Im Mai letzten Jahres sorgte ein Video für Aufsehen, in dem eine italienische Reporterin vor laufender Kamera am Hauptbahnhof Termini, mitten im Stadtzentrum von Rom, von einer Horde Afrikanern angegriffen wurde. Diese Bilder sowie diverse Horror-Zeitungsberichte über vergewaltigende und aggressive Migranten im Kopf, veranlasste den britischen Aktivisten und Journalisten Tommy Robinson sich selbst ein Bild über die Lage vor Ort zu machen. „Es dauerte nur wenige Momente, bis sie die Kamera bemerkten“, so Robinson.

„Nimm die Kamera runter, du kannst hier nicht filmen, ich bring dich um“, heißt es sofort von Seiten der Afrikaner. Sie gehen auf den Kameramann los, der Migrant mit weißer Mütze will Robinson „das Leben nehmen“. „Ich töte dich“ droht er Tommy Robinson. Der hat darauf eine klare Antwort – einen direkten Faustschlag in das dummdreiste Gesicht des Angreifers.

„Ich war geschockt, sie griffen meinen Kameramann an und bedrohten mich. Diese Art der Verbrechen machen sich in ganz Europa breit, auf öffentlichen Plätzen und die liegen nicht im Nahen Osten oder in Südafrika. Bei der Gewaltbereitschaft und der Schnelligkeit, mit der mit der diese Migranten angreifen, ist es nicht verwunderlich, dass die Politiker, die diese Gewalt ins Land gebracht haben, von den Italienern abgewählt wurden“, sagt Robinson.

24 Kommentare

  1. Laut B5 aktuell hat die Staatsanwaltschaft 30 ! Haftbefehle gegen renitente Afrikaner in einer Donauwörter „Erstaufnahme“ beantragt. 600 Goldstücke hausen dort, einer sollte abgeholt werden, viele randalierten und zertrümmerten die Einrichtung, gingen auf die 2 ! Polizisten los. Die kamen dann mit Bereitschaftspolizei zurück. Deshalb gelangen die 30 Festnahmen. Rädelsführer sollen zur Rechenschaft gezogen werden.

    Dann warten wir mal ab. Einer, der früher frech wurde, ist schon wieder auf freiem Fuß und grinst sich was über unseren Staat.

    Donauwörth ist eine Kleinstadt. Es gibt ständig Beschwerden von Bürgern, Polizei muss am Bahnhof Sonderschichten schieben. Diese Kosten sind in keiner Rechnung enthalten.

    • Es wird nicht ausbleiben, dass irgendwann eine große Gruppe solcher Terrorschutzsuchender durchdreht und eine Stadt raubend, plündernd, vergewaltigend, brandschatzend und mordend heimsucht. Wenn die Polizei dann nicht rücksichtslos von der Schusswaffe Gebrauch macht, ist auch sie verloren.

      Klar, dass dann gewisse grüne Frontfrauen mit großer Klappe uns weismachen werden, dass erstmals nach 1945 nun wieder deutsche Polizei auf „wehrlose Zivilisten“ schießt.

  2. Großartig der Brite! Er ist vorbildhaft für die deutschen.
    Die Deutschen kennen das schon; sie sind ebenfalls Vorbilder.
    Achtung: zweierlei Deutsche !

  3. Ob nun gestellt oder nicht …Auf jeden Fall ein herrlicher Anblick und zeigt , wie es geht !
    Dabei kann dieses schwarze Großmaul noch froh sein , das keine schwarz/afrikanischen Methoden angewandt wurden . Ich hab die Bilder aus Ruanda noch im Kopf !

  4. Vor 20-30 Jahren hätte ich dieser Mißgeburt und anderen Niggern, damals (1964 in Laputa) unter (Siegfried Müller, allias Kongo-Müller) (den Kaffern), ohne Hilfsmittel mit Einsatz von „Dim Mak“ in ca. 15 Sec. schach-matt gesetzt.

  5. Ich habe genau so schon gehandelt,einen Wirtschaftsflüchtling auf die Fresse gehauen,warum ?
    Er hatte mich als Nazi beschimpft,als ich ihm fragte :warum er seine Frau und Kinder im Kriegsgebiet zurück gelassen habe.

  6. Bravo. Und so sollten auch wir handeln.
    Wenn sich dieses Pack nicht benehmen kann treten wir denen in den Arsch und schmeißen das Gewürm aus unserem Land.

  7. Dass sich einer gegen solchen DRECK wehrt, werden die von Zio-Parteien wie CDU, CSU, SPD und GRÜNEN blöde gemachten Deutschen nie verstehen!

    • Das Dumme ist nur: Dieser Typ mit dem Künstlernamen „Tommy Robinson“ ist SELBST bekennender ZIONIST:
      -http://de.metapedia.org/wiki/Robinson,_Tommy#Israel-Connection

  8. Wie, das war alles? Der hätte den Nigger besser gleich Schlachten sollen. Naja, die Italiener haben wenigstens die Mafia, die sich des Problems annimmt und renitente Nigger via Kopfschuss beseitigt. Das sollten wir auch tun.

    • Klar, Deutschland kann sicher auf 95% der Nigger verzichten. Aber nie vergessen: es ist die drei Logen angehörende Freimaurerin Merkel, die uns das Gesindel hierherholt!!! Und was wollen die Freimaurer? Globalisierung extrem, bis zur Auflösung der Nationalstaaten!!!!
      Alles Freimaurer-Politik

      • Deshalb sind das auch die wahren Rechtsextremen!
        Davon lenkt man nur ab, indem mal alle Gegner des Systems als Rechte bezeichnet dabei sind alle Vertreter der Interessen des Volkes eigentlich Linke, da das Volk links ist. Rechts ist die CDu, die Bourgeoisie, die Eliten, die Globalisten und das Finanzkapital.

  9. Ich hasse die merkelschen „Fachkräfte“ selber sehr, ABER…
    Wäre der Robinson mudig genug, um ohne den Polizeieinsatz in diese No-Go-Areas alleine zu reisen und dort mit Fäusten zu spielen? Eher nicht.
    Inszenierung eines mutigen Engländer unter Polizeischutz -JA
    Mut – KEINER
    Jetzt traut der Robinson auch in London nur bei Polizeibegleitung af die Strasse.

    Es gibt aber was anderes, was mich positiv einstimmt. Das ist der Anfang des massenhaften Umdenkens, was die „armen“ Neger betrifft. Viele haben endlich verstanden, dass es besser wäre, wenn man sie zu Hause lässtu und nicht hierher holt. Das Umdenken der Bevölkerung können die Dreckspolitiker nicht mehr ignorieren, weil es nicht mehr geht.

  10. Bravo TOMMY ROBINSON! Ein Mann mit Courage, Mut und mit Eiern in der Hose! Wie hätten sich unsere deutschen Journalisten-Jammergestalten verhalten? Ach, diesen armen Leuten darf man doch nichts tun, die haben doch eine so traurige Vorgeschichte . . . . .

    • Mit MUT?
      Unter Polizeiaufsicht dem gesprächigen Neger auf die Schnauze gehauen?
      BuGaGa! Theoretisch hätte die Polizei den gesprächigen Neger nicht mal in das Land hereinlassen müssen, feschweige Morddrohungen.
      Diese Geschichte ist erlogen und inszeniert.

  11. Die einzige Sprache welche dieses Gesindel versteht. Guter Mann. Ich bin in einer kleinen Ortschaft in Bayern aufgewachsen. Früher gab es keinen Grund Haus oder Auto abzuschließen. Heute ist dies gänzlich anders. Seit 2 Jahren werden in dem Ort Migranten beherbergt. 37 an der Zahl. Den Rest könnt ihr euch denken.

  12. Wenigstens haben die Italiener den Arsch in der Hose, dieses politisches verbrechergesindel abzuwählen . Da sind die deutschen zu blöd für………leider

    • Verbrechergesindel läßt sich nicht abwählen. Solcher Abschaum MUSS ausgeräuchert oder totgeschlagen werden, um ihn loszuwerden.

  13. Sehr schön, wie er dem Neger in die Fresse gehauen hat, leider war nicht genug Wucht hinter dem Schlag! Dieser Tommy Robinson ist wirklich ein mutiger Mann, ich kenne das Video von ihm, wo er in Ostdeutschland am Rande einer Demo die linken MSM-Journalisten in die Enge getrieben hat…

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein