Eine bestialische Vergewaltigung durch zwei Somali-Neger kürzlich die oberbayerische Stadt Rosenheim erschüttert. In einer Hofeinfahrt hatten die beiden Asylforderer sich an einer jungen Frau vergangen. Dieses erneute Zeugnis der Zunahme von schockierenden Sexualverbrechen durch kriminelle Zuwanderer wird von Politik und Medien geleugnet bzw. systematisch verschwiegen.

Mit dem massiven Zuzug von art- und kulturfremden Ausländern ist es auch zu einem Anstieg der Kriminalität im Landkreis Rosenheim gekommen. Bereits 2016 musste ein Polizeisprecher zugeben, dass es einen Zusammenhang zwischen der hohen Zahl an Asylanten und der steigenden Kriminalität in dem oberbayerischen Gebiet gibt. Eine entsprechende Reaktion der Politik auf dieses Alarmsignal blieb aus.

Im aktuellen Fall wollte eine Frau, Mitte zwanzig, nach einem Lokalbesuch zu Fuß den Heimweg antreten. Plötzlich wurde sie von zwei unbekannten Männer abgepasst. Sie zerrten sie in eine Hofeinfahrt, entkleideten sie gewaltsam und vergingen sich dann gemeinschaftlich an ihr. Nach 72-stündiger Fahndung konnten die Täter gestellt werden. Ein 27-Jähriger wurde in der Rosenheimer Innenstadt gestellt. Sein 30-jähriger Komplize hatte sich gerade zu einer Behandlung in eine Klinik in Wasserburg begeben.  Beide Täter stammen aus Somalia und haben es sich in der Region als sogenannte Asylanten bequem gemacht.

Das letzte Protokoll
Buchtipp zum Thema: „Das letzte Protokoll“

Die Vergewaltigung, welche sich in den frühen Morgenstunden des dritten Augusts abgespielt hatte, ist nicht der erste Fall dieser Art in Rosenheim. Am 23. Juli letzten Jahres vergewaltigte ein unbekannter Täter eine 21-Jährige in einem Waldstück. In der Täterbeschreibung steht, der Verbrecher habe dunkle, kurze Haare, einen dunklen Teint und spräche gebrochen deutsch. Bis heute konnte er nicht von der Polizei gefasst werden.

Deutlich in Erinnerung ist ebesno der Fall eines Türken, der im November 2015 am Inndamm eine Deutsche vergewaltigt hatte. Der Wiederholungstäter sorgte im Fortgang durch eine weitere Vergewaltigung in München für Aufsehen und hatte sich als syrischer „Asylbewerber“ ausgegeben.

Als Reaktion auf diese erneute grausame Tat fremdländischer Täter und die Häufung von Sexualdelikten durch kriminelle Ausländer verteilten Aktivisten hunderte Flugblätter zur Aufklärung der Menschen. Wenn Medien und Politik schweigen, wird es für heimattreue Deutsche zur Pflicht, die Bürger über die importierten Gefahren hinreichend zu informieren und das Schweigekartell zu durchbrechen.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

12 Kommentare

  1. Wenn es wenigstens „Gutmenschinnen“ träfe!!! Das wäre dann eine gerechte Strafe für ihr geistesgestörtes Weltbild…

    • Es hatte einen kubanischen Vater und war ein antifaschistischer Linker, wie diese behaupten. Wäre interessant zu erfahren, ob der Vater des Ultralinken wegen der lebensgefährlichen Bedrohung durch die ultralinke Regierung in Kuba hier Asyl beantragt hat.

  2. was irgendwann geschehen wird…..deutsche werden sich gegenüber solcher zustände verbünden und selbst wehren. dann werden die deutschen vor gerichte gestellt und mit aller härte bestraft ,,wegen Selbstjustiz“

    der plan ist die christen zu dezimieren


  3. Wieso beschwert sich das Volk, wenn es Parteien wählt,
    die als „christliche“ Betrüger daherkommen und schon
    mit ihrem Parteinamen lügen, aber den Bau von Moscheen
    unterstützen. Parteien wo lauter Krypto-Juden drinsitzen
    (und so sieht die Politik gegen Deutschland dann auch aus!),
    aber sich als „Deutsche“ ausgeben. Parteien, die den
    Deutschen als Deppen ansehen, den man als „Nazi“
    beschimpft und kaputtspart, während für „Heilige“ aus
    fernen kulturfremden Ländern, die man wie in Nordafrika
    aus Gefängnissen und Irrenhäusern entlassen hat, und wo
    Vergewaltigung und Schlimmeres als normal gilt, die ganz
    grosse Kohle da ist, und denen von der HOCHVERRÄTER-
    POLITIK die ganz grosse Kohle in den A…h geblasen wird.
    Da kannst du gleich das Schlachtermesser und das
    Bolzenschussgerät wählen, du dummes bayerisches Volk!

  4. Habe heute früh im Radio gehört, daß in Chemnitz eine Schlägerei war, und ein Deutscher an den Folgen gestorben ist. Wisst ihr was davon. Im Fernsehen und Videotext liest man nichts da Ausländer beteiligt waren.

  5. dziekuje an die polnische Regierung,die Sexualstraftäter bzw. Kinderschänder online stellt,Opferschutz vor Täterschutz nur wer selbst Kinder hat weiß wie es ist zu erfahren dad der Täter sowas nicht zum ersten Mal getan hat..
    warum also Mitleid mit solchen Monstern haben

    • Deutsche sind nun halt für alle Zeiten Täter. Egal wann wer geboren wurde. Es wird uns ja von Leuten wie dem Heuchler Maas immer
      wieder eingetrichtert.

  6. Der Satz§ das fällt alles auf euch Verbrecher u.Politmafias eines Tages auf Euch zurück ,ist ein leerer Satz.Er müsste heißen ab sofort wird geschossen und gehandelt und ihr Politverbrecher u.Volksvernichter kommt sofort ans Messer.Damit die kein Schaden mehr anrichten können und der Rest der Drecksbande in Berlin merken jetzt wird es ernst im Lande. Nur so können wir die beseitigen und unschädlich machen.

  7. Unglaublich!
    Vor der Küste Somalias hat die Piraterie Hochkonjunktur, und das Merkel Regime holt diese Höchstkriminellen auch noch ins Land!

    • ……und wenn sie nicht gestorben sind, leben sie noch heute (von unsern Steuergeldern!) ohne jemals einer Tätigkeit nachzugehen!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein