Es gibt wohl kaum ein Kapitel in der Geschichte, um das sich derart viele Mythen ranken wie um den zweiten Weltkrieg. Doch Anonymous wird an dieser Stelle Fakten präsentieren. Die folgenden 6 Zitate stellen wir unseren Lesern unkommentiert zur Verfügung.

Zitat 1

Wir sind bereit, mit dem Teufel einen Pakt abzuschließen, wenn er uns im Kampf gegen Hitler hilft. Hört ihr: Gegen Deutschland, nicht nur gegen Hitler. Das deutsche Blut wird in einem kommenden Krieg in solchen Strömen vergossen werden, wie dies seit Entstehung der Welt noch nicht gesehen worden ist.
Die Warschauer Zeitung „Depesza“ vom 20. August 1939

Zitat 2

Jetzt haben wir Hitler zum Krieg gezwungen, so daß er nicht mehr auf friedlichem Wege ein Stück des Versailler Vertrages nach dem anderen aufheben kann.
Lord Halifax, englischer Botschafter in Washington, 1939

Zitat 3

Polen will den Krieg mit Deutschland, und Deutschland wird ihn nicht vermeiden können, selbst wenn es das wollte.
Rydz-Smigly, Generalinspekteur der polnischen Armee in einem öffentlichen Vortrag vor polnischen Offizieren, Sommer 1939

Zitat 4

Ich will den Frieden – und ich werde alles daransetzen, um den Frieden zu schließen. Noch ist es nicht zu spät. Dabei werde ich bis an die Grenzen des Möglichen gehen, soweit es die Opfer und Würde der deutschen Nation zulassen. Ich weiß mir Besseres als Krieg! Allein, wenn ich an den Verlust des deutschen Blutes denke – es fallen ja immer die Besten, die Tapfersten und Opferbereitesten, deren Aufgabe es wäre, die Nation zu verkörpern, zu führen. Ich habe es nicht nötig, mir durch Krieg einen Namen zu machen wie Churchill. Ich will mir einen Namen machen als Ordner des deutschen Volkes, seine Einheit und seinen Lebensraum will ich sichern, den nationalen Sozialismus durchsetzen, die Umwelt gestalten.
Adolf Hitler nach Beendigung des Frankreich-Feldzuges in einem Gespräch mit seinem Architekten Prof. Hermann Giesler

Zitat 5

Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.
Winston Churchill, am 10. Mai 1940, Antrittsrede nach Übernahme der Regierung

Zitat 6

Wir sind uns bewusst, daß der Krieg zwischen Polen und Deutschland nicht vermieden werden kann. Wir müssen uns systematisch und energisch für diesen Krieg vorbereiten. Die heutige Generation wird sehen, daß ein neuer Sieg bei Grunwald in die Seiten der Geschichte eingeschrieben wird. Aber wir werden dieses Grunwald in den Vorstädten von Berlin schlagen. Unser Ideal ist, Polen mit Grenzen an der Oder im Westen und der Neiße in der Lausitz abzurunden und Preußen vom Pregel bis zur Spree einzuverleiben. In diesem Krieg werden keine Gefangenen genommen, es wird kein Platz für humanitäre Gefühle sein.
Das der polnischen Militärdiktatur nahestehende Blatt Mosarstwowiecz im Jahre 1930, also bereits lange vor Hitlers Machtübernahme

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

21 Kommentare

  1. So, habs jetzt endlich zumindest für mich final herausgefunden warum D den WK2 verloren hat.

    Man kann es jedem, zumindest mir vorliegenden (gibt übrigen mehr oder weniger tendenziöse Tagebuchsammlungen) , Tagebucheintrag Goebbels für 1945 entnehmen: das völlige Versagen Görings!
    In einer der im WK2 absolut wichtigsten Waffengattungen!

    Und damit ist es letztendlich Hitlers Schuld.
    Weil er Göring nicht ersetzt etc hat (wie es Goebbels und viele andere lange und dringlichst gefordert hatten).
    Kammler hats dann nicht mehr rumreißen können. War schon zu spät.

    Hitler hat D also vor dem Kommunismus (er hat einen in jeglicher Hinsicht besseren Sozialismus eingeführt) und der totalen Pleite bewahrt, D dann im WK2 (den er nie wollte) aber wieder verloren.

    Puh…

  2. Nun,nicht ER wollte den krieg,sondern Frankreich und England,…Polen durfte den Korridor zu Danzig an Hitler nicht freigeben,immer wieder hatte Hitler versucht,bis zur letzen Minute durch Pol.Verhandlungen den Korridor,und die Deutschen in den Polnischen.Besetzten Gebieten frei zubekommen.Aber Polen wollte nicht,Pilsutzky hatte ja Frankreich.und England als Verbündete.
    Was würdet Ihr machen,wenn plötzlich dein Hauseingang von Ausländer versperrt wird,und besetzt wird??
    Richtig, erstmal höflich bitten den Weg freizugeben,wenn nicht ,dann gibt es was auf die Schnauze.

    • Der Fehler des irrationalen und verbrecherischen Diktators Adolf Hitler war eben, entgegen seiner Zusagen gegenüber dem britischen Premier Chamberlain (welcher ihm alle deutsch besiedelten Gebiete freiwillig gegeben hatte!), und unter Bruch internationaler Verträge und Abkommen und des Völkerrechtes (siehe etwa München 1938) in die Rest-Tschechei einzumarschieren und diese widerrechtlich zu besetzen! Erst dadurch wandelte sich die Stimmung in Großbritannien und der politische Zionist Winston Churchill wurde an die Macht gewählt. Und nur deshalb wurde Polen so ermutigt, sich an sich gerechtfertigten und harmlosen deutschen Forderungen nach Wiederangliederung der Stadt Danzig und einer exterritorialen Autobahnverbindung und Bahnverbindung dahin zu widersetzen. Ansonsten hätte man, ohne den in der Tat von Hitler-Deutschland begonnenen Angriffskrieg auf Rest-Tschechien, all dies in der Tat vernünftig und friedlich regeln können, zumal Polen ja auch noch von der stalinistischen Sowjet-Union im Osten bedroht war. Gerechterweise muß man allerdings dazu auch sagen bzw. hinzufügen, dass die Regierungen Polens und Tschechiens zwischen den beiden Weltkriegen mit den politischen Zionisten und der zionistischen Freimaurerei wie der Paneuropa-Union, der auch Winston Churchill als späterer englischer Premier-Minister und Admiral der Royal Navy bzw. britischen Marine und der Pädophile und Satanist Aleister Crowley als Begründer des organisierten Satanismus mit seinerm rituellen Kindesmissbrauch und diversere Bankiers wie Rothschild und Warburg usw. angehörten, zusammenarbeiteten. Und natürlich allerlei korrupte und kriminelle Geschäfte machten und Verschwörungen bzw. Konspirationen begannen. Auch diverse ideologische Fanatismen und Ausschreitungen gegen die Menschlichkeit und das Völkerrecht auch in Polen und Tschechien dürften so leichter verständlich und erklärbar werden, so wie auch bei den fanatisierten polnischen und tschechischen Nationalisten so waren auch bei den sowjetischen Polit-Kommissaren und anderen Angehörigen der kommunistisch-bolschewistischen Sowjet-Elite sehr viele Juden bzw. Zionisten.
      Es gab auch einen pervertierten christlichen Zionismus der templerischen Freimaurerei nach Baphometh.
      Siehe Templer- und Freimaurer-Logen und die zionistische Freimaurerei und zionistische Bankiers usw.
      Ich empfehle auch eine Lektüre des jüdisch-israelischen Professors Israel Shahak und seiner Bücher zum Zionismus und zur zionistischen Freimaurerei und Ideologie des Zionismus. Man findet zahlreiche Zitate und Websites zu und von Prof. Israel Shahak und seinen Büchern etwa auch zum babylonischen Talmud und jüdischen Talmudismus im Netz. Der babylonische Talmud hat das talmudische Judentum verdorben. In der zionistischen Freimaurerei wie der Paneuropa-Union gab und gibt es auch rassische und eugenische und biologistische und imperialistische und anti-demokratische Ideen und Ideale und aggressive geopolitische Zielsetzungen. Bis hin zu Imperialismus und krimineller und korrupter Politik und Menschenzucht bzw. Eugenik und Euthanasie. Auch kranke Ideen wie die Förderung von Schizophrenie und Geisteskrankheiten.

      Talmud Auserwählt Zitate – IP-GIPT

      http://www.sgipt.org/medppp/auserw/mat02.htm

      https://politik.brunner-architekt.ch/wp-content/uploads/shahak_juedische_geschichte.pdf

      https://www.mosaisk.com/auschwitz/Talmud-Judaismus.php
      http://talmudzitate.com/

      • Hitler hat die Tschechoslowakei besetzt weil zB die Sowjets dort angefangen hatten massenweise Flugplätze zu bauen.
        Und ein kurzer Blick auf eine damalige Karte zeigt schnell warum das ein Problem war.
        Die Tschechoslowakei hat aber weitgehende Autonomie behalten.

        PS zumindest Hitler selbst war weder größtenteils irrational noch verbrecherisch.
        Es gab ja damals tatsächlich einen „Klassenkampf der Völker“ (kurz: reich gegen arm).
        Hitler, in der Kriegserklärung an die USA, die ist übrigens sehr lesenswert… (auch Sven Hedin, wohl einer der damaligen Menschen mit dem größten Horizont, hat in „Amerika im Kampf der Kontinente“ ganz klar Roosevelt als Kriegsverursacher genannt):
        „Der amerikanische Präsident und seine plutokratische Clique haben uns die Völker der Habenichtse getauft. Das ist richtig! Die Habenichtse aber wollen leben, und sie werden auf alle Fälle erreichen, daß das Wenige, das sie zum Leben besitzen, ihnen nicht auch noch von den Besitzenden geraubt wird.“

        Hitler, Adolf. ADOLF HITLER REDEN: 1925 – 1945 (German Edition) (Kindle-Positionen17442-17444).

      • PS danke für den Israel Shahak Tip…
        Könnte ganz interessant werden…

        Wer wissen will was der „Islam an sich“ ist für den sind vielleicht die Bücher von „Mark A. Gabriel“ (hab alle) ganz interessant.
        „Trinität“ und „Opfertheologie“ muß man, falls vorkommend, eben ausblenden.

        Und auch „Israel in Gefahr“ ist eher daneben (nur die den Islam betreffenden Inhalte beachten, die meisten Christen..? haben leider immer noch nicht mitbekommen das Judentum und Bibel, bestenfalls und schon lange, gar nichts mehr miteinander zu tun haben 🙁 )

        Falls allerdings jemand die Inhalte dieser Bücher primär zum Feindbildaufbau nutzen wollte, anstatt sich vom Geist Gottes die ganzbiblische! „retten statt richten“-Haltung schenken zu lassen, könnte ihn das final leicht das Leben kosten.
        Die Mächte mit denen man es hier zu tun hat sind nach wie vor nicht primär „aus Fleisch und Blut, sondern die (unsichtbaren) Mächte der Finsternis“!!
        Und gegen die helfen zB keine zumindest stofflichen Waffen.
        Egal wie weit entwickelt!

    • Wollen Sie mich beleidigen, allein der Anblick eines „Hosenanzuges“, löst bei mir das Erbrechen aus. Da sehe ich mir den Film keine Sekunde länger an.

      • @ Brockenteufel

        Merkel spricht nur am Anfang und am Ende des Films wenige Sätze.

        Deren Aussagen sind jedoch geeignet, sie per sofort von der politischen Bühne wegzufegen. Mit welchem Besen auch immer…

        Heil Dir…

  3. Mehr Zitate:

    „Unsere jüdischen Interessen erfordern die endgültige Vernichtung Deutschlands“
    W. Jabotinski, Begründer von „Irgun Zwai Leumi“, Jan. 1934 (vgl. Walendy, „Historische Tatsachen“, a.a.O., Heft 15, S. 40)

    „Unsere Sache ist, Deutschland, dem Staatsfeind Nr. 1, erbarmungslos den Krieg zu erklären.“
    Bernhard Lecache, Präsident der jüdischen Weltliga, 9.11.1938

    „Es ist unsere Sache, die moralische und wirtschaftliche Blockade Deutschlands zu organisieren und diese Nation zu vierteilen: … Es ist unsere Sache, endlich einen Krieg ohne Gnade zu erwirken“.
    Lecache, Paris, 18. November 1938 (vgl. Lecache, B. „Le droit de vivre“)

    „Denn obwohl Hitler vielleicht im letzten Augenblick den Krieg vermeiden will, der ihn verschlingen kann, wird er dennoch zum Krieg genötigt werden“
    Emil Ludwig Cohn, 1938 (vgl. Ludwig Cohn „Die neue heilige Allianz“)

    „Hitler will nicht den Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden, und zwar bald. Das letzte Wort liegt wie 1914 bei England.“
    Zionist Emil Ludwig Cohn, „Annalen“ (vgl. Hennig, a.a.O., S. 137)

    „Wir sind bereit zu jedem Kriege, sogar mit dem stärksten Gegner …“
    vgl. Polska Zbrojna, 25. März 1939, zit. bei Walendy, „Historische Tatsachen“, a.a.O., Heft 39, S. 16

    „Die Polen haben das letzte Gefühl für Maß und Größe verloren. Jeder Ausländer, der in Polen die neuen Landkarten betrachtet, worauf ein großer Teil Deutschlands bis in die Nähe von Berlin, weiter Böhmen, Mähren, Slowakei und ein riesiger Teil Rußlands in der überaus reichen Phantasie der Polen bereits annektiert sind, muß denken, daß Polen eine riesige Irrenanstalt geworden ist“
    vgl. Ward Hermans, flämischer Schriftsteller, 3.8.39, bei Lenz, F., Nie wieder München, Heidelberg 1965, Bd. I, S. 207

    „Es wird die polnische Armee sein, die in Deutschland am ersten Tage des Krieges einfallen wird“
    Erklärung des polnischen Botschafters in Paris am 15.8.1939 (vgl. Freund, M. „Weltgeschichte“, a.a.O. Bd. III, S. 90)

    „Es ist uns gelungen, die Vereinigten Staaten in den Ersten Weltkrieg zu ziehen, und wenn sie (die USA) im Zusammenhang mit Palästina und den jüdischen Streitkräften tun, was wir verlangen, dann können wir die Juden in den USA so weit bekommen, daß sie die USA auch diesmal hineinschleppen“ (in den 2. Weltkrieg).
    Weizmann zu Churchill, Sept. 1941 (vgl. Lenski, R. „Der Holocaust vor Gericht“, Samisdat Publ. 1993, S. 555 (Quelle: David Irving)

    „Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt. Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier und Angst.“
    Generalmajor J.F.C. Fuller, Historiker, England (vgl. „Der Zweite Weltkrieg“, Wien 1950)

    „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen …Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“
    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945 zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm (Die Propaganda der Alliierten wird durch den Überleitungsvertrag Art. 7.1 als OFFENSICHTLICHE TATSACHEN vom „deutschen“ Strafrecht geschützt.)

  4. OT hab heute ein Revell Modell der (nein, nicht Haunebu II, rofl) Horten 229 bekommen.

    Ich frage mich schon wie man (incl. besonders auch der eigenen Leute) so wenig zB freundlichen Respekt gegenüber einem Land/Volk/etc haben kann das sowas (war auch größtenteils aus Holz! und ist erfolgreich geflogen! fast 1000 kmh) geniales gebaut hat.

    Zur Sicherheit: nicht das ich denken würde das Waffen Probleme lösen könnten.

    Aber das Teil ist schon mal ziemlich elegant.
    Ein „Feature“ das man heute leider fast vergeblich sucht.
    Zusammen mit zB echtem Humor. Etc.
    🙁

  5. Den Völkern wurde ihre Führung und ihre geistige Elite genommen, durch Unterwanderung, Bestechung und Mord. Das ist leider eine traurige Tatsache. Bis heute haben das fast alle immer nur hingenommen und wie das Kaninchen vor der Schlange gesessen. Sie haben diese Gruppe Mensch gewähren lassen und zahlen schon seit Jahrtausenden immer wieder einen hohen Preis dafür. Wie lange wollen sie noch warten, um zu lernen!

    Erich Kern zitiert aus einem Artikel des AMERICAN HEBREW aus dem Jahr 1938. In ihm wird das Ende Hitlers und des Naziregimes vorweggenommen:

    „Die Kräfte der Reaktion mobilisieren sich. Die Koalition England, Frankreich und Sowjet-Rußland wird sich früher oder später dem siegreichen Zuge des vom Erfolg berauschten Führer entgegenstellen.

    Ob zufällig oder mit Vorbedacht, aber in jedem dieser Länder steht an wichtigster Stelle ein Jude.

    In den Händen von Nichtariern liegt das Leben von Millionen. Blum ist zur Zeit nicht mehr Premierminister in Frankreich, doch der Präsident Lebrun ist nur ein Schutzschild, …

    Léon Blum ist ein hervorragender Jude, nur er zählt. Er kann noch der Moses werden, der zur rechten Zeit das französische Volk (in den Krieg) führen wird.

    Und Litwinow? Ein großer Jude, der zur Rechten Stalins sitzt, dieses kleinen Zinnsoldaten des Kommunismus!

    Litwinow ist so groß geworden, daß er jedem Genossen aus der Internationale über den Kopf gewachsen ist, mit Ausnahme des Wächters des Kremls mit dem blassen Gesicht.[2] Litwinow hat den französisch-sowjetischen Pakt erfunden und in die Tat umgesetzt. Er war es, der Roosevelt kaufte! …

    Und Hore-Belisha! Angenehm, glatt und geschickt, ehrgeizig und kompetent, brodelnd und autoritär. Sein Stern ist noch im Aufstieg. Er wird in die Fußstapfen Disraelis[3] in die Residenz in der Downingstreet Nr. 10 gehen, wo die Schicksale aller Menschen unter der Krone beschlossen werden. Dieser aggressive junge Mensch hat die englische Armee umgewandelt. Aus einer zottigen (unordentlich), abgerissenen, welken und feigen Masse verstand er es, eine Kriegsmaschine (für uns) zu schaffen und ihr die Macht einer Kriegsarmee zu geben.
    Diese drei Söhne Israels werden sich vereinigen, um den tollen Nazidiktator zum Teufel zu schicken. Er wird nicht gerade sanft in die Grube hinabgelassen werden. Dann werden die Juden Halleluja singen.

    Der Allmächtige hat die gemeinen Nazis zu ewigen Qualen verdammt. Es steht außer Zweifel, daß diese Nationen Schulter an Schulter in einem aktiven Bunde gegen Hitler stehen werden. Wenn der Rauch nach dem Kampf sich verzogen haben wird, wenn das Horn aufhören wird zu blasen und das Zischen der Kugeln verstummt ist, dann wird das Trio der Nichtarier das Requiem anstimmen, das ungemein ähnlich der Marseillaise klingen wird, der englischen Volkshymne ‚God save the King‘ und der Internationale, die zusammen zu einem grandiosen Finale des kriegerischen, stolzen und fordernden Eli Eli harmonisiert werden.‘“[4]

    Erich Kern, „Verheimlichte Dokumente“

  6. In der Kriegserklärung an die USA sagt Hitler dass in den Monaten vor dem „Überfall“ 62.000 Deutsche mehr oder weniger grausam ermordet wurden.

    Aber jedesmal wenn ich einem Kommentar zu historischen Artikeln irgendwo anfrage ob die Polen vor dem „Einmarsch“ (scheinbar hatten die Deutschen auch nur für 14 Tage Munition, wie hätte so die „Weltherrschaft“ funktionieren sollen?) 62.000 Deutsche ermordet hätten oder nicht wird meine Frage gelöscht…?
    ZB nein wäre ja auch eine Antwort.

    • PS „mein Kampf“ Seite 326: „der Arier (das ist übrigens ein primär religiöser! Begriff, kommt aus der, leider okkulten, Theosophie, die „5. Wurzelrasse“) ist nicht in seine geistigen Eigenschaften an sich am größten, sondern im Ausmaß der Bereitwilligkeit alle Fähigkeiten in den Dienst der Gemeinschaft zu stellen“.

      Hm…?
      Interessante Art von „Übermensch“.
      Paßt auch zum Hauptmotto des Parteiprogramms der NSDAP: „Gemeinnutz vor Eigennutz“.
      Eben (hier sogar echter! nix „mit einige sind gleicher“) Sozialismus.

  7. Schön wäre aber mal ne Quellenangabe!
    Nicht für mich, nein, für mich dtäbgt hier nur die Wahrheit endlich ans Licht, die viel zu lange schon und allen vorenthalten und aberzogen wurde!
    Nein, ich würde diese Zitate gern an jede linksfotzische Tür nageln, aber mit Quelle, damit sich diese Idioten von ihrer eigenen Dummheit überzeugen können, so sie denn des Lesens überhaupt mächtig sind und sich ihre Kenntnisse der deutschen Sprache nicht nur auf irgendwelche vorgebeteten und stumpf nachgesabberten Phrasen und Parolen beschränkt.
    Deutschland erwache! Endlich! Wehre dich!


  8. „Wir würden diesen Krieg auch gegen Deutschland führen,
    wenn es nicht von den Nationalsozialisten und nicht von
    Herrn Hitler regiert wäre. Es geht uns um die Niederringung
    der Deutschen und ihrer Vormachtstellung in der Weltwirtschaft.“

    Was für niederträchtigster, deutschfeindlichster HOCHVERRÄTERDRECK
    sind also „unsere“ heutigen BRD-Politiker – sehen Sie sich doch mal deren ethnische Zugehörigkeit an -, mit ihrer GESCHICHTSKLITTERUNG und ihren andauernden GESCHICHTSLÜGEN(!) gegen das deutsche Volk, mit
    denen ja unentwegt begründet werden soll, warum wir soviele Parasiten
    und Ungeziefer aufnehmen sollen.

    Haben Sie auch den Eindruck, dass sich die Lügen-Hetze gegen das
    Deutsche Volk immer mehr steigert, statt abnimmt? Je länger der
    Zweite Weltkrieg vorbei ist, desto mehr dreht diese ANTIDEUTSCHE
    POLITIK der CDU, CSU, SPD, GRÜNEN, LINKEN und FDP durch!

    Aber inzwischen hat sich der Wind gedreht mit dieser
    ASYL-DRECKSAUPOLITIK, und die Bürger haben die Schnauze voll!
    Die CSU in Bayern wird am 14. Oktober die erste antideutsche Partei
    sein, die merken muss, dass man mit einer ANTIDEUTSCHEN Gesinnung
    besser auswandert (Israel?; USA?) als sich Wahlen zu stellen.

    Das sind übrigens diejenigen Dreckschweine, die CDU und CSU,
    die die Deutschen, die wegen Asyl besorgt waren, schon vor
    Jahren beschimpften, dass sie auswandern sollten!
    „Wem es hier nicht gefällt, der kann Deutschland verlassen!“
    (vor allem DEUTSCHFEINDLICHE CDU-Schweine in Kassel tönten so)

    Das gilt inzwischen für CDU/CSU-VOLKSFEINDE und -HOCHVERRÄTER
    auch. Die können abhauen! Hier ist Deutschland! Und nicht Ausland!
    Und nicht Asylanien!

    • Inzwischen habe auch die Deutschen ein Problem das die Juden immer zu haben glaubten: „überleben bis der Messias kommt“.

      Passiert in größenordnungsmäßig 100 Jahren.
      Erst der falsche, dann der richtige Messias/Christus/Gesalbter.
      Und dann erstmal „“tausend“ Jahre“ Frieden 🙂

      Luther (ohne ihn hätte es kaum ein Deutschland gegeben) hätte wohl alles gegeben das mitzuerleben…

      PS wenn es um Weltherrschaft geht (die die NaSozis nie wollten, war eine US-Propagandalüge, Weltmacht und Weltherrschaft haben eben nur „Welt*“ gemeinsam) ist Deutschland leider das geopolitisch wichtigste Land der Welt.
      Ohne die Kontrolle über Deutschland keine über Europa, ohne die über Europa keine über die Welt.

  9. Es ist sehr schade, daß der Deutsche nicht an der absoluten Wahrheit interessiert ist! Lieber glaubt man den Lügen der Siegermächte, als nach den wahren Ursachen und Anlässen zu suchen…

    Warum ist wohl jede Art der Forschung (ob nun aus wissenschaftlichen oder aus historischen Gründen) strengstens (!!!) verboten ??!

    Weil dann Schmutz an die Oberfläche käme und das den sog. Siegermächten ja nun gar nicht ins Konzept passen würde… der Deutsche muß der ewig Böse sein, der Nazi den man am besten ausrotten sollte.

    Schade auch, daß man vom eigenen Volk verfolgt und ‚geächtet‘ wird, wenn man es auch nur im Ansatz wagt an der ‚aufgestempelten Geschichte‘ zu zweifeln.

    Wie sagte schon damals Napoleon, Kaiser der Franzosen über die Deutschen:

    …“Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Zwiespalt brauchte ich unter ihnen nie zu säen.

    Ich brauchte nur meine Netze auszuspannen, dann liefen sie wie ein scheues Wild hinein. Untereinander haben sie sich gewürgt, und sie meinten ihre Pflicht zu tun. Törichter ist kein anderes Volk auf Erden.

    Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden: die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgten sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

    DAS sind die Deutschen…. schade, wenn dieses Volk bald nicht mehr existiert.

  10. Es ist nur noch traurig, dass es vielen in der heutigen Zeit nicht interessiert, was wirklich geschehen ist. Selbst wenn meine liebe Omi unter Tränen aus ihrem Kriegsleben erzählt, hält mein Onkel es nicht für angebracht, ihren angeblichen Lügen & Verschleierungen, zuzuhören & sich über unsere wahre Geschichte selbst ein Bild, durch Recherche usw., zu machen. Natürlich bin ich auch in der Schule anders informiert worden, aber irgendwann begann ich, mir selbst ein Bild zu machen & ich bin erschrocken über die *Wahre-Deutsche-Geschichte*… Wenn ich an alles schreckliche denke, was meinen Vorfahren wiederfahren ist, schmerzt es in meinem Herzen…

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein