Die Tafel im nordrhein-westfälischen Marl hat beschlossen, neue Kundenkarten vorerst nicht mehr an alleinstehende Ausländer auszugeben. Das bestätigte die Vorsitzende Renate Kampe am Donnerstag dem WDR. Sie hätte sich durch die Vorgehensweise der Essener Tafel ermutigt gefühlt.

Von den 2.000 Kunden der Marler Tafel seien 80 Prozent Ausländer. Ähnlich wie in Essen hätten viele Asylbewerber keinen Respekt vor anderen Bedürftigen und den Mitarbeitern gezeigt, speziell den weiblichen, heißt es in dem Bericht. Allerdings wolle die Tafel nicht alle Ausländer ausschließen. Familien mit Kindern aller Nationalitäten würden weiterhin aufgenommen werden.

„Wir sortieren zur Zeit, weil wir weder personell noch was unseren Warenbestand angeht, mit dem Ansturm zurechtkommen. Es sind einfach zu viele Menschen, die zu uns kommen“, erläuterte Kampe gegenüber der WAZ. Der große Ansturm auf die Tafel im Ruhrgebiet habe vor rund eineinhalb Jahren begonnen. Seither würden die Mitarbeiter an ihre Grenzen stoßen.

Essener Tafel nimmt nur noch Deutsche als Neukunden an

Seit Tagen wird deutschlandweit über die Entscheidung der Essener Tafel diskutiert, nur noch Deutsche als Neukunden aufzunehmen. Da Asylbewerber und Zuwanderer zwischenzeitlich 75 Prozent der Besucher ausmachten, habe sich der Verein zu diesem Schritt entschlossen, hatte der Essener Tafel-Chef Jörg Sartor die Maßnahme begründet.

„Wir wollen, daß auch die deutsche Oma weiter zu uns kommt.“ In den vergangenen zwei Jahren seien die älteren Tafel-Nutzerinnen und alleinerziehenden Mütter einem schleichenden Verdrängungsprozeß zum Opfer gefallen.

19 Kommentare

  1. Asylanten wird so wie so der Puderzucker in den Arsch geblasen, daher hat er sein Essen täglich frisch.
    Der deutsche Mindestpensionist darf die alten Reste kaufen.
    Schmeisst das Moslemgesindel endlich raus, bevor es zu spät ist – und im besten Fall in einen Bürgerkrieg ausartet – oder zum Untergang Europas wird.

    • Der Schlussverkauf Deutschlands: Schmeisst doech endlich die Kommunisten raus, welche sich seit 1989 bis in die Spitzen von demokratischen Parteien eingenistet haben. Nur die duemmsten Kaelber suchen ihr Metzger selber!

  2. Kenn auch hartz4 Türken in der Heimat Häuser vermietet hier stütze kassieren und wenns in die Rente geht sich verpissen.ein Deutscher muss sich nackig machen bis er endlich mal Hartz 4 bekommt .die müssen ihre Besitztümer nicht offen legen wie wir Deppen.Kaiser Wilhelm und Herr H.würden sich in ihren Gräbern rumdrehen wenn die das mitkriegen würden…GERMAN FIRST:::

  3. Wenn die Ausländer für ihre 1,2,3 Frauen mit unendlich vieler Kinder 5-20.000.-€ mtl. bekommen mit Häusern die neu erbaut wurden, haben die an der Tafel aber nix verloren, gell?

  4. Selbst bei Ehrenamtlichen…: die Erkenntnis, das Erwachen aus einer Wahnvorstellung und der daraus resultierende WIDERSTAND wachsen, schon aus reinem Selbsterhaltungstrieb (Darwin et alt.). Der Widerstand gegen die Vernichtung des eigenen Volkes durch fremde, feindlich gesinnte Eroberer-Horden!

  5. mao.c.stunk: Sie haben natürlich recht mit dem Freudensternchen! 😉 Aber meinen Namen bitte richtig schreiben… 😉

  6. Wissen Sie schon, Herr Rönsch, dass Sie mit „anonymousnews.ru“ einen historisch wichtigen Beitrag leisten zur deutschen Geschichte? Meines Erachtens ist „anonymousnews.ru“ noch wichtiger wie selbst das „National Journal“ mit seinen „Schlagzeilen“, das sich aber in übertriebener Weise einer Lobhudelei gegenüber Trump ergeht, dessen Rolle immer fragwürdiger wird, wenn wir uns nur die aktuelle kriegslüsterne, säbelrasselnde Politik Amerikas etwa China, Nordkorea, Iran oder Syrien gegenüber vergegenwärtigen. Der Satan-USA hat in Syrien, wo dieser US-Dreck wie unerwünschtes Ungeziefer drinsitzt, nicht das Mindeste(!) verloren! Trump scheint eine ziemliche Marionette der Juden zu sein. Jedoch – leider! – scheint auch Putin nicht `der´ Retter und `die´ Lichtgestalt für Deutschland zu sein, für die ihn viele deutsche Patrioten halten. Putin ist ja angeblich auch jüdisch und hat in etwa 2006 ein jüdisches Holocaust-Museum in Moskau eingeweiht, obwohl er natürlich mit Sicherheit die historische Wahrheit kennt. Was Trump offen ausspricht, „America first“, gilt bei Putin – „Россия первая!“; „Russland zuerst!“ – sowieso als selbstverständlich, und da findet halt dann auch das patriotische Recht der Deutschen und ihr gerechtfertigter Anspruch auf historische Rehabilitation seine Grenzen bei Putin. Mit anderen Worten, die Deutschen könnten sich nur selber helfen. Können sie aber auch nicht. Bei dieser BRD-Judenregierung ist privater Schusswaffenbesitz verboten, und die Bundeswehr wurde inzwischen auch von der polnischen Jüdin Merkel mit SED-„Doktortitel“ und ihrer laienhaften Kita-Handlangerin zum Faschingsverein degradiert, der in NATO-Übungen in Skandinavien mit schwarz angestrichenen Besenstielen als Gewehrersatz hantieren muss. Ist die neue Verteidigungsstrategie der Bundeswehr, „die Russen sollen sich über uns totlachen!“? Diesel-angetriebene Panzer dürfen jetzt auch nicht mehr fahren! Nur Scherz! Aber geben Sie es zu, Sie waren sich nicht sicher, ob es ein Scherz ist, Sie würden sowas einer antideutschen Drecksregierung auch jederzeit zutrauen. Für Deutschland und Deutsche kein Geld, Hauptsache Ungeziefer von irgendwo schwimmt hier in der Mega-Gratis-Kohle, während deutsche sozial Schwache und Obdachlose zum Verrecken freigegeben sind durch eine Hochverräterregierung, wie sie die Welt noch nicht gesehen hat. So langsam würde mich interessieren, wer von den BRD-Polit-Ratten noch nicht von Soros geschmiert ist. Die grosse Quizfrage. „Wo i geh und steh, tuat mia mei Herz so weh, weil´s in der „deutschen“ Politik nur no lauter J…n gibt!“ Wie heisst die Lösung? Sie können eine Frühstücksreise mit Merkel nach Tel Aviv gewinnen! Wenn man sieht, dass „anonymousnews.ru“ auf Spendengelder angewiesen ist, dann blutet einem das Herz, wie mein Stiefvater aus Pommern (Stettin) sagen würde. Gibt es keine Möglichkeit von der ungarischen Regierung finanzielle Unterstützung zu bekommen? Versuchen Sie´s mal bei Orban! „Sok szerencsét!“ „Viel Glück!“

  7. Egoistische, rücksichtslose UN-Siedler kennen weder menschliche Vernunft noch Rücksichtnahme -ausschließlich Moslime u. Afrikander zuerst, koste es was es wolle – so werden sie von der Etablierten verfilzten moslimverehrenden BRD- Parteien & Politikern bevorzugt behandelt u. hofriert – als Herrenmenschen, die die BRD zur Zwangsislamisierung der Dt. Bevölkerung so dringend braucht !
    Zeit ist gekommen politischen u. gesellschaftlichen Ungehorsam, durch die freche politische Übergehung des Dt. Volkes zu beginnen !

  8. Da werden die GutmenschInnen aber aufheulen und zu globalen Lichterketten und Schweigemärschen aufrufen…

    • Herr Hanke – Sie haben bei dem Wort „GutmenschInnen“ den Clitoris-Stern vergessen. Es muss heissen Gutmensch*Innen. Sie wollen doch nicht etwa diese Damen*Innen diskriminieren?

  9. Die Entscheidung der Tafeln ist der erste offene Widerstand von unten. Das Volk beginnt sich gegen das Diktat der Polit-Mafia zu verhalten. Endlich ist der Stein losgetreten, hoffentlich kommt der auch richtig ins rollen….

  10. Es ist doch selbstverständlich, das zunächst einmal grundsätzlich deutsche notleidende Bürger die Tafel
    nutzen können und sollen. Dies würde wohl in jedem Land so sein, das der Staat zunächst seine eigenen
    Bürger schützen und versorgen müßte, es ist einfach seine Pflicht. Jede Diskussion darüber ist unnütz.

  11. Das Thema der Essener Tafel ist noch keine Woche alt, eine zweite Tafel hat sich ähnlich entschieden und schon zerfetzten sich die Staatlichen Hetzmedien unendlich das Lügenmaul.

    Die Tafeln sind ein selbstständiges Konstrukt, bei dem der Staat sich raushalten sollte. Und wenn die Entscheidung einer Tafel für die eigenen Bedürftigen gefallen ist, so ist das völlig in Ordnung. Zum Glück gibt es noch Menschen mit echtem Verantwortungsgefühl.
    Es darf einfach nicht sein, dass aus den Reihen der Bevölkerung immer wieder Signale zur Einladung gesendet werden. Es reicht, wenn die Alte unsere Steuergelder verbrät. Insofern ist das ein ganz legitimes Mittel, sich für die eigenen Bedürftigen einzusetzen, Für Schmarotzer ist hier kein Platz. Die sind sowieso im Jammern richtig gut, außerdem werden doch von Merkel gut ausgestattet.

    Danke an die Tafel in Marl für ihren Mut

  12. Ich finde es gut ,dass die Deutsche in erste Linie an eigene Leute denken . In den Länder von den Flüchtlingen ,auch ohne Krieg wären sie promt rausgeschmissen . Und wenn eigenes Land „kaputt“ ist….dann ….flüchtet man nicht ,sondern baut man sein Land wieder auf.

    • Diese Ganoven bekommen Geld genug zum Leben, aber sie schicken das alles in die Heimat : Das ist gut , das es noch deutsche gibt , die an die eigenen Menschen denken. Bravo !Verstehe nicht, das es Menschen gibt , die sich von der Oberen Schicht verkohlen lassen, Obwohl sie selber sagen,Was vor der Wahl versprochen ist, muss hinterher nicht gelten Und ausserdem sind Wahlen seid 1956 ungueltig,

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein