Wladimir Putin läuft sich warm für die Wiederwahl. Die nächste Amtszeit ist ihm so gut wie sicher, die Russen stehen hinter ihm, echte Konkurrenten sind dünn gesät. Alexej Nawalny, der Lieblingskandidat des Westens, hat es in Russland nicht einmal auf den Wahlzettel geschafft. Gerade hat Putin einen Image-Film veröffentlicht, der die wohl größte Gefahr für seine erneute Wiederwahl bannen soll: Die Gefahr, dass zu viele seiner Wähler seinen Sieg als so ausgemacht ansehen könnten, dass sie gar nicht erst zur Wahl gehen. Dieser Problematik begegnen will er mit einer Werbeoffensive, die sich gewaschen hat. Auf t-online.de heißt es zu dem Streifen:

„In dem zweistündigen Film über ihn und seine Verdienste kommen Mitglieder der russischen Führung zu Wort. Aber auch Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) spricht über den Kremlchef. Schröder und Putin sind seit langem befreundet.“

Witzig: Auch die in Kürze erneut auf den Thron steigende, deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel findet hier Erwähnung. Putin lobt sie aber offenbar nicht für ihre persönlichen oder politischen Qualitäten, sondern nur für ihre Postsendungen:

„Angela schickt mir von Zeit zu Zeit ein paar Flaschen Radeberger Bier“.

Zur Erklärung sagte er, dass er während seiner Zeit als KGB-Agent in Dresden auf den Geschmack gekommen sei. Was Frau Merkel mit dieser Geste bezweckt, ist jedoch unklar. Viel aufschlussreicher als derartige Nebensächlichkeiten sind die Äußerungen Putins zu den deutsch-russischen Beziehungen. Besonders zum deutschen Schuldkult hat er eine klare Haltung:

„Ich bin kein Anhänger dessen, dass alle Generationen der Deutschen gezwungen werden, sich Asche aufs Haupt zu streuen und sich zu geißeln wegen der furchtbaren Vergangenheit, die ihr Land, ganz Europa und die ganze Welt erlitten hat.“

Wladimir Putin scheint unseren Politikdarstellern haushoch überlegen zu sein. Ginge es nach ihm, müssen deutsche Politiker endlich wieder selbstbewusst auftreten, statt den täglichen Gang nach Canossa wie ein Ritual zu praktizieren. Können Sie sich vorstellen, dass Angela Merkel, Andrea Nahles oder Frau Katrin Göring-Eckardt jemals etwas vergleichbares aussprechen werden? In hundert Jahren nicht.

66 Kommentare

  1. Jetzt beschämt auch die BBC die BRD-Lügenfabrik, nennt den Karlspreisträger Churchill einen Kriegsverbrecher

    http://www.concept-veritas.com/nj/sz/2018/03_Mar/20.03.2018.htm
    ,
    Dass Winston Churchill einer der größten Kriegsverbrecher aller Zeiten war, ist den sich informierenden mensch-gebliebenen Deutschen wohl bekannt. Auch in Britannien sind dahingehend immer wieder Stimmen laut geworden, doch das gewichtigste Meinungskartell hatte sich bislang noch nicht daran beteiligt. Dieser Teufelskreis des Verschweigens, des Verdrehens, des Fälschens und des Hasses wurde nunmehr durchbrochen. Und man muss sagen, Dank der Multikultur.

    Jetzt beschämt auch die BBC die BRD-Lügenfabrik, nennt den Karlspreisträger Churchill einen Kriegsverbrecher
    Dass Winston Churchill einer der größten Kriegsverbrecher aller Zeiten war, ist den sich informierenden mensch-gebliebenen Deutschen wohl bekannt. Auch in Britannien sind dahingehend immer wieder Stimmen laut geworden, doch das gewichtigste Meinungskartell hatte sich bislang noch nicht daran beteiligt. Dieser Teufelskreis des Verschweigens, des Verdrehens, des Fälschens und des Hasses wurde nunmehr durchbrochen. Und man muss sagen, Dank der Multikultur….ALLES LESEN

  2. Jeder klar denkende Mensch, der ein „Sich Selbst Bewußt Sein“ hat, weiß was uns und der Welt unser Nationalsozialismus gebracht hat. Die Zionisten, die deutschen Juden, die einen eigenen jüdischen Staat wollten, wollte ihn aufbauen wie unser deutscher Führerstaat. Wir Nationalsozialisten sind der einzige Feind der heutigen Demokratie, das Estableshment haßt uns. Ich bin Stolz über unser deutsches handeln im Sinn des deutschen Wesens. Wir gaben den Judenals erster Staat die Bürgerrechte. Wir verhandelten wegen dem Kreuzzug gegen Jerusalem. Wir haben als einzige Nation mit der First Nation einen Siedlungsvertrag, der in US jedes Jahr gefeiert wird usw. Der Nationalsozialismus gab den Volk mehr Rechte wie es je eine Gewerkschaft tat. Er gab den Tieren und Pflanzen den bis heute höchsten Schutz! Ich weiß aber auch, in Demut, Präsident Putin darf dies nie anders sagen. Eine heutige Bürde, noch!

    Wir werden genauso siegen wie die Wahrheit am Ende über die Lügen des Nationalsozialismus siegen wird. In Demut auch dies geschrieben. Rußland hat Dokumente, ein Buch über unseren Führer und auch den Aufruf „An die Soldaten“ freigegeben. Das war erbeutet wurden. Dies zeigt ein anderes Bild über unseren Führerstaat auf. Wer den russischen Film „Der weiße Tiger“ sieht, erkennt. daß die Russen uns nun anders sehen. Wie die Russen, die an der Seite der Wehrmacht gekämpft haben. Die Präsident Putin geehrt hat! Sie seien gesegnet. Nie wird das deutsche Wesen besiegt!

  3. Die russische Nation hatte Glück im Unglück, sie hatten nur den Jüdischen Bolschewismus und nie den Vatikan als Feind. Was hatten wir? Multikulturalismus und die Politik der Schuld: Unterwegs zum manipulativen Staat? Multikulturalismus ist eines der hervorstechenden Merkmale der neueren westlichen Zivilisation. Paul Gottfried stellt dieses Phänomen in einen politischen und religiösen Zusammenhang. Für die neue politische Elite sind staatliche Wirtschaftslenkung und sozialpolitische Umverteilungen inzwischen weniger wichtig geworden als die Kontrolle über Meinungen, Gedanken und Redefreiheit. Eine auch von den Medien geförderte und stetig steigende unterschwellige Feindschaft gegenüber tradierten christlichen Werten ist das Kennzeichen dessen, was Gottfried den „therapeutischen Staat“ nennt. Das Buch sagt alles.

    Und die deutsche Nation hat auch Glück. Die DDR ist das Gift des Merkelregimes, des Estableshments! Dessen und weitaus mehr sollte sich auch Präsident Putin bewußt sein.

  4. Vielen Dank Putin.Der einzige der zu Deutschland hält.
    Wir geben uns auf. Ständig wird in den Medien die Deutsche Geschichte per Film oder Doku gesendet,damit auch nur nichts in Vergessenheit gerät. Aber wenn man die Vergangenheit nicht loslässt, kann man auch nicht vorwärts gehen.Da wundert es mich , dass Deutschland trotzdem ein solch reiches Land sein soll.
    Kein anderes Land würde sich derart präsentieren und sich ständig die Keule der Vergangenheit um die Ohren schlagen lassen. Andere Länder haben noch nicht einmal 70 Jahre her einen fürchterlichen Krieg, in Jugoslawien zum Beispiel, geführt, grausam, oder die Türkei, in der heutigen Zeit die immer noch gegen den Erzfeind die Kurden vorgeht mit kriegerischen Maßnahmen.
    Hört man da was? Nein nur Deutschland lässt sich immer noch erpressen. Es ist halt schön regelmäßig Geld zu bekommen ,wenn einer auch noch Schuld gebeugt dieses freiwillig zahlt.
    Aber die dieses Geld erzwingen sind selbst in der Schuld ,der Energieausgleich ist hier nicht mehr gegeben.

  5. Und die Provokationen gegen Putin und Russland nehmen kein Ende.
    Hatte sich Gorbatschow in den Neunzigern für eine Öffnung zum West
    erklärt, wurde die Gesinnung einiger Oligarchen, prompt durch Zion,s
    Garden infiltriert. Und jene Höflinge der Qualität Chorloschowski nahmen
    das ihnen anvertraute Staatsvermögen um es im Westen zu veruntreuen.
    Putin stand zu Beginn seiner Präsidentschaft, vor einem ruinierten Staats-
    haushalt, und einer durch egoistische desertierende Oligarchen, fast
    zerstörten Infrastruktur. Die Bedrohungen gegen Russland sind aus-
    schließlich, den Machenschaften der USraelis geschuldet. Wo jetzt ein
    ex Doppelagent nebst diebischem Milliardär, aktuell als „Leumundzeugen“
    gegen Putin gehört werden. Eben mit der Selbstbeweihräucherung,
    hier und da, noch kleine Delikte aneinander zu reihen. Welche dann
    als Alibi für die finale Inbesitznahme, des einsamen Russland herhalten
    soll. Die Zionisten retten Ihre Welt, indem sie die der restlichen 7
    Milliarden Menschen verdrängen. Die willigen Befehlsempfänger sind
    schnell zu Stelle. Und Marisa May gibt die Vorlage mit der Vergiftung
    eines Doppelagenten, ja doppelter Spitzel ohne Beschäftigung.
    Diese Vasall Handlanger sind ernsthaft der Meinung, nur weil eine seit
    1913, aggressiv betriebene Staatslüge, seine Hundertjahrs Feier
    überstanden hat, kann mit der Zerstörung der Welt fortgefahren werden.
    MERKEL WEG, PUTIN VORAN! Damit Europa überleben kann!

  6. Natürlich hat der heutige Deutsche mit der anrüchigen Vergangenheit nicht, aber auch gar nichts zu tun.

    Im Gegenteil: der Deutsche von heute ist nett, hilfsbereit und tolerant ohne Ende!
    Wie sich zeigt, sogar von allem ein bisschen zu viel. Dadurch bleibt ein gesundes Selbstbewusstsein und ein Verteidigen der eigenen Werte auf der Strecke bis hin zum geisteskranken, selbstzerstörerischen Masochismus.

    Wenn man sich die Verbrechen der Alliierten gegen und nach Kriegsende an der deutschen Zivilbevölkerung, vor allem an Frauen und Kindern anschaut, dann kann es in der Hölle nicht schlimmer zugehen!
    Dass dies nach wie vor kaum angesprochen wird und werden darf, zeigt, wie verlogen und heuchlerisch die eigenen Politiker, wenn es überhaupt e i g e n e Politiker sind, mit dem deutschen Volk umgehen!
    Von den meisten Politikern der Besieger- und Besatzungsländer mal ganz zu schweigen, die seit Jahrzehnten das Ganze nutzen, um Deutschland weiterhin auszubeuten!
    Fairness, Objektivität und echte Versöhnungsbereitschaft bleiben wie immer auf der Strecke.

    Von daher sei Putin Dank ausgesprochen, der ja schließlich als Siegermacht genau so sprechen könnte!

    Eines ist doch klar:

    Jedes Volk, aber auch wirklich j e d e s, hat Dreck am Stecken und hat unfassbares Leid über andere Nationen gebracht!
    Anstatt sich dazu zu bekennen und aus dieser Demut heraus einen wirklich weltweiten Frieden anzustreben, wird durch Repressalien, Verleumdungen und Übertreibungen nur danach getrachtet, weiterhin sich unrechtmäßig zu bereichern und andere Konkurrenten auszuschalten!

    Somit wird permanent Unfriede gesät, der irgendwann sich wiederum in Gewalt und Krieg entladen muss!
    Und genau das ist die verdammte Absicht!

    Es besteht somit seitens vieler Nationen kein wirkliches Interesse an Frieden und Aussöhnung!
    Das ist zu bedauern und auf das Schärfste zu verurteilen und entlarvt nur die wirklichen Absichten der gierigen, unmenschlichen Weltzerstörer!

    Aber vielleicht kann ein Herr Putin, wenn er es denn wirklich ehrlich meint, ein kleines Bisschen zum Besseren beitragen!

    Die meisten unserer verlogenen, heuchlerischen eigenen Politikdarsteller tun es jedenfalls nicht!
    Und die meisten der sogenannten „Verbündeten“ tun es auch nicht!

  7. Was Frau Merkel mit der wohlwollenden Biersendung der Marke Radeberger ( Dr. Oetker Gruppe ) erreichen will ist ganz klar. Sie möchte Präsident Putin damit heimtückisch ermorden. Denn im Radeberger Bier ist ordentlich Glyphosat enthalten so das ein lebensbejahender Konsument aus vorgenannten Gründen auf diesen tödlichen Genuss verzichten sollte. Hoffentlich ist Putin informiert. Siehe folgenden Link:

    http://www.umweltinstitut.org/fileadmin/Mediapool/Downloads/02_Mitmach-Aktionen/11_Rettet_das_Reinheitsgebot/Glyphosat_Untersuchung_Umweltinstitut_2016.pdf

  8. Was Frau Merkel mit der wohlwollenden Biersendung der Biersorte Radeberger bezweckt ist ganz klar. Sie möchte Präsident Putin ermorden. Das Radeberger, Dr. Oettker Bier ist ordentlich Glyphosat belastet und für lebensbejahende Konsumenten nicht mehr trinkbar. Mit dem Reinheitsgebot will A. Ferkel Putin aus seinem Amt bereinigen…

  9. Top stimmige Kommentare Leute! Aber es wird nirgends, egal in welchem Forum auch immer, Gott mit einer Silbe erwähnt!
    Und darum sind wir jetzt da wo wir sind (Endzeit) weil die Menschheit gottlos geworden/wurden sind.
    Nur das Gebet kann die Strafe noch mildern! So nun steinigt mich.

    • @Patriot 13.3.2018.at 23:29
      Top stimmige Kommentare Leute! Aber es wird nirgends, egal in welchem Forum auch immer, Gott mit einer Silbe erwähnt!
      Und darum sind wir jetzt da wo wir sind (Endzeit) weil die Menschheit gottlos geworden/wurden sind.
      Nur das Gebet kann die Strafe noch mildern! So nun steinigt mich. Ende Ihres Zitats

      Nein, da gibt es nichts zu steinigen denn Sie haben ja im völlig Recht, jedoch wenn Sie mal auf die Website von http://www.freiewelt.net gehen, da finden Sie auch Kommentare die neben den politischen Statements, auch auf diese endzeitlichen Dinge bezüglich Gott und die Bibel hinweisen. Ja und viele Christen beten für unser Land und unsere Nation, denn jetzt ist die hohe Zeit dazu.

      Im Folgenden finden Sie eine von mir als Christ selbst gemachte Erfahrung zum Thema Israel und die Juden.

      Im Jahr 1980 war ich zusammen mit meiner Frau in Nürnberg zu einer von bibeltreuen Christen einberufenen Bußkonferenz auf Grund des Holocaust und der damaligen Nazigräuel der 1930er und 1940er Jahre, gegenüber dem jüdischen Volk, aber auch wegen der Schuld der Christen in Deutschland und ihren Kirchen, besonders im sog. 3. Reich, ebenfalls gegenüber dem jüdischen Volk.

      Zu dieser 1 tägigen Konferenz waren in die Meistersingerhalle von Nürnberg ca. 3000 Personen aus fast 17 christlichen Kirchen, Gemeinden und Verbänden in Deutschland gekommen. Einer der geistlichen Leiter lud nach der Konferenz ein, wer sich dazu gerufen fühlen würde, anschließend mit zum Zeppelinfeld, dem ehemaligen sog. Reichparteitagsgelände der Nazis zu gehen und dort noch einmal Gott zu loben und das ausgearbeitete und verabschiedete Bußbekenntnis laut zu proklamieren, um in der geistlichen Welt sozusagen ein gesprochenes Gegengewicht zu den Hassparolen Hitlers und der Nazis, vor allem gegen das jüdische Volk zu stellen.

      Den ganzen Tag über hatte es geregnet und als wir dort vor der Rednertribüne mit ca. 600 Mitchristen standen, brach die Sonne kurz vor ihrem Untergang aus der schwarzen Wolkendecke hervor und leuchtete wie ein Scheinwerferspot auf uns, die wir dort versammelt waren.
      Der Pastor sagte, dies ist wie ein Zeichen, als ob der HERR sich freut über das was wir hier tun wollen und daher wollen wir IHN zuerst loben und preisen und IHM Lieder zur Anbetung singen und so geschah es auch. Ich erhob also wie gewohnt meine Hände zum Himmel und fing an mitzusingen.

      Plötzlich hörte ich wie die leise Stimme Gottes zu meinem Inneren redete und mich fragte: „Und Du mein Sohn, hättest Du kein Nazi werden können? Wärest Du nicht hier vorbeimarschiert mit erhobenem rechten Arm um das Heil von Hitler zu erwarten, statt von mir? Hättest Du kein SS Mann werden können? Hättest Du nicht mein Volk in die Todeskammern führen können? Hättest Du nicht ein KZ Chef werden können um dafür zu sorgen, dass mein Volk Israel gequält und ermordet würde? Wärst Du denn besser als Deine Väter gewesen, wärest Du damals schon älter gewesen – ohne meine Bewahrung und Gnade?

      Ich war wie vom Donner gerührt und meine Arme waren längst wieder ganz unten. Ich überlegte fieberhaft und dann war mir klar was Gott mir sagen wollte, weil wir als Menschen ja verführbar sind, vor allem ohne die Bewahrung und Gnade Gottes. Ich wurde erinnert an das Bußgebet Daniels als der in Babylon für sein Volk eintrat und dessen Schuld als die Eigene bekannte, so als hätte er dies Schuld seines ganzen Volkes selbst begangen. (Dan. 9,3-19) Und so wiederholte ich während die anderen sangen, leise alles was Gottes Geist mir vorgehalten hatte und sprach mich in jedem einzelnen Punkt schuldig, als hätte ich alles so persönlich selbst getan, auch wenn ich erst in den 1940er Jahren geboren wurde und am Ende des Krieges 4 Jahre alt und formal juristisch unschuldig war. Ich bat Gott am Schluss um Vergebung gemäß dem Opfertod von Jesus am Kreuz auch für mich und hörte wie ER zu mir in mein Innerstes sagte: „Mein Sohn, Deine Sünden sind Dir vergeben!“ Ich wusste es im gleichen Moment, konnte mich wieder freuen und mit erhobenen Händen den HERRN preisen, loben und anbeten.

      Am nächsten Morgen wachte ich auf und dachte als erstes an das jüdische Volk und fühlte plötzlich eine tiefe Liebe und großes Erbarmen mit Ihnen, die so Schreckliches durch mein eigenes Volk erlitten hatten, aus dem einzigen wahren Grund, nur weil sie Juden waren und zu Gott gehörten und ja im Grunde meine eigenen älteren Geschwister waren. Gott musste mir diese Liebe über Nacht ins Herz gegeben haben, weil ich wohl SEINER Gerechtigkeit in diesen Punkten am Vortag gehorsam gewesen bin. Ich liebte auf einmal das jüdische Volk, welches für mich bis dahin auf gleicher Stufe mit den anderen Völkern stand wie den Briten, den Amerikanern, den Franzosen, Chinesen oder den Holländern z.B. Natürlich hatte ich auch schon vorher das Unrecht an Ihnen gesehen und auch verurteilt, jedoch jetzt hatte es für mich eine völlig andere Qualität, es betraf mich ja selbst und war so als könne ich es jetzt mit den Augen Gottes sehen und dies empfand ich als so überaus schmerzlich. Dies aber war noch nicht alles. Gott hatte mir offenbar zusätzlich ein großes Geschenk gemacht, nämlich in der Form, dass ich plötzlich wie durch einen roten Faden viele Dinge im Tenach, den wir zur Unterscheidung den „alten Bund“ oder fälschlich „Altes Testament“ genannt haben, besser verstehen konnte, wenn natürlich auch bei weitem nicht alles, was aber dennoch vorher so nicht war. Ich erkannte auch was wir dem jüdischen Volk schon von alters her alles verdanken, außer der Bibel, welche jüdische Männer in großer Treue und akribisch genau bis heute überliefert haben, sondern auch bahnbrechende Erfindungen und große auch materielle Segnungen durch Diese. Über 125 Nobelpreise haben Juden seit 1900 meist aus den naturwissenschaftlichen Fächern, aus denen dann solche Erfindungen hervorgingen, wovon auch die ungläubige Welt inkl. der Antisemiten wie selbstverständlich profitieren. Ohne diese jüdischen Erfindungen würden wir vielleicht noch heute in Fellhemden durch die Büsche schleichen.

      Ab diesem Zeitpunkt setze ich mich mit meiner ganzen Person für die legitimen Rechte des jüdischen Volkes ein und daher vor allem auch für den Staat Israel bis heute. Ich weiß einfach, dass Israel im Recht ist und dass die ganze Welt ihnen gegenüber wie auch in der Vergangenheit im Unrecht ist. Menschen aber die wirklich an Gott glauben, haben immer auf der Seite des Rechts, der Wahrheit und der Gerechtigkeit zu stehen und dies ohne Wenn und Aber. Dazu kommt noch, dass wie ich schon ausführte die Juden unsere älteren Geschwister sind, denn wir sind ja durch Gottes Gnade nur in den edlen Ölbaum Israels als wilde Zweige eingefügt worden. (Römerbrief 11,17-32) Wer also die Juden und Israel angreift, der greift auch mich ganz persönlich an, denn wir Juden und Christen gehören zu einer Familiel.

      Ich verkenne auch nicht, dass es im jüdischen Volks auch Bösewichte und Straftäter gibt, jedoch darüber haben wir nicht zu richten, denn Gott hat das ganze Volk schon wegen ihrer Sünden doppelt so hart strafen lassen, so dass Niemand sagen kann ER sei gegenüber den anderen Nationen ungerecht.

      Jesaja 40, 1+2
      Tröstet, tröstet mein Volk!, spricht euer Gott.
      Redet mit Jerusalem freundlich und predigt ihr, dass ihre Knechtschaft ein Ende hat, dass ihre Schuld vergeben ist; denn sie hat doppelte Strafe empfangen von der Hand des HERRN für alle ihre Sünden.

      Wir können zwar das Geschehene leider nicht mehr ungeschehen machen, aber wir können gerade als Deutsche unsere Verantwortung heute wahrnehmen und mithelfen, dass so etwas niemals wieder geschieht und dies nicht nur in oder durch unser Land, sondern in der ganzen Welt. Ich persönlich habe daher für mich beschlossen so laut zu schreien wie ich nur kann und mich mit Jedermann anzulegen, rein verbal durch Fakten und sachliche Argumente versteht sich, um Israels willen, wozu ich auch alle jüdischen Menschen in der Diaspora zähle, die ihnen Böse wollen, auch wenn ich keine politische Macht habe und nur ein einfacher Mensch bin.

      Schlimm finde ich allerdings die Heuchelei der jetzigen Regierenden, die an Gedenktagen, nach dem Motto, nur ein toter Jude ist ein guter Jude, auf die Tränendrüse drücken, auf andere Menschen und Politiker mit Fingern zeigen und sie Nazis und Antisemiten nennen und selbst die Feinde Israels kräftige mit Waffen und militärischem know how unterstützen und unsinnige, den Staat Israel zerstörende politische Forderungen stellen und auch gegen die Boykotteure israelischer Produkte in der EU nicht ihre Stimme erheben.

      Dennoch brauche ich nicht in Sack und Asche wegen der Schuld meiner Vorfahren zu gehen, denn ER selbst, Gott hat mir vergeben und damit auch ein neues Selbstbewußtein. Auch die überwiegende Mehrheit der Israelis verlangen so etwas gar nicht von uns, sie möchten nur, dass wir die Vergangenheit nicht vergessen, damit sie sich nicht wiederholt und das finde ich auch legitim.

      • Ohne Deinen Post wirklich gelesen zu haben (hab gerade keine Zeit, von den Nürnberger Vorgängen habe ich aber gehört)…

        Wenn es einen Kriminalfall gibt ist es oft hilfreich herauszufinden wer von dem Mord etc wirklich profitiert hat.

        Der Holocaust (welchen Umfang etc etc er wirklich hatte etc weiß ich aktuell nicht, aber die 6 Millionen = 10 * „600.000 jüdische Seelen“? scheinen mir doch zB eher eine magische kabbalistische Zahl zu sein) hatte zB folgende Folgen:

        viele Menschen sind vom Glauben an eine liebenden und gerechten Gott abgefallen

        Juden werden seitdem pauschal und permanent arme unschuldige Opfer angesehen

        Deutschland „ist auf alles Zeit moralisch verbrannt“ (ok, so war ja auch der Plan, siehe in „wer Hitler mächtig machte“, und auch nach den Aussagen des ersten Natochefs ist D ja auch per Nato „unten zu halten“)

        bestimmte Gruppierungen haben „Palästina“ bekommen (wäre nach Nahum Goldmann ohne HC schwer möglich gewesen)

        bestimmte Gruppierungen haben eventuell im Tausch gegen, aus ihrer Sicht zB überflüssige, Ostjuden, mindestens 80 Milliarden Mark bekommen (zB als Anschubfinanzierung für Palästina?)

        Weiterhin ist zumindest für mich klar (meine diesbezügliche Hauptqualifikation: ich kann lesen, zB die Reden der NaSozis, „Deutschland und der Weltfrieden“, „Führermonologe“ etc etc) dass:

        Hitler nie! die Weltherrschaft wollte (Hitler: „Berlin will gar nicht Welthauptstadt sein“). Das war eine typische anglo-amerikanische Lüge um deren völkerrechtswidrige Maßnahmen zu legitimieren (siehe zB die Besetzung des Iran durch die Sowjetunion + Briten für die US-Kriegslieferungen, und die Rechtfertigung Roosevelts dafür)

        Die NaSozis keinen Krieg wollten!
        Als der, gegen ihren Willen, dann schon mal ausgebrochen war hat Goebbels die Parole vom „totalen Krieg“ (das ist übrigens ein normaler militärischer! Begriff)ausgegeben. Die Begründung steht auf dem Banner hinter ihm: „totaler Krieg – kürzester Krieg“.

        Satan ist der Vater jeder Lüge.
        Und der kommende Antichrist wird von Jerusalem aus regieren (Off 11).

        PS Lukas 21,24 hat sich noch nicht erfüllt! Jerusalem wird nochmal „zertreten“ (aber nicht mehr zerstört, kleiner Tip für die die „70. Jahrwoche ist in der Endzeit-Fraktion“) werden (siehe dazu Offenbarung 11 und den Beginn von Sacharja 14).

        PS2 zu welchen „Geistesleistungen“ Jünger der Kabbala + Theosophie (Wink mit dem Zaunpfahl, die zB Akashachronik ist nicht wirklich von Gott/JHWH) kann man hier lesen (man kann wirklich nur staunen):
        https://anthrowiki.at/Yonassan_Gershom

        Eine „östliche Wiedergeburt“ gibt es nach der Bibel übrigens nicht.
        Siehe stellvertretend Daniel 12,13

        • Danke! Dein Ausführungen hatten schon sehr viel mehr mit Wissen und Fakten zu tun.
          Es gab keine Vernichtungslager in Deutschland – noch nie! Es gab Arbeitslager. Läuse waren weit verbreitet. Dehalb wurden die Haare abgeschoren. Zyklon B ist ein Insektenvernichtungsmittel, mit dem man die Läuse abtötete. Die Kleidung wurde damit entlaust. Dafür wurde ein kleiner Raum benutzt. In diesem Raum kann Zyklon B bis HEUTE im Mauerwerk nachgewiesen werden. In den großen Räumen, die uns von den Geschichtsschreibern der Alliierten als Gaskammern verkauft werden, kann Zyklon B nicht nachgewiesen werden. Die Brennkammern sowie Schornsteine wurden erst NACH der „Befreiung“ von den Alliierten schnell hochgemauert. Anwohner haben das beobachtet. In einem US-Bundesstaat gibt es heute noch die Todelstrafe durch vergasung mittels Zyklon B. Die Sicherheitsvorkehrungen sind bereits bei einem nur wenige Quadratmeter großen Gaskammer für nur eine einzelne Person äußerst hoch. Die Kammer muß anschlißend sehr lange belüftet werden und das Gas über einen sehr hohen Schornstein abgeleitert werden, damit niemand sonst zu Schaden kommt. Bei den so genannten Gaskammern in Deutschland gab es keine Ableitung des Gases. Man erzählt uns ersthaft, dass sofort nachdem der Tod der vielen Menschen eintrat, die Türen geöffnet wurden, andere Lagerinsassen die Leichen heruasgezogen hätten und das Gas einfach so aus der Türe und Fenstern abgelassen wurde. Ganz ehrlich – wer glaubt eigentlich noch an dieses Märchen? Fakt: Die Juden führen regelmäßig eine weltweite Volkszählung durch. Diese ergab, dass das jüdische Volk weltweit durch natürliche Geburtenrate normal zugenommen hat im vergleich zur Zeit vor dem 2. Weltkrieg. Es fehlen keine 6 Millionen. Es fehlten auch nicht eine Million. Es fehlten auch nicht Hunderttausend. Ihr vielen Naiven da draußen: Wacht auf! Das ist alles Nachkriegs-Propaganda. Das sind alles die Lügen des Teufels.

          • Nach meinem bisherigen eher geringen technischen Erkenntnissen (nur mal kurz diesbezüglich bei Wikipedia rumgeguckt) ist „Zyklon B“ nicht wirklich für die Vergasung von Menschen, oder schlimmer, größeren Menschenmengen, geeignet.
            Da ja gerade eher zum Gegenteil (die Gefahr für Kollateralschäden, also „diesseits“ des „Ungeziefers“, zu reduzieren, geringer Gasaustoß etc) entwickelt.
            Hatte aber bisher eh immer angenommen dass die meisten Juden etc primär durch Kohlenmonoxid getötet wurden.
            Ob aus Motorauspuffen oder aus Gasflaschen.
            Nun ja, ohne dass ich mir primär wünschen würde so verscheiden zu müssen ist das wohl eine der, zumindest objektiv gesehen, „freundlichsten“ Methoden jemanden ins Totenreich/den Hades zu bringen.
            Bei richtiger Anwendung schläft man einfach ein.
            War ja früher (in der Vorkatalysatorzeit) auch ein beliebtes Mittel für Suizid (Garage zu und Motor an).
            Für mich hatte aktuell der Holocaust diese 3 Ursachen:
            die Kabbala
            die „Protokolle der Weisen von Zion“ (eine mindestens 4fache false flag operation)
            die Theosophie

            PS dass es zumindest in D keine Vernichtungslager gab ist wohl richtig. Es gab hier dazu ja auch kaum noch Juden.
            Das diesbezügliche Problem begann eigentlich erst mit den (provozierten) Kriegszügen nach Osten.
            Und dem Partisanenkrieg.
            Etc etc etc etc.
            🙁

  10. Jeder Normalos weißt, daß den größten Land der Erde nicht mit Sanktionen besiegen kann, nur die Blöden sind so dumm und die Kolonialisten, mit einen Unterschied: Amerika kann sich Strafzölle und Co. leisten, aber nicht Europa und Amerika will Europa nur schaden, deshalb hoffe ich, daß der Tag kommt, wo diese europ. Verbrecher vor dem Tribunal stehen werden, weil sie einfach Volksverräter sind. Handel mit Allen und ohne politischen Mißt, basta….
    Tillerson hat auch zu viel mit der Türkei schmuse-kuschel gemacht, ab mit dem, fertig.
    Aber Bannon brauchen wir noch von dort, wenn Orbán gewinnt, wird er eingeladen.
    Soros kann dorthin gehen, wohin ich ihn haben will….

  11. Stalins Divisionen waren nicht 300 sondern 365. Das wusste die Wehrmacht erst nach Kriegsanfang. Hitler hat Stalin um 2 Wochen vorher ueberrascht. Allerdings war Stalin durch die Englaender gewarnt. Dass die Wehrmacht Jugoslawien in 12 Tagen besiegt hat, hat allerdings seine Sicherheit ziemlich angeschlagen.
    Hitler hat Russland nicht ueberfallen. Stalin hatte schon lange einen Ueberfall auf Deutschland im Auge. Wenn Hitler nicht angegriffen haette staenden die Bolschewisten 1942 am Atlantik.

      • Hitler kam einen sowjetischen Vorstoß wenige Wochen zuvor. Die sowjetischen Divisionen waren in der Vorwärtsbewegung und konnten somit schnell überlaufen werden. User „Widerstand“ hat vollkommen recht. Das ist alles in der entsprechenden Fachliteratur belegt.

    • Die Führung wußte das nicht durch Verrat. Siehe „Verrat an der Ostfront“, und „Verrat in der Normandie“ etc etc).
      Die Hauptverräter dürften wohl Canaris!.. und Gehlen!.. gewesen sein (habs bisher aber nur überflogen, hat aber schon „gereicht“ 🙁

    • Es ist überhaupt keine Frage, daß AH im Osten ( mit dem Unternehmen Barbarossa) einen Präventivkrieg geführt hat. Alle Luftaufnahmen der damaligen Zeit von der Gegend und ihrem östlichen Hinterland sprechen dafür. Ich habe in den 1970er Jahren selbst noch einen Zeitzeugen der Luftaufklärung zur Sache persönlich kennen gelernt, der mir darüber sehr detailiert berichtet hat. (So etwas läßt sich nicht spontan erfinden!).

      Von russischer Seite gab es zu dieser Sache ein Geheimdienstlerkollektiv unter dem Pseudonym Victor Suworow (Klarname des Hauptinitiators: Wladimir Bogdanowitsch Resun, russisch: Владимир Богданович Резун, geb. am 20. April 1947 in Barabasch, Region Primorje, Sowjetunion), welches die gleiche Kenntnis seit 1985 in verschiedenen Büchern publiziert hat, wie: Viktor Suworow: „Der Eisbrecher. Hitler in Stalins Kalkül“. Stuttgart 1989.

      Die Anfangserfolge der deutschen Wehrmacht waren auf die Tatsache zurückzuführen, weil die riesige dort zusammengezogene sowietische Streitmacht auf Angriff programmiert war und nicht auf Verteidigung.

      Die deutschen Vorbereitungen einen Präventivschlag waren äußerst hastig, denn es galt, das Überraschungsmoment ausnutzen zu können, d. h. anzugreifen bevor sich die sowietische Dampfwalze in Richtung Westeuropa in Bewegung gesetzt wurde! Dies gelang mit max. 1 bis 2 Wochen zeitlichem Abstand.

      Wenn die deutsche Reichsregierung, d. h. die deutsche Abwehr unter Admiral Canaris, diese riesige Gefahr nicht noch im letzten Moment erkannt hätte, wäre die sowietische Dampfwalze bis zum Atlantik durchmarschiert. Niemand hätte sie aufhalten können, so wie im 1.WK noch an den masurischen Seen in Ostpreußen unter General Hindenburg. Dann wäre eben ganz Westeuropa unter die Knute das Stalinismus geraten, das hätte bedeutet Tod der obersten Zehntausend jeder der westeuropäischen Länder, d. h. deren Führungsschicht.

      Aufgrund dieser Tatsache müßten die Nachkommen jener damaligen Führunggschichten, die zum Großteil auch heute wieder die Macht in D. in Händen haben, dem damligen Reichskanzler Adolf Hitler eigentlich posthum noch sehr dankbar sein für seine Intervention mithilfe der dafür vom Ausrüstungsvolumen nicht ausreichend vorbereiteten deutschen Wehrmacht und Luftwaffe.

      Daß der „Tiefe Staat“ natürlich damals bereits die ganze Sache geschickt orchestriert hatte um die beiden großen Völker (Russen und Deutsche) gegeneinander zu hetzen, damit sie sich gegenseitig abschlachten, davon kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ausgehen. Aber dies ist ein anderes Thema.

      Wichtig für uns heute ist nur, daß dies nie wieder passiert, weil heute erneut ganz starke Kräfte im Hintergrund eifrigst bemüht sind diesen Wahnsinn gegen den Willen der überwiegenden Mehrheiten beider Völker zu wiederholen.

      • Canaris und Gehlen waren Verräter.
        Von Anfang an.
        Die Aufklärung wußte ziemlich! genau über die jeweilige russischen Aufmärsche Bescheid. Aber die Zahlen wurden verfälscht etc weitergegeben (siehe „Verrat an der Ostfront“, kann man sich zur Not auch, dann bitte nur erstmal, auf die Schnelle runterladen, auch als pdf) .
        Canaris (hat wohl primär im Interesse der Briten entschieden) hat wohl auch Franco dazu gebracht den Durchmarsch der Deutschen zwecks der Eroberung von Gibraltar (dann wärs für die Briten aus gewesen) zu verbieten (siehe auch „Verrat in der Normandie“, dito).
        Der Krieg ist scheinbar von Anfang an durch deutsche Verräter sabotiert worden.
        Beispielhaft wurde lebensnotwendige Winterausrüstung in die Sahara geliefert, und Wüstenausrüstung nach Rußland (hier sind teilweise wohl auch mehr deutsche Soldaten erfroren als durch Kampfhandlungen gestorben, einige Kommandeure haben sich von Einheimischen Winterkleidung nähen lassen etc etc).
        Und Hitler war am Ende des Krieges auch nicht desorientiert etc. Er hat leider immer nur Falschinformationen bekommen so dass an der Front dieser Eindruck entstanden ist, entstehen mußte (war ja Absicht).
        Das Steckenbleiben im Schlamm war teilweise gefälschten! Karten geschuldet.
        Die USA haben nach dem Krieg die ganzen sehr guten Luftbildaufnahmen der deutschen Aufklärung aus dem Krieg genutzt. Daran hats also nicht gelegen.
        Etc etc.
        🙁
        Im Prinzip wäre es den Russen bei Hitlers (auch möglichst schnellem!) Sieg besser gegangen als unter dem Zaren und Stalin zusammen (nix mit „Ausrottung“ etc, siehe Hitlers Monologe etc, Kurzform).

        • Ohne den Dolchstoß 1918, hätte es weder Hitler, noch
          Versailles, geschweige kampffähige Alliierte gegeben.
          Sodann fehlte Wilhelm II. die harte Hand Bismarcks.
          Weil der hätte sich die verlogenen Juden der City of
          London, ganz anders zur Brust genommen, dann den
          russischen Zar Nikolei. Er Bismarck, hätte den Lobbys
          der Juden, aufs Maul gehauen. Es wäre deshalb nie
          zum ersten Weltkrieg gekommen, höchsten einem
          kurzen mit England, danach wäre deren Weltmacht
          Status relativ. So wie heute, es ist nur noch eine
          unbedeutende Insel!

          • Es gab noch mehr (hier: Mega) Dolchstöße…

            Nach Benjamin Freedman mindestens 2 weitere (sehr schwierig die zu verifizieren, wird wohl Gründe haben).

            Nach ihm (einfach mal seine Rede lesen, ok, die verschiedenen transkribierten und übersetzten Versionen sind scheinbar mehr oder weniger zuverlässig…) sind die USA nur in den Krieg eingetreten weil die Juden um Herrn Wilson herum in dazu gebracht haben. Für einen Deal mit den, eigentlich schon besiegten!, Briten die ihnen dann später! Palästina sichern sollten (Ergebnis: die Balfourerklärung, die Juden waren nicht so dumm/vertrauensselig wie die Araber und wußten dass die sehr unchristlichen Briten leicht „an Amnesie leiden“ wenns um einzulösende Versprechen geht, und daher haben sie es sich schriftlich geben lassen, lügen ist bei Machiavelli wohl erlaubt?).

            2. haben, nach ihm, einige Juden&Co währen der Inflation der Weimarer Zeit quasi ganz Deutschland mit Dollars aufgekauft (also quasi geschenkt bekommen, was dann die späteren „Zurück“-„Arisierungen“ etc erklären würde).
            Hab dazu bisher aber er nur einen winzigen Hinweise bekommen, von Nahum Goldmann.
            Der lebte, nach seinen Büchern, in dieser Zeit mit einer „Handvoll Dollar“ in Murnau (dort hat er auch manchmal Herrn Hitler gesehen) „wie Gott in Bayern“.

            Bis ´33 also 4 mögliche Dolchstöße:

            Kriegseintritt der USA durch, auch deutsche, Zionisten (um später Palästina zu bekommen)

            Untergrabung der Kriegsmoral während des WK1 durch in Deutschland „umherwandernden roten Räte“ (OT- Sven Hedin, die waren heuchlerischerweise, Kommunismus ohne Diktatur und Gewalt???, gegen den Kaiser, gegen das Militär etc etc)

            „Versailles“ statt statt der angekündigten „Wilson 14-Punkte“

            Ausplünderung Deutschlands während der Inflation per Dollars (so einer war zum Schluß Billionen Mark wert)

    • Danke.Die Mehrheit versteht vieles heute nie. Nur wenige Menschen haben einen höheren Geist, Seele, denn alles enmtwickelt sich. Für Sie im Besonderenfolgendes. Luther begann den Kampf gegen den Vatikan. Die deutsche Nation ist der Amboß und die Juden sind das Feuer welche die Nationen, Menschen zum Höheren entwickeln sollten. Das Konkordat ist der Waffentstillstand des Vatikans gegenüber der deutschen Nation. Donald J. Trump President der US wird den Vatikan am Ende besiegen. Der Vatikan besetzt die Republic America.

    • dem spreche ich zu. Vielleicht lernt sie in Karaganda wie es ist sich jeden Tag irgendwie durchschlagen zu müssen mit höchstens einem Minimum zum Leben und kommt mal auf den Boden des tatsächlichen Lebens. Vor einigen Jahren hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass ich Putin hoch achten würde. Doch er hat es sich verdient. Auch scheint er uns Deutschen mehr Achtung entgegen zu bringenals unsere eigenen Politbonzen in Berlin.

    • 1. haben wir Putin nicht verdient.
      2. haben uns die Russen nichts getan,
      was es rechtfertigt Sie mit Merkel zu bestrafen!

  12. Knut Blomquist, du schreibst mir aus der Seele. Nur die Verbindung mit Russland und die Loslösung von den USA bringt die Lösung unserer Probleme. Wenn nue mehr Menschen zu dieser Erkenntnis kommen würden und dieses Thema im derzeitigen Bundestag zum Thema Nr.1 würde. Allerdings mit SPD und CDU/CSU rückt dieser Wunsch wohl in unermessliche Ferne, hier ist das Volk und seine Aufklärer gefragt. DEMOS gegen den Migrationswahn sind richtig und notwendig, doch Demos gegen die amerikanische Besatzung Deutschlands, Demos gegen die Kriegsvorbereitungen der NATO und Demos gegen die fortdauernde Amerikanisierung Europas sind noch viel wichtiger. Ein amerikanischer Besatzungssoldat dürfte sich in Ramstein und Umgebung nicht mehr auf die Straße getrauen ohne in die Gefahr zu laufen auf Schritt und Tritt geteert und gefedert zu werden. Wenn ich hier in Mitteldeutschland solchen Besatzungssoldaten begegnen würde, käme nur eines über meine Lippen AMI GO HOME

    • große Klasse „Der Sachse“ aber unsere aufgezwungene 72 jährige Gehirnwäsche an unserem inzwischen so dummen Volk, hat ihre Wirkung nicht verfehlt. Wenn jeder der ab 1944 geboren ist müsste doch von selber dahinter gekommen sein das man sein Gehirn ab und zu mal durchchecken sollte um den aufgezwungen Mist aus zu misten.Dann wäre US/Isr.nicht so mit uns umgegangen,bis heute. Und jetzt kommt dann auch noch die12 Jährige Amtszeit der Oberkröte von M.M-Murksmerkel dazu ,dann ist das Chaos perfekt,aber alles so gewollt und gelenkt.Diese Rothschild-Soros Mafiabande soll zu Salzsäure erstarren. Wir Deutsche sind stark und haben einen großen Willen und den wollen die Judenmafia uns auspflanzen.Aber das gelingt ihnen nicht,das haben schon andere vor dieser Mafiabande probiert und sind gescheitert,dieses mal auch wieder, das belegt die Geschichte.

  13. Putin spricht mir aus dem Herzen, wenn er diesen Gang nach Canossa ablehnt. Was können unsere Kinder für den 1. und 2. Wk ?

  14. Archive auf und den Rest der Welt blamieren. Blamieren, weil allesamt einen unterwürfigen Deutschen bevorzugt haben…

    Dem Deutschen fehlt Entschlossenheit!

  15. die letzt benannten Kreaturen samt allen Gesinnungsgenossen,werden genau diese Worte……jede Worte aussprechen…….die zu ihrem Vorteil dienen,auch wenn es eine völlig kontäre Meinung sein sollte.Den vollen Futtertrog will man sich doch nicht entgehen lassen.Hoffe nur,dass man dann keinen Glauben mehr schenkt und die Herrschaften dort landen,wo sie wirklich einmal sinnvoll arbeiten müssen,um ein Minimum ihrer Schuld
    abtragen müssen.

    • In Russland steht offiziell im Pass drin , ob jemand Jude ist oder nicht.
      Da steht das Wort JEWRE drin.
      In Russland redet man im Volk entspannter drüber.

  16. Wenn dieser „klaren Haltung“ auch die Handlung einer Oeffnung aller russischen Geheimarchive folgen wuerde, koennte man diese Haltung sogar ernst nehmen.

    • Aber doch schon um einiges besser als unsere Freunde aus der westlichen Wertegemeinschaft, die uns ewig am Boden halten wollen.

    • Wie wäre es denn auch mit der Öffnung der Geheimarchive „Der Guten“ und der geschwärzten Stellen des Nine-Elevenberichts und Untersucheung über Turm 3 …
      Oder ist „Bert Brech“ nur ein namenloser Troll ?

      • @B.B. Dein Thema hat in diesem Zusammenhang hier überhaupt nichts verloren. Vielleicht ist Burkhard B. der Troll? Jedenfalls ist es nicht besonders klug, als neuer User andere ohne begründeten Anlaß anzugreifen, bevor man sich im Forum kundig gemacht hat.

      • Burkhard Du Dummkopf!
        NIE haben diese „Guten“ ein Ende des BRD- Schuldkultes gefordert.
        Im Gegenteil – haengt doch deren wirtschaftliche Existenz am „Status quo“.

        Zieh mal Deinen Kopf aus Deinem Arsch, Kumpel. /;=)

    • In Rußland es wohl zB noch die „old die-hard communist faction“ (Thomas Bearden)…
      Die immer noch.. einer der aktuell 3 tödlichsten Ideologien folgt.
      Ist dort alles wohl nicht zu einfach…
      Reine Machtgier und Leben sind kaum kompatibel…

  17. Meiner derzeitigen Erkenntnissen zufolge waren der Grund für den „Überfall auf Rußland“ konkret die 300 sowjetischen Divisionen an der Grenze, aufgestellt im Angriffsmodus.
    Nach „Verrat an der Ostfront“ haben dann leider deutsche Verräter ´41 +´42, nach Kriegsbeginn, 4 Friedensangebote Stalins verschwinden lassen/unterdrückt (mit grauenhaften Folgen für alle Seiten!).

    Zu „Leningrad“: wie man Hitlers Reden leicht entnehmen kann hat er Leningrad nur nicht eingenommen weil er, imho verständlicherweise, keine eigenen Soldaten im Häuserkampf verlieren wollte. Wenn Leningrad schlicht kapituliert hätte (wie auch von Herrn H. erwähnt) wäre wohl nichts weiter passiert.
    Weiterhin ist der normgeschichtlich behauptete „Vernichtungsfeldzug gegen das russische Volk“ eine Lüge.
    Dass es teilweise zu „Vernichtungen“ kam (incl. dem Einsatz diverser auch früher „Wunderwaffen“) lag schlicht an der riesigen Übermacht denen die Deutschen (denen ging es ja immer nur schlicht ums Überleben Deutschlands) standardmäßig gegenüberstanden.
    Imho waren letztendlich alle Seiten (excl. der Sowjetführung) Opfer.

    Wie generell verlogen die „andere Seite“ ist (Satan ist der Vater jeder! Lüge) kann man ja leicht daran erkennen dass genau diese das letzte Gebot, ok, dito das vorletzte, der „georgia guidestones (2 mal: gibt der Natur Raum etc) mit Füßen treten. Ursache: die Geldgier dieser Gruppierungen.
    Naja, nach der Bibel bringt „unrecht erworbener Gewinn“ schon mal mindestens diese 2 Nachteile mit sich: er kann genau so schnell wieder weg sein wie gewonnen, und man bekommt nicht die Fähigkeit ihn auch zu genießen (und was für ein Lebensziel könnte vernünftiger sein als ganzheitliches und nachhaltiges Glück, bzw Sinn!).

    PS Ergänzung zu früheren Posts, leicht OT (Thema „jüdischer Bolschewismus“): die orthodoxen Juden von derisraelit.org waren, aus religiösen Gründen, hier sogar mal bibelkonform, klar gegen! den Marxismus! Gibt eventuell eine gute Chance (der lokale Rabbiner wollte sich dazu leider nicht äußern) dass auch die damaligen orthodoxen Ostjuden so gepolt waren.

    PS2 wie, bestenfalls.., doof die, auch so demokratiefordernden, Antifa&Co sind:
    http://www.misesde.org/?p=6343

      • PS sorry, ich weiß nie welche Kommentare nun veröffentlicht werden und welche nicht (und will auch keinem inhaltlich auf den Wecker fallen, jeder Post ist ja leider ist immer eher ein großes, stressiges, Raten, wer steht wo und welche Infos werden gebraucht etc), daher erstmal immer nur sehr „konzentrierte“ Message.
        Bei den „Großen“ (mal schauen wie lange noch, etc…) schreibe ich die Kommentare quasi eher nur noch als inhaltliche/informative Botschaft an die Redakteure.
        Man soll ja immer noch die Hoffnung bewahren.
        Darüber hinaus gibt es auch Wahrheit die nicht unbedingt zu gesund für einen selbst ausgehen muß (verschiedene Gründe und Auswirkungen).

      • Das hat seine Gründe.
        Seit gröbst 1900 sind wir in der „Endzeit“ (der Anfang vom Ende des biblisch 7., also letzten, irdischen/“bösen“ Weltreichs, „Europa“, waren die beiden Weltkriege, danach waren die meisten Kolonien weg).
        Also in der Zeit bevor „Jesus Christus“ (Jehoschuah Maschiach) in Jerusalem (also da wo typischerweise „die Kacke dampft“, bleibt auch erstmal noch so…) auf dem Ölberg (der Berg östlich vom künstlichen! Tempelbergsplateau; da wo heute der Felsendom mit seiner goldenen Kuppel steht standen früher die jüdischen Tempel) wiederkommt um sein originales 😉 („es ist alles nur geklaut“… 😉 ) 1000 jähriges Friedensreich! (Offenbarung des Johannes 20) aufzurichten 🙂
        Aber vor her gibt’s noch den falschen „Messias“/“Christus“/“Gesalbten“, quasi den Sohn Satans.
        Quasi den gewalttätigen „Nimrod“ dessen „babylonischer Turm“, Symbol und eventuell auch Werkzeug lebensfeindlicher Macht, erstmal halb schon wieder in Straßburg, das EU-Parlamentsgebäude, errichtet wurde (siehe dazu passenderweise auch noch Gebot Nr. 3 auf den „georgia guidestones“, in Georgia gabs übrigens noch mehr, also Schlimmes 🙁 ).

        • kleiner Nachtrag, falls interessant: nach dem x-hundertjährigen globalen kolonialen Gemetzel durch „christliche“ Europäer hat JHWH (er haßt Gewalt!) scheinbar um 1900 herum beschlossen.. sein Reich des Lebens auch auf der physischen Erden durchzusetzen (-> der siegende Reiter auf dem weißen Pferd, Off 6,2).
          Siegel Nr. 2 (Offenbarung 6,3) waren die beiden Weltkriege. 🙁
          Siegel Nr. 3 ist eine spezielle Art der Inflation (nur die lebensnotwendigen Dinge werden teurer, steht in Zusammenhang mit „Betrug“).
          Mit dem kommenden Siegel Nr. 6 wird sich dann auch Joel 3,4 erfüllen.
          Und Daniel 7 ist eine Superkurzversion der Offenbarung.

  18. Lieber Wladimir,
    hätte Stalin damals still gehalten, wären keine 27 Millionen Russen gestorben und deutsches Bier im ganzen Land schon 1942 verfügbar gewesen!

          • C.Pogorzalek gut gesagt und kein bisschen gelogen.Walküre und Krambambuli ihr meint das beide gleichzeitig weg müssen,betone müssen.

        • Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet ist kein Staat.
          Das Vereinigte Wirtschaftsgebiet befindet sich auf dem Boden des bestehenden Deutschen Reichs (das ist offenkundig und steht auf den Seiten der Bundesregierung).
          Niemals können 2 Staaten, egal welcher räumlichen Ausdehnung, auf dem SELBEN Boden sein. (Staats- und Völkerrecht)

          Eine Firma kann keine Steuern erheben!

      • Ja.
        Funktioniert nur wenn jeder der deutschen nicht mehr zur Arbeit geht und keine Steuern mehr zahlen.
        Dann ist die Politik gezwungen das Volk anzuhören.
        Solange wir weiter den Geld geben werden wir Sklaven der BRD GMBH sein.

        Der noch nicht aufgewacht ist.
        Du bist ein Sklave

  19. „Ginge es nach ihm, müssen deutsche Politiker endlich wieder selbstbewusst auftreten, statt den täglichen Gang nach Canossa wie ein Ritual zu praktizieren.“

    Jeden Tag ist in der BRD Aschermittwoch 😉

  20. Einer dessen Familie während der Belagerung von St. Petersburg,
    gelitten hatte, erklärt den in Stein gemeißelten Schuldkult der
    Deutschen, durch Bilderberger, Knesset, Polen ect. als relativ!
    Wann nehmen wir unsere Heimat endlich selbst in die Hand,
    jagen diese Genozid Orgie BRiD GmbH übern Jordan, und
    bauen mit der BRICS eine Friedensgesellschaft im Einklang
    mit Mensch und Natur. Seit Woodrow Wilson, nebst City of London,
    werden wir als schuldige Gojim betrachtet. Zur Wehr setzt
    sich jetzt die Erde, und lässt wegen dem Pseudonym
    Wirtschaftswachstum die Poole schmelzen. Das Maaß der Dinge
    als Verhaltensmuster für 7 Mrd. Menschen, diktiert die
    Wallstreet. Deren „Nachhaltigkeit“ ergibt sich bei denen durch
    die Zerstörung, über Kriege und Tsunamis, mit anschließenden
    Preiswetten für Agrarprodukte, oder wie. Erst muss Deutschland
    seine Ordnung zu Bismarck wieder herstellen, um eine Wende
    als Abkehr der Zerstörungen zu generieren. Und dass geht nur
    ohne das System BRiD GmbH, also deren Stilllegung!
    Erst dann ist eine wirtschaftliche Zusammenarbeit u. a. mit Russland
    seriös verhandelbar. Wir brauchten noch nie einen Markt in
    den USA, für unsere Produkte.

    • Ja so sehe ich es auch ! und es ist die einzige Friedliche Perspektive für „D“s Zukunft! Merkel und Co müssen weg!

      • genau J.Dimitrov. die Murksmerkel u.Co müssen weg dann haben die Zionistenmafia kein Handswerkzeug mehr zur Hand. Denn egal wo die Juden in aller Welt und Ländern aufgetaucht sind ,haben sich noch nie die Finger dreckig gemacht. Immer im Hintergrund gehalten, um dann eventuell wenn es schief geht nichts nach zu weisen ist.Genauso wie in der heutigen Zeit bei uns, die ganze Infastruktur,Öffentliche Wesen wie z.B Bahn,Post,Länder Gemeinden alles zerstört,nur um ihren Reibach zu machen und das schlimmste ist daran das sich unsere Reg. daran beteiligt hat.Das ganze ging 1980 los, Zersetzung der Macht von innen heraus.Das ganze ging geräuschlos über die Bühne . Und wer das anprangerte wurde mundtot gemacht. So arbeitete der Jude ,bis heute noch so.“ Ich war es nicht, war nie daran beteiligt, bin doch so arm,bin immer verfolgt worden, so jammert der Jude bis heute so.

    • sehr richtig formuliert und erkannt K.Blomquist.Rußland hat schon immer zu Europa gehört.Und beide wir und Rußland haben immer davon providiert.Es gibt keine Ruhe wenn es dem bösem Nachbar nicht gefällt.Aber die Zeit schreibt ihre eigene Geschichte,da kann der Jude und US-Reg. nichts daran ändern.

      • Kein Grund tatenlos in Gefangenschaft zu ver-
        weilen. Und zuzusehen wie die eigenen Nach-
        kommen geschlachtet werden, oder?
        Das Recht, nein die Pflicht, ist in deutscher
        Hand, dass hier mechanisch zu beenden.
        Putin zeigte seit Amtsantritt Wohlwollen,
        dessen scheinen wir nicht würdig. Oder
        kriegen wir noch die Kurve, bevor sich
        Russland verteidigen MUSS! Mein
        Respekt vor diesem jüdischen Invasoren-
        pack, hält sich in Grenzen. Ich bin der
        erklärte Feind der BRiD GmbH – das Ziel-
        objekt zionistischer Begierden, permanenter
        Verfolgungen, unter Einbezug nicht fass-
        barer Verleumdungen, im Moment meines
        Einfordern derer eigenen Ordnung ( GG )!
        Bajonett Attacke, aus dein treuer Vater.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein