Wer immer noch an das Märchen des unschuldigen Migranten glaubt, der zum Chemnitzer Stadtfest wohl nur ein Messer dabei hatte, um sich sein Butterbrot schmieren zu können, der sollte nun eines Besseren belehrt werden. Der irakische Messerstecher verspürte nämlich bereits vor 2 Jahren Mordgelüste.

Auf Facebook kommentierte er eines seiner Fotos mit „Ich werde euch töten, meine Freunde.“ Wenn ihr auf das Foto klickt, kommt ihr direkt zum Originalbeitrag.

Der irakische Messermörder verspürte bereits 2016 Mordgelüste

Der Beitrag erzielte ganze 385 „gefällt mir“-Angaben von mutmaßlichen Sympathisanten dieser Mordfantasien. Ein Nutzer schreibt „Köpfe, Köpfe“ – ein wohl ziemlich eindeutiger Kommentar. Weitere Nutzer freuen sich darüber, dass der Iraker „aufgeklärt“ sei, was wohl ein Hinweis auf islamistische Radikalisierung ist. Der Dschihad in Europa hat bereits begonnen.

Angesichts dessen ist es geradezu lachhaft, dass im Haftbefehl gegen den Iraker nur von einem Totschlag die Rede ist. Die Behörden werden es angesichts dieser Beweislage schwer haben, den Migrationsbonus endgültig durchzudrücken. Der Fall hat bereits so viel Aufsehen erregt, dass die Menschen eine gerechte Strafe für den Messermörder verlangen.

Nachträgliche Korrektur: Es handelt sich bei dem oben genannten Messerstecher nicht um den Iraker, sondern um seinen syrischen Freund, der ebenfalls an der Bluttat beteiligt war. Das macht es jedoch nicht besser, sondern zeigt vielmehr die Radikalisierung der Migranten in unserem Land.

Wenn ihr die freie Meinungsäußerung und unsere Arbeit unterstützen möchtet, danken wir euch für eine Spende, damit wir unsere monatlichen Kosten decken können. Gemeinsam sind wir stark!

Empfänger: Anonymousnews
IBAN: CZ4427000000001117015016
BIC: BACXCZPP
Bank: UniCredit Bank

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

 

22 Kommentare

  1. Ja ja merkel deutsche ganz die mama! in unseren land mörder werden von der drecksschlampe hofiert gedultet und unterstützt und ausgestattet in Zukunft Wahrscheinlich bekommen diese Ziegenficker die von zuviel schweinefleisch gefressen haben noch auf Bewährung frei mit Bundesverdienstkreuz ausgestattet, nicht mehr lange bis dieser ganze menschliche Abfall genau das bekommt worum die mit nachdruck bettel nämlich Schläge und tot habe kein Problem damit solchen Abfall die schnauze einzuschlagen auch mit Waffe wenn gewünscht von denen, ich spiele garantiert kein opfer!.

    • Was soll der Scheiß? Du bist keinen Deut besser, als der Messerstecher, bemerkst Du das denn gar nicht? Wer andere Menschen als Abfall bezeichnet, ist selbst nichts weiter, als Abfall. Also lass das!

  2. Schliesen wir uns doch den Sachsen einfach an,was soll da so schwer daran sein? Die Links-Grüne versiffte Reg. will uns sowieso loswerden,egal ob wir uns den Sachsen anschliesen oder nicht, darum die einfache Art,einfach anschliessen und vorallem nicht einschüchtern lassen.Denn die jüdische Stasitante will ja alles verbieten was sich bewegt und nach Deutsch aussieht. Wir müssen uns zusammen tun, andere Lösung haben wir nicht. Um diese jidische Kröte für allemal los zu werden.

  3. Also entweder hat der Kulturbereicherer nachträglich die Beschreibung des Bildes geändert, oder Anonymous versucht uns hier zu verarschen. Ich habe durchs Online Gaming einen Mitspieler kennengelernt der fließend englisch spricht und dessen Muttersprache arabisch ist. Er selber lebt im Libanon. Ich habe ihm sowohl den Ausschnitt aus Facebook hier auf der Seite gezeigt, als auch den originalen Beitrag per Facebook Link. Mein libanesischer Zockerfreund sagte, dass auf beiden Seiten „I miss you my friends“ steht.
    Nun bin ich mir nicht sicher, ob es für andere ersichtlich ist, wenn man einen Beitrag nachträglich umändert, da ich nicht bei Fb registriert bin.

  4. 700 000 ausreisepflichtige Migranten + Kriminelle Migranten + Salafisten und Gefährder, Hassprediger müssen das Land schnellstens verlassen, sonst gibt es hier eine Katastrophe!!!
    Nicht noch mehr rein, sondern mehr raus!!!

  5. Linke und Rechte werden nun geziehlt aufeinander gehetzt, mit Hilfe der V-Leute, die auf Beiden Seiten tätig sind!
    FAst alle Medien, Politiker und die Justiz sind in den Händen des TIEFEN STAATES, der eigentlichen Macht hinter den Politikern, Soros, Rothschild, Warburg usw….
    Die Bürger werden wieder für dumm verkauft und hinters Licht geführt.
    Deutschland soll unter gehen, mit samt der noch übrig gebliebenen Urbevölkerung, die Deutschen sollen aussterben, sie wollen nur an das Eigentum und die Vermögen ran, an das Land und die Werte!
    Alle Bedingungen für den § 130 sind erfüllt, Völkermord an der eigenen Bevölkerung.
    Schlafmichl wach auf, ehe es zu spät ist!
    Es ist NOCH nicht zu spät.

    Q

  6. „Wer immer noch an das Märchen des unschuldigen Migranten glaubt, der zum Chemnitzer Stadtfest wohl nur ein Messer dabei hatte, um sich sein Butterbrot schmieren zu können, der sollte nun eines Besseren belehrt werden. Der irakische Messerstecher verspürte nämlich bereits vor 2 Jahren Mordgelüste.

    Auf Facebook kommentierte er eines seiner Fotos mit „Ich werde euch töten, meine Freunde.“ […]“

    So viel zur Anklage wegen Totschlags! Das Miststück hat – ganz wie ich es erwartet hatte – vorsätzlich gehandelt! Da kommt – eigentlich – NUR eine Verurteilung wegen Mordes – § 211 StGB – infrage! Der Staat WILL das aber nicht leisten, jedenfalls nicht bei den „Schützlingen“, welche die Deutschen töten sollen!

    ALLE Handlungen, die sich darauf richten, derartig miese Gelüste durchzusetzen, sind NOTWEHR und auch die Anstifter sind extrem hart zu bestrafen! §§ 26 u. 30 StGB sollte helfen:

    § 30 – Versuch der Beteiligung

    (1) 1. Wer einen anderen zu bestimmen versucht, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustiften, wird nach den Vorschriften über den Versuch des Verbrechens bestraft. 2. Jedoch ist die Strafe nach § 49 Abs. 1 zu mildern. 3. § 23 Abs. 3 gilt entsprechend.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer sich bereit erklärt, wer das Erbieten eines anderen annimmt oder wer mit einem anderen verabredet, ein Verbrechen zu begehen oder zu ihm anzustiften

    § 26 – Anstiftung

    Als Anstifter wird gleich einem Täter bestraft, wer vorsätzlich einen anderen zu dessen vorsätzlich begangener rechtswidriger Tat bestimmt hat.

    Für die Anstiftung zum Heimtückemord – der liegt hier m.E. vor – genügt der bedingte Vorsatz des Anstifters, der auch dann gegeben sein kann, wenn der Anstifter aus Gleichgültigkeit mit jeder eintretenden Möglichkeit der Tatausführung
    einverstanden ist.

    Ohnehin müssen wir die Durchsetzung derartiger Normen einer Prüfung unterziehen, zumal das deutsche Strafrecht für den bestehenden Tätertypus absolut ungeeignet ist. Neu sind auch die Merkmale der Anstifter.

    Es handelt sich ebenfalls um hochkriminelle Kreaturen, welche diese Vorgänge überhaupt erst „möglich“ gemacht haben, die Vorbereitungen für den Genozid getroffen haben.

    Da stellt sich mir ohnehin die Frage, ob nicht solche Kreaturen noch deutlich härter bestraft werden müssten, als die Täter selbst?! Ich meine JA, ganz eindeutig!

    Merkel und Komplizen müssen also ganz massiv und ohne irgendwelche Gnade bestraft werden! Es handelt sich um übelsten Abschaum, der von dem Willen beseelt ist, die Deutschen – die ganze „Weiße Rasse“ – auszurotten!

    Wer – mal wieder – hinter dem – bereits stattfindenden – Genozid steckt, sollte jedem klar sein!

  7. Hallo zusammen,

    schaut euch doch das Foto an.

    Beide Typen posten hier mit ihren Händen Symbole der Loge und Satanisten.
    Nur Zufall, ich weiß.

  8. Es ist dem erobernden Islam innewohnend, dass selbstverständlich die Ungläubigen, so sie nicht zum Islam überlaufen, getötet werden müssen!!! Der Dschihad findet täglich statt, ob nun offiziell erklärt oder unerklärt im (noch) Verborgenen! Und WESHALB begeben sich dermaßen viele Muslime genau in die Länder die aus ihrer Sicht unrein und verdorben sind, wo die dort lebenden Ungläubigen, niedriger als Vieh oder Dreck einen (noch) massenhaft umgeben? Aus Zuneigung? Aus dem Wunsch, sich unter die Ungläubigen zu integrieren, sich einzubringen und deren Renten zu sichern? Aus Liebe zu Deutschland? Oder ist es nicht eher wie bei jeder Invasion: schleichende Infiltration mit dem Ziel der Landnahme und Vernichtung der „Fremden“??? Das islamische Trojanische Pferd…

    • Wenn man auf die englische FB Seite geht und dort auf die Übersetzung klickt, bekommt man ‚I miss my friends‘. Der arabische Text sieht identisch aus, deshalb glaube ich auch nicht, dass er geändert wurde. Klickt selber drauf und schaut, was dabei rauskommt…

  9. Wer auch immer das geschrieben hat: Guten Morgen, aber das da ist der Syrer, nicht der vermeintliche irakische Haupttäter.

  10. Wenn man die Wahrheit über das Merkelregiem n Facebook postet wird man sofort gesperrt. Gilt aber offenbar nicht für die hasserfüllten „Schutzsuchenden“ von Mama Murksel. Da gehen sogar Morddrohungen durch.

    • Richtig erkannt. Wir, die Deutschen sollen ausgerottet, vernichtet werden.
      Das ist das Ziel derer in Berlin und in der EU-Zentrale so wei auch in der UNO.
      Wer in diesem Land eine Kritik äußert ist ein schlimmer hochkrimineller Nazi! und man versucht nun diese Kritiker der verfehlten Politik mundtot zu machen.
      Nicht lange mehr werden die Polizei und Antifas und Musels auf uns auch schießen und mit dem Messer in eine neue Welt befördern.
      Wer mit der Masse in den Tod rennt ist ein GUTER, wer sich dem aber WIDERSETZT der ist ein ausgemachter Rechter und den müssen die ANTIFA-schisten töten. Die Kampfgruppe von Merkel und Maas und der Muslime.

      • Meine Meinung, besser hätte es nicht beschrieben werden können. Dazu aus meiner Sicht, die Sachsen, sind die einzigen, die diesem „Staat“ noch ein Gesicht geben, leider!!!

        • ..so ist es..und traurig genug, dass es nur so ist… der Westen bekommt seinen A nicht hoch.. was muss noch passieren damit auch hierzulande der Unmut über die derzeitige Politik auf die Straßen getragen wird?
          Die Ostdeutschen haben dafür meine vollste Hochachtung (Y)…

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein