Der oft beschworene Fachkräftemangel macht sich hin und wieder wirklich bemerkbar. Wenn man zum Beispiel einen Handwerker braucht, wartet man heute in der BRD bis zu 10 Wochen auf einen Termin. Und das, obwohl Schlepperkönigin Merkel doch Millionen hochqualifizierter Fachkräfte ins Land geholt hat. Doch mit dem Verlegen von Rohren etwa kennen sich Merkels Fachkräfte nur bei wehrlosen deutschen Mädchen aus.

von Günther Strauß

Das Wort „Fachkräftemangel“ kommt vielen schon zu den Ohren heraus. So oft, wie BRD-Politbonzen uns in den letzten Jahren das Märchen von fehlenden Fachkräften aufgetischt haben, gibt es tatsächlich Menschen, die diese Geschichten mittlerweile auch noch glauben. Doch in Wahrheit haben wir mehr als genug hervorragend ausgebildete Facharbeiter im Land. Das Problem besteht lediglich darin, dass die Firmen keine entsprechenden Löhne bezahlen wollen. Und somit bleiben viele Stellen unbesetzt, obwohl geeignete Bewerber in Hülle und Fülle vorhanden sind. Doch wer lässt sich als studierter oder langjährig ausgebildeter Meister seines Faches schon gern mit dem Mindestlohn abspeisen?

Nach Informationen des Focus sind es gerade handwerkliche Berufe, für die es kaum geeignete Kandidaten gibt: „Besonders drastisch wirkt sich der Arbeitskräftemangel im Handwerk aus. Es dauere durchschnittlich 40 Tage, bis sich eine offene Stelle besetzen lässt. Der Schnitt für Neubesetzungen liegt in Deutschland über alle Branchen hinweg bei 33 Tagen. Selbst händeringend gesuchte IT-Spezialisten können nach durchschnittlich 35 Tagen eingestellt werden.“ Es dauert also im Schnitt 40 Tage, bis sich ein Facharbeiter dazu bereiterklärt, sich für seine Arbeit unter Wert zu verkaufen – sich also schlicht versklaven zu lassen.

Dem Bericht zufolge hat der Fachkräftemangel derart gravierende Auswirkungen, dass Deutsche heute schon bis zu 10 Wochen warten müssen, bis sie einen Handwerker-Termin bekommen. Das ist sehr seltsam, hatte Mutti Merkel doch dafür gesorgt, dass unser Land in den letzten Jahren geradezu mit Fachkräften geflutet wurde. Doch von diesen scheint offenbar keiner in der Lage zu sein, die offenen Stellen zu besetzen. Da liegt die Vermutung nahe, dass Merkels Goldstücke schlicht überqualifiziert sind. Denn Atomphysiker und Raketenwissenschaftler wissen ganz offenkundig nicht viel von Klempnerarbeiten oder vom Tapezieren. Da holt man schon Millionen Fachkräfte ins Land und dann sind sie durch ihr geballtes Wissen und ihre enorme Intelligenz trotzdem nicht geeignet, Jobs zu übernehmen, für die wir doch so dringend Leute brauchen. Sachen gibt’s…

Das Märchen vom Fachkräftemangel und dessen Behebung durch Einwanderung sollte damit wohl endgültig als Lüge entlarvt worden sein. Denn bei Millionen von Zuwanderern, die angeblich so gut gebildet und qualifiziert sind, wäre es im Normalfall ein Leichtes, die offenen Stellen zu besetzen. Immerhin wissen wir auch, dass Ausländer im Vergleich zu Deutschen häufig nicht ganz so hohe Ansprüche an Lohn und Gehalt haben, was das ganze Procedere noch einmal ein ganzes Stück einfacher machen würde.

In Wirklichkeit ist aber klar, dass die massenhafte Einwanderung von Afrikanern und Orientalen ganz andere Hintergründe hat. Rassenvermischung, Volksaustausch, Bürgerkrieg und so weiter stehen ganz oben auf der Agenda der politischen Strippenzieher. Wir wollen dem Leser an dieser Stelle die perversen Details aus den ekelhaften Plänen der Volksabschaffer ersparen. Das Multikulti-Experiment der selbsternannten Eliten ist gescheitert. Macht die Augen auf und ihr werdet es alle erkennen.

11 Kommentare

  1. Hatte neulich auch Türken im Haus Dachfenster wechseln…Leider kann ich hier keine Fotos laden Ihr müsstet kotzen..Grosse Fresse nix dahinter..

  2. Die ganzen Gutmenschen, die sich als „tolerant und weltoffen“ bezeichnen, verschließen aber immer ihre Wohnungstüren, oder? Wieso sollen dann nicht auch Grenzen geschlossen werden? Aber dragt das mal Gutmenschen …

  3. Merkels Fachkräfte sind da!!!!!
    Nun geht es wieder abwärts. ENDLICH.
    Wir haben auf diese Fachärsche schon lange gewartet. NUN sind die da.
    Ihr eigenen Land verkommen lassen und sich wie Parasiten ausbreiten in unserem Land.
    Werfen wir das elende Betrügerpack mit ihren Gönnern aus unserem Land. Schnell sonst ist D verloren. Nicht nur Polen.

  4. Ich unterrichte ehrenamtlich in Ausbildungsbetrieben die Fächer “ Elektrotechnik/ Kältetechnik“.
    Wir hatten einen jungen Mann aus Eritrea. Etwa 25 Jahre alt , Vater von 4 Kindern, verheiratet, die Familie soll noch nachziehen. Der Junge Mann soll Kältetechniker gewesen sein und hier ein “ einjähriges “ Praktikum
    absolvieren. Vor dem Praktikum hatte er ein halbes Jahr Vollzeitunterricht in „Deutsch“:
    Das Praktikum umfasste 2 Tage Vollzeit Unterricht in “ Deutsch“ und 3 Tage im Handwerksbetrieb.
    Nach Ablauf dieser Massnahmen, also 1,5 Jahre, war der Junge Mann nicht in der Lage, eine in deutscher
    Sprache verfasste einfache Bedienungsanleitung zu lesen, geschweige denn zu verstehen.
    So viel zu den Fachkräften, die wir so dringend brauchen.

    • tja, keine gute Referenz für einen Ausbilder, oder?
      Allerdings war ich in Indien froh, dass dort auch die
      englische Sprache gilt. Mit Hindu o.ä. wäre ich
      dort genauso aufgelaufen, wie Ihr Goldstück hier.
      In Angola hatte ich mehr Glück. Und hinterließ
      eine gute Montagetruppe Einheimischer, für
      erdverlegten Leitungsbau, im DVGW Standard.
      Mein Portugiesisch, war unter aller Sau!

  5. Jeder mit gesundem Menschenverstand weuss das aus den Flüchtlingsregionen, ob Afrika, Arabien oder dem Vorderen Orient noch nie etwas erforscht, entwickelt, oder konstruiert wurde was für die Menschheit von Nutzen wäre. Ein Ländervergleich des IQ zeigt, dass Neger zwischen 60 -80, Araber einschliesslich Vorderasiaten 70 bis 90 erreichen. Wir haben eunen IQ von 103, Koreaner oder Japaner 107. Was sollen hier mit diesem elenden menschlichren Schrott in unserer hochqualifizierten Gesellschaft, das ist menschlicher Müll der nur fressen schlafen und kopulieren kann. Für Arbeit total ungeeignet. Um diese elenden Kreaturen auf unseren Stand zu bringen, sind einige Tausend Evolutionsjahre erforderlich. Also lasst den Asylantenmüll da wo er herkommt, die schon hier sind müssen zurück weil, es undiziplinierte Kreaturen sind die unsere Frauen und Kinder schänden wollen und die Deutschen für sich und die verdammte noch nachzuziehende bucklige Verwandtschaft arbeuten lassen wollen. Wir sollten sie aus dem Land jagen und sie nicht wollen Gewalt anwenden nur das verstehen diese verfluchten Schamotzer!!!

    • Ihr habt einen „IQ“ – eigentlich Intellektquotient – von 103. Das bedeutet, daß die BRDler und Japaner in den letzten 30 Jahren sehr weit abgesackt sind.
      Wir DEUTSCHE kommen auf mindestens 133. Klar, Ich glaube NEIN.

    • Der tiermenschliche Abschaum, der derzeit Mitteleuropa überflutet, ist voll beabsichtigt. Es sind in Afrika teilweise Gefängnisse für diese Flut geöffnet wurden. Kriege mit Panzern und Kanonen sind heute unrentabel. Es ist viel billiger hier einfach die Armeen aufzulösen und die Grenzen zu öffnen.
      Endziel ist Europa als Wirtschaftsmacht aufzulösen, die Urbevölkerung zu liquidieren und auf 3.-Welt-Niveau abzusenken.
      Es sind also die letzten Jahre (oder Monate) des Konsums und des Überflusses. Diese Zeiten sind endgültig vorbei und werden nie wieder kommen!
      Es sei denn, es hat jemand einen Plan, wie das Finanzjudentum sofort eliminiert wird.

  6. Jetzt weis man endlich warum die Merkel gegen Grenzkontrollen ist, und warum man so viele Fachkräfte rein lässt, gell? Ein Schelm der böses dabei denkt weil man sonst ein Populist ist.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein