Die GEZ nimmt knapp 8 Milliarden Euro Zwangsgebühren ein und will noch Millionen Zahlungsverweigerern auf die Spur kommen. Doch die Wut der Menschen steigt, denn kaum noch ein normaler Mensch sieht es ein, warum er für Verdummung und Propaganda haufenweise Geld bezahlen soll. Nun erhielt GEZ-Geschäftsführer Stefan Wolf sogar Morddrohungen.

von Michael Grandt

Das Geschäftsjahr 2017 war für den Beitragsservice erfolgreich:

  • 45 Millionen Beitragskonten zählt der GEZ-Nachfolger, so viel wie noch nie.
  • 7,97 Milliarden Euro wurden eingenommen. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF sowie das Deutschlandradio erhalten davon 7,82 Milliarden Euro. Die restlichen 151 Millionen Euro die Landesmedienanstalten.

Doch die „Anti-GEZ-Stimmung“ ist wohl so dramatisch wie noch nie zuvor. Die Wut der Menschen steigt und in 1,5 Wochen urteilt das Bundesverfassungsgericht über die Zukunft des Rundfunkbeitrages. Damit nicht genug: Stefan Wolf, Geschäftsführer des Beitragsservice erhält sogar Morddrohungen, wie er kürzlich der Presse mitteilte.

Dennoch sei das Geschäftsjahr 2017 „erwartungsgemäß“ verlaufen, sagte Wolf. Der leichte Rückgang der Beiträge um 0,05 Prozent gegenüber dem Vorjahr führt er auf zwei Gründe zurück:

  1. Seit 2016 können sich Menschen auch rückwirkend von dem Beitrag befreien lassen.
  2. Einrichtungen des Gemeinwohls müssen nur noch einen reduzierten Satz bezahlen. Aber es wurden auch 4,25 Millionen Mahnverfahren eingeleitet, weil die Gebühren nicht rechtzeitig oder gar nicht bezahlt wurden.

Das, was die GEZ zudem „ärgert“: Noch wurden nicht alle in Deutschland lebenden Menschen erfasst. Umzüge sind dabei besonders im Fokus des Beitragsservice. Denn mit jedem Umzug stellt sich die Frage, inwieweit eine neue Gebührenverpflichtung bei den Bürgern entstanden ist. Wenn sich Partner trennen, der Gebührenzahler auszieht und der Wohnungsnutzer keine Anmeldung vornimmt, entgehen dem Beitragsservice Einnahmen. Schätzungen zufolge gibt es immer noch rund 3,5 Millionen Personen, die der GEZ unbekannt sind.

Und denen will man auf die Spur kommen und zwar mit einem Meldedatenabgleich, der dieses Jahr gestartet wurde: Datensätze von 70,8 Millionen volljährigen Menschen wurden geprüft. 3,5 Millionen „Klärungsschreiben“ bereits verschickt. Für das Drucken und Frankieren der Schreiben bezahlte der Beitragsservice zwölf Millionen Euro. Und das aus purer Gier nach noch mehr Zwangsgebühren …

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

16 Kommentare

  1. Mir hat die GEZ ein gesetzwidriges Pfändungs und Einziehungverfügen zukommen lassen, als dann unerwartet der Gerichtsvollzieher vor meiner Türe stand und ich überhaupt nicht wusste – was das soll!
    Ich bin befreit und die GEZ behauptet trotz Nachweis und „Einschreiben-Nachweis,“ ich würde ihr über tausend Euro schulden. Natürlich schaltete ich einen Rechtsanwalt ein für Verfassungsrecht und die Hetzjagdt der GEZ gegen mich geht seit 4 Jahren. Selbst der Gerichtsvollzieher beendete sofort „auch aus Protest“ gegen die wissenden Machenschaften der GEZ, – seinen Einsatz gegen mich. Er erzählte mir, dass dies gang und gebe sei, dass sich die GEZ „illegal“ auf den Weg macht und nach Stasi-Muster Menschen bes. mit Befreiung einen gesetzeswidrigen Pfändungsbescheid zukommen lässt. Ohne das davor ein Mahnbescheid folgt und das dreckigste dabei ist, ich bin juristisch vertreten, mein Anwalt agieren kann wie er will, die GEZ kaum bis gar nicht reagiert und dann irgendwann willkürlich ohne sich selbst dabei an das Gesetz zu halten – pfänden lässt! Ich hoffe sie ersticken bald an ihrer Gier!!!

  2. Habe längere Zeit mal in Nürnberg gelebt und bin dort den GEZ Gebühren
    ganz gut umgangen. Ich meine mich zu erinnern, dass ich wie folgt
    dagegen vor ging. Da ich gute Verhältnisse zum HArzt und dann auch
    zum Psychologen hatte wurde mir von dieser Seite bereits geholfen.
    Zudem muss ich sagen habe ich damals auch wirklich nicht viel Geld verdient.
    So kam es dann, dass man es von mir als „psychisch kranken“ Menschen,
    der zudem noch sehr wenig Geld zur Verfügung hat, nicht verlangen konnte
    GEZ zu zahlen.
    HaHa 😉

  3. Die arme, arme GEZ-Mafia.

    Warum spendet die GEZ-Mafia nicht die Hälfte, also 4 Milliarden Euro jährlich, für die Flüchtlingsversorgung in den Ländern der Migranten?

  4. ALLE MITMACHEN!!!!!!

    Brief nach: Den Haag

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir sind Mitglieder unterschiedlicher Gruppen – zusammengenommen über 50 000 Mitstreiter – die sich gegen den am 1.1.2013 eingeführten Staatsvertrag wehren, der zwischen Ministerpräsidenten der Bundesländer Deutschlands und dem ÖRR abgeschlossen wurde.
    Wir haben uns in der Not zusammengefunden, weil dieser Vertrag unsere derzeitige konstitutionelle Demokratie mitsamt ihren Grundrechten, Persönlichkeitsrechten und freien sozialen marktwirtschaftlichen Grundlagen in einem hohen Grade gefährdet und somit auch den Weiterbestand der europäischen Demokratie in Frage stellen könnte.
    Dieser Vertrag, der tatsächlich den Status eines Gesetzes erhalten hat, verstößt gegen eine große Anzahl von Grundgesetzen, die unsere freiheitliche- demokratische Grundordnung ausgemacht haben. Es gibt bereits ein ganzes Buch, das sich damit diesem Thema und heißt ARD und ZDF brechen die Gesetze. Im Folgenden möchte ich Ihnen die wichtigsten Gesetzesmissachtungen vorstellen.

    1. Dieser Vertrag verstößt gegen das Vertragsrecht, dass nur jede Person für sich selbst mit einem anderen Vertragspartner einen Vertrag abschließen kann. Hier sind die Ministerpräsident und ÖRR straftätig zu Lasten Dritter geworden einen Vertrag mit einem kommerziell arbeitenden Unternehmen zu schließen, das dadurch hohe Profite erwirtschaften kann. Es gibt keine AGB und keine Vertragsrechte. Die vertraglich Gebundenen haben auf Generationen keinen Einfluss mehr diesen zu lösen. Jeder Versuch die Rechtmäßigkeit dieses Vertrags juristisch in Zweifel zu ziehen, ist bisher gescheitert.

    2. Zudem sind die Zwangsschuldner diesem Vertrag an ein europaweit arbeitendes Inkassobüro geknebelt, dass mit sehr unlautereren Methoden arbeitet, an das Geld derjenigen zu kommen, die entweder Nicht-Nutzer sind, weil sie es aus Überzeugung immer schon waren oder Menschen, die die Rechtmäßigkeit dieser Art der Vertragsschließung anzweifeln.

    3. Diese Inkassobüros verschicken sehr oft Mahnbescheide und sind für keine gerechtfertigten Einsprüche, die gegen die Erhebung des Vertrags geäußert werden, zugängig. Im Gegenteil – sie treiben die einzutreibenden Beiträge schnell in die Höhe – ein Mitstreiter liegt bereit s bei einer Schuldenlast von 1400€, obwohl der Beitrag über der Beitrag selbst nicht mal bei 600€ liegen würde. Gezahlte Beiträge, die z.B. über eine WG gezahlt worden sind, werden doppelt berechnet und auch nach Nachweis ändert sich die Schuldenlast nicht – ganz im Gegenteil. Da der Zwangsschuldner sich weigert doppelt zu zahlen –erheben sie um den Druck zu steigern sogar Mahngebühren auf gezahlte Beiträge von über 6€ zusätzlich pro Monat, indem sie die Empfangsdaten des Eingangs der Gebühr ändern- dies kann ich Ihnen anhand meiner Rechnungen nachweisen (Ein Grund- warum ich die Beitragszahlung komplett eingestellt habe, zudem ich seit über 20 Jahre über keine Rundfunkgeräte verfüge und sie auch meide.)

    4. Die Foren sind voll von Fällen ,wo Leute betrogen werden, mit fehlenden Unterschriften, fehlende Legitimierung der Vollstrecker etc Im besonderen Maße macht sich dabei, die Öffentliche Gewalt schuldig,, dazu gehören Finanzämter, Gemeinden, Banken u.a. Gerichte und Polizei. Von den Gerichten erhält das kommerzielle Unternehmen, das mit anderen wirtschaftlichen Unternehmen zusammenarbeitet – die durch diese Zusammenarbeit ebenfalls gehörig Profite einfahren- einen Behörden und Verwaltungsstatus von den Gerichten zugesprochen, der ihm in unseren Augen ganz klar nicht zustehen kann. Dazu gehören die Art und Weise der Vollstreckung- wieder fehlende Legitimation der Vollstrecker, Kontopfändung ohne richterlichen Beschluss, einmal sogar ohne vorherige Mahnbescheide, Amtswege über die die Vollstreckungen laufen, Gelbe Briefe, Finanzämter, die in Berlin offiziell die Vollstreckung mit betreiben. Gemeinden, die Leuten Autokrallen anlegen lassen, Kontrolleure, die einfach Familienmitgliede r behelligen und über die Person ausfragen usw – Diese schon an Mafia grenzenden Methoden lassen viel auch auf die Qualität der angepriesenen und im Staatsvertrag festgelegten wahrheitsgetreuen, unabhängigen und freien Berichterstattung stark bezweifeln, die tatsächlich zu einem hohen Grad Werbung, aber auch Volksverhetzung und Sexismus und Voyeurismus enthält. Das demokratische Grundrecht – die freie Wahl der Informationsquellen – wird hier skrupellos ignoriert.

    5. Die Datenschutzbeauftragten der Regierung haben auch schon Alarm geschlagen, dass die Reglung, dass die Meldeämter ohne Rücksprache mit dem Mieter gezwungen sind, ihre Meldedaten sofort an das Inkassobür weiterzuleiten unverhältnismäßig und verfassungs widrig ist.

    6. Das Inkassobüro GEZ nutzt die zugleich mit dem Staatsvertrag eingeführte Gesetzesreglung der Beugehaft, die schon in den 70er Jahren aus völkerrechtlichen Gründen in Deutschland nicht mehr praktiziert werden durfte. Einige Zahlungsverweigerer wurden bereits in Haft genommen, dazu gehören uter adnerem ein Bürgerrechtler Ingo Vettern, einem Wirtschaftsjournalisten wird derzeit gedroht – einem Herrn Schrang und das prominenteste Opfer und bedauerlichste Opfer war Sieglinde Baumert, die sich über 60 Tage in Haft befunden hat und ihre Arbeit als Lebensgrundlage verlieren musste. Bis heute können ihr im Umkehrverfahren keine Beweise geliefert werden, warum sie diesen Beitrag zahlen muss uund warum sie dafür in Haft genommen werden konnte. Die Polizei muss derzeit sogar gegen sich selbst ermitteln ,da es Unregelmäßigkeiten in der Hausdurchsuchung gekommen ist.

    Die ist nur ein kleiner Teil unserer täglichen Arbeit im Forum Menschen zu helfen, die diesem Unternehmen auf Biegen und Brechen juristisch und politisch schutzlos ausgeliefert sind und alle Vergehen – wie Nötigung, Falschaussage, Erpressung, Freiheitsberaubung, Eigentumsdelikte, Öffentlicher Machtmissbrauch, Beugung der Gesetze, Terrorisierung, u v m
    ES IST MÖGLICH ALS UNSCHULDIGER BÜRGER IN DAS GEFÄNGNIS ZU GEHEN UND AUF LEBZEITEN von ihnen rechtlich VERFOLGT ZU WERDEN; WENN MAN ICH WEIGERT KUNDE DIESER – IN UNSEREN AUGEN SCHON auf sehr hoher politischer Ebene – der Regierung selbst- protegierten ORGANISERTEN KRIMINELLEN VEREINIGUNG – ZU SEIN!
    Wir bitten inständig um Ihre Hilfe unsere Klagen anzunehmen und vor Ihren Gerichten mit der Beweislast, die wir Ihnen anführen, wieder für mehr Gerechtigkeit zu sorgen.
    Wir danken Ihnen für Ihre Hilfe und Ihr Verständnis unserer doch verzweifelten Situation.

    Anschriften::
    An den Internationalen Strafgerichtshof
    Maanweg 174
    2516 AB Den Haag
    Niederlande

    und

    Internationaler Gerichtshof Peace Palace
    2517 Den Haag
    Niederlande
    und

    Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte
    Council of Europe
    67075 Strasbourg-Cedex

  5. Die belügen, verschweigen und verdrehen Tatsachen, ob es Nachrichten oder Dokus sind.
    Dafür soll ich Geld bezahlen, ich schaue den Scheiß überhaupt nicht und selbst wenn, es dient mir dann nur noch um zu recherchieren, wo und wie sie uns wieder belügen!
    Das was hier in diesen Land gegen uns alle aber vor allem gegen die Deutschen abläuft ist wiederwärtig!
    Ich rate jeden, der noch einiger Maßen klar denken kann sich der Verfassungsgebenden Versammlung anzuschließen, denn es geht um nicht mehr als unsere Zukunft und die unserer Kinder!

    • Hier denkt keiner mehr klar. Viele sehen das Unheil,
      und suchen ihren Platz in den Schützenreihen.
      Es wurde in gefühlt 100 Foren, über zehn Jahre nur
      mit Antragswinselei rum gealbert!

      Eine Junta die das GG beliebig beiseite schiebt,
      wir auch von der real nur virtuellen Netzseite,
      kein Einhalt gebieten. Die auf der VgV beworbene
      Pauls Kirchen Einberufung 1848, unterscheidet
      sich gehörig, von der Sofa Mausklick Kultur.
      Wenn es nur bei Mausklick Aktivismus, mit
      Spenden bleibt, sind dass am Ende zwar keine
      GEZ Gebühren, aber man war dort nur beschäftigt,
      ohne das Vaterland zurück zu holen.

  6. Ja, wer mit unserem sauer verdientem Geld eigene Taschen füllen will; dazu noch antirussische Kriegspropaganda und Volksverhetzung tätigt, darf mit Heiratsanträgen und intimen Liebesbriefen nicht rechnen. Meine Sorge um diesen GEZ Chef hält sich stark in Grenzen!

  7. Zum Glück MUSS ich keine GEZ zahlen, bin befreit. Für diesen Schwachsinn, denn sie uns ständig vorhalten. Der größte Skandal war ja der KIKA-Beitrag „Malwina, Diaa und die Liebe“, hier wurde Kindern und Jugendlichen suggeriert, dass es nichts Schöneres und Edles gibt, als sich mit einem Flüchtling zusammenzutun und immer brav auf ihn zu hören, also keine kurzen Klamotten mehr, Freunde nicht mehr umarmen, etc.

  8. 200.000 bis 380.000 € gehalt und Pensionen für die „Verantwortlichen“, und davon gibt es einen ganzen Koffer voll, stinken zum Himmel.

    Wer braucht diesen DRECK zur politischen Desinformation?
    Ich nicht, Sie?

    Mein Fernseher LÜGT mich an.

  9. Schade das die *********** noch nicht umgesetzt wurden, denn diese Mafiaschweine merken gerade, das ihr Dreckskahn absäuft und das ist gut so.

    • Bei Euch dort drüben gibt es keine Gesetze mehr, auf die sich Jemand berufen könnte: Wild-West und Faustrecht per korrumpiertem geldgierigen Anwalt ist im Räubernest BRD in.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein