Die Chemnitzer Oberbürgermeistern Barbara Ludwig spielt nach dem Trauermarsch für das Massaker auf dem Stadtfest die Empörte. Doch wirklich empörend ist, was sie verschweigt: Die SPD-Politikerin hat einen Rollstuhlfahrer totgefahren – und zwar nicht irgendwo, sondern in einer Fußgängerzone.

Der Unfall ereignete sich bereits 2002, wurde aber bisher totgeschwiegen. Lediglich die Sächsische Zeitung berichtete zwei Jahre später von dem ungeheuerlichen Vorfall – freilich versteckt im letzten Satz. In dem Bericht ging es um die Koalitionsverhandlungen von CDU und SPD auf sächsischer Landesebene. Vermutlich versuche die CDU, mit der Geschichte schmutzige Wäsche zu waschen. Zum Schluss schreibt der Autor, dass die damalige Sozialdezernentin in „einen tragischen Unfall verwickelt“ gewesen sei. So kann man eine Todesfahrt durch die Fußgängerzone auch verharmlosen.

Ethik für Unmoralische
Buchtipp zum Thema: „Ethik für Unmoralische“

Seitdem wird der Mantel des Schweigens über diesen tödlichen Unfall gelegt. Der „Zusammenstoß“ mit dem Rollstuhlfahrer, wie das Blatt den Unfall nennt, endete nach einem Kampf um sein Leben für den Behinderten im Krankenhaus mit dem Tod.

Seinerzeit wurde die damalige Sozialdezernentin mit lächerlichen 90 Tagessätzen bestraft. Anstatt sich zu schämen und mit Vorwürfen an andere zurückhaltend zu sein, keilt sie nun auf ihre eigenen Bürger ein: „Wenn ich sehe, was sich in den Stunden am Sonntag hier entwickelt hat, dann bin ich entsetzt“, sagte Barbara Ludwig über die Chemnitzer, die den Tod eines Deutschen betrauerten, der bei einer Messerattacke von Migranten ums Leben kam. Zwei weitere Männer wurden dabei schwer verletzt.

Die Heuchelei einer Frau, die ein Menschenleben auf dem Gewissen hat, ist kaum auszuhalten. Dennoch hier noch einmal ihre Angriffe auf die Demonstranten von gestern: „Dass es möglich ist, dass sich Leute verabreden, ansammeln und damit ein Stadtfest zum Abbruch bringen, durch die Stadt rennen und Menschen bedrohen – das ist schlimm.“ Richtig ist, dass das Stadtfest wegen der Messeranschläge abgebrochen wurde, nicht wegen der Spontan-Aufzüge.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

Eilmeldung: Haftbefehl gegen irakischen Messerstecher von Chemnitz aufgetaucht

43 Kommentare

  1. Ich schäme mich das Ich in einer Stadt lebe in der eine Bürgermeisterin eine Mörderin ist. Was soll denn noch alles passieren?! Dieser Staat macht einen Krank!!

  2. Es ist bekannt, das Satanisten und erst recht Baphometisten ihrem Gott immer und immer wieder Opfer darbringen müssen. Das kann dann gerne auch die oben beschriebene Form annehmen. Noch Fragen? Ich habe keine mehr.

    • Na und? Das ist doch voll im Trend des Judentums.
      Solange sich die Deutschen ihren Staat nicht
      zurückholen, und Kadavergehorsam sich dem
      Genozid an sich beugen, fühlt die Junta sich bestätigt.
      BAJONETTATTACKE, bis es alle begreifen.
      Das Angebot an die Junta, ihren Staat in
      unserem Land offen zulegen, wurde aus
      Arroganz verhöhnt. Die Justiz der Junta
      kriminalisiert lieber die Kritiker, derer Lügenorgien.
      Gewaltmonopol privater Lobbys, versus Völkerrecht.

  3. Daß die Frau auch noch die Arroganz besitzt, nach dem sie in einer Fußgängerzone einen Menschen mit dem Auto getötet hat, dann auch noch als Bürgermeisterin anzutreten und dann auch noch Lügen zu den Demonstranten und dem Ablauf der Angelegenheit verbeitet ist unfaßbar!
    Für letzteres allein, sollte sie schon ihren Posten räumen!
    Für die Tötung eines Menschen mit nur 90 Tagessätzen zur Rechenschaft gezogen zu werde, im Anbetracht, das die Tötung mit einem Auto in einer Fußgängerzone begangen wurde, ist dazu auch nur der Arroganz bestimmter Kreise zu schulden!
    Wollt Ihr etwas ändern?
    Dann gibt es nur eine Möglichkeit: verfassunggebende-versammlung punkt com
    Oder es kommt zum Bürgerkrieg und da sterben vor allem sehr viele Deutsche!
    Ich habe Post vom Verfassungsgericht bekommen:
    Zitat Anfang
    Ferner hat die 4. Kammer des Zweiten Senats des BVG bereit entschieden, dass sich weder aus dem Wortlaut noch aus der Entstehungsgeschichte des Art. 146 GG ein Anhaltspunkt für die Pflicht staatlicher Stellen zur Durchführung einer Volksabstimmung ergibt (vgl. hierzu Beschluss vom 31 März 2000 . 2BvR 2091/99 -, NVwZ-RR 2000, S.474).
    Diese Entscheidung ist auf der Homepage des Bundesverfassungsgerichtes unter http://www.bverfg.de -Entscheidungen – abrufbar.
    Weiteres kann daher nicht veranlasst und ein weiterer Schriftwechsel nicht in Aussicht gestellt werden.
    Zitat Ende

    Leute, daß heißt dann eindeutig, daß nur das Volk eine verfassunggebende Versammlung einberufen darf, nicht die Regierung oder ein Gericht!
    Ich hoffe, das hat jetzt jeder verstanden!
    Wollt Ihr Eure Kinder retten, Eure Kinder und auch Euch?
    Dann meldet Euch also bei der VV, geht auf deren Seite lernt und dann entscheidet, was Euch das Leben Eurer Kinder und auch Euer Leben wert ist!

    • Nicht nur dritte Welt Länder sind korrupt.

      Wer arm aussieht oder einen niederen Job hat wird wie der letzte Dreck behandelt.

      Wer in der Anti-Deutschen Politik mitmischt und sich mit Juden gut stellt kommt mit allem davon.

      Das zeigte die Dutroux-Affäre in Belgien, wo niemand für organisierten Kindesmissbrauch und Kinderbordelle verurteilt wurde und eine große Anzahl an unliebsamen Zeugen in zufälligen Unfällen starben.

      Auf https://isgp-studies.com/ gibt es mehr dazu zu lesen.

        • lies die Kommentare vor einem Jahr, und überlege selbst,
          prüfe die Aussagen der Medien, und besonders die
          Entwicklungen seit zehn Jahren. Vieles was jetzt real ist,
          wurde vorher als Verschwörungstheorie belächelt.

    • @besorgter Bürger

      Grundsätzlich hat die Verfassunggebende Versammlung,
      eine solide Arbeit vorzuweisen. Hier steht Vossbruch gegen Vosskuhle.
      Dennoch bleibt es eine virtuelle Blase, solange kein Volkssturm,
      eine staatliche Räumlichkeit verbindlich wieder herstellt! Sobald dies
      mechanisch umgesetzt wurde, findet sich auch Vosskuhle in der
      Rechtssicherheit der VgV, also bei Vossbruch ein, um für den
      Souverän, seinen juristischen Rahmen zu pflegen.
      So provoziert die Junta Merkel, im Moment noch kleine Scharmützel,
      um das Lager des Widerstand zum Genozid, eben mit Vosskuhle, zu
      kriminalisieren. Wer vorsätzlich ein ganzes Volk, enteignet,
      wirtschaftlich ausgrenzt, durch Flutung fremder Nationen, dem
      Genozid zuführt, erwartet zur Vollendung seiner Visionen, den
      offenen Kampf. Dem müssen wir uns leider stellen. Er wird
      ungleich ausgetragen da nur die Junta bewaffnet ist.
      Aber diesen Weg müssen wir gehen, sie müssen erkennen,
      dass sie zu weit gehen, und gegangen sind. Lügenmedien,
      Lügenjustiz, Lügenstaat. Deren Wirtschaftorgien braucht
      keine Nation, sie drucken illegal Geld um ihre Orgie am
      Laufen zu halten. Nachdem die Plünderungen der Renten-
      einlagen, Wegelagerei an den Straßen, mit OWIG Bescheiden,
      nicht mehr reichen.
      Schon 2009 empfahl ich die Autobahn Knoten zu schließen.
      Das würde z. B. v. d. Leyens Luftwaffe, bekämpfen. Also
      müssen Abteilungen mit unbekannter Frequenz, Drohnen
      gegen Kampfflieger einsetzen. Immer mit dem Bewusstsein
      es geht um Deutsche und das Überleben, auf Grund und
      Boden unserer Vorfahren. Dieser Flecken in Zentral Europa
      ist politisch der Art kriminell kontaminiert, dass es nur eine
      mechanische Lösung zulässt!

  4. Man hat ja sowas von „die Schnauze voll“, das es nicht mehr lange dauert, das es explodiert.
    das nennt man WIDERSTAND gegen „Wenn Recht zu Unrecht wird“!!!


  5. Ich war heut nacht schon drauf und dran, Ihnen das mitzuteilen.
    Aber journalistisch fit wie Sie sind, haben Sie es selbst recherchiert.
    Das sind sie die „edlen“ Politiker. Die „im Süden“, die begabten
    Schumis und Niki Laudas der CSU rasen übrigens noch mehr.
    Googeln Sie mal „A94 + CSU + Unfall“.

  6. Für das Regierungs- und Lumpenpack gelten keine Gesetze mehr. Es sei denn man kann damit die Meinung anderer Menschen einschränken oder diese völlig Mundtod machen.
    Es ist erstaunlich was das Leben eines DEUTSCHEN BÜRGERS bei diesem Pack noch Wert ist.
    Auf Demos kriechen die Linken, Antifasvhisten aus ihren Löchern und keiner von den auf Recht und Gesetz pochenden wehrt dieser Bande von Ideologisch Versifften Gestalten.
    Wir haben bald BÜRGERKRIEG, man will uns unser Land weg nehmen und unsere Kultur auslöschen. Mit der Büchervernichtung hat man im Geheimen schon begonnen. Erinnert mich sehr stark an die NS-Zeit.
    Den Roten Ratten muß man zeigen wer noch in diesem Land das Recht hat seine Meinung, Kultur und sein Leben zu schützen.
    Deutschland ist kein MULTI-KULTI-Land!!!

    • Na ja, wenn Dich das alles an die NS-Zeit erinnerst, scheinst Du ein echter Nostalgiker zu sein – das Vokabular scheinst Du in jedem Fall bereits verinnerlicht zu haben: „Ratten“, „muss man zeigen“, „auslöschen“, „Lumpenpack“… wann gehst Du auf die Straße und zerrst im Schutze der Gruppe hilflose Frauen und Kinder aus den Kellern, um ihnen einen Genickschuss zu verpassen, weil Sie Deine Meinung nicht teilen?

      • Da kann ich nur zustimmen.
        Noch bietet unser Rechtsstaat Möglichkeiten Leute zur Rechenschaft zu ziehen.
        Eure Kommentare sind beängstigend für mich als Deutscher und Europäer. So viel Hass und verbale Gewalt machen mich traurig und Angst zugleich.
        Wehrt euch mit demokratischen Mitteln und nicht mit Hasskommentaren und Gewaltsaufrufen!
        Jeder kann wählen!

        • Als ob „Wahlen“ was ändern könnten! Das BVerfG hat bereits vor Jahren festgestellt, daß ALLE Wahlen, die in dieser BRD seit deren Gründung im Jahre 1949 ungültig sind. Düse Entscheidung hat die sogenannte Regierung keineswegs dazu veranlaßt, den diesbezüglichen Modus operandi zu ändern. Man hat im gleichen Stil fröhlich weitergewurstelt wie bisher.

          Des weiteren ist anzumerken, daß diese Überfremdungspolitik dieser sogenannten Bundesregierung System hat. Als Literatur hierzu empfehle ich: Nikolaus Graf Coudenhove-Kalergi „Praktischer Idealismus“, verfaßt im Jahre 1924, herausgegeben 1925. Des weitern: den Hooton – Plan, Kaufmann – Plan. Um dem Interessierten Leser einen Hinweis zu geben: jedes der vorgenannten Bücher ist im www als pdf erhältlich.

          Wie sagte doch ein gewisser Theodore Roosevelt so treffend: “ In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, können sie sicher sein, daß es so geplant war!“ … Nehme mal an, daß zugestimmt wird, wenn die Behauptung: der Mann wußte, wovon et redet, hier angeführt wird.

  7. Also mir wurden 40 m vor einem 60 Km/h Schild, 57 Km/h untergeschoben.
    Die Angelegenheit endete für mich in JVA, zur gewaltsamen Beibringung,
    deren Lügen-Macht. Sobald ich Anschluss in der richtigen Formation finde, ist
    dieser Dreckshaufen „Juden-Republik“ von der Landkarte getilgt, zurück
    formatiert. Und zwar zum tatsächlichem Wohle des DEUTSCHEN Volkes.
    NOCH SITZT IHR DA OBEN……….als Frevel fremder Mächte. Doch bald
    erhebt sich unsere deutsche Eiche aufs Neue. Eurer Opium als Gott, der
    nur Gnade für eure Perversion kennt, soll in eurem eigenem Kot ersticken.

    • Und was hat das mit den Juden zu tun, dass die Oberbürgermeisterin einen Behinderten überfahren hat und in Chemnitz muslimische kriminelle Asylanten Mitmenschen erstechen?

      • Die OB ist aus jüdischem Lager, sonst wäre sie dort
        nicht OB. Sie hat nicht nur den Rollstuhlfahrer
        überfahren, sondern war ( Macht des Amtes )
        an Finanzschiebereien beteiligt. Es waren die
        Juden die den ISIS gründeten, um den Yinyon
        Plan zu realisieren, der den Irak/Syrienkrieg,
        so wie er verläuft, vorsieht.
        Es war die Jüdin Kästner ( Merkel ), welche
        die Messerer ins Land holte……………
        Merkel wurde der höchste Orden der
        israelischen Knesset verliehen!

  8. Ich verstehe einen Sachverhalt nicht. Die Bürgermeister in Deutschland werden zum größten Teil von den Bürgern der betreffenden Gemeinden gewählt. Nun ist er verantwortlich für die Belange seiner Bürger. Er muß sich an die bestehenden Gesetze halten.
    In der letzten Zeit kommen mir die Bürgemeister vor, wie wenn sie von einer anderen Institution eingesetzt worden werden und deren Anweisungen befolgen. Auch solche Anweisungen, die nachweislich gegen bestehende Gesetze verstossen. Wenn ein Bürgermeister die Stellung eines Vasalls einnimmt, warum soll er noch gewählt werden. Das ist doppelt gemobbelt und der Bürger wird getäuscht.

    • @Jeremias
      hör auf damit. Jeder weis, spätestens seit den „Wahlen“ 2013,
      dass wir jetzt geschlachtet werden. Entweder heulend, oder
      eben kämpfend. Entweder jeder für sich, und verreckend.
      Oder alle gemeinsam, dann allerdings siegend zum Wohle
      unserer Nachfahren! Ich scheiß auf die medialen Sachverhalte,
      auf die Wahlen, auf die Organisationen dahinter. Weil die,
      scheißen auf deren eigene Clubregeln.
      Die achthundert deutsche Landsleute in Chemnitz, standen
      lediglich 50 bewaffneten Milizen gegenüber. Dass ist
      sinnbildlich zu nehmen. Das Genozid Model verfügt ledig-
      lich über ein Sechzehntel an Belegschaft, uns 3 bis 5 Mio.
      BW / NVA Reservisten gegenüber! In NRW würden sich
      rund 500.000 Deutschtürken, auf unserer Seite einfinden,
      gäbe es mal so was wie Arsch in der Hose, in unseren
      Jammer- Reihen!!!!!!

    • Annette, mit einer Bajonettattacke im Volkssturm, das
      Rathaus stürmend, macht nicht nur Eindruck, sondern
      erklärt verbindlich den Wunsch zu realer Rückführung
      des Lebensraumes. Es ist nicht die eine alte Frau, es
      sind die vielen verirrten Weiber, welche sich im Chor
      empören, dass sich das urbane Volk nicht brav, seinem
      Genozid beugen will. Von den schwulen und alten Lobby
      Säcken ringsum, ganz zu schweigen.

      • Oh je. Da hat einer zu oft „mein Kampf “ gelesen.
        Nur noch peinlich ….
        Lieber Körner, würdest du solche Dinge auch Leute ins Gesicht sagen oder ist das anonyme Posten alles, was du kannst?

        • Ich schwöre dieses Buch des Meldegängers nie
          gelesen zu haben. Sicherlich gleicht die Empörung
          damals, der heutigen aufs Haar. Dennoch stehen
          wir in einer anderen Epoche. So hast auch Du dich
          nicht weiter entwickelt, als ein anonymes Stikma,
          welches die NS Epoche als ganze Geschichte der
          Deutschen konsumiert. Und sehr wohl, stellte ich
          mich in Berlin 27.Mai, Diskussionen gegenüber ähnlich
          kalibrierten Usern, deiner Konfektion. Das Ergebnis
          kannst dir denken, keine sachlichen Gespräche nur
          Pöbeleien. Knigge wäre seekrank geworden.

    • wenn man die afd-politiker im bundestag reden hört, kann man kaum glauben, wie schlimm die altpartei-angehörigen dabei stören: es sind keine äußerungen, sondern eher geräusche, von denen man nicht weiß, stammen sie von menschen oder von tieren. oder aber sie keifen dazwischen. kaum jemals wird ein zwischenruf ordentlich angemeldet. wahrscheinlich sind sie neidisch auf die großartigen reden, fundiert und sachlich.

  9. was soll man von den Leuten aus der Merkelkaste schon anderes erwarten, als das die Blut an ihren Händen haben. Schau ihr ins Gesicht dann ist alles Gesagt.

  10. Solche Oberbürgermeisterinnen braucht die BRD, in der politischen bürgerverachtenden, verlogenden Dt.
    Welt !

    • Ich weiß nur nicht, warum die noch gewählt werden sollen, wenn sie sich nur noch wie Vasallen verhalten. Ich finde, das ist eine Verarschung von uns Bürger. Ich verstehe jetzt die Wahlbeteiligung von 25% der Wahlberechtigten bei Stichwahlen.

  11. In einer Fußgängerzone fährt man, vorausgesetzt man hat die Erlaubnis, höchstens Schrittgeschwindigkeit und mit äußerster Vorsicht. Das hat die wohl beides nicht gemacht und hat somit ein Menschleben auf dem Gewissen!!! Und sich jetzt empören und Andersdenkende diffamieren!!! Aber die ist sicher mit sich im Reinen. War ja nur ein…….oder warum steht diese Person nicht dazu???

    • die Arroganz fremder Mächte, die unsere deutsche Eiche brach.
      Vor deren Club Ordnung ( GG ) sind alle gleich, und die eben gleicher.

  12. Immer häufiger komme ich zu der Erkenntnis, daß es keinen Politiker in politischer Funktion geben darf, der nicht erpreßbar ist. Eine altbekannte Clique sorgt dafür alle deutschen Politiker wie Marionetten behandeln zu können. Wenn sich die Erpreßbaren erst einmal hoch gearbeitet haben, werden sie mit Händen und Füßen um sich schlagen, damit sie ihre Position behalten können. Als ehrliche Menschen würden sie das nicht tun, sodaß die Schattenmacht an ehrlichen Politikern nicht interessiert ist.

    David Spangler, Direktor der Planetary Initiative und früher
    Visionär der New-Age-Bewegung: „Niemand wird die Neue
    Weltordnung betreten, ohne dass er oder sie das Versprechen
    abgibt, Luzifer zu akzeptieren. (Politiker nicht anzuklagen)
    Niemand wird in’s Neue Zeitalter übertreten, ohne dass er
    eine Luziferische Initiation annimmt.“

    • Frau Merkel ist auch eine Marionette. Deren Akte hat eine bestimmte Clique und deshalb kann sie wie eine Marionette nach Lust und Laune gesteuert werden.

  13. Diese Leute Morden ungestraft betrügen die Menschen das Volk kennt nur die Spitze des Eisbergs und warum .Die Medien sind in der Hand der Politik. Es gibt doch kaum Eine Zeitung die das berichtet was wirklich in Deutschland passiert. Reporter brauchen wir nicht mehr weil sie sich das Maul stopfen lassen. Es gibt ca (das ist eine Schätzung 40 bis 50 Mio Menschen die handeln könnten) aber die haben Angst vor im Verhältnis einer Handvoll Politikern und das kann ich nicht Verstehen. Ps. Es geht Ihnen noch Wohlgemerkt noch zu gut Die sagen sich MIR GEHT ES DOCH GUT WAS KÜMMERT ES MICH. ABER WIE LANGE NOCH? NACHDENKEN

  14. Welch ein Zufall das die Strafe von 90 Tagessätzen gerade noch gering genug ist als nicht Vorbestraft den Posten als OB zu bekommen . Mit 91 Tagessätzen wäre Sie Vorbestraft und somit für das Amt eines OB Außen vor .

  15. So heucheln unsere Verbrecher-Polit-Marionetten vor sich hin und verdrehen eine Tatsache nach der anderen. Das Schlimme ist, dass es immer noch genug Dummköpfe und Dummköpfinnen (immer schön genderkonform, gelle) gibt, die das aufgreifen und für bare Münze nehmen.
    Und keiner weist Sie in ihre Schranken…

    • Das Schlimme ist, daß wir damals noch dachten, daß es uns mit viel Mühe gelingen wird die Bildung im ganzen Volk anzuheben. Deswegen wurden dann Vorschulen eingerichtet, pädagogische Kindergärten, Volkshochschulen, Pfadfinder, und vieles mehr. Wir alle haben versucht selbst die dümmsten Idioten noch zu bilden bzw. ihnen die wesentlichsten Zusammenhänge nahe zu bringen …

      Und dann kam Merkel …
      Das war ungefähr genauso, als wenn man wochenlang gebraucht hat ein total verdrecktes Haus aufzuräumen, das versehentlich an einige Mietnomaden (Nazis) vermietet wurde. Irgendwann – nach viel mühevoller Arbeit glänzt die BRD dann wieder und die neuen Teppichböden laden zum verweilen ein.

      Und dann stellt man einen Monat später fest, daß es in der ganzen Wohnung schon wieder stinkt. Schon wieder hat die Vermieterin (die Wählerschaft) das letzte Gesocks in die Wohnung gelassen.
      Die neue Mieterin gab sich als „Gutmensch“ und hat gleich einmal fünfzig streunende Katzen bei sich aufgenommen hat. Ob jetzt noch jemand Lust hat noch einmal alles sauber zu machen ? Wohl nicht ! Solange nicht sicher gestellt ist, daß nie wieder solche Mieter in die Wohnung gelassen werden, wird sich niemand Mühe geben. Höchstwahrscheinlich muß sichergestellt werden, daß auch die Vermieterin ausgewechselt wird, damit sie nicht wieder so einen Mist machen kann.

      Genauso sieht die Lage heute in Deutschland aus. Deutschland wird schon deswegen zu einer Kloake, weil sich für diesen Saustall niemand mehr zuständig fühlt. Wieso sollten wir uns um irgendwelche wildfremden Leute kümmern ? Dann lebt eben jeder nur noch für sich, was man dann nur noch als asozial bezeichnen kann. Wie sagte Merkel: Das ist dann nicht mehr mein Land – in so einem asozialem Land voller Egozentriker möchte ich nicht mehr leben. Genau das muß ich jetzt auch sagen: In einem Land in dem sowas wie Merkel regieren kann, möchte ich auch nicht mehr leben.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein