Am Freitag geriet ein 30-jähriger algerischer Asylant wegen eines ihm seitens des Einrichtungspersonals verwehrten Zimmerwechsels im Büro der Einrichtung derart in Rage, dass er zunächst das Personal sowie den anwesenden Sprachmittler bedroht. Als diese daraufhin den Sicherheitsdienst hinzuziehen, ergreift der Algerier ein herumliegendes Messer und bedroht die Anwesenden damit, worauf alle aus dem Raum flüchten.

Anschließend zerstört er dann zunächst die dortigen Einrichtungsgegenstände und begibt sich in beide oberen Etagen, in welchen er mittels zweier dort vorgefundener Feuerlöscher etwa 20 Glasscheiben im Eingangsbereich sowie zugängliche Fenster zerstört. Dabei verletzt er sich an der Händen. Nach dem Eintreffen der alarmierten Polizei wird er durch diese im Foyer festgestellt und angesprochen. Daraufhin leistet er sofort Widerstand, verletzt einen der Beamten durch einen geworfenen Stuhl leicht, und bedroht diese ebenfalls mit dem weiterhin mitgeführten Messer.

Durch eine offenstehende Terrassentür und einen Sprung auf den dortigen Parkplatz gelingt es dem Algerier zunächst sich der Festnahme zu entziehen und zur nahe gelegenen Bundesstraße zu fliehen. Auf einem nahegelegenen Tankstellengelände kann er dann durch Beamte gestellt werden, woraufhin er sich demonstrativ auf einen bereits auf der Fahrbahn anhaltenden PKW wirft, ohne dabei verletzt zu werden. Während und nach der anschließenden Festnahme gebärdet er sich weiter wie von Sinnen.

Im Holzmindener Krankenhaus, in dem seine beim Einschlagen der Scheiben verursachten Schnittverletzungen versorgt und gleichzeitig eine Zwangseinweisung nach dem PsychKG veranlasst wurde, kam es dann zu einem weiteren Widerstand gegen die eingesetzten Beamten, die darüber hinaus von ihm bespuckt wurden. Den entstandenen Gesamtschaden im „Zentrum für Migration“ schätzt die Polizei auf ca.10.000 Euro. Und nun raten wir mal, wer das bezahlen muss.

34 Kommentare

  1. 😂…man weiß woher der Wixer kommt,warum ist der noch hier…rein ins Flugzeug und über Algerien rausschubsen!

  2. Über diese Psychiatrie, persönliche erfahrung konnte ich bei einem besuch eines Patienten samneln, ist das letzte loch, auf der geschlossenen kann man rein und raus spazieren. Ein witz. Ärzte da zu finden ist ein Glücksspiel, eun bett bekommt ein patient auch erst nach 3 tagen mit benutzten kussen, decje, nachtschrank mit medizinschem gebrauchten Utensilien gefüllt.

  3. Wozu haben die Polizisten ihre Waffen?
    „Nur Kopfschüsse zählen“.
    In der DDR wäre sowas nicht passiert.
    Der hätte den „Frischmacher“ (Schlagstock)über seine hohle Drecksrübe gekriegt und hätte danach seine Zähne einsammeln können.
    Der müsste jeden Euro abarbeiten für den Schaden den der Untermensch angerichtet hat. Er ist wahrscheinlich Analphabet und kann keinen Nagel einschlagen. Aber für den Steinbruch reicht es . Was ist nur für ein asoziales Pack hierhergekommen. Die müssen alle verschwinden, ohne Ausnahme.

  4. Ein solcher Asylant müßte jeden Tag öffentlich ausgepeitscht und ihm seine dreckigen Pfoten nach islamischem Brauch amputiert werden! Dann raus mit ihm!

  5. Dann kann ja wieder die „AsylIndustrie“ angeworfen werden!
    Rechtsanwalt natürlich vom Steuerzahler bezahlt, wird für diesen Einwanderer eine TraumTherapie beantragen, weil jener ja so viel Schreckliches erlebt habe und der Hilfe bedarf.
    Anschliessend in Lohn und Brot herangeführt werden möchte.
    Ausserdem hat Deutscland ja noch eine BringeSchuld!
    Sowas läuft in der ganzen BRiD ab und Mainstream und Co berichten vom Gegenteil.
    Sie kamen, sahen und siegten.
    War es nicht immer so, das in der Vergangenheit die Einwanderer das Land übernahmen und die Einheimischen in Reservate(USA) und Wüste(Australien) getrieben worden sind?
    Erwachet! was wir jetzt erleben ist erst der Schneeball, die Lawine kommt noch!
    160 Millionen dürfen nach meiner Erkennis noch nach Europa kommen, davon 80 Millionen in die Firma BRiD, dem am dichtesten besiedelten Land Europas.
    „Wir schaffen das“!

  6. Die logische Konsequenz in einem Land, wo die Leute noch ein Hirn haben, dass von NGOs nicht vollständig zerstört wurde, würde man in zur Zwangsarbeit verdonnern bis er seinen Schaden incl. bisheriger Geld- und Sachleistungen abgearbeitet hat, natürlich wieder unter Abziehen des dazu erforderlichen Unterbringungsaufwandes, um ihn dann abzuschieben.

  7. Wozu haben die Polizisten ihre Waffen?
    „Nur Kopfschüsse zählen“.
    In der DDR wäre sowas nicht passiert.
    Der hätte den „Frischmacher“ (Schlagstock)über seine hohle Drecksrübe gekriegt und hätte danach seine Zähne einsammeln können.
    Der müsste jeden Euro abarbeiten für den Schaden den der Untermensch angerichtet hat. Er ist wahrscheinlich Analphabet und kann keinen Nagel einschlagen. Aber für den Steinbruch reicht es . Was ist nur für ein asoziales Pack hierhergekommen. Die müssen alle verschwinden, ohne Ausnahme.

  8. Diese Mißgeburt und ein paar Politiker dazu, welche dafür gesort haben, dass dieser hier ist,
    hätten wir gerne in persönlicher Betreuung.

  9. So ein armer verstörter Facharbeiter. Man sollte schnell darüber nachdenken wie diesem armen Menschen möglichst unbürokratisch in ein luxuriöses und friedliches Leben verhelfen kann. Man kann diese Menschen verstehen wenn sie tausende Dollar an Schlepper gezahlt haben und eine lange gefährliche und kräftezehrende Reise zu uns unternommen habe um uns glücklich zu machen und wir sie derartig herabwürdigend behandeln. Unser Reichtum ist so groß das wir diesen leidenden Menschen die Hälfte unseres Vermögens und unserer Einkünfte sofort überlassen sollten. Keiner von uns würde davon wirklich arm werden. Geben ist ja seeliger als nehmen. Und sagt man nicht im Volksmund das man an Höhe gewinnt wenn man Balast abwirft. Und schaut sie euch an unsere kleinen braunen und schwarzen Freunde … Sind sie nicht wunderbar herzerwärmend? Außerdem bringen Sie noch ihren herrlichen altruistischen Allah mit damit die weltweite Befriedung auch nicht fehlgehen kann. Wir sind in einer sehr glücklichen Zeit und wollen unser Glück einfach nicht begreifen und annehmen. Warum sind wir so undankbar???

    • Tja, das ist die frage, warum nur sind wir so undankbar! Anstatt lobes Lieder zu singen, das endlich facharbeiter hier sibd uns helfen unser land zu wohlstand und reichtum zu bringen, eine Religion die uns endlich zeigt wo der seehen hängt, eine Kultur die schöner ist als unsere verkommene. Ironie off

  10. In der DDR gab es auch mal sg. Gastarbeiter aus Algerien, weil es immer wieder Gewaltatacken gab, hat man den gesamten Vertrag mit Algerien gekuendigt und alle wieder nach Hause geschickt. Problem geloest !

  11. wär´s ein Deutscher gewesen, wäre er von einem staatlichen Terroristen im Kampfanzug erst erschossen und dann gefragt worden.

    Die Unwillkommenen müssen erst noch ein paar Bullen abmetzeln, bevor die Bullen merklen, dass sie von merkel vermerkelt werden um anschließend gegen merkels meschpoke vorzugehen.

    Ich hoffe, die werden noch zu lebzeiten in DE vor Gericht gestellt und kriegen ein islamisches Verfahren. Das Winseln will ich hören.

  12. welcher vollidiot hat den ins Krankenhaus gebracht??? wahrscheinlich der verblödete Polizist der sich hat verletzen lassen. so dumm kann nur die deutsche Polizei sein. die Sachbeschädigung soll angeblich bei 10.000 euro liegen. das ist gar nichts im vergleich was jetzt die pflege in der psychatrie kostet! da werden sich jetzt unsere psychater richtig schön bemühen, dass dieser Verbrecher wieder auf die strasse kommt! danach geht’s von vorne los.

  13. Bezahl Du mal nicht die GEZ…
    Oder: Frag mal einen „Beamten“ nach seinem „Amtsausweis“…
    Oder: Frag mal einen „Richter“ nach seiner „Legitimation“…
    usw usf

  14. Wenn wir eine anständige Regierung hätten, würde er die 10000 Euro selbst bezahlen. Für solche Leute müsste es spezielle Arbeitsgefängnisse geben, mit deutlich niedrigerem Komfortstandard als hierzulande üblich. Der arbeitet dann dort eben so lange, bis der Schaden ersetzt ist, und dann ab in sein schönes Heimatland!

  15. Es tritt immer deutlicher in den Vordergrund, daß die Fakten diese Annahme untermauern : es muß eine der Allgemeinheit unbekannte staatsrechtliche Grundlage geben, die jene Personen ganz offensichtlich unter ein anderes Rechtssystem stellt, als „Otto – Normalbürger“. Der sich ja bekanntermassen für jede Nano-Partikel kleine Winzigkeit gleich mit totalitären Strafen konfrontiert sieht.

    Falls das stimmen sollte : Kann ggf jemand Fakten und Quellen beisteuern ?

    • @ Karl, Meir-Karl:
      Es gibt interne Richtlinien, die von einem Whistleblower ins Netz gestellt wurden. Leider habe ich diese nicht heruntergeladen. Bezüglich der Polizei wurde gesagt, dass diese die Goldstücke der Frau M zu schützen hätten, vor denjenigen, die immer schon hier gelebt haben.
      Also wird hier schon wieder, wie im alten Rom, Gesinnungsstrafrecht angewandt. Es wird angenommen, dass die, die immer schon hier waren, doch einmal merken, was Sache ist und dann aufbegehren.
      Als Gegenmaßnahme werden dann die Goldstücke geschützt, von der Polizei. Die aber das Gehalt der Polizei nicht bezahlen, das machen die Köter.
      An dieser Stelle pflege ich immer eine ehemalige Studiendirektorin zu zitieren, die sagte: „Ich als Lehrerin weiß, wer aus der Klasse zur Polizei geht, deshalb werde ich niemals eine polizeiliche Anweisung befolgen.“
      Es bleibt spannend.

  16. Ist in Algerien auch Krieg? Ja? Der arme, „ALGERISCHE Asylant“, soll doch bitte nach Frankreich gehen, denn Französisch versteht der besser wie Deutsch und Englisch. Holzminden ist nicht Tamanraset. Nu. Dem hats gereicht, der macht auch so einen Zirkus wenn sich seine Frau nicht mehr so einfach schlagen lässt. Und dann der sterbende Schwan auf der Motorhaube. Pflicht und Kür sauber abgelegt. Für eine Schlagzeile und den Glaser war es gut genug.

    • Ich lese als Zentrum für Migration, ist das in der Mitte, oder die Zentrale, oder nur eine Einrichtung, mit der Aufgabe junge Algerier in Deutschland unter dem Vorsatz ein endlosen Asylprüfung für immer zu Integrieren und wohnen zu lassen, bis er einen deutschen Pass bekommt?

    • Frankreich hat uns jetzt ihre ehemaligen Kolonialbürger wie Algerier, Tunesier, Marokkaner, Gabuner, Somalis u.v.m. geschenkt als Dank für die geplante Transfer-Union innerhalb der EU wie z.B. gemeinsamer EU-Haushalt, -Finanzminister, -Verteidigungsbudget, -Arbeitslosenversicherung, -Bankeneinlagesystem und jetzt ganz neu EU-Hetze gegen Russland in Entente mit Klein-Britannien und der Nato.
      Die deutsch-französische Freundschaft geht über alle Grenzen. Merkel und Macron (neu Mercron, vormals Merkosy) werden schon dafür sorgen, dass wir das schaffen.

  17. Ich könnte jetzt schon wetten, dass er uns entweder als psychisch gestört
    oder
    als total, Verzeihung, besoffen dargestellt wird.

    Die Folge, Rundumversorgung in einer Klapse, danach wird er zeitnah wieder auf uns losgelassen
    oder
    Ausnüchterungszelle und danach darf er dann in das frisch wieder aufgehübschte Heim zurückkehren oder in eine, für ihn eigens hergestellte Wohnung einziehen

    Wie lange lassen wir uns diese Bereicherung von einer nicht gewählten GroKo noch bieten. Sie haben das unter sich ausgeklüngelt.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein