diesen Bussen geholt haben. Zuwanderer, die entweder illegal einreisen wollten bzw. bereits einem Einreiseverbot aus verschiedenen Gründen unterliegen. Duzende dieser Personen sollen laut Meldung der Bild sogar zur Fahndung ausgeschrieben gewesen seien. Zitat der Bundespolizei:

„Bei der Überprüfung von Fernbussen werden auch Personen mit Fahndungsausschreibungen festgestellt. Diese werden nicht gesondert nach Beförderungsmitteln statistisch erfasst.“

Die unerlaubt oder illegal auf diesem Wege Einreisenden sollen laut Bild-Meldung aus Nigeria, Somalia, Syrien, Pakistan, Albanien, Ukraine, Gambia, Afghanistan, dem Irak, Serbien, Vietnam, Mazedonien, Marokko oder dem Kosovo kommen.

SPD und Union stritten also in Formulierungen im Koalitionsvertrag über eine Zahl von eintausend Härtefällen, während sich eben diese Härtefälle in vielfacher Zahl längst auf den Weg gemacht haben – komfortabel via Fernbus. Bedenkt man nun, dass es sich bei den Maßnahmen der Bundespolizei nur um „Stichproben“ handelt und hier zudem lediglich Fernbusse gemeint sind, darf spekuliert werden, wie viele Personen tatsächlich nach wie vor diesen Weg der illegalen Einreise wählen oder via Privatwagen oder Zug oder zu Fuß einreisen, ohne einreisen zu dürfen oder jemals legal die Möglichkeit zu bekommen, einreisen zu dürfen.

Nun kann es sogar sein, dass solche Informationen bei vielen Bürgern nicht einmal als dramatisch empfunden werde, geschweige denn irgendeinen Alarm auslösen: Zu präsent ist den Bürgern die Zahl von einer Millionen Menschen, die in kurzer Zeit mit der Masseneinwanderung zu uns gekommen sind. Da mag nun manch einer denken, was sind da noch ein paar Tausend mehr? Bezieht man hier allerdings die zähen Quotendiskussionen innerhalb der Europäischen Union mit ein, wird es deutlich: Da streiten Länder um dreistellige Aufnahmezahlen, während bequem per Fernbus tausende, realistischer wohl sogar zehntausende, illegale Zuwanderer nach Deutschland einreisen.

Die ZEIT forderte Ende 2017 eine flexible Solidarität als gute Grundlage für die künftige EU-Asylpolitik. Jeder soll halt so machen, wie er kann. Am besten sollten die Mitgliedstaaten diese Aufgabe „entsprechend ihren Ressourcen und Kompetenzen“ wahrnehmen. Von Grenzschutz, von lückenlosen Kontrollen auch hier keine Rede.

Dabei gibt es ja nur zwei Möglichkeiten: Entweder wusste sie es nicht oder sie hat gelogen, als Bundeskanzlerin Angela Merkel die so genannte „Flüchtlingskrise“ für beendet erklärte, wo sie doch zuvor noch erklärt hatte, die deutschen Grenzen könne man nicht schützen. Was wiederum die Welt folgendermaßen kommentierte: Bundeskanzlerin Merkel sagt, man könne die deutsche Grenze nicht sichern, zahlt aber der Türkei Geld, damit die ihre Grenze sperrt. Scheinheiliger geht es kaum noch.

Die neuesten Zahlen der Bundespolizei könnten nun tatsächlich bestätigen, dass die „Flüchtlingskrise“ beendet ist, aber nur dann, wenn man illegale Zuwanderung nicht mehr als Krise versteht, sondern zur Normalität erklärt. Eine stichprobenartig bestätigte?

Aber sprechen wir doch mal mit so einem Fernbusunternehmen. Fragen wir mal das private Münchner Fernbus-Unternehmen Flixbus, was da genau passiert und schicken unseren Fragenkatalog zur Beantwortung. Flixbus wirbt mit 1.400 Zielen in 26 Ländern zum Schnäppchenpreis. Denn angesichts der Meldungen der Bundespolizei muss man sich ja möglicherweise fragen: Solche Busreisen, sind das eigentlich die billigsten Schleppernetzwerke weltweit? Hinzu kommen zudem noch eine Reihe privater Mitfahrgelegenheiten oder unternehmerisch organisierte Mitfahrten wie beispielsweise via blabla-car direkt von Athen nach Berlin für 143 Euro.

Nun hat Flixbuss schnell und ausführlich geantwortet (danke dafür): Zwar müssten alle Fahrgäste die eine grenzüberschreitende Verbindung gebucht haben, ein gültiges Ausweisdokument mit sich führen (Punkt 14/AGB). Das Vorhandensein würde vor der Abfahrt sogar durch die Fahrer bzw. Fahrerin überprüft, aber die „Gültigkeit und Richtigkeit des jeweiligen Ausweisdokumentes kann von uns als Fernbusunternehmen oder dem Fahrer jedoch nicht kontrolliert werden, dies obliegt allein der Polizei und den zuständigen Kontrollbehörden.“ Bei der Buchung würden gar keine Daten über die Herkunft oder den Reisezweck der Fahrgäste abgefragt.

Dennoch, die Problematik ist auch bei Flixbus bekannt und man wünscht hier auch echte Lösungen: „Wir stehen zudem grundsätzlich in engem Kontakt mit den Polizei- und Sicherheitsbehörden und tauschen uns mit diesen über mögliche Lösungsansätze aus. Verschiedene Maßnahmen sind hierbei bei FlixBus im Gespräch und werden derzeit diskutiert.“

Das muss man sich einmal vorstellen: Ein privates Busunternehmen sieht sich hier offensichtlich vom Staat in die Pflicht genommen, nach Lösungen zu suchen, weil der Staat es augenscheinlich nicht alleine schafft. Flixbus würde eine Lösung des Problems aber sehr begrüßen. Also nimmt man dem Staat kurzerhand die Aufgaben ab nachzudenken und macht eigeninitiativ Vorschläge:

Flixbus wünscht sich eine vermehrte Behördenpräsenz an den Fernbus-Haltestellen – „so wie es bei Bahnhöfen oder Flughäfen üblich ist. Sodass nicht nur an den Grenzen Behörden präsent sind, sondern auch an den Haltestellen und Stationen.“

Wann nimmt der Staat solche Idee auf? Oder liefert endlich eigene Lösungsansätze? Ein ehemaliges Stundentenprojekt, das als Onlineportal unter dem Namen „zeitjung“ vor ein paar Jahren angetreten war, Portale wie „jetzt“ oder „neon“ zu überholen, hatte auch schon mal eine Meinung dazu. Unter der Schlagzeile „Im Fernbus mit der Bundespolizei“ berichtete damals eine junge deutsche Autorin von einer grenzüberschreitenden Fahrt in so einem Fernbus: ‚Der Lautsprecher knarzt. „Liebe Fahrgäste, bitte halten Sie Ihre Personalausweise bereit – die Bundespolizei macht eine Stichkontrolle in diesem Bus.’ Mein Herzt fängt an zu rasen. Es passiert also wirklich. Bullen im Fernbus. Keine Legende, kein Lügenmärchen.“ Aber die junge Dame wird überhaupt nicht kontrolliert, verdächtig sind einem kontrollierendem Beamten andere. Ihren Artikel schließt sie also empört ab mit den Worten:

„Ich könnte auf der Flucht mit geklauten Geld und einem Kilo Heroin im Rucksack sein, du Mother*****!“

P.s.: Eine Anfrage bei der Pressestelle der Bundespolizei wurde noch nicht beantwortet, wird an dieser Stelle aber ggf. nachgereicht.

25 Kommentare

  1. @Ulrike Hess:

    sie sind offensichtlich nur hier, um andere menschen anzupoebeln…etwas anderes liest man von ihnen hier nicht…nur zank un poebeleien…
    selbstverstaendlich immer gespickt mit bevormundungen und allerlei „ratschlaegen“….

    da sie ja hier fuer jeden kommentator auch gleich einen „loesungsvorschlag“ parat haben, schein sie ja der PERFEKTE „mensch“ zu sein… oh wooooow….

    haben sie schon mal etwas von „meinungsvielfalt“ gehoert?
    ach ja, ich vergass: SIE sind ja der „perfekte mensch“…. mit „loesungsvorschlaegen“ fuer alle erdenklichen „problemlagen“ 😀

    PS: grammatik-, rechtschreib- und interpunktionsfehler duerfen sie gern behalten. sie haben jene ja
    schliesslich gefunden. (ja,ich schreibe immer in kleinbuchstaben, ausser wenn ich in grossbuchstaben
    schreibe…. ROFL….

  2. „Juden waren und sind es, die den Neger an den
    Rhein bringen, immer mit dem gleichen Hintergedanken
    und klaren Ziele, durch die dadurch zwangsläufig ein-
    tretende Bastardierung die ihnen verhaßte weiße Rasse zu
    zerstören, von ihrer kulturellen und politischen Höhe zu
    stürzen und selber zu ihren Herren aufzusteigen.
    Denn ein rassereines Volk, das sich seines Blutes bewußt
    ist, wird vom Juden niemals unterjocht werden können.
    Er wird auf dieser Welt ewig nur der Herr von Bastar-
    den sein.“
    (Adolf Hitler, „Mein Kampf“)

  3. Ich war gerade im Rewe einkaufen… Als so ein Stück Scheisse vor mir an der Kasse war, der einen Riegel Kaugummi mit einem 500€-Schein bezahlen wollte. Die Kassiererin hat ihn nicht genommen.. Die Scheisse hat sich verpisst.. Ich Frage die Kassiererin ob diese öfters passiert… Sie sagte ja, 500er,100er und fuffies prallen aus dem meisten Portemonnaie’s wenn sie es zum Bezahlen aufmachen… Hammerhart;!!!! Wisst ihr wie lange ich für so viel Geld Arbeiten muss?!?!!? Ich raste gerade komplett aus … dass geht ja gar nicht

    • Ihrer Wortwahl, Grammatik und Rechtschreibung nach zu urteilen, müssen Sie für 500€ tatsächlich sehr lange arbeiten – ist halt blöd gelaufen. Wie wäre es, wenn Sie ehrenamtlich Sprachkurse für in Deutschland lebende Ausländer geben. Ich bin mir sicher, die teilen gerne dann auch mal einen Kaugummi“riegel“ mit Ihnen.

        • @Ste7en

          ja, scheint so…. die rot/gruenen trolle sindnun auch hier schon unterwegs…
          da hat wohl eine wohlbekannte „stiftung“ die kassen wieder WEEEEEEEIT geoeffnet…

          aber der „ulrike“ muss man eines zugestehen:

          sie bezieht sich inhaltlich vollkommen auf den kommentar…
          geht auf jede aussage sehr ausfuehrlich und inhaltsbezogen ein…

          satire aus 😀

          wohl wieder eine angehende „deutschlehrerin“, die gerade im „korrektur-fieber“ ist…. auwei…

  4. Hoffentlich beladen wir bald selber Busse, mit dem ganzen links grüne roten Verrätergesindel…………Richtung Sibirien in die Gulags auf Nimmer Wiederkehr!

    • Ja. Es wird Zeit. Ist zwar reichlich kalt da, aber besser Wodka mit guten Freunden als Ernsten später mal den Hintern abzuwischen.

      • @Ulrike:

        „reichlich kalt“? schreib doch gleich „…viel kalt da“… 😀

        (seid wann sind russen „freunde“ von rot/gruen besprenkelten, die doch „nationalstolz“ vehement als „RAEAEAEAEAEAECHTS“ ablehnen?
        kennst du den stolz der russen auf ihre nation? eher nicht, wie es scheint…)

        so so, aber andere hier bezueglich der rechtschreibung und grammatik „schulmeistern“ wollen….
        habt ihr trolle wirklich nichts besseres zu tun, als hier eure duemmlich-ueberheblichen „erguesse“ zu posten?

  5. Die Dekadenz ist ein zähes Luder!
    Die Wohlstandsillusion wird, geschickt, weiter vermittelt, wie auch die, angebliche, sichere Lage der Nation.
    Die meisten kennen die Geschichte des „Troyanischen Pferdes“, aber glauben, tatsächlich, dies könnte bei UNS, so, nicht passieren. Die Staatsgläubigkeit geht um und das „Hamsterrad“ verlangt seinen Zoll!
    Die roten Linie der Gesetzmäßigkeit wurde „verschoben“, einfach so! Der Michel merkt es als Letzter!
    Trotzdem, ist der Michel souverän und der § 20 ff gibt dem Michel alle Mittel an die Hand sich zu wehren. Die schleichende Enteignung ist in vollem Gange, ähnlich, wie ein „kalter“ Krieg. So langsam kommt die Dämmerung. Mein Deutschland ist auch mein Kapital und meine Zukunft wird kostenlos an Dritte verteilt!
    David (99,999%) gegen Goliath (0,001%). Goliath gehört 90%, dem David (Michel) nur 10%. Ist dies rechtens oder link!? Hier stellt sich die existenzielle Frage!? Die Frage der wirklichen Souveränität und wie lange wohl diese noch auf dem Papier steht, welches, schon heute, nichts mehr wert ist!?
    Wer nur meckert und einknickt hat schon verloren! Dies ist historische Tatsache und gerade die Deutschen von Hitler bis Honneker müßten eigentliche wissen, um was es da geht! So vergeßlich, gehirngewaschen könnte, selbst, der Dümmste nicht sein!
    Was fehlt ist die Führung. Die Macht, die uns dies alles einbrockt spielt „Teile und Herrsche“, so perfekt, als ob es DER Sommer-Winterhit des Jahres wäre. Jetzt gilt es aufzuwachen! Es geht um die Wurst, in wahrsten Sinne des Wortes! Keine Ressentiments! Aber, das GG ist, zwar, keine Verfassung, aber ein NOCH gültiges Gesetz. Noch steht vorne „Demokratie“ drauf, wo, schon lange, keine mehr drin ist! Aktion:
    – David hebt sein Geld bei den Bankstern Goliaths, in bar, ab
    – David kauft davon Lebensmittel/Versorgung und Edelmetalle (AU/AG)
    – David bewirkt und unterschreibt die Weltpetition, im Internet, „NO MORE WAR“
    Der Tag danach:
    – Goliath hat fertig
    – David! Nichts ist erfolgreicher als der Erfolg!
    – David „schafft“ Goliath ab

  6. Solange sich genug Schafe und Verräter in Verwaltung, Justiz und Polizei finden, die illegale Befehle und Gesetze vom illegalen Regime oder von kriminellen Vorgesetzten befolgen – wird die Zerstörung Deutschlands planmäßig vollendet.

    Man erntet, was man sät.

    • Das stimmt nicht ganz. Die Beamten von BAMF haben vor zwei Jahren über die Gewerkschaft ein Schreiben im Umlauf gebracht, wo sie an die Öffentlichkeit gingen mit den kriminellen Forderungen der Regierung und haben den Zwang detailiert genannt und das Schreiben war sogar von Tageschau.de runterzuladen.
      Aber so lange alle nur in Foren das Maul aufreissen und fleissig in die Arbeit gehen und Steuern zahlen damit die Regierung noch mehr einladen kann und Deutsche aus Wohnungen schmeißt, um Illegale einzuquartieren und Deutschen das Hartz4 kürzt, während es unseren Politkern egal ist, wenn Ahmad 2 Frauen hat und 4 mit 20 Kindern will und lieber zu Hause bleibt.
      Nur wenn wir alle mal zuhause bleiben wird sich was ändern. Lasst uns doch mal die deutsche Gastfreundschaft im eigenen Land genießen.
      Für alles Andere ist es schon zu spät, denn sie werden uns gewaltsam niederschlagen.
      Aber egal was wir jetzt machen, es wird furchtbar werden, nur je länger wir warten, desto schlimmer wird es werden.

  7. Die Merkel-Junta ist die kriminellste Geschäftsleitung, die in der BRiD jemals tätig war! Interessant dabei ist, daß diese sogenannte „Bundeskanzlerin“ jegliche Gesetze, Abkommen etc. bricht und/oder ignoriert und keiner pinkelt ihr ans Bein! Sie kann in diesemLand schalten und walten, wie es ihr beliebt und DEUTSCH akzeptiert alles – krümmt keinen Finger und sieht zu, wie dieses hochkriminelle Pack die BRiD in den Abgrund fährt! Wir regen uns alle auf, einige Schlafmützen beginnen sich langsam die Augen zu reiben – Das war’s aber auch schon.
    Die Schlauen verlassen diese Land, denn sie möchten weiter existieren und nicht mit in den Abgrund gezogen werden. Ich bin zwar schon alt, aber auch ich trage mich mit diesem Gedanken, weil ich die Schnauze von dem hiesigen Gesindel – und damit meine ich auch viele DEUTSCH! – gestrichen voll habe!

    • Volle Zustimmung, genauso läuft das. Noch mal 4 Jahre Merkel, dann ist abgewirtschaftet in Deutschland..Es ist nir eine Frage der Zeit, bis die Leistungsträger das Land verlassen. .

      • @Melanie G. :

        das ist keine „frage der zeit“… schau dir mal an, wieviele menschen bereits deutschland seit 2015 verlassen haben…. explizit mit einem vermoegen/jahreseinkommen ueber
        EUR 1 million…besonders krass ist der anstieg derer von 2015 auf 2016 und 2016 auf 2017…..
        was sagt das einem?
        diese menschen sind ja nicht alles „lotto-millionaere“, sondern haben sich etwas mit intelligenz und viel arbeit aufgebaut, koennen also nicht dumm sein….
        diese gingen, weil sie die „zeichen der zeit“ erkannten.
        ebenso erkannten sie, wohin die „MS titanic germany“ steuert….

        ich habe es getan….
        hatte die faxen endgueltig dicke….
        es fiel mir zwar anfangs schwer, aber bereut habe ich seither keinen einzigen tag…

    • Wenn die satten (Nachkommen der) Deutschen denken, sie koennten auch ohne Deutschland „gut und gerne leben“, dann duerfen sie sich nicht darueber beschweren wenn vitalere Voelker kommen, um von dem „brach liegenden“ Land (die Staedte!) Besitz zu ergreifen.

      Etwas besseres als die BRiD finden wir ueberall.

      „Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta,
      sondern wird selbst zu Kalkutta.“ (Peter Scholl-Latour 1924-2014)

      Darum sollte es uns zum Trost gereichen, dass eine „bunte Bakschisch-Republik BRDistan“ trotz aller elektronischer Fortschritte niemals den Organisations- und Ueberwachungsgrad des gegenwaertigen faschistischen Arbeitslagers erreichen wird.

      Niemals!

      Die Fremden wollen „Teilhabe“ – keine „Integration“!
      „Integration“ war und ist lediglich der „feuchte Traum“ der BRD-„Futtermenschen von morgen“.

      Die bestaendige Rassentrennung auf dem Land wird dort automatisch zu „selbstverwalteten Gebieten“ in Form von „Kellerschulen“, „illegalem“ Waffenbesitz und Steuerhinterziehung fuehren.
      Motorradfahren ohne Helm und mit abgelaufenen Plaketten wird in den entstehenden „deutschen Parallelgesellschaften“ genauso „gewoehnlich“ sein, wie die totale Nichtbeachtung der koscheren BRD-Sondergesetze des „Gegenentwurfes zum III. Reich“. /;=)

    • @Ehrengard:

      ich habe es getan und keinen tag seit meiner entscheidung bereut.
      aussenstehend sieht man noch viel eher, wie die deutschen ihrem eigenen ende entgegen rennen…

  8. Das heißt heute „KULTURELLE BEREICHERUNG!“
    und nicht Einschleusung.
    Deutschland braucht diese Merkelgäste um unser Land schneller der Vernichtung zu zuführen.

    • Stimmt! Und je mehr diese geisteskranke Person und Deutschlandhasserin Merkel mit ihren Kumpanen an Kriminellen hier einführt, desto schneller läuft dieser Vernichtungs-Prozeß ab.
      UND WIR ALLE LASSEN ES UNGEHINDERT ZU, STATT sie aufzuhalten und IHNEN EINEN RIEGEL VORZUSCHIEBEN!

      • Ob diesen vollgeschissenen Hosenanzug , diesen auf Steuerzahler’s Kosten vollgefressenen Merkelsack wählst oder nicht , die macht nur was ihre satanischen Volksgenossen von der Ostküste befehlen.
        Die AfD ist nur zur Beruhigung.

      • Eine Gesellschaft die so verblödet ist und sich gegen ihre eigene Vernichtung nicht zur Wehr setzt, hat in meinen Augen auch seine Existenzberechtigung verwirkt. Traurig was aus Deutschland geworden ist…

        • Dann fangen Sie mal bei sich an. Hier zu posten bedeutet ja wohl kaum sich zur Wehr setzen. Sie haben also, Ihrer Argumentation zu Folge, Ihre Existenzberechtigung verwirkt.

          Und wieder sind die Opfer angeblich die Schuldigen. Sie hätten sich ja wehren können. Mit so einer Argumentation legitimieren Sie die eigentlichen Verbrecher!

        • Warum jammern hier so viele und TUN nichts? Seit wann wurde durch REDEN etwas verändert? Es ist sehr bequem nur zu jammern und sich selbst einzureden die Geschichte würde seinen schicksalhaften Lauf nehmen, dann nämlich kann mit Selbstgefälligkeit das Bier geöffnet und der Fernseher angeschaltet werden. TOLL! Gratuliere!
          TUT was: gez-handzettel punkt aiai punkt de ! Pressespiegel der Woche in Briefkästen verteilen! Handzettel erreichen 100% unserer Mitbürger. 60% unserer Mitbürger wissen gar nicht was abgeht, Du Majestic12 könntest dem abhelfen! „Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN“ (Goethe)

          • Schauen Sie die öffentlich-rechtlichen, so lange man sie dazu noch zwingt – tut Ihnen sicher gut. Das mit dem Goethe kommt da auch ab und zu vor. Der scheint Ihnen ja zu gefallen. Vielleicht kommt Ihnen da auch mal ein Zitat unter, das auch wirklich von Goethe ist. Oder am Besten gleich mal ganz Lesen. Faust zum Beispiel. Draussen. An der frischen Luft. Und dann noch etwas Spazierengehen. Ich bin mir sicher, dann fühlen Sie sich besser.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein