Die Politik des Denunzierens geht in die nächste Runde. BRD-weit soll es nun Meldestellen für antisemitische Vorfälle geben, damit auch der letzte Bürger mit voller Härte der Gummiparagraphen 86a und 130 in die politischen Schranken gewiesen werden kann. Dazu werden Deutsche nun ermuntert, ihre Landsleute anzuschwärzen.

von Norbert Zerr

In allen großen Städten Deutschlands sollen Anlaufstellen eingerichtet werden, wo antisemitische Taten gemeldet werden können. Auch solche Fälle sollen registriert werden, die nicht strafbar sind. Der eigens von der Bundesregierung eingesetzte Antisemitismusbeauftrage, Felix Klein, will, dass antisemitische Vorfälle und Taten bundesweit registriert werden. Sein Ziel sei es, alle Vorfälle wie z. B. Pöbeleien, Schmierereien oder Anfeindungen, die unterhalb der Strafbarkeitsgrenze liegen, zu registrieren. Dies sagte Klein der „Rheinischen Post“ in einem Interview. Das Vorbild für ihn für die bundesweite Registrierung sei die Informationsstelle Antisemitismus in Berlin. Die Meldestellen sollen vom Familienministerium finanziert werden. Es müsse noch genau definiert werden, dass als antisemitischer Vorfall gelte, betonte Klein. Doch er wolle die Meldestellen bis Ende des Jahres bundesweit einrichten.

Das Ziel der Registrierungen soll es sein, künftig strenger gegen politisch motivierte Gewalt vorgehen zu können. Körperverletzung, die aufgrund von politischem Hass begangen wurde, müsse härter bestraft werden, als üblich. Außerdem müssten Lehrer entsprechend ausgebildet werden, wie man Antisemitismus und Rassismus abwehrt. Das Thema müsse Gegenstand des Unterrichts und sogar von Prüfungen werden, betonte Klein.

Die liberale Agenda
Buchtipp zum Thema: „Die liberale Agenda – Analyse der Geisteskrankheit linker Meinungsdiktatoren“

Der Zentralrat der Juden in Deutschland, Schuster, unterstützte die Forderung nach Meldestellen für antisemitische Taten. Man müsse ein Gesamtbild über die Lage und Stimmung sowie die Anzahl der Vorfälle in Deutschland bekommen. Denn es gebe eine hohe Dunkelziffer antisemitischer Taten, die jedoch nie zur Anzeige gebracht würden. Juden in Deutschland seien wieder mehr besorgt, da sich Übergriffe auf Kippa-Träger und Mobbing in Schulen in den vergangenen Monaten gehäuft hätten.

Kritiker sind jedoch der Ansicht, dass diese Art der Statistikführung irreführend sei. Laut der vom BKA jährlich veröffentlichen antisemitischen Taten sollen jährlich bundesweit 1468 Taten verübt worden sein. Die Polizei ordnete 1381 Tagen als politisch motiviert ein. Demnach wären antisemitische Taten zu 91 Prozent vor allem ein Problem rechtsradikaler Gruppen, so die Schlussfolgerung.

Das Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Universität Bielefeld hat eine Studie erstellt, in der antisemitische Gewalt untersucht wurde. Demnach gaben die Opfer von antisemitischen Gewaltdelikten zu 81 Prozent an, dass die mutmaßlichen Täter einer muslimischen Gruppe angehört hätten. Die Zahlen in der Debatte über Antisemitismus stehen sich also beinahe diametral gegenüber. Im Fall rechtsmotivierter Straftaten kommen Behörden und NGOs häufig zu anderen Ergebnissen. Die unterschiedlichen Zahlen bei Straftaten haben folglich dazu geführt, dass Delikte nachgeprüft worden sind.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

36 Kommentare

  1. Betr.G.Beckmann kommentar
    Sie haben zu 90% Recht.Der Islam hier wird es schon richten!
    Und Hitler hatte nur das Osmanische Reich ausgenutzt um sein D R zu verteidigen (S.die Osmanen SS,die 12.Division Handschar)Hitler und seine Führungsleute war dem Okulten-Sekten verfallen und hatten geheime Versammlungen abgehalten.Auch der Hellseher Hanussen, wurde dabei zu rate gezogen.

    • „Und Hitler hatte nur das Osmanische Reich ausgenutzt um sein D R zu verteidigen (S.die Osmanen SS,die 12.Division Handschar)…“
      Diese Division war so unbedeutend wie nur was. In keinem Kriegsbericht der Kriegsteilnehmer (Manstein et al.) wird diese „Division“ auch nur ansatzweise erwähnt, die sprechen da nur von den „unzuverlässigen Arabern“, die haben Hitler nur verars…t. Die brauchte er wirklich nicht, um das Reich zu verteidigen. Oder sind Sie Stürzenberger-Fan auf PI? Dann würde mich das nicht wundern.

  2. Herrschaftszeiten! Lassen wir doch die Juden hierzulande außen vor! Ewig gestrige, zwischenzeitlich ausgelutschte Thematik ohne Wahrheitsgehalt! Immer dieser passiv aggressive faschistoide Unterton. Persönlich habe ich nur die besten Erfahrungen gemacht! Wunderbare Menschen, wie du und ich! Gebildet, Kultiviert in Kunst, Wissenschaft und der Medizin. Wunderbare Gesprächspartner. Je assimilierter um so besser. Ein Gewinn, in vielerlei Hinsicht. Auch wenn das, in einigen kruden idiotisch verwirrten Hirnen immer noch akut vorhanden zu sein scheint. Wie so eine beschissene Erbkrankheit! Hallo! Nicht die hier lebenden Juden sind das Problem! Muslime, besonders der Hard Core Anteil, geprägt durch ihre verkrustete Religion. Mit Suren, deren Sprüche, gerade uns sogenannten Ungläubigen nichts Gutes verheißen! Deren Söhne, sprich: die Prinzen der Familie, zumeist auch noch bildungsfern unterwegs, brutal aggressiv in ihrem ganzen Verhalten auftreten. Unrechtsbewusstsein? Kennen die nicht! Also mir, ist in meinem jüdischen Bekannten- oder Freundeskreis ein derart primitives, asoziales Aggressionspotenzial, dass nicht gerade Wenige von Denen an den Tag legen, jemals untergekommen. Noch, das ein jüdischer Mitbürger als Messerjongleur unterwegs war. So, mit:“ isch mach disch platt und isch fick deine Mutter, oder so!“ Vielleicht Jüdische Ehrenmorde? Nein, auch solch eine widerwärtige, im muslimischen Familiären Kreis vereinbarte Straftat könnte man ebenfalls nicht unseren jüdischen Mitbürger anlasten! Also, wer ist hier nun wirklich unbedingt zu kritisieren und zu verschmähen? Genau, der muslimische Teil der hiesigen Mitbürger, die unsere demokratischen Werte mit Füßen treten, sich Deutschland nicht mal Ansatzweise verbunden fühlen. Und das sind allein 68% der Deutschtürken hierzulande. Die, Erdogan ihre Stimme gaben. Nehmen aber, unsere offene Gesellschaftsform mit all ihren Vorzügen und Annehmlichkeiten für sich ungeniert in Anspruch. Ok, nicht Alle, doch erschreckend viele! Nix, mit Loyalität und Verbundenheit. So, wer also ist die wirklich Unangenehme Ethnische Zugehörigkeit hierzulande. Die jüdischen Mitbürger nicht! Suche selbst den Fehler. Und ja, wenn einer antisemitisch Äußerungen oder Straftaten vollzieht, dann muss das angeprangert werden!

    • @Lucrezia, wer hat denn Europa mit der Ehrenmord Division geflutet.
      Wer hat Deutschland seit 1913 im Programm der Entvölkerung.
      Von 10 Juden, kenne ich nur einen, den ich wertschätze, der echte
      Lebensleistung vorzuweisen hatte. Die Anderen, sind ausnahmslos
      Kleptomanen, die einem die Butter vom Brot lügen, uns sich, siehe
      Bundestag, in deren Lüge krummlegen, es den Betrogenen schmackhaft
      zu machen. Sie Lucrezia, sind die ewig gestrige, kommen Sie mal an
      in diesem Genozid Stadion. Der muslemische Teil, ist und wird niemals
      ein Mitbürger, es werden immer Anspruchsteller einer, in absehbarer
      Zeit, dominierenden Kultur sein. Wer hatte denn die Oma im Ruhrpott,
      zur Tafel bestellt, dass der Musel Sie wegstieß. Es war die Politik der
      Zionisten, welche der armen Frau die Lebensgrundlagen entzogen.
      Die Tafeln, sind eine private Notmaßnahme. Und die Politik, erklärt
      denen, wen sie zu bedienen haben. Dass ist feudaler Genozid, im
      nächsten Level. Dazu ist man idealer weise in den Fünfzigern der
      alten BRD, geboren worden, um überhaupt den Unterschied, zu dem
      hier und heute sehen zu können. Und ja, gern stell ich mich dem
      Zionisten Pranger ( BGH o. ä. Lackaffen ), dann aber öffentlich,
      und nicht durch eine verdeckte Ausspäh / Verhaftung, ohne Prozess,
      wie es diese Orgie BRD GmbH täglich praktiziert. Für meinen
      Geschmack, sind Sie nicht mal 30 Jahre alt, und wohlbehütet
      im Goldkäfig, oder müssen bei Meinungswandel, um die drei
      Brötchen extra fürchten. Von Ihren Deutschtürken, haben einige
      Jahrzehnte lange Steuereingaben vorzuweisen. Sie nicht!
      Und wer hat diese ins Land geholt. Das Wirtschaftswachstum System!

      • Nun,ich kenne auch nur Juden,die sich mit Geld und Sex beschäftigen,andere betuppen um sich eigne Vorteile zu verschaffen,ich komme aus Frankfurt/M
        und weiß,das der „Herr“ Bubis auf der Zeil mal von seinen eignen Landsleuten
        Angespuckt wurde.

    • Ich habe vor einigen Monaten ein großes Plakat der Simon Wiesenthal-Organisation in Wien an unserer Werbesäule bemerkt, dass da mehrere Monate hing und die Bevölkerung aufforderte „Deutsche Soldaten“ zu denunzieren weil die Zeit diese zur Verantwortung zu ziehen endet!!! Gleichzeitig starb ein 96 jähriger ehemaliger Soldat, der einige Monate in einem Wachturm des KZs Ausschwitz verbringen musste (hätte er sich geweigert wäre er erschossen worden) und der durch einen widerlichen Prozess entehrt wurde. Wir lassen zu, dass unsere heldenhaften Sldaten, unsere Väter und Großväter, von denen ich auch 3 in der Familie hatte (zwei sind gefallen für unser Vaterland und die verfluchten Denunzianten) und mein Vater ist im Volkssturm beim Panzergraben ausheben von den Russen gefangen genommen worden)! Sie haben ihr Leben für uns geopfert und werden nachträglich so unwürdig behandelt!!! Deutschland Deine Regierung ist
      undankbar und moralisch verkommen!
      Herzlichen Glückwunsch zu dieser Regierung!!!

      • Vielen Dank für die Glückwünsche, aber es ist
        keine deutsche Regierung am Werk.
        Und die Werbesäule, trägt dem Nächst die
        Aufforderung, alle Beteiligten der Exekutive
        der Junta Merkel, nebst Gemeindeverwaltungen
        zu melden. Auch für Ihre Vorfahren, und
        deren geraubtes Familienglück. Wir sind
        viele, und vergessen nichts.
        Die Zionisten träumten schon 1919 von
        unfehlbaren Taschendieben Tricks. Deren
        Lebensglück, das Unglück der Menschheit,
        konnte erst 1945 wieder erzwungen werden.
        Und nun kann jeder seine eigene Bilanz ziehen,
        wenn es an den Deutschen lag, wieso ist denn
        73 Jahre nach Hitler, immer noch kein Weltfrieden?
        Also was wollen wir, den Hamsterlauf der Zions,
        mit immer mehr Kriegen, und ökologischem
        Zusammenbruch, oder deren hohes Haus, samt
        Wirtschaftswachstumswahn, Geldwertgesellschaft,
        zu betonieren, damit nach 2000 Jahren Zanke endlich
        Ruhe ist.

  3. Wann teilt diese Verbrecherin und die anderen Politidioten endlich das Schicksal mit JFK? Denn eher wird es keine Ruhe geben.
    Die Stasi in der ehemaligen DDR war ein fröhlicher Kindergarten, wenn man die Entwicklung heute verfolgt.
    Solche Menschen begehen Verbrechen gegen die Menschlichkeit und darauf steht AUCH IN DER BRD die Todesstrafe.

  4. Nah hoffendlich werden ganz viele Falle Islamischen Antisemitische Verbrechen von Islamischen Moslems Begehen gegen Juden Angezeigt !

  5. Wann hat es je auf deutschem Boden einen schlimmeren Dämonenstaat gegeben ? Nie !
    Man meint, Satan persönlich geistere auf deutschem Boden herum.

    Und, wer einen Deutschen denunziert, ist kein Deutscher! Dem talmudistischen Aufruf der Satanistin-Stalinistin ist nicht Folge zu leisten! Wer dem folgt, ist ein Verräter!

    Den Gesetzen des Deutschen Reiches von 1871 ist Folge zu leisten. Die aufoktruierten „Gesetze“ der BRiD sind nach Möglichkeit zu umgehen.

    Wer Felix Klein heißt, ist kein Deutscher. Der Name sagt es ja. Ein geborener Denunziant.

  6. Antisemitismus ist ein Misnomer, eine irreführende Bezeichnung, da nicht alle Juden Semiten sind und nicht alle Semiten Juden. Man meint damit eigentlich Anti-Judaismus, folglich sollte dieser Begriff verwendet werden. Allerdings ist angesichts des drohenden Ökokollapses dieser Erde Anti-Judaismus auch kein vorrangiges Menschheitsproblem.

    • Wobei Umtriebe der Wallstreet, seit 1950 intensiv, sich darum
      bemühen Ressourcen für deren „Wirtschaftswachstum“ eigentlich
      Zocker Mentalität, zu verbrennen. Was dann den Kollaps der
      Erdökologie bedeuteten. Plastikbänke auf den Ozeanen, Pool-
      schmelze. Anti Judaismus, ist finales Überleben der Erde.
      Dass dieser Planet unbewohnbar wird, liegt auch daran wenn
      z. B. im Süd Sudan/ Äthiopien anstelle Getreide / Agrarprodukte,
      nur Blumen für den Welthandel geerntet werden „dürfen“, zuvor
      Kleinbauern dort Ihr Land, enteignet wurde. Somit derer
      Lebensgrundlagen entzogen, den zu hohen Nahrungs-
      mittelpreisen ausgesetzt sind. Diese Ureinwohner
      wünschen sich natürlich Bismarck als Staatsführer,
      und nicht Rothschild. In letzter Konsequenz werden
      unbeugsame Ureinwohner mit Kriegen konfrontiert.
      100.000 Judaisten, Monsato bis Nestle und hast nicht
      gesehen, kontrollieren/ verarschen 7 Mrd. Menschen
      bis zum abkacken. Im Namen der Demokratie, aller
      Götzen, unter Einbezug kontrollierter Medien.
      BAJONETTATTACKE.

    • Das ist deshalb UNSINN, da Antisemitismus/Antisemiten die stolze Selbstbezeichnung bzw. Forderung der Be-/Gründer der „wissenschaftlichen“ Judenfeindschaft als Welt“durchblicker“sicht darstellt, seitdem sich 1879/80 die beiden links-atheistischen Reichtagsabgeordneten Wilh. M a r r (Radikaldemokrat)** und Prof. Eugen D ü h r i n g (SPD)*** der Sache annahmen und, gegen den „Religionsantisemitismus“(Dühring), den Gedanken der Vernichtung nahelegten oder vorwegnahmen.

      – – Und s e m i t/i s c h war nur ein linguistischer/ sprachwissenschaftlicher Begriff.
      Im Übrigen gibt es auch antisemitische JUDEN, wie die Geiger Menuhin, nicht aber anti-jüdische; es sei denn, es geht um den klassischen jüdischen Selbsthass.
      ANTI-JUDAISMUS hingegen nennt die (genauere) Wissenschaft die alte (un)christliche Judenfeindschaft, die auf biblichen bzw. kirchen(vber)führerlichen Fehlinterpretationen beruhen — oder einfach auf ne kriminelle Einstellung, bspw. um Schulden bei Juden loszuwerden, indem man als Fürst das Volk gegen sie aufhetzt(e) !

      – – Andererseit zielt an verschiedenen Biographien im 19.Jhdt oder an der NSDAP beweisbar der 1879/80 von Anfang an „Rasse“*)-Antisemitismus auch auf die Vernichtung des Christlichen/ Glaubens: Die BIBEL, Das Vater Unser und die 10 Gebote wurde neuheidnisch und Führer-bezogen umgedichtet; der Islam wurde von Hitler, Himmler und vom Hitlerbiographen, Holocaust-Propagandisten und obersten SS-Mohammed-Fachmann Joh. von Leers (später konvertiert und Berater Nassers und des Arafat-Ziehvaters jerusalem-Mufti) ausdrücklich vorgezogen, und auch dabei nochmal das Jüdische im Christlichen betont:
      – So ging es mit der völkisch-antisemitischen Weltverschwörungs-Propaganda und Vernichtungspolitik im Kern um die Vernichtung der ethisch-kulturellen „mosaischen“ judeo-christlichen Gemeinsamkeit mit der im Prinzip für alle Menschen geltenden lästigen Lebensheiligkeit & Liebesgebot, – auch die physische Vernichtung der entsprechend informierten/ sozialisierten/ überzeugten jüdischen und christlichen KULTUR-Träger als Voraussetzung für die Errichtung der gewünschten „arischen“ Herrenmenschenkultur der Grausamkeit. Nur daß das gegen das Christliche meist nicht kollektiv geschehen konnte, sonst hätte man ja keine Soldaten, Ingenieure, Gebärerinnen, „Volk“ mehr gehabt ( wesentliche Ausnahme: eine große Menge polnischer Pfarrer; zunehmende Verhaftungen von Bischof von Galen-nahem kathol. Widerständlernl)
      — — —

      *( R a s s e, was ursprünglich nur Abstammung oder (Bauern-, Handels-, Adels-) Geschlecht bedeutete, wurde im Laufe der „Germanomanie“-Judenfeindschaft ( nach Prof. Joh. G. Fichte u. Turnvater Jahn, Arndt und anderen,- Näheres dazu v. Saul Ascher in „Die Germanomanie“ 1815) vor allem in der 2. Hälfte des 19. Jhdts zu einem blutmystischen Begriff umgemodelt, die Juden von „Feinden“ Christi zur deutsch- und völkerfeindlichen „Gegenrasse“ zur eigenen „Rasse“ = Qualität umgemodelt; was also erstmal garnichts mit Hautfarbe oder Biologie zu tun hatte, – verschärft durch die international wirkende schwarzmagisch-asienesoterisch judenfeindliche A r i e raufstiegs-Esoterikerin und Theosophie-Gründerin H.P. Blavatsky. — Diese Rasse/Gegenrasse versuchte man erst später „biologistisch“ zu untermauern, – wie durch den „Naturwissenschaftler“ H.S.Chamberlein und seinen antisemitischen Bestseller 1898 „Die Grundlagen des 19. Jahrhunderts“ oder durch Mitarbeiter der neu gegründeten, zunehmend rassistischen Ethnologischen Fakultäten, dann durch die folgenden Volks(rasse)zucht-Eugeniker … bis zum NS T4-Mordprogramm, den Mengele’schen u.a. Menschenexperimenten und der Ausrottung des angeblichen „Völkerbazillus“ und „Untermenschen“rasse(n) .

      – – Prof. Dr. Treitschke, ebfls. viele Jahre Reichtagsmitglied zunächst für die Nationalliberale Partei, der 1879( – 81) den großen Berliner Antisemitismus-Streit auslößte und von dem die Nazis immerhin den Spruch „Die Juden sind unser Unglück“ übernommen haben und eine Art kulturelle Judenfeindschaft vertrat, die durch Assimilation und Konversion zu Christentum noch zu begleichen sei ( also nicht durch Vertreibung/ Vernichtung), distanzierte sich gleichzeitig ausführlich vom Antisemitismus und seinen Propagandisten !

      **( Friedrich Wilhelm Adolph Marr (* 16. November 1819 in Magdeburg; † 17. Juli 1904 in Hamburg) war ein deutscher Journalist. Er propagierte im deutschen Sprachraum als Erster den Anarchismus. 1879 prägte er den Begriff Antisemitismus und gründete die erste antisemitische politische Vereinigung: die Antisemitenliga.
      ***( Eugen Karl Dühring (* 12. Januar 1833 in Berlin; † 21. September 1921, war Philosoph, Nationalökonom und einflussreicher Antisemit :
      Seine nationalökonomischen Anschauungen gewann Dühring überwiegend in Auseinandersetzung mit Friedrich List. Er positionierte seinen rassischen „Sozialismus des arischen Volkes“[4] seit 1865 scharf gegen Marx, aber auch gegen Ferdinand Lassalle.
      Nach dem Verlust seiner Lehrbefugnis gewann er zunehmend Sympathien in der S P D (-Chef Bebel verharmloste den A. als „Sozialismus der dummen Jungs“ obwohl er versuchte, ihn innerparteilich zu bekämpfen). Eduard Bernstein setzte sich für D. bei der Parteiführung ein, auch Anarchisten oder andere Antimarxisten beriefen sich auf ihn. – Auf dem Gothaer Parteitag 1877 verlangten Dührings Anhänger in der SPD, dass Aufsätze von Friedrich Engels nicht mehr im Vorwärts erscheinen sollten. Dies veranlasste Engels 1878 zu seiner Gegenschrift, den Anti-Dühring.
      Seit den Sozialistengesetzen ging Dührings Einfluss auf die Arbeiterbewegung rapide zurück. – – -> 1880 erschien Dührings K a m p f s c h r i f t mit wissenschaftlichem Anspruch „Die Judenfrage als Racen-, Sitten- und Culturfrage. Mit einer weltgeschichtlichen Antwort“. Darin versuchte er, dem Antisemitismus als politischer Bewegung ein pseudowissenschaftliches biologisches, historisches und philosophisches Fundament zu geben. Er beschrieb die „Judenfrage“ – ähnlich wie vor ihm Wilhelm Marr, aber anders als dieser mit wissenschaftlichem Anspruch – als Ausdruck eines unaufhebbaren Rassengegensatzes: Das Judentum sei von Natur aus unvermeidbar der Feind aller „K u l t u r“völker, die sich gegen diesen wehren müssten, um nicht selbst unterzugehen. [ – damals schon längst die deutsch verbreitete begriffliche und gegen den Westen überhebliche „Kultur“-Blödheit, als — s. ganz klar noch bei Kant – unterscheide sich nicht die gesamte MENSCHHEIT durch KULTIVIERUNG der Natur von der Natur hin zu(r) KULTUR(en), – dabei gleichzeitig aber die ( einzigartig europische) ZIVILISATION zu nivellieren als technizistisch verstande „Hochkultur“, wie bspw. bei den Inkas, und zunehmend antiwestlich/ gegen-christlich als „oberflächlich, materialistisch … jüdisch“ abzuwerten !] — Die traditionelle Sicht des Judentums als Religion sei eine Irreführung durch „Priester und Religionsaufklärer“. . .“ ( Wikipedia und andere).

      DAS ANPRANGERN DES ANTISEMITISMUS im Streit des Volkes um seinen Weg nicht als notwendige GEISTIGE HYGIENE zu betrachten, sondern negativistisch als DENUNZIATION, spricht natürlich auch „für“ sich, – soll die notwenige Kritik „denunzieren“ i.S. von unvertieft schlechtmachen, abwehren. Und dafür gibt es keienrlei Rechtfertigung, als letztlich Verteidigung des Antisemitismus.

  7. „Die Politik des Denunzierens geht in die nächste Runde. BRD-weit soll es nun Meldestellen für antisemitische Vorfälle geben, damit auch der letzte Bürger mit voller Härte der Gummiparagraphen 86a und 130 in die politischen Schranken gewiesen werden kann. Dazu werden Deutsche nun ermuntert, ihre Landsleute anzuschwärzen. […]“

    Antisemitische Taten sind weitaus eher von den „Stresswerkzeugen“ – Moslems – selbst zu erwarten, die sich ihrer Erzfeinde erwehren, nicht aber von jenen Deutschen, die angeblich „Rechts“ sind. Die Mär vom „Rechten Terror“ glaubt ohnehin nur noch der verhetzte und verblödete Teil dieser Gesellschuft!

    Hier in Schland ist es ja inzwischen – unter dem Joch der „Raute des Grauens“ – so geworden, dass die Täter und der Anstifter geschützt werden, währen die Opfer (Zumeist Deutsche) keinen Schutz erhalten.

    Eine Meldestelle für anitideutsche Vorfälle – da hätten die Mitarbeiter dort richtig arbeiten müssen – war unter der Kriminellen jedenfalls nicht zu erwarten! Eine Denunziantenstelle für Vorfälle gegen Moslems, wäre „ALLAHdings“ noch denkbar!

    Die Verräterschnalle trägt ein rotes Kleid, was zu ihrer Gesinnung passt, na ja blau ginge auch! Am Besten rot, mit blauen David-Sternen.

    • – und w a r u m Deine judenfeindliche Volte am Ende, – der Davidstern als Signum der VERRÄRTERIN ?
      Abgesehen davon daß Merkel’s und vieler anderer EU-Politiker „ISRAELfreundschaft“ doppelbödig und hohl ist und der hauptsächlich durch Moslems/ islamische Organisationen geschulte und verschärfte Antisemitismus jahrzehntelang vertuscht (- genauso wie der KGB- und NS-djihadistische Hintergrund dazu) oder verharmlost wurde, sollte es Dir übel sein, auf diese Weise den DAVID-STERN miesmachen oder beschmutzen/ zu wollen !

      Wenn jehr10telang v.a. l i n k e un d zunehmend von ihnen beherrscht öffentlich-rechtliche Akteure, aber auch Politiker wie CDU-Blüm, Todenhöfer, Wimmer, Polenz, SPDler wie von Bülow und eine Reihe anderer, historisch nach KREML dem Ostblock, der UNO, der ARAB.LIGA und der OIC immer wieder ISRAEL als rassistischen, kolonialistischen, gar faschistischen Staat darstellen oder so geschickt durch Gäste, Geschichtsverdrehung und stark selektive Tatsachen- & Geschichtsdarstellung erscheinen l a s s e n — wovon die heutigen Neonazis, wie die Verdammer der ISLAMkritiker viel gelernt haben !- wird die Übernahme dieser ISRAELfeindlichen Inhalte weder durch die Übernahme seitens einiger „rechter“ oder angeblich patriotisch-islamkritischer oder sogar gleichzeitig pro-isranischer Leute, Ideologen oder Verlage etwas besser. Noch dadurch, daß Du
      anscheinend einen Gegensatz zwischen deutschen allgemeinen Volksinteressen und jüdischen oder israelischen Interessen konstruieren willst.
      Umgekehrt:
      Warum sollten die Interessen ISRAELs im Wesentlichen und erstrecht die jüdischer dt. Bürger nicht auch die der nichtjüdischen Deutschen sein ?!

      In der Welt, wie erstrecht in der politischen Welt gibt es eine Menge Erscheinungen, Dinge, Personen und Konflikte, die mehr als eine bzw. nur zwei Seiten haben. Dementsprechend können auch Feinde, Verräter, die Gegenseite, wie bestimmte Linke in bestimmten Angelegenheiten auch richtiges vertreten, Übereinstimmung mit einem selbst und der eigenen Seite haben. Oft genug sind es negative Übereinstimmungen von Teilen der Rechten mit Teilen der Linken, – bspw. Kulturalismus, Antiamerikanismus, Antizionismus, Antisemitismus — manchmal auch die Naivität oder Unwissen bezüglich deutscher oder auch russischer Doppel(boden)strategie.

      Aber, warum sollte es nicht, neben zaghaften kleinen, meist öffentlich nicht berücksichtigten Gruppen, relativ unbekannten Blogs und Blättern vierer oder sog. 5-er weltanschaulicher Strömungen ( atheistisch/ links/marxistisch/ rechts/ ex-/moslemisch/ christlich) nicht endlich einmal eine starke, tragfähige Übereinstimmung und echte Freundschaft zwischen Deutschen/ Europäern, den Juden und v.a. ISRAEL geben — und sei es nur gespeist aus der Einsicht, daß ISRAEL die einzige Demokratie im Nahen und Mittleren Osten ist, insofern auch ein Bollwerk gegen die islamische Barbarei und ebenso — lange bevor w i r Deutsche und Europäer wegen der Kritik und erster Abwehr gegen die pro-/islamische Eroberung als „Rassisten“ beschimpft und unterdrückt wurden, dies ebenfalls seit Jahrzehnten erlitt und erleidet,
      – erst vom osteuropäischen-islam-KGB-PLO-Konsortium, das die UNO eroberte ( – > „Die UN-Gang“ –> www“Die [massenpsychologisch-geheimdienstliche Methode der] Große Lüge und der MEDIENKRIEG gegen ISRAEL; Von der Umkehrung der Wahrheit zur Umkehrung der Realität“ – Joel Fishman) . Schließlich,
      nach
      einem wirklich strategischen Verrat, undzwar unter Genscher, Möllemann (, Brandt ?) & Co. zus. unter den Franzosen GeorgesPompidou, Giscard d’Estaing und Jaques Chirac ( Jack Irak! lieferte auch Plutonium oder U235 an S.Hussein!!) vereinbart mit der ARAB.LIGA im EURO-ARABISCHEN DIALOG-Vertrag, der zwecks besserer, gegen über GB und USA priviligierter Im- & Exportchancen und dem Anstreben eines gemeinsamen mediterranen Wirtschaftraumes, die palästinierte anti-ISRTAELisch islamische Geschichtsschreibung & Forderungen übernimmt, dafür in europäischen Städten Einrichtungen zur Ausrichtung schafft, und Europa komplett für den ISLAM öffnet.

      Daß sich aber RUSSIA von einer ähnlich wirkenden palästinierten, djihad-fördernden und mit dem antisemit. Weltverschwörungs-Antizionimus fanatisierenden Politik ( ab 1964 mit dem KGB-PLO-Projekt und der steuernden Aufrüstung arabischer Armeen) gegen den Westen distanziert hat, ist trotz Gorbatschow oder Jelzin nicht zuhören gewesen ( außer dem Prozess gegen die starke antisemitische Propaganda der PRAWDA).
      – Schlimmstes zu befürchten ergibt sich daraus, wenn man die Strategie des Putin-Beraters Dugin und von seinen Aktivitäten liest, kurz, die „Modernisten“ des Westens von links und rechts, insbesondere mit (steuerbaren) neuen Oppositionellen/ Querfrontlern u n d gemeinsam auch mit den „Traditionalisten“ des I s l a m (!!), – bei erfahrungsgemäß auch aus KGB-Zeiten und den letzten Jahren gleichzeitig geschürter Kriegsangst-Polarisierung : Die völkisch-gegen-republikanische, kombiniert mit der „antinazifaschistischen“ Propaganda vor der Wahl auf der Krim und gegen Kiew (- und diese ist auch massiv nach Westen bis in die AfD, FN, Querfront-Elsässer/-Compact und viele ähnliche Blogs etc. übertragen worden! ) sah ganz danach aus: Ebenso,
      wie das strategische Bündnis mit dem naziislamischen Mullahstaat IRAN (Khomeini & Co wurden direkt aus NS-Deutschland bzw. dem islam. Chef-Imam der islam. SS gebrieft (, später von der auch nach 45 NS-kolaborierenden internat. MB) lange schon vor dem gemeinsamen anti-…(?) Krieg in Syrien, das Iran und anderen schiitischen Djihadisten ermöglicht/e, bis an die Grenze ISRAELs zu marschieren und als „Selbstschutz“ die modernsten Flugabwehrraketen aufzustellen, die es im Fall der Fälle ISRAEL, wenn es mit den 10-tausenden iranischen und Hisb-Allah-Raketen (wie angekündigt) angegriffen würde, äußerst schwer machen würde sich durch Luft-Gegenattacken zu verteidigen, – ganz abgesehen davon, wenn es einmal um das strategische Raketenpotential IRANs gehen sollte:
      – O b j e k t i v hat RUSSIA mit seinen iran-verbunden Maßmahmen — wenn es nicht nach Ende der pro-Assad-Kampfhandlungen in Syrien dafür sorgt, daß das iranische Potential abgezogen wird, aber auch seine Spezialraketen S-400 (?), – und die Massenraketen-Bedrohung aus Libanon ist wirklich schon groß genug — bwirkt, daß die nukleare Schwelle gesunken ist, – also ISRAEL, weil es evtl. mit seinen Flugzeugen nicht oder kaum noch an die Raketenbasen herankommt, zwecks Vermeidung seines Unterganges die allerschwersten Fern-Waffen einsetzen muss.

      • Das Ausbrennen der David Stern gekennzeichneten Gegner,
        der Erdökologie, wäre die Befriedung des Planeten von seiner
        schönsten Seite. Nur ein Troll, verwechselt das heutige Israel,
        mit dem biblischen Volk, des alten Testament. Und selbst dass
        bringt uns heute nicht weiter. Tatsache bleiben die ständigen
        Luftangriffe auf das souveräne Syrien. Es ist noch nicht eine
        iranische Rakete in Israel eingeschlagen, nicht eine! dann
        ist es Sache von Assad, Iraner auf seinem Boden zu dulden,
        nicht Sache der USraelis! Aber das verstehen die Juden nicht,
        wo sie doch Weltmacht sind ;-( .Was hatte es den Juden der
        City of London,also gebracht das Osmanische Reich zu
        beseitigen, nichts.
        Allen Judenlügen zum Trotze, der Jude ist erst ruhig wenn
        alles verbrannt und unterjocht ist. Und die vergangenen 100
        Jahre haben gezeigt, dass es nur Juden oder Menschen geben
        kann. Beides soll nach jüdischen Vorstellungen nicht existieren.
        Dafür steckt der Jude zu viel in Brand, und erreicht den
        Weltuntergang, weil er nicht Maß halten will. Sein Werk ist
        und bleibt die Götzenlüge, um selbst gut und gern, von dem
        Ertrag anderer zu leben. Er selbst ist zu keiner technischen
        Errungenschaft fähig, so inszeniert er Kriege um den
        Errungenschaften der Menschen habhaft zu werden. Er sitzt
        z. B in der Wallstreet und schließt Wetten ab, ob ein Staat
        baden geht. 1913 Woodrow Wilson, 1914 Weltkrieg.

      • LOL! Deine Frage beweist, dass du weder vom Talmud, noch vom scheinreligiösen Gehabe des Judentums absolut NULL Kenntnisse besitzt!

        Hass – das mag etwas sein, welches deiner Person entgegenkommt und HASS ist auch ein Bestandteil des Talmuds, ich halte es dagegen mit Buddha, der einstmals sagte:

        „An Ärger und Hass festzuhalten, ist wie Gift zu trinken, in der Hoffnung, dass die andere Person stirbt.“ „Abscheu, Ekel und Verachtung sind dagegen Vokabeln, die ich bevorzuge!

        Den „Davidstern“ – als Symbol des mosaischen Aberglaubens – muss man nicht miesmachen, der Inhalt des Talmuds macht das ganz von selbst und benötigt keine äußeren Maßnahmen! Ich möchte dir dringend empfehlen – gerade auch im eigenen Interesse – dass du dich inhaltlich zunächst kundig machen solltest, bevor du schreibst. Diesen Fehler habe ich auch lange gemacht und war sogar „Israhell- und ganz allgemein Judenfan.

        Seit 2002 beschäftige ich mich mit dem Koran, der Sunna, den Haditen und der Scharia, kenne ich mich also durchaus etwas aus und das geht am besten, mit Lesen, der Feind des Islam ist die Bildung dasselbe wollte ich mich auch selbst überzeugen, was den so alles im Talmud steht und das habe ich dann auch getan und war – gelinde „gesagt“ – überrascht, was für menschenfeindliche, völlig abartige Dinge dort zu finden sind! Der Talmud ist das Herz des Judentums und das Verständnis dessen, ist das Verständnis des Judentums. Was läge also näher, sich intensiver mit dem Talmud zu beschäftigen? Ein paar Beispiele aus dem „Babylonischen Talmud“:

        „Wenn sich ein Nichtjude mit der Thora befasst, so verdient er den Tod.“ (Synhedrin 59a)

        „Den besten der Gojim sollst du töten.“ (Kiduschin 40b)

        „Die Güter der Nichtjuden gleichen der Wüste, sie sind ein herrenloses Gut und jeder, der zuerst von ihnen Besitz nimmt, erwirbt sie.“ (Baba bathra 54b)

        „Dem Juden ist es erlaubt zum Nichtjuden zu gehen, diesen zu täuschen und mit ihm Handel zu treiben, ihn zu hintergehen und sein Geld zu nehmen. Denn das Vermögen des Nichtjuden ist als Gemeineigentum anzusehen und es gehört dem ersten [Juden], der es sich sichern kann.“ (Baba kamma 113a)

        „Die Wohnung eines Nichtjuden wird nicht als Wohnung betrachtet.“ (Erubin 75a)
        „Eher gib einem Jisraéliten umsonst als einem Nichtjuden auf Wucher.“ (Baba mezia 71a)

        „Ein Mädchen von drei Jahren und einem Tag ist zum Beischlaf geeignet.“ (Jabmuth 57b, Jabmuth 60 a, Aboda zara 37a)

        „Der Notzüchter braucht kein Schmerzensgeld zu zahlen, weil das Mädchen diese Schmerzen später unter ihrem Ehemann gehabt haben würde.“ (Baba kamma 59a)

        „Wenn jemand wünscht, dass seine Gelübde des ganzen Jahres nichtig seien, so spreche er am Beginn des Jahres: jedes Gelübde das ich tun werde, ist nichtig; nur muss er beim Geloben daran denken.“ (Nedarim 23b)

        Die meisten Menschen reagieren auf diese Talmud-Zitate mit einer Mischung aus Nicht-Glauben-Wollen und Entsetzen. Haargenau so, ging es mir auch! Mein jahrzehntelanges Weltbild von den „armen Hascherln“ stürzte in sich zusammen und ich fühlte mich „betrogen“.

        Von wegen „Antisemitismus“ – das übliche Totschlagwort, um jede Kritik sogleich zu unterbinden – Ist es nicht vielmehr so, dass der Judaismus geprägt ist von Hass und Intoleranz gegenüber Nichtjuden? Übrigens, auch die Palästinenser sind Semiten! Also kann es doch eigentlich nur um „Anti-Judaismus“ gehen?“

        Der „Anti-Judaismus“ ist die zwingende Folge des Gesetzes von Ursache und Wirkung, meint der jüdische Gelehrte Bernard Lazar in seinem Buch „Antisemitismus“. Wie sonnst ist es zu erklären, dass Juden zu allen Zeiten und bei allen Völkern auf Ablehnung stießen? Denken wir z.B. daran, dass Juden von 107 Standorten und aus 67 Nationen vertrieben wurden! Und jedes Mal waren die anderen schuld oder wie? Der Anteil der Juden an der Weltbevölkerung beträgt derzeit übrigens ca. 0,2 % und der Anteil in den VSA liegt bei ca. 2 %. Man sollte also annehmen – es gilt die „Gauß’sche Normalverteilung“, dass sich ein etwa gleich hoher Anteil bei Banken, Konzernen, Medien, Politikern usw. finden würde. DAS ist nicht so! Da würde ich mal – an deiner Stelle – genauer Recherchieren.

        Aber auch die Aussagen einiger – vieler – Juden, sind geradezu „haarsträubend“ und wirken zunächst völlig befremdlich, weil man sich derartige Boshaftigkeiten nicht vorstellen kann. Darunter sind Aussagen zu finden, die man hier wohl eher unter „Rechten“ vermuten würde, als unter „armen Hascherln“.

        So haben wir z.B. ein Zitat des ehem. Ministerpräsidenten Menachem Begin vor der Knesset:

        „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minder­wertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minder­wertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!“ – Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset.

        Weitere „Kostproben“ gefällig:

        „Die Seelen der Gojim (Nichtjuden) sind von ganz anderer, minderer Art. Alle Juden sind von Natur gut, alle Gojim von Natur böse. Die Juden sind die Krone der Schöpfung, die Gojim ihr Abschaum.“ (Rabbi Shneur Zalman, einer der einflussreichsten Talmudgelehrten unserer Zeit, FAZ, 11. 3. 1994)
        „Im Lande Israel hat kein Araber das Recht zu existieren. Ganz klar, Araber stehen auf der Kulturleiter der Welt weit unten. Goldsteins Tat [29 Nichtjuden zu ermorden] stellt die Erfüllung einiger Gebote des jüdischen Gesetzes dar. Dazu gehört auch, Rache an Nichtjuden zu üben.“ (Rabbi Jizchak Ginsburg, Ha’aretz vom 5. 11. 2003)

        Und so geht das weiter und weiter und weiter! Der mosaische Aberglauben, ist mindestens genauso menschenverachtend, wie der Islam!

        Angesichts solcher drastischen und rassistischen Aussagen, wirkt deine Abhandlung komplett lächerlich und uninformiert! Die Interessen Israhells? Die bestehen im Glauben an ein Großisrael. Dass z.B. Syrien ca. 90 % an den jüdischen Großmachtswahnstaat abtreten müsste, sei nur am Rande erwähnt! WAS machen eigentlich Israel, die VSA und die Türkei in Syrien! Außer Russland hält sich dort KEIN Staat völkerrechtskonform auf! Übrigens, das „Pro-Assad-Regime“ hat einen Rückhalt in der syrischen Bevölkerung, der bei ca. 95 % liegt. ALLE westliche Hetzerei ist FALSCH! Internet sei Dank, kann man das – sicht- und hörbar – nachprüfen! Du sonderst hier einen Unsinn ab, den man in den Propagandamedien findet, der aber fernab der Wahrheit ist! Auf diesen ganzen medialen Dünnschiss, den du hier wiederkäust, will ich gar nicht mehr eingehen, weil mir meine Zeit zu schade ist, um mich hier stundenlang mit medialem Müll auseinanderzusetzen! Israhell und „Selbstschutz“? Ja, ja, die armen, bemitleidenswerten Schekelanbeter!

        OBJEKTIV breitest du hier derartig viele Unwahrheiten aus, dass man sich nur noch vor den Kopf fassen kann. Na ja, ich war nicht anders! „Kampfhandlungen“? Ja zwischen wem denn? Zwischen der legalen syrischen Armee und dem ISIS (ein Konstrukt von Terroristen, das unter Beteiligung von Israel, Saudi Arabien, der Türkei und den VSA entstanden ist und das Ziel hat westlich-kriminellen Einfluss in der Region zu fördern und die enormen Bodenschätze des Landes zu besetzen, damit – wieder einmal – wie schon so oft vorher, ein Land – in diesem Fall Syrien – geplündert werden kann? Mir ist klar, woher deine „Weisheiten“ stammen, du wirst dich aber mit dem Gedanken „anfreunden“ müssen – wenn nicht, dann ist das auch völlig egal – dass NICHTS so ist, wie dir die westliche Propaganda eintrichtert.

        JEDER Kriminalist stellt sich zuerst die Frage nach dem „Cui bono“ – „Wem nutzt das“ – und diese Frage solltest du dir auch stellen, damit du mal von deiner Desinformation abrücken kannst. Israel ist ein Terror- und Apartheidsstaat!

        Israel rechtfertigt die brutale Vertreibung der Palästinenser aus ihrer angestammten Heimat mit dem scheinheiligen Argument, ihr Gott (Jahwe) habe das „Heilige Land“ ausschließlich ihnen geschenkt. Im Staat, der sich Israel (zu Deutsch: „Gottesstreiter“) nennt, sind, Eheschließungen zwischen Juden und Nichtjuden verboten.

        Israel schickt nahezu täglich Panzer und Bulldozer in palästinensische Flüchtlingslager, um Häuser, Straßen und landwirtschaftliche Flächen zu zerstören (vgl. Erubin 75a). Außergerichtliche Exekutionen (sprich: die Ermordung) von Palästinensern (vgl. Kidduschin 40b) sind ebenso an der Tagesordnung wie die permanente Bedrohung und Demütigung der palästinensischen Bevölkerung durch das israelische Militär (vgl. Baba mezia 114b).

        UN-Sonderberichterstatter John Dugard nennt Israel ein Apartheidsregime, das schlimmer sei als das seinerzeit international boykottierte Südafrika. Wo bleibt der Aufschrei im Fall Israel?

        Denk mal wieder selbst und recherchiere, wäge ab und vor ALLEM: CUI BONO! Dann kommst du von selbst auf Erkenntnisse und musst keine Propaganda mehr verwenden!

  8. Anmerkung:

    Aus dem Tätigkeitsfeld des Antisemitismusbeauftragten gehören folgende Bestrebungen , mit deutlichem Fokus auf:

    „Es sollen AUCH antisemitische Verfehlungen angezeigt werden, welche „KEINE strafrechtliche Erwägung “ beinhalten!“

    Ich wäre an dem Auswahlverfahren der Bewerber interessiert und gebe zu bedenken , ob es nicht eher gottgleiche Lichtgestalten wären die sich dieser Wahrheitssuche , mit Befähigung zu tiefem Einblick in die menschl. Seele , ihrer Niederungen , Zweifel sowie ständigem Kampf von Gut&Böse , berufen fühlen?

  9. …antisemitische Meldestellen… soso.. da wird also eine Volksgruppe bevorzugt behandelt, welche offensichtlich politisch eine Bevorzugung verdient… das scheint bei Deutschen ja nicht der Fall zu sein, gibt es doch gar keine Meldestelle, die sämtliche Übergriffe auf uns seitens der Bereicherer akribisch erfasst und dokumentiert… der Deutsche, also doch ein Schlachtvieh zweiter Klasse und das noch im eigenen Land??
    Wann jagen wir diese kriminelle Brut aus Berlin nach Nordafrika und in die arabischen Wüsten?

    • Prügel die Zions vom Zepter, dann gehen die „AfroIslimis“ von selbst!
      Wenig kann da viel, wenig Zions verweigern allen Anderen ( 7 Mrd. )
      den natürlichen Lebensraum, über erlogene Demokratie Götzen, an
      die sie sich selbst nicht halten. Oder zerstören den durch Kriege, oder
      unökologisch befohlener Misswirtschaft.

      Aber wie kann man eine zionistische Weltpolizei mit 20 Flugzeugträgern
      und einem Jahres Kriegsetat von 0,5 Billionen US€, zu Verstand zwingen?

      Genau. In der Vasallenhochburg, ehemals als Deutschland erwähnt, anfangen.
      BAJONETTATTACKE

    • Wotan 1 ich stimm dir zu. Diese Judenmafia mus ja eine fürchterliche Angst haben das ihre Lügen seit 1945 an das Tageslicht kommen.Darum diese Narrenfreiheit. Und Sie (Judenmafia) meinen sie machen alles richtig.Belügen,bestehlen und beuten uns aus. Und der Krug fällt nur solange bis er am Boden zerbricht. Und diese Kröte von M.M ist an allem Schuld. Sie mus sofort beseitigt werden,egal wie,Hauptsache weg.

  10. Dafür habe ich vollstes Verständnis. Nachdem die Junta Merkel,
    im Auftrag der Zionisten, auf dem Gebiet der seit 1919 durch
    Beschiss besiegten Deutschen, hier seit 2005 Ihre Orgie etabliert,
    wirklich mit allen Mitteln, deutsche Familien in den H4 Sektor
    ausgliedert, ist es heute nicht verwunderlich, da die noch gefühlt
    28 Mio. Deutschen, es nicht raffen den Mors dicht to kniepen,
    werden Sie auf diesem Wege erfasst, und final hingerichtet.
    Das ist in Ordnung, da die meisten deren Umerziehung Folge
    leisteten, und im KIK Drillich vorm Fernseher, auf dem Sofa
    Chips und Bier – Cola konsumierend, auf Ihre Schlachtung warten.
    Mit beschwichtigend wirken da die Friede, Freude, Eierkuchen
    Kaffeekränzchen, AfD, Sesselpfurtz-Netz- Foren, virtuelle
    „Versammlungen“ . Die allesamt als Patrioten Bewegungen,
    den großen Aufbruch signalisieren, und am Ende macht es
    puff und nichts passiert. Etwas schlechter dran sind Kandidaten,
    denen, ein anfänglicher OWIG Bescheid mit 15 €, eine final
    fast lebenslange Haft, mit anschließender Sicherheitsverwahrung,
    die komplette Enteignung seiner Güter, als dann Zerstörung
    der Familie bedeuten. Da konnte ein systembefangener Richter
    nun mal die Wahrheit, über sich selbst, und das Gutenacht Märchen,
    über dessen Rechtsstaat, nicht ertragen.
    Fazit: Mobilmachung, vitale ( nicht virtuelle ) Versammlung,
    Bajonettattacke, etwas anderes wird nicht verstanden. Punkt.

    • Schon der Anfang Ihres Kommentars, was mit wesentl. Grundlage Ihrers Bewußtseins darstellt, ist grundfalsch, von wg. „Beschiss“:
      Die Oberste Heeresleitung OHL, vornedran die Generäle und Hitlerförderer Ludendorff und Hindenburg, haben die deutsche kaiserliche Führung zur Aufgabe/ Waffenstillstand und Verhandlungen gedrängt, weil das Dt. Heer zu keiner weiteren, möglicherweise zum Sieg führenden Offensive, fähig wäre; wobei die britische und USamerikanische Repräsentanz der PANZER-Waffe zunehmend stärker geworden war, dem die Deurtschen kaum etwas entgegenzusetzen hatten.
      — Doch zu einem fairen Verhandlungs-Frieden boten die deutsche, zT. verbrecherische Kriegführung (- Beispiele??), die massiven Zerstörungen in France und Belgien und der dadurch befeuerte französische und Clemenceau’s Revanchismus keine Grundlage.

      Doch später, 1919 zuerst durch Hindenburg, wurde seine strategisch richtige Einschätzung in einer britischen (!!) Zeitung wiederrufen und von ihm, auch Ludendorff, die DOLCHSTOß-LE-
      GENDE in die Welt gesetzt, was kombiniert mit dem im Volke weitverbreiteten Eindruck, man sei im Felde unbesiegt und vor allem, kombiniert mit der antisemitischen Weltverschwörungs-Propaganda zu den serien-möderischen Aufwallungen, angeführt durch die monarchistisch-antisemitische DNVP, – genau das was später Hitler & Genossen „besser“ für sich, bei Verdummung/ Verführung des deutschen Volkes propagandistisch umzusetzen wußten.

      Nach den darus resultierend und finanzierten Fememorden an den Ministern Matthias behetzten „Erfüllungspolitikern“, den Patrioten Erzberger und Walther Rathenau, sprach Katholik und Reichskanzler Karl Joseph Wirth zum Ende seiner vor dem Reichstag gehaltenen emotionalen Rede, nach rechts zeigend, die bis heute bekannten Worte:
      „Da steht der Feind, der sein Gift in die Wunden eines Volkes träufelt. – Da steht der Feind – und darüber ist kein Zweifel: dieser Feind steht rechts!“ ( 25. Juni 1922)
      … Als Wirth wenige Wochen später am 11. Juli eine Rede für die Annahme des Republikschutzgesetzes durch die Parteien des Reichstags hielt, kam er auch auf einen Hetzartikel des deutschnationalen Abgeordneten Henning zu sprechen, der sich mit Bezug auf den allseits geachteten Rathenau ereifert hatte, die deutsche Ehre sei verloren, seit sie in die Hände eines Juden geraten sei. Wirth bezeichnete es als unerhört, dass solche Verleumdungen ausgesprochen werden könnten, und sprach sein Bedauern darüber aus, dass die Deutschnationale (Volks-)Partei nicht den Mut gefunden habe, sich von solchen antisemitisch hetzenden Mitgliedern zu trennen….“

      UND DAS GILT AUCH FÜR HEUTE, – egal ob in Parteien, Blogs oder Zeitungen, – und v.a. gegen die MSM-Journalisten und Linkspolitiker, die mit ihrer seit Jahrzehnten beständigen Desinformations-Hetze gegen ISRAEL den Hauptanteil zum modernisierten und pro-islamisch wirkenden, letztlich auch Neonazis fördernden Antisemitismus verbreiten !

      • Der erste Weltkrieg wurde in London vorbereitet.
        Auch das Attentat auf den Thronfolger Österreichs.
        Der serbische Student wurde mit tausend Pfund,
        und einer Smith& Wessen verhaftet. Und die
        Wumme hatte Er nicht aus dem Internet, von
        Rönsch, sondern vom MI 5 Vorläufer.
        Ein Dolchstoß war es, weil deutsche Truppen tief
        im Feindesland befindlich, die Order zur Waffenruhe
        bekamen. Damit wurde zum Beispiel das Osmanische
        Reich, als Verbündeter Deutschlands beeinträchtigt,
        weil jetzt u. a. Australien, mehr Kräfte zur Verfügung
        standen. an den Küsten der heutigen Türkei einzuwirken.
        Ohne den 1. Weltkrieg, hätte es kein Adolf Hitler gegeben!!!!
        Für all diesen politischen Dreck steht der Jude. Gebe es
        keine Juden, gebe es auch keine Kriege. Deutschland
        war 1919 ausschließlich durch jüdische Taschendiebe
        Tricks besiegt. Wenn Deutschland an allen Weltkriegen
        sachlich die Alleinschuld trägt. Warum ist dann heute
        kein Frieden? Genau. Weil von den 6 Mio. vergasten
        Juden, immer 12 Mio. wieder auferstehen!

  11. Während einheimische Volksgenossen in den Strasden erschlagen werden, sorgt sich die BRD um Antisemitismus.
    Alles klar.

    • Würden sich endlich mal 100.000 Deutsche,
      auf einen neuralgischen Ort nach dem Anderen
      begeben, als dass klar zu erkennen ist, wem
      die Heimat gehört, wäre längst Ruhe.
      Anstatt dessen werden Bettelbriefe hochgejubelt.
      Dann lassen sich die „Patrioten“ erklären, das sie
      sich nicht ohne Vasallen Permit, versammeln dürfen.
      Jetzt erklär mir einer wie die Milizen 100.000
      Leute festsetzen wollen, ohne in eine Völker-
      schlacht zu geraten. Jedem Milizionär ist klar,
      dass im Anschluss ein Gerichtsverfahren wegen
      Beteiligung an einem Völkermord droht, also
      einige überlaufen, weil das Völkerrecht nun
      vor Ihnen steht, nur dem dummen Michel nicht.
      Bislang gelang es oft Redensführer meiner
      Medikation, mittels Vereinsregeln, zu „behandeln“.
      Aber dann verlassen jene Richter eben
      vorsätzlich deren eigenes GG. ( Gummi Gesetz )

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein