Mit Sorgen sieht der Verfassungsschutz den von Köln aus betriebenen Vertrieb salafistischer Kinderpuppen namens »Jundullah«, man hätte aber dagegen keine rechtliche Handhabe. Mit diesen gesichtslosen Puppen würde islamischen Kindern frühzeitig eine Abschottung antrainiert und sie würden radikalisiert.

Nach Recherchen des Westdeutschen Rundfunks (WDR) werden in Köln salafistische Puppen zur Indoktrination von Kindern hergestellt. Die gesichtslosen Puppen würden über soziale Netzwerke zum Teil unter dem Namen »Jundullah« (Soldaten Gottes) vertrieben. Dabei sind die Frauenpuppen vollverschleiert.

Die Herstellerin schrieb auf Facebook, Ziel sei es, »dass unsere kleinen Löwen und Löwinnen bereits beim Spielen die natürliche Schamhaftigkeit kennenlernen«. Islamwissenschaftler Elhakam Sukhni, Dozent an der Uni Köln, sagte die in Köln hergestellten Figuren, erinnern an den »Islamischen Staat«, wo gleiche vertrieben wurden.

Das letzte Protokoll
Buchtipp zum Thema: „Das letzte Protokoll“

Ein Sprecher des nordrhein-westfälischen Innenministeriums bestätigte dieses: »Der Verfassungsschutz weiß davon und beobachtet dies auch.« Es gebe aber rechtlich gegen den Vertrieb der Puppen keine Handhabe. Für noch gefährlicher hält der Verfassungsschutz ebenso vertriebene Geschichten für Kinder, denn diese würden sich um so mehr einprägen.

»In Geschichten wird zum Beispiel die Mehrehe propagiert oder es geht darum, dass Gefangene, die von der deutschen Justiz inhaftiert worden sind, zu Opfern und Märtyrern erklärt werden«, sagte ein Sprecher des NRW-Verfassungsschutzes.

»Genau das ist das Hauptproblem«, erklärte Islamwissenschaftler Sukhni. »Für die Kinder wird die Welt aufgeteilt in die, die auf dem richtigen Weg sind und alle anderen, die auf dem falschen Weg sind.« So entstehe schon im Kindesalter eine komplette Abschottung.

Auch das NRW-Innenministerium bestätigte die Aussage: »Das ist der Nährboden, der zur Abschottung und Ablehnung westlicher Werte und damit auch zu einer Radikalisierung führt. Hier entwickelt sich eine Gefahr für unsere demokratische Gesellschaft.« Bundesweit sind bei den Behörden rund 11.000 Salafisten registriert.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

8 Kommentare

  1. Ich stelle mir gerade vor, Bio-Deutsche produzieren Hitler-Puppen. Ich mache jede Wette, dass der „Staat“ Mittel und Wege findet mit den üblichen Argumenten, diese Puppen zu verbieten. Und er würde dies nicht nur verbieten, sondern jene sofort hinter Schloss und Riegel bringen.
    Gegen die IS-Puppen kann man halt nichts machen. Das kann man auch nur den Deutschen so verkaufen.

    „Alles, was das Böse braucht, um zu triumphieren,
    sind genügend gute Menschen, die nichts unternehmen.“

    Edmund Burke, irisch-englischer Staatsmann und Denker

    Leider haben wir viel zu viele links-grün-versiffte Gutmenschen.

  2. Fragt doch mal eure Kinder was im Fach Geschichte gelert wird. Nichts über Deutschland aber alles über den Islam und dem Koran. In Sachsen-Anhalt lernen protestantische bzw. katholische Schüler alles was im Islam wichtig ist, z.B. die Frau muß dem Manne dienen, alle die nicht an den Koran glauben sind unwürdige Menschen, und die müssen den Islamisten dienen.
    In Sachsen gibt es ein Ramadan Kalender, in der Aufmachung eines Adventskalender. Ob ich in den islamistischen Ländern einen Adventskalender kaufen kann.

  3. Schon in Ordnung, solange sich die Ziegenficker nur nicht „integrieren“.
    Aus Parallelgesellschaften auf unserem Boden kann man sie wieder hinauswerfen,
    haben sie aber erst mal unser Blut verseucht, sind 3000 Jahre Arbeit und Kampf in zwei Generationen in den Abfluss der Geschichte gepisst!

  4. Wenn wir es nicht schaffen so schnell als möglich, dieses Problem mit den Moslems aus der Welt zu schaffen, dann haben wir in ein paar Jahren die gleichen Probleme die jetzt Juden und Palästinenser haben. Die Moslems werden ja jetzt schon von einem Palästinenser aufgestachelt dazu, aus der ganzen BRD mit Bussen nach Chemnitz zu fahren und den Kartoffeln zu zeigen wer die Kanaken im Haus sind.

  5. Der mitlesende staaten- und verfassungslose Verfassungs- und Landschutz ist wird dagegen nichts unternehmen können; aber gegen Bio-Deutsche agieren ist angesagt.

    RA Lutz Schaefer im Kommentar vom 27. August 2018 schreibt heute interessante Texte.

    • Wir haben nur noch das Maul zu halten, HURRA zu brüllen und uns nicht zu widersetzen.
      Ach ja noch was. Die Steuergelder ranschaffen und dann Schnauze halten.
      Wozu Rentensicherung? Wozu Meinungsfreiheit?
      Musels und Verdrehte und Linke Politheinis zerstören zusehends dieses Land und opfern dieses Land den Musels. Kirchen machen an vorderster Linie aktiv bei der Vernichtung der Christen mit.

      • Der unsägliche Schleimlecker Bad for Strom und der Satanist Franzi haben nichts dagegen:

        “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”.
        1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah –

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein