Fluchthelfer und Schlepperversteher scheren sich nicht im Geringsten um Probleme in unserem Land. In NRW will der Flüchtlingsrat nun noch viel mehr Illegale aufnehmen. Dabei ist es egal, dass insbesondere sozial schwache Deutsche ohnehin schon keinen Wohnraum finden und multikriminell bereichert werden.

von Günther Strauß

Die Oberbürgermeister von Köln, Düsseldorf und Bonn haben der Kanzlerin angeboten, haufenweise Illegale, die auf dem Mittelmeer „gerettet“ wurden, aufzunehmen. Für die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates NRW, Birgit Naujoks, ist das ein Grund zur Freude. Die Vorreiterin im Kampf gegen die Erhaltung des deutschen Volkes sagte: „Man kann viel mehr Menschen aufnehmen“. Das multikriminelle NRW ist Naujoks offenbar noch immer nicht bunt genug.

Die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrates äußerte gegenüber der WELT: „Es ist ein gutes politisches Signal, wenn Städte sich dazu bekennen, für Seenotrettung und Flüchtlingsschutz einstehen zu wollen.“ Der politisch umgedeutete Begriff der Seenotrettung wird hier wieder einmal massiv missbraucht. Denn fremde Siedler, die illegal nach Europa eindringen wollen, sind ganz sicher keine in Not geratenen Schiffbrüchigen. Wenn diese Menschen, die aus rein wirtschaftlichen Gründen ihr Heil im Schlaraffenland Europa suchen, nicht die Absicht hätten, illegal hier einzureisen, dann müssten sie auch von niemandem auf hoher See „gerettet“ werden, wenn ihr brüchiger Kahn das Zeitliche segnet.

Europa, wir kommen! Und wir werden immer mehr.
Buchtipp zum Thema: „Europa, wir kommen! Und wir werden immer mehr.“

Besonders absurd sind die Aussagen von Naujoks im Bezug auf die seit Jahren prekäre Situation mit der Wohnungsknappheit in Köln, Düsseldorf und Bonn: „In den drei Städten gibt es in der Tat eine große Wohnungsknappheit. Auch für viele Flüchtlinge gibt es nicht genügend Wohnraum, und in der Vergangenheit war die Unterbringung teilweise katastrophal. Trotzdem haben auch diese Städte gezeigt, dass man viel mehr Menschen aufnehmen kann.“ Während also insbesondere sozial schwache deutsche Familien und Studenten immer häufiger Probleme haben, überhaupt bezahlbaren Wohnraum zu finden, sieht der Flüchtlingsrat es überhaupt nicht problematisch, diese Situation noch zu verschärfen. Was gehen uns die Deutschen an, wenn wir ein paar Goldstücke aus Afrika zu uns einladen können?

Dazu will Naujoks tatsächlich die ethnischen Deutschen noch weiter ins Abseits drängen und fordert: „Wir wollen, dass alle Menschen in Wohnungen leben dürfen und nicht in Gemeinschaftsunterkünften.“ Vielleicht hat die Flüchtlingsratschefin ja in diesem Zuge auch vor, ein paar Deutsche in Asylheime zu stecken, wie vor einiger Zeit in Neersen (ebenfalls NRW) geschehen. Es scheint sich zur Tradition zu entwickeln, dass man üppige Neubauten für Illegale aus dem Boden stampft, während man das eigene Volk am ausgestreckten Arm verhungern lässt.

Und weil es noch nicht reicht, Deutsche beim Thema Wohnungsmarkt auszugrenzen und zu benachteiligen, soll auch bei der Kinderbetreuung einiges für Illegale getan werden. „Im nächsten Schritt geht es dann um Kita- und Schulplätze, die geschaffen werden müssen“, sagte Birgit Naujoks der WELT. Deutsche beklagen seit Jahrzehnten den Mangel an Kitaplätzen, doch die Politik hörte immer weg. Doch wenn es um die zukünftigen Rentenbeitragszahlerempfänger geht, werden Gelder zur Verfügung gestellt, die angeblich seit Jahren fehlen. Der Ehrgeiz, mit dem fremde Herrenmenschen in der BRD versorgt, gehegt und gepflegt werden, ist bemerkenswert.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

16 Kommentare

  1. Wozu braucht es einen Flüchtlingsrat und woher kriegt der die Gelder? Vermutlich sehr großzügig von unseren Steuern. Für mich sieht das eher nach Unrat aus.

  2. Wir sind:
    a) immer noch ein besetztes Land
    b) nicht souverän (keine Verfassung!)
    c) immer schuld am Elend der Welt und von daher
    d) immer Zahlmeister

    Es wird Zeit, das mal zu ändern.

    • Dann fang mal damit an, statt kluge Ratschläge vom Sofa aus zu gebe!
      Maulhelden, Schwätzer und feige Offiziere hat die Republik schon genug, lass Taten folgen!
      Alle warten brav das ein anderer Depp ihnen die Kartoffeln aus dem Feuer holt, dass wird nichts.
      Weder ein Putin, noch ein Trump werden euren kleinen Hintern retten oder euch schützen.

    • Hallo Schildmaid,
      ich stimme Dir in allen Punkten zu. Es ist jedoch bemerkenswert dass es noch immer eine
      große Anzahl von Bürgern gibt, die die verbrecherische Flüchtlingspolitik gutheißen und noch
      immer die Parteien wählen, denen wir das Chaos zu verdankern haben.

  3. Der „Flüchtlingsrat“, also diese Firma, braucht Flüchtlinge um zu existieren. Das ist deren Geschäft !! nur dann gibt´s Knete vom Staat. Pikant ist, dass 3 Bürgermeister ohne Bürgerentscheid solches Schreiben loslassen
    und sich gemein machen mit dieser privaten Firma. Hier sollte ein Jurist graben, um die Bürgermeister ihres
    Amtes zu entheben. Reker war immer ein faules stinkendes Ei, das den gutgläubigen, großherzigen Kölnern ins Nest gelegt wurde von den Grünen und anhängenden Kartellparteien ! Also Teil des Verräterplans.

  4. Könner wir die Flüchtlingerad nicht anzeigen wegen es in Gefahr bringen von die Deutsche Burger, diese Situation läuft aus dem Ruder. Und wir müssen dringend was unternehmen, weil wir werden über laufen, Massa plündern, Vergewaltigungen,Morden das alles wird bald Altag sein. Danke liebe Frau Merkel

  5. Der Flüchtlingsrat wird reichlich Wohnungen bekommen. Mit der Mietpreisbremse die mit 48% Mieterhöhung kalkuliert ist wird die deutschen aus den Wohnungen schwemmen, damit die Neger unterkommen welche dann unsere Wohnungen übernehmen die auch gezahlt werden. Es lebe die Negerschwemme, gell?

  6. Die Kinder sind nicht mongoloid .Etwas moppelig sonst nichts-und es ist sehr schwer als Deutsche Alleinerziehende eine Wohnung zu finden und Hilfe von Behörden gibt es gar nicht-ausser man trägt Kopftuch.Habe ich selbst erlebt als Mutter mit 4 kleinen Kindern und mich dann selbstständig gemacht und mit 3 selbstständigen Jobs und einem 18 Stundentag.Lasst die Frau in Ruhe!Bin selbst schon 4 mal von den Raketenwissenschaftlern bereichert worden!

  7. Dieser Flüchtlingsrat vernichtet uns DEUTSCHE.
    Alle die dort mitmischen gehören auf die Anklagebank besser noch in einen Steinbruch damit die mal arbeiten und aufhören nur noch solchen wiederlichen Mist von sich zu geben.
    Strafanzeige gegen „Flüchtlingsrätin“ stellen oderr der Flüchtlinge zwangseinweisen.

  8. In diesem Land haben nur noch Idioten und Verbrecher mit dem richtigen Parteibuch das SAGEN.
    Sie vernichten das Deutsche wo immer es geht.
    Bald werden auch wir erschossen wenn wir sagen das wir Deutsch sind.
    Kann denn keiner dieses Mistpack in die Schranken weisen?
    Dieses Weib gehört gefedert und gesteinigt. Nach ISLAMISCHEN RECHT. Dann aht sie ihren Lohn.
    Gehrt endlich auf die Strasse. Wehrt euch gegen dieses Pack.
    Macht kaputt was euch kaputt macht.

  9. Nicht ohne Grund hat man der Oberbürgermeisterin von Köln damals den Hals durchgeschnitten.Schade,dass ………

  10. Es ist alles nur noch abartig verlogen und nicht akzebtabel was da an fürchterlicher Ignoranz gegenüber den deutschen läuft. Ich sage, die Politik der EU braucht eine Menge dumme zu gereiste.Unsere deutsche Intelligenz will die Politik nicht mehr darum müssen wir weg. Die zu gereisten kann man dann später besser versklaven mit dem so tollllen Islam ? Aber als erstes wird erst mal politisch dafür gesorgt das es zum Bürgerkrieg kommt das ist Fakt. DIe SCHAFFEN DAS Millionen tote Bürger so ist es gewollt. Darum Reklame für den Islam politisch, weil das die Religion ist mit der man aaalles kaputt kriegt,von Kindesbeinen auf sind diese Leute gehirngewaschen,und zu kampfmaschienen erzogen.

    • der islam ist nur eine scheinreligion,der nach der weltmacht strebt.ursprünglich war der islam
      eine handelsgesellschaft,die auch karawanen ausraubte-mohammed war einer dieser
      räuber.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein