Dass man in der BRD wegen seiner politischen Ansichten benachteiligt wird, ist schon ganz normal – wenn diese nicht ins Schema links-grüner Gesinnungswächter passen. Hausverbote für AfD-Mitglieder sind bereits salonfähig. Doch es geht auch anders: Weil eine Ladenbesitzerin in Bayern ein Hausverbot für stehlende Asylforderer aussprach, ermittelte sogar die Polizei.

von Günther Strauß

Hausverbote für AfD-Mitglieder in Gaststätten erinnern schon fast an den Judenboykott im Dritten Reich. Doch in Merkels Multikulti-BRD ist es heute normal, dass Deutsche wegen ihrer politischen Ansichten benachteiligt werden dürfen. Anstatt eines Aufschreis, wenn mal wieder ein vermeintlich politisch korrekter Gastronom der AfD eine Absage erteilt, werden derartige Aktionen auch noch gefeiert.

Doch eine Diskriminierung in dieser Form ist nur okay, solange Deutsche die Leidtragenden sind. Menschen erster Klasse in der BRD, also vornehmlich illegale Zuwanderer genießen einen besonderen Schutz, was auch eine Ladenbesitzerin aus Bayern feststellen musste.

In ihrem Laden waren Asylforderer wiederholt durch Diebstähle aufgefallen. Um derartige Vorfälle zukünftig zu verhindern, machte die Inhaberin von ihrem Hausrecht Gebrauch. Sie installierte kurzerhand einen Zettel mit der Aufschrift „Achtung! Collectiv-Maßnahme: Wir wünschen keine Asylanten als Kundschaft in unserem Ladenlokal!“ an der Tür. Illegale hatten bereits Waren im Wert von über 400 Euro mitgehen lassen und der Schaden sollte sich nicht noch vermehren.

Die liberale Agenda
Buchtipp zum Thema: „Die liberale Agenda – Analyse der Geisteskrankheit linker Meinungsdiktatoren“

Doch was Birgit Bachhammer nicht ahnte: Illegale stehen in der BRD unter besonderem Schutz. Und wenn man als Ladenbesitzerin finanziell geschädigt und auch noch bedroht wird, ist das nach Ansicht links-grüner Gesinnungsterroristen noch lange kein Grund, um Merkels Goldstücke nicht mehr freundlich im eigenen Laden zu begrüßen. „Es ist nicht der richtige Weg, so dagegen vorzugehen“, sagte eine Dorfbewohnerin und zeigte sich sichtlich empört über den schlimmen Zettel.

„Das ist mein Geschäft, irgendwie musste ich dieses Problem für mich regeln. Ich habe Angst gehabt, mein Mann hatte Angst gehabt“, sagt Birgit Bachhammer und kann nicht verstehen, warum ihr nun aus allen Ecken Rassismus unterstellt wird. Liebe Frau Bachhammer, Sie müssen es ganz offenbar heutzutage dulden, wenn Illegale Sie bestehlen. Dieses Verhalten gehört zu den kulturellen Besonderheiten der fremden Herrenmenschen und Sie sollten das Ganze lieber als Bereicherung verstehen. Ein Hausverbot käme allenfalls für AfD-Mitglieder in Frage, dann bekämen Sie sicherlich noch das Bundesverdienstkreuz umgehängt.

Weil sie sich nicht bestehlen lassen will, hat Frau Bachhammer nun mächtig Ärger am Hals. Antideutsche Elemente haben den bösen Zettel nämlich umgehend bei der Antidiskriminierungsstelle in Berlin gemeldet. Die Polizei hat auf Druck links-grüner Gutmenschen Ermittlungen wegen Volksverhetzung aufgenommen. Das passiert heute, wenn man sich nicht auf eine derart zweifelhafte Art bereichern lassen will. Deutschland schafft sich ab.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

31 Kommentare

  1. Das Problem ist die FEIGHEIT der meisten Deutschen, sie geben mehr auf ihren Ruf als auf die Sicherheit ihrer eigenen Landsleute.

    Für mich ist das eine *Arschloch Gesellschaft*, die aus Duckmäuser und Denunzianten besteht.

    Wahrscheinlich ist es wahr, was Ausländer über Deutsche sagen. Das kann ich hier nicht schreiben, sowas hat nichts hier zu suchen und wäre zutiefst daneben.

    Wir haben Deutschland verlassen, weil unsere Kinder von der muslimischen Mehrheit in den Schulen und Innenstädten geschlagen, getreten sexuell belästigt usw.. Deutsche sehen das und sehen feige weg aus ducken sich.

    Von mir aus schafft euch ab, Ihr Feiglinge.. 👎

  2. Warum knickt die AfD immer dann ein, wenn sie in eine Regierungsverantwortung
    geraten könnte? Beispiel Bundestagswahl Sept. 2017, wo zuvor Frauke Petri, mit
    ihrem Ausschluss Verfahren, gegenüber Björn Höcke dafür sorgte, dass sich rund
    30% der Wähler wieder von den Urnen zurück zogen!?! Diese 30%, wurden
    damals in einem flüchtigen Medienreflex, als zweitstärkste Fraktion deklariert.
    Was kombiniert, mit dem AfD Ergebnis, wie sehr wahrscheinlichen Abweichlern
    aus den Altparteien, locker 51 % und die Stimmenmehrheit im Bundestag, her-
    vorgerufen hätte. Seither ist meine Studie in Bezug auf Rettung des Vaterlandes,
    durch die AfD, abgeschlossen. Es kann nur noch eine mechanische Lösung geben,
    weil eine politische Vertretung für Deutsche in Deutschland, so wie jetzt hier
    und heute, in diesem infiltriertem Zionistenmorast, den Lebensraum für Deutsche
    perse ausschließt. Die Fortsetzung des geübten Stockholmsyndrom, bestätigt die
    Junta Ferkel, immer neue Methoden der Drangsalierung, gegenüber Deutscher.

  3. Nehmt das Dokma, den Stempel, der USraelis ( Des Juden ) einfach Sinnbildlich.
    Dazu das Dresden Feb.1945, wo nach Tötung von 350.000 Zivilisten, es nur 35.000
    sein dürfen. Wo nach Waffenstillstand 8.Mai45, bis Okt45 in den Rheinwiesenlagern
    800.000 Landser den Tod fanden, weil sie kapituliert haben. Wollt ihr vor diesem
    hirnspastischen Auswurf, pervertierter Juden kapitulieren. Oder habt ihr noch
    Erbarmen, für das Wohlergehen eurer Kinder? Bajonettattacke…………….

    • Genau so ist es. Die BILD Verdummung hat es schon weit gebracht. Wer sich mit den Roten Ratten einlässt ist schon verloren.
      Warum wehrt sich das Schlafschafvolk nicht?

  4. Gute Vorlage! Nun weiß jeder, wie er sich zur Wehr setzen kann, wenn einem als AfD-Mitglied oder AfD-Sympatisant ähnliches widerfährt: Anzeige wegen Volksverhetzung erstatten!

  5. Ihr Kommentatoren habt alle den Nagel auf den Kopf getroffen. Die BRD ist dem Untergang geweiht. Schlimmer geht’s nimmer, wenn die eigenen Landsleute – indoktriniert – über einen herfallen und man das Ganze als Bereicherung durch die fremden Herrenmenschen verstehen sollte. Allenfalls AfD-Mitgliedern sollte ein Hausverbot ausgestellt werden. Eine vollkommene Umkehrung und Verdrehung der Tatsachen! Wie sehr ist das ehemals führende Wirtschafts- und Bildungsland verkommen! Linksversifft, unterwandert, dekadent.

    • Dort am Zaun, vorm Kanzleramt oder in Brüssel,
      werden solche „Anträge“, von den fremden Mächten,
      die unsere deutsche Eiche brachen, doch nur belächelt.

      Einen echten Lebensraum, den die jüngeren ja gar nicht
      mehr kennen,holen wir uns nur mechanisch zurück.
      das ergibt sich aus den, seit mindestens 15 Jahren
      zurückliegenden, Demonstrationsbewegungen diverser
      Volksproteste. Entweder wir kämpfen diesen nur scheinbar,
      ungleichen Kampf. Oder wir verrecken, in deren Gebot, zum
      finalen Genozid. Wer es denn sehen will.

      Probiert Eure Antragsmentalität, in dem jemand in Berlin,
      eine Demo von einer Million Leute anmeldet. Und seht wie
      das unterbunden wird. Bei der Loveparade, schafften ja
      auch 0,5 Mio. den Weg dort hin, ohne Repressalien! Wer
      also sein Vaterland liebt………………………….

  6. Ja die Jahrzehnte lange Gehirnwäsche der TV Verblödungsanstalten und BLÖD-Zeitungen haben ihre Früchte getragen und die Michel*innen zu elenden Weicheiern und Duckmäusern im großen Stil gemacht. Um aber mal eins klarzustellen, ich lasse mir von diesen linksgrünen Bakterien weder meinen Mund verbieten, noch mich denen in irgendeiner Weise nach deren bekloppten Ansichten zu richten. Mir persönlich ist es völlig egal ob mich jemand Nazi, Rassist oder sonst wie betitelt, dies sollte er mir nur nicht öffentlich ins Gesicht sagen, denn das Echo wäre, dass dieser verquere Abschaum umgehend gegen meine geballte Faust rennen würde. Grund: Ich würde eine solche Aussage sofort als persönliche Beleidigung und glatte Verleumdung auffassen und im Affekt sofort auf diese große ungewaschene Schnauze hauen, sozusagen aus Notwehr, da unsere Justiz nur noch aus einem Haufen Hampelmännern besteht, die mir kein Recht verschaffen würden. Also bestrafe ich diese linken Vollpfosten höchst selbst.


  7. Sehr geehrte Frau Bachhammer, ich empfehle Ihnen DRINGEND,
    Ihren Laden zu schliessen – wenn Sie es sich irgendwie leisten
    können -, oder gleich AUSZUWANDERN in ein Gebiet, das nicht
    von so SCHWEINSBLÖDEN EXISTENZEN VERSEUCHT IST! Und
    damit meine ich nicht die Migranten, sondern den DEUTSCHEN
    ABSCHAUM, der seinen eigenen deutschen Mitbürgern wegen
    KRIMINELLEN VON IRGENDWO in den Rücken fällt.
    Im Gegensatz zu Ihnen, Frau Bachhammer, ist mir auch klar, warum
    das so ist: diese Nation ist mit „Holocaust“ BLÖDE gemacht worden!
    SCHWEINSBLÖDE! Man braucht nur „Holocaust“, „Hitler“, „Nazi“
    oder „Rassist“ sagen, dann spuren die VERBLÖDETEN DEUTSCHEN
    besser wie dressierte Zirkuspudel. Das ist der Trick,mit dem man
    die Deutschen zu jeder noch so idiotischen Geldleistung
    („Rettungsschirme“) und in den kollektiven ASYL-SELBSTMORD treibt!
    Aber eigentlich haben´s die Deutschen und vermutlich auch Sie,
    Frau Bachheimer, nicht besser verdient, denn haben nicht auch Sie
    jahrzehntelang entweder CSU, SPD, FDP oder ähnlichen Parteienschrott
    gewählt, kriminelle Vereinigungen bei denen man seit den 80er Jahren
    ganz klar sieht, dass sie NUR NOCH GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK
    POLITIK MACHEN. Das deutsche Volk bekommt also, was es bestellt
    hat. Die jüdischen (!)(da sitzen lauter Juden drin in diesen Parteien!;
    einschliesslich Merkel, die polnische Jüdin ist!; und selbst der MdB
    meines Wahlkreises ist Jude!) Hochverräterparteien allerdings ebenso,
    nämlich ihren UNTERGANG! Oder wer meint etwa, dass es nach einem Bürgerkrieg mit Muslimen – deren Erzfeinde die Juden sind – noch
    eine CSU gibt?

    • Jude! Jude! Und immer wieder die Juden! Im Parlament sitzen überwiegend Juden! Was soll diese ewige Scheiße vom hinterlistigen bösen Juden. Idioten, sitzen im Bundestag! Da bin ich bei dir! Gutmenschen Romantiker! Deutschland Zerstörer! Politisch unfähige Hirnlose, geistige Krüppel! Da Reihe ich mich sofort mit ein. Nur bei diesem Antisemitischen Auswurf, kommt mir alles hoch! Holocaust? Ja, dass ist nun.

      • Da können wir doch nix dafür, dass man seit 1913,
        ggf. auch vorher, die politischen Brandstifter, stets
        in der betreffenden Volksgruppe, zurück verfolgen
        kann. Und wenn es nun verboten ist die Brandstifter,
        zu nennen, dann sehen Sie bitte Ihr Gleichnis in
        Ihrem Artikel unten v. 10.Aug.17:07. Wo sie
        der Frau Bachhammer zustimmen. Des Weiteren
        ist der JUDE gemeint, und nicht die Juden. Weil
        die Illusion stirbt zuletzt, dass man unter zehn
        Juden, mehr als einen findet, der den Gemein-
        schaften zuträglich ist. Den tatsächliche Akt
        des Ausbrennens, erfährt doch seit 1919 der
        Deutsche. Bald eine ethnische Minderheit, seit
        dem Ableben Bismarcks, ohne politische Vertretung.

        • Danke, tyranneigegner! Auch wenn ich nicht umhinkomme, diese, deine Äußerung, in die Sarkasmus Ecke zu verlagern. Fühle ich mich persönlich angesprochen, bei den Eigenschaften: edel und gut! Joke! Wenn auch nur mütterlicherseits. Asche auf mein Haupt!

    • Also ich bin mittlerweile, davon überzeugt
      dass das Regime ebenfalls einen Bürgerkrieg,
      allerdings in vielen kleinen Scharmützeln,
      herbei sehnt, sogar provoziert. Damit der
      Weltöffentlichkeit, durch mediale „Bildzuschnitte“
      stets kleine Gruppen gewalttätiger Krimineller
      präsentiert werden. Um diese dann zu entsorgen.
      Kleines Beispiel der Galgenträger von PEGIDA.
      Der hat nichts verbrochen, und ist nun nach
      Knast vorbestraft. Nur weil Er darstellte dass
      dieses Junta Pack, aufgehängt gehört. Wäre
      der gleiche Mann Richter, würde Er das Pack,
      lediglich einsperren lassen. Man verdrängt an
      Seiner Geste einfach die Kernaussage, und
      sein Opfer bei PEGIDA, war umsonst.

  8. Würde Frau Bachhammer jetzt vor mir stehen, würde ich ihr sagen: „Liebe Frau Bachhammer, ich verstehe Sie voll und ganz!“ Und weiter: „Ihre Reaktion ist vollkommen verständlich und auch nachvollziehbar!“ Und zwar, aus folgendem Grunde. Da steht sich ein Ehepaar, gemeinsam, 6 Tage die Woche die Beine in den Bauch. Schuftet in ihrem kleinen Familienunternehmen zur steuerlichen Freude des Vater Staat, für eine zufriedene Kundschaft, und, natürlich für das Wohlergehen der eigenen Familie. Und dann kommen, und das ist nicht nur in dem kleinen Geschäft von Frau Bachhammer so, sondern bundesweit, die sogenannten Schutzsuchenden, sprich: der Goldschatz auf zwei Beinen, und bestiehlt dich. Und das in einem Ausmaß. Teilweise sogar sehenden Auges. Nicht einer, nicht zwei. Nicht selten sogar im Rudel! Erwischt du dann einen von diesen Flüchtlingen im flagrante, kannst du zu 90% davon ausgehen, dass du körperlich angegangen, bespuckt, und in Fäkalsprache beleidigt wirst. Auch wenn der überwiegende Teil der deutschen Sprache nicht mächtig ist: Arschloch, Wichser, Fick dich, Fotze und Nutte, diesen deutlich primitiven Jargon beherrschen diese Herzensmenschen in Null Komma nix. Inklusive: Nazi, scheiß Deutscher, und du Rassist. Ok! Nicht alle! Doch, verdammt noch Mal erschreckend viele von Denen! Und das, in einer Dimension und von einer Qualität, die nur noch fassungslos macht. Eine Fassungslosigkeit, die in dem Fakt gipfelt, dass es dennoch, unverändert, immer noch Menschen hierzulande gibt, die diesen Zustand, als Solchen einfach nicht wahrnehmen wollen. Oder zur Kenntnis nehmen wollen. Stattdessen, greift man Menschen wie eine Frau Bachhammer an. Eine schwer arbeitende Frau, die sich dieses kriminelle Verhalten nicht mehr gefallen lassen will. Verfrachtet sie kurzerhand in die rechte Ecke, und verpasst ihr den Stempel einer Rassistin. Während man Flüchtlinge, betont den männlichen Teil, egal wie kriminell und wie viele Verfahren schon anberaumt sind, in Watte packt, und genauso behandelt. Das ist doch nicht mehr normal! Hier, läuft etwas total falsch. Und aus Angst, vor eben solchen Repressalien, verhält sich ein Großteil der hiesigen Bevölkerung passiv. Und das ist falsch! Tatsache ist: der überwiegende Teil der Flüchtlinge, verhält sich kriminell, kennt weder Respekt noch Mitmenschlichkeit, und besitzt nicht mal Ansatzweise ein Unrechtsbewusstsein! Und: solange es diese selten dämlichen Gutmenschen gibt, die sich mehr für straffällig gewordene Flüchtlinge einsetzen. Oder solche, die vermehrt, weder Respekt noch Anstand kennen, sehe ich schwarz für Deutschland. Von unserer Teils linksversifften Politiker – Elite, ganz zu schweigen! Jeder, der sich hier Gesellschaftskonform verhält, ist willkommen! Wer das aber nicht kann noch will, muss aus diesem Land hinausbefördert werden! Menschen, wie Frau Bachhammer, gebührt mein ganzer Respekt!

  9. Hmm, dann müsste ja gegen jede Disco die keine Asylanten,Migranten egal wie besoffen und agressiv reinlässt auch ermittelt werden oder nicht?

  10. Eine Härte sei es für die Ungläubigen, räumt der Imam ein, «dass unsere Religion uns gebietet, ihnen die Hälse durchzuschneiden». Über diese klaren Worte sind wir denn doch ein bisschen erschrocken und fragen uns, ob jetzt vielleicht die drastische Erlaubnis zum Töten die weniger dramatische Ausgangsfrage nach der Legitimität des Stehlens verdrängt habe. Aber der Imam Mohammed Fazazi ist niemand, der den Faden verliert. Die Ungläubigen seien allesamt Kriegführende, erläutert er. Nicht nur die Regierungen, auch das Volk. Schuldig durch Demokratie, also durchs Mitmachen über Wahlen, Steuern oder die Propaganda der Menschenrechte. Und da alle schuldig sind, ist auch all ihre Habe antastbar. Allerdings findet es der Imam gar nicht gut, wenn Muslime im Supermarkt klauen. Zu wenig Gewinn bei zu viel Risiko. «Nehmt euch richtige Millionen», erteilt er Bescheid. Spenden für den Kampf der Mujahedin lassen sich mit Banküberfällen nun einmal besser finanzieren als mit dem verstohlenen Griff in ein Ladenregal. ich zitiere nur. es muß ja alles passen, aus dem koran meine ich! ja, ja, wir sind schon ganz schön am a…..- kopf hoch familie bachmann, es kommt bald anders. mit solidarischen grüßen

    • Ja Kopf hoch Fam. Bachhammer, es kommt bald noch dicker.
      Da will die Steuerfahndung wissen, wo der Ertrag zum ausgewiesenem
      Einkauf der Waren geblieben ist. Irgendwie alles sehr unzuverlässig,
      da muss dann mal die Eignung zum Führen eines Fahrzeugs, geklärt
      werden. Ich lach mich hier kringelig.

  11. Jeder hat das Recht zu entscheiden wem er was verkauft und wem nicht.
    Für die Linken Ratten gilt nur eines. Sie machen was sie wollen und haben immer Recht auch wenn sie wissentlich gegen Gesetze verstoßen.
    Keinen Platz für diese Ratten und ihre Kinderschänder der Einzelfälle.
    Bravo und ich bin stolz auf solche Patrioten.

    • hallo meckerpaul:eines habe ich verstanden:wer sich für die rechte der deutschen einsetzt,
      ist ein reichsbürger,rechtspopulist oder ähnliches.wer sie mit füßen tritt,ist ein demokrat.
      die abgabenordnung ist ein nazigesetz,das immer noch rechtswidrig entgegen den SHAEFgesetzen
      angewendet wird.und wer sich gegen die anwendung der AO richtet,ist vermutlich auch ein
      rechtspopulist.man merke ,daß hier mit zweierlei maß gemessen wird.

  12. Das dumme Gelaber ignorieren, es wird von vielen verstanden so zu handeln, wenn das Eigenwohl (hier die Existens) auf dem Spiel steht.
    Immer schön auf sein Recht beharren und der Regierung den „Effenberg“ zeigen. Denen geht nämlich die Luft aus, weil keiner mehr (außer ihre Schafe in deren Illusionsblase) auf ihre „Wir schaffen das“ reinfällt und rebelliert.
    Die Menschen wachen auf und so soll es auch sein.

  13. Und die Schafe folgen weiterhin brav dem Weg zur Schlachtbank. Sehen nichts, hören nichts, sagen nichts. Doitschland kabutt!!!

  14. Frau Bachmayer hart bleiben,denn diese linksversiffte Bande warten ja nur darauf das sie einknicken und sie haben erreicht was sie wollten. Möchte gerne wissen wer dieses links-grün-rote Gesockse wählt?

    • Nun, da kaum Deutsche, die Urnen der Genozid-Faschisten-Orgie
      aufsuchen, weil der Deutschenanteil in dem System BRD, vielleicht
      noch 30% hält, werden aus einer Wahlbeteiligung eben 70%
      Stimmen für das Weiterso generiert. Selbst die Dörfer werden
      infiltriert. Vor vierzig Jahren, hätte der Dorf Scheriff, sich bei
      Bachmayer ans Warenregal postiert, und auf frischer Tat, die
      Handschellen klicken lassen, bzw. die Dorfgemeinschaft ab-
      stimmen lassen, ob der Kandidat Spenden erhält, oder in
      den Kahn wandert, oder einer Abschiebung zugeführt wird.
      So lief es vor 40 Jahren in den deutschen Gemeinschaften /
      Gemeinden. International wird zwischen Mundraub und
      Uhrendiebstahl o. ä. unterschieden. Klaut auf einem
      türkischen Basar einer ein Fladenbrot, weil er Hunger hat,
      bekommt er Obst und Gemüse dazu. Klaut er eine Uhr,
      wird er von allen umliegenden Händlern gestellt und
      zusammengeschlagen ( so beobachtet in Alanya 1991 )

  15. Jeder Betrieb hat ein Hausrecht, das kennt auch jeder, der mal versucht hat, in einen „Disco-Schuppen“ am Türsteher vorbeizukommen… Dies ist nun mal so, denn wen ich in meiner Wohnung haben will und wen nicht bestimme, ohne Begründung!!!, immer noch ICH!!! Das zu inkriminieren ist rechtswidriger Terror, der aber von „unserem Staat“ gang und gebe ist, wenn sich dessen Machthaber zum x-ten Male über das Recht stellen! Es ist auch nicht „rassistisch“, Asylanten u.ä. draußen haben zu wollen, denn dafür gibt es schließlcih mehr als genug gute Gründe (aus jahrelanger Erfahrung heraus). Naturgemäß trifft ein solches Hausverbot auch unbescholtene Asylanten, die dann halt für die Verbrechen anderer Asylanten bluten müssen… Das war niemals anders in der Menschheitsgeschichte, aber die „Ausgesperrten“ können ja, vertreten und finanziell unterstützt durch linke Anwältinnen und Gutmenschinnen Klage gegen ihr Disko-Verbot einreichen. Die bereits jetzt kollabierten „BRD“-Gerichte werden sich sicherlich darüber freuen, denn: wir haben uns doch alle lieb, oder???

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein