Das Erste hat eine neue Reportage ausgestrahlt. Darin werden alle gängigen Klischees bemüht, um nachzuweisen, dass Russlanddeutsche besonders konservativ sind und nur AfD wählen. Nicht zu vergessen ihr Hang zur Putin-Verehrung. Wer genauer hinsieht und hinhört, wird indes bemerken, dass die Autoren selbst ein Problem haben.

Reportagen haben – ebenso wie Kommentare – einen gravierenden Nachteil. Sie können immer nur ausschnittsweise Realitäten widerspiegeln. Umso wichtiger ist daher, dass die Autoren keine Vorurteile haben, oder vorgefasste Meinungen, die transportiert werden sollen, denen die Auswahl von Gesprächspartnern, Fakten und Argumenten untergeordnet werden – wobei alles ausgeblendet wird, was die vorgefasste Meinung stört. Leider ist die Reportage „Deutschland – Heimat – Fremdes Land“ genau nach diesem Muster gestrickt. Entsprechend bizarr verlaufen die rund 45 Minuten. Und entsprechend vorhersagbar.

Vom Vorzeige-Einwanderer zum AfD-Wähler?

Die Reportage beginnt in einem Tonfall und einer Anmutung, als hätten sich die Russlanddeutschen zusammengerottet, um Deutschland politisch nach rechts zu rücken. Auf dramatisch klingendem Musikbett erfahren die Zuschauer: „In Deutschland leben rund 4,5 Millionen Russlanddeutsche. Jahrzehntelang galten sie als unauffällige Vorzeige-Einwanderer. Damit ist jetzt Schluss.“

In der ersten Minute werden zwei AfD-Politiker und die unvermeidlichen Bilder von den Lisa-Demos des Jahres 2016 in Stellung gebracht. Und wir werden über die Existenz einer „Kreml-Medienmaschine“ belehrt.

4,5 Millionen als rechtslastig denunziert

Damit ist die Marschrichtung der kommenden Dreiviertelstunde vorgegeben. Insgesamt fünf AfD-Politiker dürfen auftreten. Als Beleg für die besondere Nähe von Russlanddeutschen zu dieser Partei. Obwohl den Autoren bekannt sein dürfte, dass von den 4,5 Millionen Russlanddeutschen nur 1,5 Millionen wahlberechtigt sind, also zwei Drittel aller Russlanddeutschen überhaupt nicht AfD gewählt haben können. Obwohl es nur Schätzungen sind, die besagen, dass 14% aller Russlanddeutschen AfD wählen, also über 85% aller Russlanddeutschen eben nicht. Obwohl russlanddeutsche Organisationen sich bereits zur Bundestagswahl 2017 dagegen verwahrt haben, dass sie immer wieder als besonders rechtslastig dargestellt werden. Das alles ist den Autoren und den abnehmenden Redakteuren egal.

Die CDU-Politikerin aus Frankfurt am Main, ihr nahestehende Jugendliche, die sich in der Organisation DJR engagieren und sich der CDU nahestehend fühlen, der junge Russlanddeutsche, der in Nürnberg einen Club betreibt – sie alle wirken leider nur wie Staffage bei dieser Übermacht von AfD und anderen Vertretern des politisch rechten Spektrums.

Viel Raum für Splitterpartei

Minutenlang wird auch über Dimitri Rempel, seine Partei „Die Einheit“ und sein mehr oder weniger merkwürdiges Umfeld berichtet. Obwohl den Autoren bekannt sein müsste, dass diese Partei derart wenig Zulauf hat, dass ihre Wahlergebnisse kaum messbar sind. Aber Rempel und seine Partei stehen im Verdacht, besonders kremlfreundlich zu sein. Beleg dafür sollen seine häufigen Moskau-Besuche sein. Für die Autoren und die abnehmenden Redakteure offenbar Grund genug, Rempel eine Relevanz einzuräumen, als wäre er repräsentativ für 4,5 Millionen Russlanddeutsche.

Interessant ist Rempels prominenter Auftritt in dieser Reportage vor allem deshalb, weil die Autoren auch den Osnabrücker Migrationsforscher Jannis Panagiotidis zur rechtsnationalen Affinität der Russlanddeutschen befragen und er auch brav doziert, dass die ausländerfeindliche und russlandfreundliche Politik der AfD der Grund dafür seien.

Öffentlich-rechtliche Doppelstandards

Dass ebenjener Panagiotidis noch drei Tage vor der Bundestagswahl 2017 im „Faktenfinder“ der ARD ganz anders redete, ist den Autoren und den abnehmenden Redakteuren abermals egal. Warum auch sollten sie die Chance nutzen und Panagiotidis zur Relevanz eines Dimitri Rempel befragen, wenn er so schön ins Konzept der Autoren passt? Obwohl Panagiotidis im erwähnten ARD-Faktenfinder vom 21.09.2017 noch verkündete: „Jannis Panagiotidis, Junior-Professor für Russlanddeutsche Migration und Integration an der Universität Osnabrück, sagte dem ARD-Faktenfinder, soweit er es beurteilen könne, ‚spielt die Partei schlicht und ergreifend keine Rolle‘.“ Es könnte vielleicht nicht schaden, wenn die korrumpierten ARD- Hofschranzen die Grundsätze beherzigen, die sie anderen gern nahelegen.

23 Kommentare

  1. Völkerrecht: Ukraine, Krim, Russland – Annexion oder Sezession?

    von Prof. Dr. iur. Karl Albrecht Schachtschneider (unserem bekanntesten Staatsrechtler)

    Kurzfassung:
    Das Selbstbestimmungsrecht der Bürger der Krim kann durch völkerrechtliche Verträge oder die Verfassung der Ukraine nicht aufgehoben werden. Die Krim hatte und hat als autonome Republik jedes Recht, einen eigenen Weg zu gehen und sich von der Ukraine zu separieren. Die Hilfestellung Rußlands beim Sezessionsprozeß der Krim war verhältnismäßig und kein Verstoß gegen das Völkerrecht.
    ==> http://www.wissensmanufaktur.net/krim-zeitfragen

  2. Uns umweht der faulige Mundgeruch der Inquisition. Und dieser Gestank kommt direkt aus den Studios des Staatsfernsehens und -rundfunks. Lügen, Lügen und nochmals Lügen. Und wenn ausnahmsweise mal nicht gelogen wurde, wurde nur die Wahrheit etwas „überdehnt“. Das ist aber auch nicht viel besser als eine Lüge.
    Mfg Jörg

  3. Wir alle, hoffentlich auch unsere Volksgenossen aus Russland, wissen, dass die zahlreichen implantierten Linksfaschisten und Deutschenhasser in Politik und den von ihr beherrschten (Politoffizierssystem) gleichgeschalteten Medien dieser „BRD“ auf alle einschlagen, die es wagen, sich zu Deutschland zu bekennen! Dies ist erbärmlich, ekelerregend und der wahre „Rassismus“! Es offenbart ein zutiefst faschistisches Denken und Handeln!
    Doch ich bin überzeugt, dass wir alle zusammen diesem Faschismus antideutscher und angeblich „linker“ Prägung den Widerstand entgegensetzen, der erforderlich ist, dieses terroristische verbrecherische System zerschellen zu lassen!

    • Linksfaschismus bzw. Rotfaschismus ist ein politischer Kampfbegriff zur Kennzeichnung der gewalttätigen, kriminellen und menschenfeindlichen Ideologie der Linksextremisten, deren Handeln – mit begrifflicher Übernahme der linken, historisch unhaltbaren Interpretation des Faschismus als eine rein böse, dämonische Ideologie (→ Schlagwortfalle) – als „faschistisch“ bewertet wird.

      Wer Antifaschisten als Faschisten bezeichnet, ist mindestens ein Gesinnungsjude.
      Der Antifaschismus ist jüdisch-kommunistisch.

  4. Alle Migranten sind hier Patrioten ihrer Herkunftsländer. Und die sind auch alle Nationalisten. Frage ich die jedoch, warum die denn dann überhaupt hier sind, so werde ich für diese Frage hier in meinem Land von denen als Nazi und Rassist bezeichnet. Warum, frage ich darauf, sind die überhaupt hier, wenn sie doch patriotisch und national denken, und kämpfen nicht in ihrer Heimat für diese? All diese Flüchtlinge und Migranten sind Feiglinge und Versager, die größten luschen und Zecken, die man sich nur denken kann. Die sind genau so eine Plage, wie unsere Politiker und Justiziare. Und dabei ist es scheißegal, ob die nun aus dem einen oder anderen Dreckloch stammen.

  5. Die ARD hilft unweigerlich und Artig mit, dass das Volk in eine Art Kriegsgeilheitstarre verfällt die vom Ami gefordert wird für den bevorstehenden Krieg mit Russland. denn England und Frankreich sind ja schon zum Krieg bereit heben die Deppen angekündigt, gell?

  6. Jetzt ist die Katze aus dem Sack. Es gibt gefühlt in Deutschland,
    zehn mal so viele Türken, sechs mal so viele Ex Jugoslawen,
    vier mal so viele Polen, als Russland Deutsche, im der BRiD.
    Bei 4,5 Mio. Russland Deutschen, und 81 Mio. Einwohner…..
    kommen wir Stück für Stück an meine unverbindliche
    Vermutung, dass es nur noch 25 Mio. Bio Deutsche gibt!
    Der Judenanteil in allen hier vertreten Volksgruppen,
    schwimmt schon durch deren Bevorzugung, in Politik,
    Justiz, Exekutive, Medien, Wirtschaft, wie Fett auf Wasser.
    Und ist leicht, durch deren Taten wie Beipflichten, zu
    Vollstreckungen an unserem Genozid, auszumachen.

      • Stellt Euch vor 40 Millionen marschieren nach Berlin und keiner wird von denen da oben wird es überleben !!!

        10 Millionen blockieren Berliner Ring, Flughäfen, Bahn und jede Straße rein und raus…der Rest geht rein und bereinigte die ganze Stadt von Gutmenschen. Polizei und Bundeswehr müssen helfen bzw. voran gehen.

        • Stimmt, da hast Du Recht.
          Aber die selbsternannte Elite hat noch die „Euro Gendvor“ als Ass im Ärmel.
          Und die haben den Schießbefehl auf Jeden.
          Leider kann man den Zusammenhalt der Deutschen nicht mehr organisieren.
          Nur noch über einen Generalstreik, damit die Kohle reduziert wird…

          • Die wechseln von einer Pseudowährung, zur
            nächsten, und drucken sich was sie brauchen.
            Siehe Euro, hat im Ergebnis nur die Kaufkraft
            verschlechtert, weil der Handel den Wucher
            beschleunigt! Einen Generalstreik der
            Deutschen, müssen die Lobbys nicht fürchten.
            weil Deutsche nur ein Viertel des Handel und
            der Werke belegen! Wenn es Ihnen gelingt,
            einen Generalstreik zu mobilisieren, gelingt
            auch die These von @Reichsdeutscher, logisch
            oder?
            @Reichsdeutscher, Bundeswehr und Polizei,
            werden nur nachfolgen, aber niemals „voran
            gehen“ !!!! Die Initialzündung, muss von uns,
            dem Volke kommen!!!!!

        • genau das ist es was wir brauchen -Reichsdeutscher- backen wir es an und setzen es um,die Lage ist günstig dafür. Ich jedenfalls bin sofort dabei.

          • @Franz, wir sind alle seit fünf Jahren,
            „sofort dabei“. Herausgekommen sind
            aber bislang nur ? Habe hier bereits
            die Hose runter gelassen, und meine
            Mail Adresse verkündet. Und Nichts,
            puff warme Luft, das war es.
            Sende nun zum letzten Mal, eine Mail
            zu AN – Redaktion und biete Kom-
            munikationsbereitschaft an!
            Sobald der Frost aus dem Boden ist,
            greift der Pragerfrühling, in Berlin!
            Dass will koordiniert sein. Wie be-
            kommt man 100.000 Leute unbemerkt
            wie schlagartig, ans Tor des Reichstages.
            Bei 100.000 Leuten, versagen sämtliche
            Waffensysteme, weil die dann keiner
            mehr bedienen will. Da das seriöse
            Anliegen, etwas illegales zu beenden,
            immer offensichtlicher. Chile 1973
            mit Ami Backround, war gestern!!!!!

        • @Reichsdeutscher, Berlin hat soviel Insassen,
          wie Uruguay Einwohner. Daraus gengeriert sich
          eine Transport Herausforderung von mindestens
          100.000 Wohlfahrt-Trittbrett-Linksfaschisten.
          Haben Sie Verbindungen zu Verkehrsbetrieben?
          Können Sie die Transportflugstaffel der Luftwaffe,
          für Unterbringung auf Ascension, Diego Garcia,
          Tuvalu, organisieren? In der Ostsee verklappen,
          gibt Ärger mit den Skandis!
          Die „Traditions-Öfen“ werden mit den „genialen
          Ursachenvertretern“ belegt sein. Que Vadis?

  7. Wer schaut noch das Staatsfernsehen an?
    Sie sind nicht einmal in der Lage außer Krimis und Filme mit Emigranten zu zeigen, aber sie sollen sich nicht zu viel einbilden, weil zur Bildung gehört auch reale und nicht von Mächten aufgezwungene
    Asylmißt, als Bildung.
    Ich wünsche eine neue Wende von Osten und wie jetzt weitergeht, ist die Lage dafür sehr günstig!

  8. Russlanddeutsche sind nur (noch) noch nicht so gehirn-gewaschen vom Mainstream, mit Schuldkult & Co! R-Deutsche, bitte bleibt! Ärmel hochkrempeln und was TUN: „Deutsche“ müssen nur einmal anders herum gewaschen werden und schon ist der Spuk vorbei: Verteilt Handzettel mit Pressespiegel der Woche: gez-handzettel punkt aiai punkt de ! Wieder und immer wieder! Jeder 2 Std. seiner Zeit opfern. LOS! Auch viele Artikel von anonymousnews dabei!
    60% der Deutschen wissen gar nichts was wirklich läuft, die sind eingelullt vom Mainstream. Handzettel-in-Briefkasten erreichen 100%, nicht nur 10% wie die alternativen Medien.

    Unter gez-handzettel punkt aiai punkt de ist auch ein 6-8-seitiges ausführliches PDF der jeweiligen Woche für Eure Freunde, Nachbarn, … zum persönlichen Übergeben. Fangt heute damit an. „Wer’s heute nicht tut, lebt morgen wie gestern“.

    • Sehr geehrter Eckard Gerlach,

      diese Nation ist über den Punkt von Anträgen, an eine
      illegale Organisation, mit exekutiver wie judikativer
      Deckung, hinaus. Damit möchte ich Ihre Mühen und
      richtigen Interventionen nicht in Abrede stellen.
      Aber die meisten Leute auch in diesem Forum,
      wollen einen bedingungslosen Lebensraum, den
      die alte BRD überwiegend geboten hatte.
      Es geht nicht mehr um GEZ Gebühren, sondern
      um einen seriösen Lebensraum, sogar für Deutsche,
      auf Grund und Boden ihrer Vorfahren. Dieses
      Anliegen, wird durch Anträge an illegale
      Organisationen, geradezu beschwichtigt, in
      den Reaktionen der betreffenden Stellen,
      bislang durch Arroganz im Wechsel zu Dekadenz,
      ignoriert. Vielleicht hätten Ihre Anträge, vor
      zwanzig Jahren etwas bewirkt. Heute ist
      niemand mehr da der diese bearbeitet,
      weil die Verwaltungskräfte mit Bearbeitungen
      weiterführenden OWIG Lawinen beschäftigt sind.
      Willkommen in der Beute Republik hätte gern deutsch!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein