Jetzt trifft es auch die Männer: Im Sauerland ist ein 18-jähriger Deutscher Opfer einer brutalen Vergewaltigung durch einen afghanischen Triebtäter geworden. Der Mann musste nach der Tat im Krankenhaus behandelt werden.

von Günther Strauß

Nicht nur deutsche Frauen werden immer häufiger Opfer kultureller Bereicherung in Form von sexueller Belästigung und Vergewaltigung. Auch immer mehr Tiere und neuerdings junge Männer stehen auf der Liste fremder Sextouristen. In der Nacht zum Sonntag kam es gegen 01:30 Uhr in Arnsberg zu einer brutalen Vergewaltigung eines 18-jährigen Deutschen.

SOKO Asyl
Buchtipp zum Thema: „SOKO Asyl“

Täter war ein 17-jähriger Afghane. Der Asylforderer ist – wen wundert es – polizeibekannt. Er bedrohte sein Opfer mit einem spitzen Gegenstand und vergewaltigte den Deutschen anschließend. Traumatisiert und durch die abscheuliche Tat verletzt, musste das Opfer im Krankenhaus behandelt werden.

Im Laufe des Sonntags wurde der 17-jährige Illegale dann auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der Tatverdächtige sitzt damit zurzeit in Untersuchungshaft. Ob er aufgrund eines großzügigen Migrationsbonus bald wieder auf freiem Fuß sein wird, ist bisher noch nicht bekannt. Die Chance stehen erwartungsgemäß aber gut für den Vergewaltiger.

Selbst als Mann kann man sich offensichtlich heutzutage nicht mehr allein auf die Straße trauen, ohne Gefahr zu laufen, von Merkels Gästen bereichert zu werden. Wann werden die Verantwortlichen für all diese Straftaten endlich zur Rechenschaft gezogen?

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

8 Kommentare

  1. Monster! Abartiges, widerwärtiges Subjekt! Sage mir irgendeiner, wann genau, hatten wir hier in Deutschland, jemals, Straftaten dieser Art und Weise? Wann, wurden in so einer kurzen Zeitspanne, von etwas mehr als 4 Jahren, derart viele sexuell motivierte Delikte begangen? Richtig! Exakt seit dem Frau Merkel, päpstlicher als der Papst sein wollte. Horden von Schwarzafrikaner hier Einzug hielten. Wie: Männer, aus Afghanistan, Syrien, den Magreb Staaten und dem Irak, neben Pakistanern. Denen man Tür und Tor geöffnet hat. Aus christlicher Nächstenliebe! Die nur leider, von dem überwiegenden Teil der sogenannten Schutzsuchenden, als Solches nicht anerkannt wurden. So wie auch bei diesem Afghanischen Abschaum! Wäre der arme Junge mein Sohn, ich würde sämtliche Möglichkeiten ausschöpfen, um seiner Habhaft zu werden. Koste es, was es wolle! Denn: wie bei unserer derzeitigen Rechtslage das Urteil lauten wird, liegt auf der Hand. Garantiert ein Schlag ins Gesicht des Opfer. Vergewaltigung! Ein gewaltsamer Akt, den ich persönlich nur zu gut nachvollziehen kann. Ich fühle mit jedem dieser einzelnen Opfer mit, ob nun weiblich oder männlich. Selbst Tiere, penetrieren nicht gerade wenige Männer aus diesem Kulturkreis. Nicht selten bis zumTode. Auf Müllhalden in diesen Ländern, liegen die Kadaver zu Hauff. Internet!!!! Doch ich schweife ab. Jedenfalls mein Hass ist dermaßen groß, dass ich mit den richtigen Leuten an meiner Seite, diesen Mann zu fassen bekäme. Und ich würde, ohne großartige Bedenken, eigenhändig dieser Kreatur, seiner Männlichkeit berauben. Überhaupt: was hier seit geraumer Zeit abgeht, ist ein Anschlag auf die deutsche Bevölkerung! Frau Merkel und ihre Unterstützer, haben allesamt Blut an ihren Händen. Sie haben Deutschland entstellt! Mit einem Menschenschlag, aus fremdartigen Kulturen, die ihren althergebrachten Ritualen folgend, die westlich zivilisierte Welt zu zerstören drohen. Neben diesen Männern, die den Islam angehören. Eine Religion, die alles andere als friedfertig ist. Geprägt, durch ihr fanatisch, patriarchales Denken und Handeln, in der Absicht, hierX Sure für Sure in die Tat umzusetzen. Ihr Umgangsverhalten ist zumeist Menschen- und Frauenverachtend. Mit einem total gestörtem Verhältnis zur Sexualität im allgemeinen, und erst recht zur eigenen Sexualität! Größtenteils alles gestörte Männer, die ganz offensichtlich im Vorpubertären Stadium hängengeblieben sind. Womit der natürliche Umgang mit der Sexualität einfach nicht gegeben ist. Weshalb diese Typen mit unserer offenen Art- und Lebensweise nicht klar kommen. Mit dem Ergebnis, dass man tagtäglich in den Medien zu lesen bekommt. Vorausgesetzt: es wird der breiten Öffentlichkeit zugetragen. Wohlgemerkt: ich spreche hier von einer ganz bestimmten Ethnien! Mittlerweile bin ich auch so weit, dass ich, sprichwörtlich, kampfbereit auf die Straße gehe. Aber dieser junge Mann tut mir so unendlich leid. Er, und all die anderen Opfer, sofern sie noch leben, sind gezeichnet für den Rest ihres Lebens. Das aber, geht Merkel und Co, den Grünen, die Linke und den Linken, erkennbar unverändert am Gesäß vorbei. Stattdessen, Wehklagen über die zu Tode gekommenen Bootsflüchlinge. Aber kein einziges Wort, über solche abscheulichen Taten, die dem jungen Mann angetan wurde. Kein öffentlichen Bedauern, über die vielen gemesserten, erwürgten und zu Tode getretenen Mitbürger. Kein Statement! Kein Kommentar. Obwohl das längst keine Einzelfälle mehr sind. Und psychisch krank, oder traumatisiert, diese geschmacklose Ausrede funktioniert längst nicht mehr bei mir. Das sind vermehrt, Mörder, Totschläger, Vergewaltiger, Pädophile, Sodomisten, Groß- und Kleinkriminelle! Zumeist Bildungsfern aufgewachsen, die einzig nur ihre niedrigen Bedürfnisse befriedigt wissen wollen.

    • Nigerianischer Präsident warnte vor kriminellen Invasoren!

      Man hätte bloß auf den nigerianischen Präsidenten Muhammadu Buhari hören müssen, der die Europäer eindringlich in einem Interview mit dem The Telegraph davor warnte, seine Landsleute aufzunehmen. Diese Auswanderer sind zumeist kriminelle Glücksritter, meint der Präsident. Viel Leid, Elend und enorme Kosten wären den Europäern erspart geblieben, hätte man seinen Rat befolgt.

  2. Also der arme Triebtäter der wird nun bestimmt mit 4 Wochen auf Bewährung davonkommen wegen schwerer Kindheit, gell? dann gibt es noch den kostenlosen Büschater und er darf bleiben, was? Wenn da die Merkel-werte nicht wieder durch die Decke rauschen, gell?

  3. In Rom, Neapel und im sizilianischen Catania ziehen Afrikaner marodierend durch die Straßen. Ganze Straßenzüge sind mittlerweile unter Kontrolle schwerkrimineller afrikanischer Banden. Polizei und Militär sind nicht mehr Herr der Lage. Für Ordnung sorgt nun die Mafia. Die „Camorra“ hat in Neapel bereits 120 Afrikaner mit Kopfschüssen hingerichtet.

    • Genau wie alle kulturbereicherten (vergewaltigten) Frauen auch, ….auch andere „Mitbringsel“ sind interessant, Tbc, Geschlechtskrankheiten, Krätze, …..was ist mit ungewollten Schwangerschaften??? ..wohin mit den „Bunt-Babys“ ???

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein