Wenn es darum geht, sich an den Futtertrögen der BRD zu laben, kennen Politiker immer weniger Grenzen. Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Partei DIE LINKE) will im Ringen um den Machterhalt jetzt auch mit der CDU koalieren.

von Günther Strauß

Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow hat offen für eine Koalition mit der CDU geworben. Was vor wenigen Jahren noch kategorisch ausgeschlossen war, ist für den Zionisten Ramelow heute kein Problem. Zur letzten Wahl in Thüringen hatte Ramelows Partei DIE LINKE ein Bündnis mit SPD und GRÜNEN vorgezogen, um die CDU aus der Regierung hinein in die Opposition zu drängen.

Doch wenn man sich die aktuellen Umfragewerte anschaut, dann erkennt man schnell, warum Ramelow auf einmal auch offen für Koalitionen mit der CDU ist. LINKE, SPD und GRÜNE kämen nach aktuellem Stand zusammen nur noch auf 42 Prozent der Wählerstimmen. Gemeinsam mit der CDU käme die in Thüringen traditionell starke LINKE jedoch momentan auf 57 Prozent und könnte damit ein Mehrheitsbündnis schließen.

Wenn Ramelow also sagt, es sei „höchste Zeit, die ideologischen Scheuklappen abzulegen“, dann geht es in Wahrheit einzig und allein um seinen Machterhalt. Da steigt man als Linker eben auch mal mit der CDU ins Bett. Der Posten als Ministerpräsident hat eben so einige Vorzüge, die man ungern abgibt.

Linksversifft
Buchtipp zum Thema: „Linksversifft – Über Meinungsdiktatur und Deutschlandhass“

Was für viele Menschen unglaubwürdig erscheint, ergibt für politisch interessierte Menschen jedoch eindeutig Sinn. Ramelow ist als Deutschlandhasser ein großer Fan der unkontrollierten Masseneinwanderung. Und er fördert in diesem Zuge auch ungeniert den Bau von Moscheen in Thüringen. Die CDU hat die Masseneinwanderung erst ermöglicht und ist ebenso erpicht darauf, das Deutsche Volk lieber heute als morgen auszulöschen. Die Gemeinsamkeiten sind größer als es der gemeine Wähler vermuten mag.

Wie die WELT berichtet, fordert Ramelow ausdrücklich ein Regierungsbündnis mit der CDU. Er verwies auf die unterschiedlichen Regierungsbündnisse in den Bundesländern, 13 verschiedene Farbkonstellationen, wie er sagte. „So bunt war Deutschland noch nie. Diesen Pragmatismus sollten wir jetzt nutzen.“ Machterhalt um jeden Preis, Opportunist Ramelow ist mal wieder ganz in seinem Element.

Doch das zweite große Ziel neben des eigenen Machterhaltes ist für Ramelow das Ausschalten der AfD. Diese erstarkt nämlich auch in Thüringen immer mehr und liegt nach aktuellen Umfragen bei 18 Prozent. Da sich diverse CDU-Politiker bereits offen für Koalitionen mit der AfD gezeigt haben, läuteten bei Ramelow wohl die Alarmglocken und er will einem schwarz-blauen Bündnis unbedingt zuvorkommen.

Dabei wäre es für alle Thüringer wohl am besten, wenn Ramelow samt seiner Partei aus der Regierung verschwindet. Denn wer schon keinen Respekt vor Tieren hat und sich für grausame Schächtungsrituale einsetzt und im Anschluss eine koschere Bratwurst genießt, kann auch kein Menschenfreund sein. Wer sich für Schächtungen einsetzt und inländerfeindliche Linksextremisten unterstützt, gehört nicht in die Staatskanzlei, sondern auf die Anklagebank!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

11 Kommentare

  1. wenn er ein kommunist wäre,hätte er schon längst die hälfte seines wie auch immer
    erhaltenen vermögens armen deutschen geschenkt.auch nur so ein gutmensch,der es gut mit
    sich selbst meint und ein hochstapler und beutelschneider.

  2. @ Körner
    „Thüringen ist für Deutsche verloren…“
    Nein, nicht solange Björn Höcke und die AfD im Landtag sitzen!

  3. Die Ratten unter sich.
    Der macht nicht nur Thüringen kaputt der zerstört mit der Hilfe dieser Parteiidioten unser Land.
    Machtgierig und unehrlich waren die LINKEN schon immer. Die verkaufen ihre Mutter um die Macht zu bekommen.
    Gewissenlose Verbrecher sind das. Die Geschichte kennt tausende Beispiele dafür.
    Wann endlich bekommen diese Verbrecher mal die Quittumg vom Volk. Oder ist das Volk schon total kirre?

  4. So weit links hat Murksel also die CDU gebracht, dass die selbst mit der SED, ähh einer anderen Linkspartei ins Bett gehen kann.
    Adenauer, Strauß und Kohl rotierten sicher in ihren Gräbern wüssten sie was aus der CDU geworden ist.

    • alles treibt spätestens seit Genscher, im Fahrwasser
      der Lobbys. Und die denken von Frühstück bis Mittag.
      2002 Hartz4, 2008 Bankenkrise, 2013/18 Wahl Putsch
      der Junta, zum Weiterso, 2013 / 12 Mio. Arbeitsuchende
      / 2,2 Billionen Schulden. 2015 konsequente Flutung des
      Landes, mit neuen Kulturen, zur Vollendung des Genozid
      seit 1914, am deutschen Volk. Meldungen wöchentlicher
      Vergewaltigungs Retuale seit 2015, werden schon zur Gewohnheit.

  5. Ja – mittlerweile koaliert jeder mit jedem, wenn es seinem Streben nach Macht oder dem Machterhalt dient. Die Schwarzen mit den Roten und die Kirche mit dem Teufel (Islam), selbst wenn das den Untergang des Christentums zur Fplge haben wird, aber kein BuntDeutscher wird das wahr haben bzw. bestätigen wollen.

  6. Ja das System lehnen sie ab , aber das Hartz 4 nehmen sie.Dumme Aussage des Juden Kaufman.Denn in der Regel zahlen Deutsche in die Kasse ein.Der Deutsche finanziert seine Sozialhilfe vorher nämlich selbst.
    Da sieht man mal wieder dumm diese ganzen BRD-Protagonisten sind.
    Von nichts ne Ahnung.

  7. Bodo mit CDU? AfD mit CDU? Sahra Wagenknecht, AfD Wähler keine Rassisten!?!
    Herrlich wie hier das System beworben wird. Wann begreift hier mal jemand, dass
    dieses System, einen Lebensraum für Deutsche, nicht mehr im Portfolio führt!?!
    Thüringen ist zionistisch verwaltet. Von den Verwaltungen bis zum Verfassungsschutz
    alles Prädikatsjuden, aus dem Lehrbuch des Kaufmann / Hooton / Morgenthau-Plan.
    Bis vor kurzem war der Präsident des OLG Thüringen, selbst ein Herr Kaufmann,
    der sich vollmundig für die Zerschlagung, Ächtung, Verfolgung der Deutschen, mit
    seinen juristischen Machthebeln in Thüringen einsetzte. Seine Kernaussage, nachdem
    Deutsche in die Transferecke verdrängt wurden: „Unser System lehnen sie ab, aber
    das Hartz4 nehmen sie“. Das ist Perversion auf hohem Niveau, würden sie das Hartz4
    ablehnen, fällt sofort die Steuerfahndung, mit utopisch gemalten Bescheiden, über sie
    her. Der Präsident des Verfassungsschutz Stefan Kramer, zuvor Generalsekreter des
    Zentralrat der Juden. Man hier stinkt der Fisch vom Kopfe her, das System muss
    beendet werden, und die tausende kleinen drei Affen, derer Verwaltungen gleich mit.
    Thüringen ist für Deutsche verloren, wenn es nicht mechanisch zurück errungen wird!

    • Sie haben recht! Eine bestimmte Gruppe, gegen die man „wegen unserer Geschichte“ nicht kritisieren darf (so gut können die Maulkörbe verteilen!) steckt dahinter!

      Ich sehe Deutschland als eine Art Arbeitslager. Einen Großteil des Lohns nimmt man uns ab.
      Wir haben jedoch das Privileg, dass wir unsere Lagerleitung selbst wählen dürfen – wie einst die Kapos.

      • Dann waren Sie bei den „Wahlen“ 2013 / 2018,
        wohl nicht in Deutschland?!? Sehenden Auges,
        kann heute niemand eine vom deutschen Volk,
        gewählte Regierung, aus den diktierten Ergebnissen
        Ereignissen / Zuständen, zuordnen wollen.
        Im Schatten der sich formierenden Globalisierung,
        wurde das deutsche Volk zunächst, ggf. mit
        exekutiver Gewalt, einem Geschäftsmodel
        unterworfen, für dessen Auswirkungen / Bankrott,
        dann wieder der betrogene Bürger haften soll.
        Wer deren krankes System hinterfragt, stirbt
        den langsamen Tod, über Ausgrenzung, Enteignung,
        Verleumdung, Inhaftierung. So etwas beendet nur
        ein Otto von Bismarck. Und der ist neu aufzustellen.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein