Bezahlbarer Wohnraum ist für Geringverdiener in Deutschland Mangelware. Mit jedem Jahr sinken die Zahlen der Sozialwohnungen. Das Merkel-Regime ist sich auf der anderen Seite jedoch nicht zu fein, luxuriöse Neubauten für Illegale zu errichten. Diese sehen Deutsche aber allenfalls von innen, wenn sie bei den Baufirmen angestellt sind, die die Häuser in Rekordzeiten errichten dürfen.

von Günther Strauß

Die Zahl der Sozialwohnungen für Menschen mit geringem Einkommen ist im vergangenen Jahr weiter gesunken. 2017 gab es nur noch 1,223 Millionen Wohnungen mit Mietpreisbindung und damit rund 46.000 weniger als im Vorjahr. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen hervor.

Dabei ist die Entwicklung erschreckend. Gab es im Jahre 1990 noch 2,87 Millionen Sozialwohnungen in Deutschland, waren es 20 Jahre später nur noch 1,63 Millionen. Laut Prognose der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe wird die Zahl weiter sinken, bis 2020 auf 1,07 Millionen.

Die Anzahl an Sozialwohnungen sinkt seit Jahrzehnten beständig.

Vollkommen zurecht stellen sich viele betroffene Bürger die Frage, was die Regierung denn eigentlich tut, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Die Antwort dürfte bei vielen Menschen für Empörung sorgen. Die Länder bekommen zwar Milliarden vom Bund für Sozialwohnungen, die Mittel sind bisher aber nicht zweckgebunden. Allein diese Tatsache öffnet Missbrauch und Veruntreuung Tür und Tor. Es ist geradezu ein Witz, dass derartige Mittel keiner Zweckbindung unterliegen.

Doch es geht noch weiter. Die staatlich bezuschussten Wohnungen fallen nach einiger Zeit aus der Sozialbindung. Das geschieht etwa, wenn der Bauherr seinen geförderten Kredit abgezahlt hat. Das heißt, dass Sozialwohnungen dann einfach keine mehr sind und der eigentliche Sinn und Zweck ihrer Errichtung ad absurdum geführt worden ist. Sozial schwache Familien sind zurecht empört über derartige Wohnungspolitik in der BRD.

Wenn das die Deutschen wüssten...
Buchtipp zum Thema: „Wenn das die Deutschen wüssten…“

Und weil es nicht reicht, dass notleidende Bürger Probleme haben, bezahlbaren Wohnraum zu finden, geben die GRÜNEN auch noch dumme Kommentare ab. Der Rückgang an Sozialwohnungen sei „schlicht nicht hinnehmbar“, sagte Chris Kühn, der wohnungspolitische Sprecher der GRÜNEN im Bundestag. Jetzt darf man nicht vergessen, dass vor allem die GRÜNEN massive Befürworter illegaler Zuwanderung sind. In diesem Zusammenhang werden seit Jahren Milliarden an Steuergeld ausgegeben, um fremde Herrenmenschen zu versorgen. Dieses Geld in sozialen Wohnraum investiert, hätte unzählbar vielen Deutschen helfen können.

Doch von Seiten der Politik nutzt man die Gelder lieber, um Illegale in Hotels unterzubringen oder gleich neue Häuser für sie zu bauen. Der Steuerzahler finanziert die luxuriösen Neubauten, wohnen dürfen dort aber nur Fluchtsimulanten aus aller Herren Länder. Sozial schwachen Deutschen steht derartiger Wohnraum selbstverständlich nicht zur Verfügung, sie sind schließlich Menschen zweiter Klasse im eigenen Land.

Berichten zufolge wird sich der Rückgang der Sozialwohnungen ab dem Jahr 2020 drastisch verstärken: Ab dann stellt der Bund seine Zahlungen für die Förderung sozialen Wohnraums an die Länder nämlich einfach ein. Auch dies dürfte ein Schlag ins Gesicht aller sozial schwachen deutschen Familien sein. Man kann es ihnen einfach nicht erklären, warum für Illegale immer mehr Geld zur Verfügung gestellt, das eigene Volk aber immer kürzer gehalten wird.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

17 Kommentare

  1. Warum gehts ihr nicht auf die Straße? Es gibt nicht mehr so viele Deutsche… Ihr seid im Grunde genommen ein zienlich degeneriertes Völkchen.. Es ist vlt auch gut so, dass ihr verschwindet.

  2. wer immer noch wählt, ist ein volksverräter. es ändert sich nur die farbe und das gesicht, der Plan läuft weiter.
    PARTEI sind illegal gewählt, und sind vereine, sie sind verräter am eignen volk und da meine ich alle. die afd ist eine splitterpartei, sie machen genauso mit. die afd sammelt die kritiker ein, und keiner merkt es, wie sie verarscht werden. sie sitzen genauso in der loge der ROTArIs usw.
    PARTEI = TEILE und HERRSCHE.
    wieso brauchen die menschen ILLEGALE FÜHRER? wir sind die RECHTENTRÄGER deutschland.
    wahlen sind seit 1956 verboten, sie sind illegal, und alle wo im BT sitzen sind illegal in ihrem amt. wann kapieren das die menschen

  3. diese GÜLLE muss weg, wann schnallen das die menschen ich sehe und höre es an meiner familie. gestern sagte mein bruder die hitze haben wir verursacht, als ich sagte das ist haarp gemacht. das gibt für sie ein böses erwachen.
    diese GÜLLE muss so schnell wie möglich weg, und dasb ALLE.

  4. Leute! Begreift endlich! der SPD Jude Schulz sagt die Wahrheit. Die Fikkilanten bringen uns besseres als Gold. Ihr glaubt das nicht?
    Jeder von denen, auch die Abgelehnten bekommen einen Personalausweis, d.h. sie geben der BRiD den Zugriff auf ihr Kollateralvermögen frei. (Anlagevermögen der 2ten Hand der Menschheit, welches wir mit dem Perso auch freigegeben haben). Dieses Kollateralvermögen wird dem Herkunftsstaat entzogen und die BRiD macht damit Bilanzverlängerung. Das ist der Grund, warum nicht abgeschoben wird. Es handelt sich um zig Milliarden pro Person. Die deutsche Schuldenuhr läuft bereits rückwärts.
    Wenn Euch das nicht glaubwürdig erscheint – prüft es nach. https://maras-welt.weebly.com/interview-serie-mit-dem-diplomaten.html
    Das ist ein seriöses Interview mit einem der UN nahestehendem Diplomaten in bis jetzt 1 bis 19 Abschnitten. Ihr erfahrt darin alles über die gegenwärtige Situation von BRiD und die Beurteilung durch die Welt. Euch werden die Augen übergehen und Euren Infostand umfassend (nat. auch Euch betreffend) erweitern.
    Das das Zeit erfordert und Interesse verlangt ist wohl klar. Wenn Ihr das nicht aufbringen wollt, dann schlaft weiter. — „Uns geht es ja soooo guuut! und dann ab in den UUUUrlaub!

  5. Sozialwohnungen sind für Bedüftige- mit Berechtigungsschein – (weniger als 25k Einkommen pro Jahr!) nur die erhalten Sozialwohnungen, insofern können andere kaum auf Sozialwohnungen zugreifen bzw. Zahlen die ortsübliche Miete (Mietspiegel)! Bedürftige können auch Wohngeld beantragen und eine Wohnung auf dem „freien Wohnungsmarkt“ suchen! Insofern braucht man zunehmend weniger Sozialwohnungen(!) ; schon richtig wenn der Staat weniger Sozialwohnungen baut & sich aus dem Wohnungsmanrkt zurückzieht!

  6. Mein Mitleid hält sich in Grenzen, wenn 2017 die Leute richtig gewählt hätten, dann könnte die Zonenmastgans nicht so auf den Deutschen rumtrampeln. Aber das ist ja noch nicht das Ende, das fängt ja erst an. Es kommen noch Millionen die versorgt werden müssen. Also wie gesagt, wie bestellt, so bekommen. Wenn morgen Wahl wäre, dann würde das Ergebnis nicht viel anders ausfallen. Bei dem schönen Wettr, kann man doch prfekt im Park schlafen.

  7. Die Deutschen begreifen den Ernst der Lage immer noch nicht. Ich bin immer wieder fassungslos, wie naiv viele Menschen sind. Deutschland geht einer unguten Zukunft entgegen, die nachfolgende Generation könnte zur Flucht aus der eigenen Heimat gezwungen sein. Für die Grünen stellt das natürlich kein Problem dar – im Gegenteil, sie leben derzeit ihren widerlichen Hass auf alles Deutsche offen aus.

    • Die nachfolgende Generation? Ich bin schon lange weg und bin bereits über 40…
      Ich hoffe, daß ich in diesem Leben noch sehen kann, wie die Neger die Grünen und Gutmenschen zerfleischen, weil alle anderen abgehauen sind weil keiner mehr da ist, der sie ernährt. Die Neger die da kommen können und wollen ja kein Getreide anbauen. Wird lustig…

  8. Ja, für unser deutsches Volkhaben die nichts übrig, obwohl vom deutschen Volk die Steuergelder kommen, aber für die Illegalen geben alles aus. Wenn die mal Deutschland regieren soll, so wie die Parteien hinarbeiten, wer soll dann denen Diäten bezahlen? Die Illegalen bestimmt nicht und das deutsche Volk sch… Euch was.

  9. Da muß man sich fragen, WARUM stehen wir nicht zu Millionen auf der Straße??
    Jedes Wochenende müßte man den Innenstädten Demonstrieren!!!
    Hauptstraßen lahmlegen und Demos veranstalten.

    WISO lassen wir uns den Scheiss noch gefallen????

    • ..es fehlt an Organisation…eine starke Persönlichkeit oder Gruppe, die den Widerstand erst mal ins Leben ruft.. es kann ja nicht sein, dass so viele Leute zuhause hocken und abkotzen, während jeder sich auf den anderen verläßt dass dieser aktiv werde.. es wäre ein Anfang, indem WIR „Ankerpersonen“ definieren… eine/r jeweils in den wichtigsten Städten.. diese Initiatorengruppe müsste sich über die Aktionen absprechen und publiziert diese über den Regionalvertreter… anders lässt sich diese momentane Lethargie nicht bekämpfen.. ich bin sicher, wenn eine Gruppe anfängt auf die Straße zu gehen, werden sich unzählige anschließen die auch ihre Heimat behalten wollen… Parole: Schluß mit dem (internationalen) politischen Ausverkauf!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein