Immer wieder müssen wir feststellen, dass Merkels Raketenwissenschaftler und Atomphysiker offenbar nicht nach Deutschland kommen, um hier einen Job zu finden. Vielmehr vertreiben sie sich die Zeit mit Angriffen auf Deutsche. Ein Messerstecher aus dem Iran hatte im Juli mehrere Menschen in einem Bus angegriffen. Jetzt stellten Gutachter fest, dass er angeblich schuldunfähig ist.

von Ernst Fleischmann

Vor gut einem Monat erschütterte ein Terrorakt ganz Lübeck. In einem voll besetzten Bus war ein 34-jähriger Iraner wahllos mit einem Messer auf Fahrgäste losgegangen. Mindestens 10 Menschen wurden verletzt, bis der Attentäter durch den Busfahrer und weiteren mutige Deutsche überwältigt werden konnte.

Als der Raketenwissenchaftler den Bus betrat, ließ er einen bereits qualmenden Rucksack fallen, der mit einem Brandbeschleuniger getränkt war. Ein Fahrgast, der gerade einer älteren Dame den Sitzplatz angeboten hatte, wurde das erste Opfer des Iraners. Er stach dem Mann mit dem Messer mitten in die Brust. „Es war ein Gemetzel“, kommentierte ein schockierter Augenzeuge den Vorfall.

Die Polizei nahm die Fachkraft für Tötungsdelikte in Gewahrsam. Wie der vom BRD-Steuerzahler finanzierte Anwalt des kriminellen Ausländers im Anschluss mitteilte, könne sich sein Mandant angeblich überhaupt nicht an die Tat erinnern. Der Raketenwissenschaftler hätte krankheitsbedingt so gehandelt, gab er weiter zu Protokoll. Deshalb wurde die Fachkraft in eine Psychiatrie eingewiesen.

Tatort Deutschland
Buchtipp zum Thema: „Tatort Deutschland“

Nun hat ein Gutachter „festgestellt“, dass der Messerstecher schuldunfähig sein soll. Sie haben richtig gehört. Ein Krimineller, der ein terroristisches Attentat in einem vollbesetzten Bus verübt und dabei fast 10 Menschen tötet, ist selbstverständlich schuldunfähig. Der dringend benötigte Facharbeiter steht der deutschen Wirtschaft demnach ganz offenbar leider doch nicht zur Verfügung, da er „mit hoher Wahrscheinlichkeit an einer paranoiden Schizophrenie leidet“, wie der Gutachter mitteilte.

Offensichtlich entpuppen sich immer mehr Herzchirurgen und Atomphysiker als psychisch krank. Allerdings ist auffällig, dass solche Krankheiten immer erst dann bemerkt werden, wenn die Protagonisten derart straffällig werden, dass man es weder leugnen noch unter den Tisch fallen lassen kann.

Statt den Kriminellen in seine Heimat abzuschieben, ist es selbstverständlich, dass er hier bleiben darf. Es kann es sich ab sofort mit All-Inclusive-Paket in einer deutschen Psychiatrie bequem machen. Der deutsche Steuerzahler steht über die nächsten Jahre mit mehreren hunderttausend Euro für die adäquate Versorgung des Straftäters parat.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

11 Kommentare

  1. mach mal denke ich an die zeit zurück als wir noch den helmund als kanzler zhatte da gab es nur türken itaiener und marokkaner in unsern deutschland die waren oder sind friedfertig mit ein paar ausnamen ansonsten kommen wir mit ihnen ziemlich gut klar.
    und jetz die merkel lästkinder schänder mörder und vergewaliger in unser schönes geliebtes deutschland rein und kümmer sich einen derck um ihr volkschickt kinder geld ins ausland und unsere kinder müssen zur tafel gehen um ein mal ein warmes mittag essen zu bekommen unsere rentner müssen flachen und dosen sammel um zu über leben weil das geld nicht ausreicht um zukaufen aber die asylanten und die stadten in afrik be kommen unser geld inden arch geblassen für die bauer gabe es nach langen hick hack geld wegen der klang anhalten düre und soweiter und soweiter

  2. „Jetzt stellten Gutachter fest, dass er angeblich schuldunfähig ist.“

    Hat denn schon jemand den Geisteszustand dieser Gutachter untersucht?

  3. Auch das passt ins Bild… möchte wissen was mit einem deutschen Staatsbürger passiert, der eine 14-jährige Behinderte sexuell missbraucht….ob der auch nur eine Ermahnung bekommt?

    Freispruch im Vergewaltigungsprozess
    Zuletzt aktualisiert: 23.08.2018 | 17:28 Uhr Autor: Redaktion

    Ein 28-jähriger aus Pakistan, der angeblich im Dezember eine 14-jährige vergewaltigt haben sollte, ist am Donnerstagabend vom Amtsgericht freigesprochen worden. Wir haben Zweifel daran, dass es eine Vergewaltigung gab, sagte der Richter.

    Der Mann hatte die Tat vor Gericht bestritten. In nichtöffentlicher Sitzung erklärte das geistig behinderte Mädchen plötzlich eine andere Version, es sei freiwillig mitgegangen und hätte den Sex auch gewollt.

    Laut Anklage hatte der Mann aus Pakistan die 14-jährige in der Centrum-Galerie getroffen und sie in seiner Unterkunft missbraucht. Der Richter tadelte allerdings, dass der Mann die 14-jährige mitgenommen hatte. Er ist doppelt so alt und sollte es besser wissen.

  4. Schuldunfähig kann sowieso auch JEDER sein, der einen „BRD“-Richter oder Staatsanwalt ausschaltet!!! Schließlich kann einem eine Religion oder Vision dieses so befehlen!!! Hätte diese Republik etwas verloren, wenn im Dutzend Richter und hohe Beamte attackiert und neutralisiert würden???

    • und weiter hat sie festgestellt, das ar…… die beine hält. mehr schreibe ich nicht, weil das nazi-hetze ist gegen die goldigen ärze und atomphysiker und it-spezialisten. ach ich hab ja ganz vergessen zu erwähnen: auch gegen messer-spezialisten und gynokologen. mein gott bin ich vergeßlich.

  5. „Nun hat ein Gutachter „festgestellt“, dass der Messerstecher schuldunfähig sein soll.“

    Diese Gutachter gehören ebenfalls hinter Gitter!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein