Ende Januar fand die italienische Polizei in zwei herrenlosen Koffern im Straßengraben der italienischen Stadt Pollenza die zerstückelte Leiche einer 18-jährigen Italienerin namens Pamela Mastropietro. Drei Nigerianer ohne gültige Aufenthaltsgenehmigung sind jetzt des Mordes angeklagt. Jetzt geraten die schockierenden Hintergründe ans Licht der Öffentlichkeit.

von Kornelia Kirchweger

Die Ermittlungen dauern noch an, weil es viele ungeklärte Details gibt. Da bei der Toten Herz und andere Körperteile fehlen, schließen Experten einen Ritualmord der nigerianischen Mafia, verbunden mit Kannibalismus oder Organhandel nicht aus.

Pamela starb in der Wohnung eines amtsbekannten nigerianischen Drogendealers im Nigeria-Viertel der Stadt Macerata. Die Angeklagten sagten, das Opfer sei drogensüchtig und an einer Überdosis gestorben. Bei der Autopsie fand man zwei Stiche in den Bauch und einen schweren Schlag gegen den Kopf. Der Körper Pamelas wurde „fachmännisch“ zerstückelt: Kopf, Brust, Becken, Vagina, Beine und Arme. Der Körper wurde enthäutet, Körperteile entbeint. Herz, der Hals und Teile der Geschlechtsorgane sind verschwunden. Laut Gerichtsmediziner war das die Arbeit eines Experten, mehrere Leute mussten dabei mitgeholfen haben.

Die Leichenteile wurden mit Bleichmittel gewaschen, um alle Spuren zu beseitigen. In der Wohnung des Angeklagten, dem 29jährigen Innocent Oseghale, fand man die blutgetränkten Kleider der Toten. Ebenfalls Spuren weiterer 2 Personen, Nigerianer, die bei ihrem Fluchtversuch in die Schweiz verhaftet wurden. Alle drei schweigen eisern über Hintergrund und Details zum Hergang der bestialischen Tat. Anwälte vermuten, aus Angst, ihre Familien in Nigeria in Gefahr zu bringen.

Der renommierte Chirurg, Psychiater und Kriminologe, Allessandro Meluzzi, sagte in einem Interview: Die nigerianische Mafia sei die rücksichtsloseste Mafia der Welt, ihre Sekten hätten bereits Italien und die Geschäfte der traditionellen Mafia übernommen. Pamelas Fall habe mit deren Mafiamethoden zu tun. Es gebe heute afrikanische Rituale, wo das Herz einer „Opferperson“ verspeist werde, denn das verleihe nach altem Glauben Mut und ein langes Leben. „Wir reden nicht darüber, um nicht rassistisch zu sein“, sagte Meluzzi, aber dies sei nur die Spitze eines Eisberges. An solche Vorfälle werde man sich wohl gewöhnen müssen. Der Anwalt eines mitangeklagten Nigerianers verwies darauf, es sei bekannt, dass in Nigeria Menschen zerstückelt und Organe verkauft werden.

Es seien barbarische Taten, an denen „Kinder, Behinderte, Frauen“ beteiligt sind, in dem Glauben, dass sie dadurch „Stärke“ und „Macht“ bekommen. Aus den Überresten des Körpers würden „Tinkturen zur Erlangung von Reichtum“ hergestellt und an Kunden und „Zauberer“ verkauft.

Der Herausgeber der Zeitung Libero, Vittorio Feltri, sprach in einem Leitartikel zum Verschwinden von Pamelas Herz von einer „Herde von Untermenschen“. Vielleicht sei das Herz ja auf dem Schwarzmarkt verkauft worden, dort bekäme man bis zu hunderttausend Euro dafür. Er kritisierte scharf, dass die Zeitungen voll waren über den italienischen Amokläufer, Luca Traini, der später nach eigenen Angaben aus Rache für den Mord an Pamela wie wild in eine Gruppe afrikanischer Migranten schoss. Dabei wurden 5 Männer und eine Frau verwundet. Über die „mutmaßlich“ ruchlosen Täter hingegen, habe man kein Wort der Kritik verloren.

19 Kommentare

  1. Raus mit diesen Drecks-Typen; einfach wieder aufs Schiff und wegdümpeln lassen. Wertloses Mistpack. Was sonst? Gar nicht lange fackeln und das Richtige tun. Dann wären es schon weniger Vollpfeiffen. Die sollen wir beschützen??? Pfui! Da spuck ich lieber drauf.

  2. Toleranz Politik, krimineller NGO und Schleuser Banden, Steuer finanziert. Die Italiener hatten das Problem mit den Afrikanischen Banden schon vor 10 Jahren

  3. amtsbekannten nigerianischen Drogendealers Ein riesiger Knall fegte durch die Nacht. Das Mündungsfeuer fuhr einen Meter weit aus dem Revolver. Ein amtsbekannten nigerianischen Drogendealers merkte nicht mehr, wie die glühend heisse Kugel die Stirnhaut verbrannte, dann den Weg durch den Knochen ins Mitte der Gehirn und dann explodierte. Haare, Hautreste und Knochensplitter kleben an der Wand. Der Hinterkopf des amtsbekannten nigerianischen Drogendealers zeigte ein faustgrosses Loch und wenn man genau schaute, sah man durch den Kopf durch und sah Licht von Einschuss in die Stirne. Gelblicher Gatsch war auf dem Boden verschmiert. Niemand ahnte, dass die Welt von einem amtsbekannten nigerianischen Drogendealers befreit wurde, nur der Schütze wusste, wie der Mann hiess, dessen Körper auf dem Boden lag und langsam ausblutet. In der finsteren Nacht hörte man noch ein Auto starten, welches sich langsam vom Tatort entfernte. Nach etwa einer Minute war es wieder ganz still.


  4. „Uga Aga! Hat geschmeckt? War Ferkel gut?“
    Leider konnte unser „Facharbeiter“ diese
    hochpolitische Frage unserem Reporter nicht
    mehr beantworten, da ihm die Kotze aus dem
    Hals quoll.
    Na, dann vielleicht ein andermal, wenn es
    wieder heisst, der politische Kochkurs vom
    Hof am See.
    Aber jetzt schalten wir zunächst zum Sport,
    wo die Mannschaft, die ja wegend der
    politischen Sau nicht mehr „Nationalmannschaft“
    heissen darf, feiert, dass sie bloss 0 : 2 verloren
    hat! Judi Löv, heisst es gerüchteweise, soll
    zurücktreten, aber was dann tun? Für so
    hochbegabte Luhser ist die Entscheidung
    einfach: hier bleibt nur die Politik übrig!
    Das Team derjenigen, „die sonst nix können“!

  5. „Der N_eger stellt, wie schon gesagt worden ist, den natürlichen Menschen in seiner Wildheit und Unbändigkeit dar: von aller Ehrfurcht und Sittlichkeit, von dem, was Gefühl heißt, muß man abstrahieren, wenn man ihn richtig auffassen will; es ist nichts an das Menschliche Anklingende in diesem Charakter zu finden.“

    „Die Wertlosigkeit des Menschen geht ins Unglaubliche; die Tyrannei gilt für kein Unrecht, und es ist als etwas ganz Verbreitetes und Erlaubtes betrachtet, Menschenfleisch zu essen. Bei uns hält der Instinkt davon ab, wenn man überhaupt beim Menschen vom Instinkte sprechen kann. Aber bei dem N_eger ist dies nicht der Fall, und den Menschen zu verzehren hängt mit dem afrikanischen Prinzip überhaupt zusammen; für den sinnlichen N_eger ist das Menschenfleisch nur Sinnliches, Fleisch überhaupt. Bei dem Tode eines Königs werden wohl Hunderte geschlachtet und verzehrt; Gefangene werden gemordet und ihr Fleisch auf den Märkten verkauft; der Sieger frißt in der Regel das Herz des getöteten Feindes.“

    „Aus diesen verschiedentlich angeführten Zügen geht hervor, daß es die Unbändigkeit ist, welche den Charakter der N_eger bezeichnet. Dieser Zustand ist keiner Entwicklung und Bildung fähig, und wie wir sie heute sehen, so sind sie immer gewesen. Der einzige wesentliche Zusammenhang, den die N_eger mit den Europäern gehabt haben und noch haben, ist der der Sklaverei.“

    —Georg Wilhelm Friedrich Hegel in „Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte“

  6. Man kann sich nur noch bewaffnet bewegen. Erinnert euch: Vor Jahren wurden wir erst einmal ENTWAFFNET, damit die „Zugereisten“ hier eine Monopolstellung genießen!!!
    Es gibt gute machbare Wege, um sich Waffen zu besorgen!!!

  7. Nah JA Wer kein Schweinefleisch nicht essen darf Der muss sich halt als Ersatz anderes Fleisch essen wie zum Beispiel Menschfleisch, Ziegenfleisch, Lammfleisch und Rindfleisch als Ersatz für’s Verbotene Schweinefleisch !!!!!

    Hatte einmal im TV-Fernseh gehört dass Menschfleisch wenn es verbrannt wird ganz genau So riecht wie Scheinefleisch !!!! Dar dass Riechen und Schmecken eng zu einander Verwandte Sinne sind !!!! Wird dass dieses Dann zur Folge haben Menschfleisch wahrlich auch so Ähnlich Schmecken werden wird wie Schweinefleisch !!!!

    Wenn man KEINE Schweinefleisch NICHT essen darf aber andere Arten und Sorten von Fleisch essen darf dann muss man sich dass Geschmeckserlebnis von Schweinefleisch mit anderem Erlaubten Fleisch holen !!!!!!!

    Einfach Widerlich Was diese Gold-Typen Was die Alles So machen müsssen, machen dürfen und NICHT machen NICHT dürfen !!!!!

  8. Da können wir uns ausmalen was alles passieren wird, wenn die EU, Schulz, Markon, Merkel und die Grünen noch 80 Millionen Neger in die EU rein lassen wollen. Wahrscheinlich war die Frau selber schuld weil sie die Neger nicht ran gelassen hat, gell?

  9. @Detlef Karg 24.06.2018 11.49
    Warum skrupel- und charakterlose Kreaturen wie diese Merkel so lange an der Macht bleiben können ist relativ leicht zu erklären:
    1.) die Willfährigkeit und Feigheit der s.g. Volksverteter der CDUCSUSPDFDP und die kalkulierende Drecksideologie der gewissenlosen hirnlosen GRÜNEN und LINKEN im Bundestag und in den Länderparlamenten;
    2.) die bei der Masse erkennbare Gleichgültigkeit gegenüber Wertevernichtung, durch perverse linksgrüne Drecksideologie und Interessen global Agierender;
    3.) bewußt geförderter Hedonismus großer Teile der autochthonen BRD- Bevölkerung,
    und: last but not least
    4.) die global agierenden Kräfte der „Auserwählten Elite“, die die willfährige Merkel planvoll (be-) nutzen und stützen, sodaß Merkel und ihre Lakaien so gar mutig genug sind um – wie von den oben genannten Eliten gewünscht- gegen den derzeitigen US-amerikanischen Präsidenten zu opponieren,
    sichern Merkels Überleben als Kanzlerin, wobei dem Deutschen-Rest-Volk in dieser BRD wohl ein nicht unerheblicher Anteil der Schuld zuzuweisen ist, daß Merkel ihre Verbrechen un(be-)gehindert ausführen kann.
    Denn: verantwortungsbewußte, mutige Menschen — ein gesundes Volk hätte diese Merkel und ihre schmarotzenden Handlanger schon längst – ohne einen Tropfen Wasser- in die Wüste geschickt.

  10. Diese zonistische Juedin Merkel hat nicht nur Blut von Deutschen-Toten an ihre Haende sondern von ganz Europa, denn wenn sie nicht so sinnlos die Grenzen geoeffnet haette, aber wie wir wissen, Merkel hofiert Amerika in allen Belangen, sie tut nur das was die Juden in Amerika ihr auftragen. Wie konnte dieses Weib so lange an die Macht bleiben?

  11. Das ist wie in Deutschland:
    Versaufen drei Neger im Mittelmeer, ein riesiger Aufschrei. Bei einer Gedenkminute für die ermordeten Mädchen in Deutschland, regt sich die Roth wieder auf… Der Italiener hätte vielleicht auf die Regierunsgmitglieder schießen soll (Quelle des Problems) anstatt das Resultat (die “Opfer“)

  12. Nah JA Wer kein Schweinefleisch nicht essen darf Der muss sich halt als Ersatzt anderes Fleisch essen wie zum Beispiel Menschfleisch, Ziegenfleisch, Lammfleisch und Rindfleisch als Ersatzt für’s Verbotene Schweinefleisch !!!!!

    Hatte einmal im TV-Fernseh gehört dass Menschfleisch wenn es verbrannt wird ganz genau So riecht wie Scheinefleisch ! Dar dass Riechen und Schmecken eng zu einander Verwandte Sinne sind ! Wird dass dieses Dann zur Folge haben Menschfleisch wahrlich auch so Ähnlich Schmecken werden wird wie Schweinefleisch !!!!

    Wenn man KEINE Schweinefleisch NICHT essen darf aber andere Arten und Sorten von Fleisch essen darf dann muss man sich dass Geschmeckserlebnis von Schweinefleisch mit anderem Erlaubten Fleisch holen !!!!!!!

    Einfach Widerlich Was diese Gold-Typen Was die Alles So machen müsssen, machen dürfen und NICHT machen NICHT dürfen !!!!!

    • Soll fuer den „Menschen“ auch sehr gut verdaulich sein.
      Wenn Aldi und Lidl eines Tages fuer immer geschlossen sind, werden uns nicht nur die Nigger-Warlords „zum Fressen gern haben“, dann wird auch der „Zentralrat der Mu-slime“ bzw. die „Deutschen mit Imamhintergrund“ Kuffarfleisch als „halal“ erklaeren – schliesslich kann es ja nicht Allahs Wille sein, dass seine wahren Glaeubigen in dem Land, welches sie zu seinen Ehrrren „erobert“ haben, des Hungers sterben. /;=)

  13. Die ehrlosen Anwälte, welche solche dreckigen Schweine noch verteidigen, sollte man an die nächste Laterne aufhängen ! was für ein armseliger Haufen personifizierter Scheisse.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein