Anonymous deckt auf: Die folgenden Unternehmen aus Chemnitz und Umgebung haben das menschenverachtende Konzert im Rahmen der Aktion #wirsindmehr unterstützt und bekennen sich offen zu den Mulikultimorden durch Merkels Asylforderer. Wir empfehlen, zukünftig keine Waren oder Dienstleistungen mehr von diesen Unternehmen zu erwerben, denn ein Teil eures Geldes wird im Anschluss dafür verwendet, weitere volksfeindliche Aktionen zu unterstützen. Folgende Unternehmen haben sich (bis jetzt) mit den Mördern von Daniel Hillig und weiteren Auswüchsen des Multikultiwahnsinns solidarisiert:

  • ASPICON GmbH
  • Bildungs- & InnovationsPortal Chemnitz
  • bruno banani underwear GmbH
  • BurgEins GmbH
  • Büro für Infrastruktur und Versorgungssysteme
  • C3 Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH
  • CEWUS Chemnitzer Werkstoff- und Oberflächentechnik GmbH
  • Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH
  • Chemnitzer Werkstoffmechanik GmbH
  • CiBOARD electronic GmbH
  • conono GmbH
  • CREATIVCLICKS
  • DEKRA Automobil GmbH
  • Deutsche Bank AG
  • DIGITAL COLOR SERVICE GmbH
  • DMK E-Business GmbH
  • Dreßler & Nöbel GbR Janssen Restaurant
  • e-dox GmbH
  • EDC Electronic Design Chemnitz GmbH
  • eins energie in sachsen GmbH & Co. KG
  • EMIL LEONHARDT GmbH & Co. KG
  • envia Mitteldeutsche Energie AG
  • FASA AG
  • first moment GmbH
  • FLEXIVA automation & Robotik GmbH
  • foneta – Sprache. Kommunikation. Kultur.
  • Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme ENAS
  • Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU
  • Fröbel Medientechnik GmbH
  • GPP Chemnitz Gesellschaft für Prozeßrechnerprogrammierung mbH
  • Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.H.
  • GUNTER HÜTTNER + Co. GmbH
  • H&T ProduktionsTechnologie GmbH
  • Haus E
  • herold.connect GmbH
  • HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Partnerschaft mit beschränkter Berufshaftung von Rechtsanwälten und Steuerberatern
  • HQM Induserv GmbH
  • HTM Härtetechnik & Metallbearbeitung GmbH
  • HWK Chemnitz 
  • IAV GmbH
  • ibes AG
  • IHK Chemnitz
  • IKEA Chemnitz
  • imk automotive GmbH
  • IMM electronics GmbH
  • inlingua Chemnitz
  • iproplan® Planungsgesellschaft mbH
  • Jörg Salzer Wirtschaftsprüfer / Steuerberater
  • Juwelier ROLLER e.K.
  • Katja Billep Planungsteam
  • KIESELSTEN International GmbH
  • KOKI TECHNIK Transmission Systems GmbH
  • KSG Leiterplatten GmbH
  • Lagertechnik Steger GmbH
  • LWL-Sachsenkabel GmbH
  • mailingwork GmbH
  • mediatack GmbH
  • Meyer Burger (Germany) GmbH
  • NILES-SIMMONS-HEGENSCHEIDT GmbH
  • PAN Seminare
  • PETERSEN HARDRAHT PRUGGMAYER Rechtsanwälte Steuerberater
  • premium technologies
  • Rechtsanwälte Fahr-Becker et Collegen
  • Rechtsanwälte Schweppe & Möckel
  • Rhenus AL Chemnitz GmbH
  • RHENUS Verwaltung GmbH
  • Sachsen Guss GmbH
  • Schettler GmbH
  • Schmaus GmbH
  • SFZ CoWerk gGmbH
  • SFZ Förderzentrum gGmbH
  • silbearg GmbH
  • SprachUnion
  • staff-eye GmbH
  • Staffbase
  • Starrag GmbH
  • steelconcept GmbH
  • Steuerberater André Haueis
  • TEAMFACT GmbH
  • Technische Universität Chemnitz 
  • Technologie Centrum Chemnitz GmbH
  • Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft mbH
  • Text-in-Form
  • Thomas Götz
  • Tokabeatz ug & co. Kg
  • TREUREAL GmbH
  • Trompetter Guss Chemnitz GmbH
  • TUCed – An-Institut für Transfer und Weiterbildung GmbH
  • VDE Bezirksverein Chemnitz e.V.
  • Volkswagen Automobile Chemnitz GmbH
  • Volkswagen Sachsen GmbH
  • WEGVISOR
  • Westfalia Presstechnik GmbH & Co. KG
  • WIR electronic
  • GmbH zebra group GmbH

Darüber hinaus haben die folgenden überregionalen Unternehmen und Organisationen das Opferverhöhnungs-Konzert in Chemnitz unterstützt:

  • BlaBlaCar
  • Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ)
  • Disco-Limo UG (haftungsbeschränkt)
  • Flixbus (FlixMobility Tech GmbH)
  • fritz-kulturgüter GmbH (fritz kola)
  • Hirschen Group GmbH
  • IG Metall
  • Lemonaid Beverages GmbH
  • NOMOS Glashütte/SA
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • The Coca-Cola Company
  • Torben, Lucie und die gelbe Gefahr GmbH

Auch zu diesen Unternehmen gibt es gute – zumeist sogar lokale – Alternativen. Mit eurem Konsumverhalten könnt ihr zum Ausdruck bringen, dass ihr die menschenverachtenden Ideologien, welche von diesen Konzernen propagiert werden, nicht unterstützen wollt.

Wenn ihr die freie Meinungsäußerung und unsere Arbeit unterstützen möchtet, danken wir euch für eine Spende, damit wir unsere monatlichen Kosten decken können. Gemeinsam sind wir stark!

Empfänger: Anonymousnews
IBAN: CZ4427000000001117015016
BIC: BACXCZPP
Bank: UniCredit Bank

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

9 Kommentare

  1. Diese Unternehmen haben sich binnen kürzester Zeit, sozusagen innerhalb von 3-4 Tagen zusammengetan und eine Veranstaltung gegen Rechts unterstützt, organisiert? Was uns alles für Geschichten erzählt werden.


  2. Das sind die SCHWEINE, die FEIERTEN(!), dass
    ein Deutscher von einem kriminellen Migranten
    abgestochen wurde! (es waren doch eigentlich
    mindestens zwei tote Deutsche?; egal!, vom
    Drecksaustaat und Drecksaumedien weggelogen!)

    Kurz und schmerzlos:

    – „die“ nie mehr wählen!

    – „die“ nie mehr kaufen!

    – die „““Musik“““ von denen –
    „ich stech meine Klinge in die Journalistenfresse“,
    „tritt deiner Frau in den Bauch und friss die Nachgeburt auf!“,
    „wir vergewaltigen sie grün und blau!“
    – nie mehr kaufen, NIE mehr anhören!
    Wenn Musik von dem SCHWEINEDRECK im Radio kommt,
    SOFORT ausschalten (oder Radio ganz abschaffen; so wie ich!),
    wenn der SCHWEINEKOT im Fernsehen kommt, SOFORT
    ausschalten (oder den TV ganz abschaffen; so wie ich schon
    in 1998!)

    Besudelt euch nicht selbst, indem ihr euch mit solchem
    antideutschen DRECK abgebt. Das ist der grösste DRECK
    der Menschheitsgeschichte!

    Frauen stellen doch die Mehrheit der Wähler. Wie kann man
    als Frau noch jene unterstützen bzw. wählen, die eine solche
    niederträchtige ANTIDEUTSCHE VERGEWALTIGUNGSPOLITIK
    betreiben und befürworten? Solchen Frauen, die Alt-Parteien
    gewählt haben (CSU, CDU, SPD, GRÜNE, LINKE, FDP) spreche
    ich das Recht ab sich künftig zu beschweren, wenn sie
    vergewaltigt wurden.

  3. Hmm, gibts eigentlich im kleinen Chemnitz Firmen, die NICHT unterstützt haben? Weil wenn man bei der langen Liste nix mehr kaufen kann ist bald die Grundversorgung in Gefahr.

  4. Dieselben Viecher hätten sich auch im 3. Reich den Nazis oder in der DDR der SED angebiedert… Man darf nicht vergessen, dass sie ALLESAMT billige Huren sind, die in einem jeweils bestehenden Regime sich maximal Liebkind machen wollen um weiter an den Futtertrögen, z.B. der gegenwärtigen machthabenden öffentlichen Stellen beteiligt zu werden. Für sie geht es UM NICHTS WEITER als zu fressen, ihren Gewinn zu maximieren, Aufträge zu erhalten und zu verdienen. Sie würden sich ALLESAMT auch dem Teufel verkaufen und ihm liebedienern, wenn er ihnen Geld in die Kassen spült bzw. sie nicht – im Oppositionsfalle – bekämpft und am Verdienst hindert. Denn für jede einzelne dieser kapitalistisch-gewinnorientierten Unternehmen gilt nur EIN EINZIGES Prinzip: Ich heule mit den Wölfen, und: wes Brot ich fress, des Lied ich sing.OPPORTUNISMUS ist das allerhöchste Gebot ALL DIESER UNTERNEHMEN… Dieselben hätten sich EBENSO auf die Seite der NSDAP oder der SED geschlagen, wenn diese grad hier und jetzt massgeblich gewesen wäre… Alles nichts als Nutten, ihre angebliche Meinung ist exakt so viel wert wie der Satz einer Nutte: Ich liebe dich.

  5. Rafft es in Bälde, ob wir protestieren oder in Hamburg fällt ne Schaufel um.
    Unser Land holen wir nur mechanisch zurück! Du kannst nicht mit nem
    Bettelbrief gegen deren Sturmgewehre antreten. Das ist irre.

  6. Auch hier gebe ich zu bedenken, dass Deutsche in den Firmen teils nur noch
    die Hälfte der Belegschaft stellen. Dass die Männchen machen müssen,
    da sie überwiegend Fördermittel abgreifen.

    Tja, kein schöner Land in wilder Zeit,
    hier such der Jude dauernd nur Streit.
    Hier geht deren Staat im Staat zu weit.
    Kein schöner Land in zu wilder Zeit.

  7. Wir alle sollten den Boykott dieser Firmen ernsthaft in Betracht ziehen!

    Die wissen gar nicht (oder vielleicht doch??) das Sie sich „instrumentalisieren“ lassen und dem ganzen Land schaden zufügten!! Schämen sollte man sich wenn einer stirbt da noch rumzutanzen ein auf Party gegen Rechts machen obwohl ja das Opfer eher links war.. tja die „Linken“ wissen halt nicht das wenn es ein von Ihnen erwischt Ihre Gesinnungsgenossen nicht um diesen Menschen trauern werden ganz im Gegenteil! Das würde dann bestimmt wieder genutzt um auf billige Art und Weise ein Kampf gegen ein pseudo Nazi Problem in Deutschland zu führen..

    Und dann noch die netten „Kinderfreundlichen“ Songtexte!!! Daran sollte man schon erkennen das man sich mit ähnlichen Ambitionen wie Sie in Hamburg zum G-20 Gipfel stattfanden gemein macht.

    Ich für mein Teil werde diese Firmen meiden Es muss jetzt von unserer Seite für so eine schadhafte sozusagen „Leichenzerfledderung“ und Diffamierung unseres Landes Konsequenzen geben! Ich werde dies in meinem Bekanntenkreis dementsprechend weiterleiten und sachliche Kritik an denen ausüben die solche Firmen noch unterstützen!!

    Vielen Dank an Anonymous für diesen gut recherchierten Beitrag! 🙂👌

    Meiner Meinung nach ist der Linksterrorismus eines der Mutterprobleme Deutschlands!

  8. Auf IKEA zu verzichten fällt mir gänzlich leicht.
    Deren verblödete Werbung mit Sprachfehlern nervt ohnehin jeden Morgen im Radio.

    Die bruno banani Unterhosen sind aber schon recht hübsch 🙁

    Die Unternehmen, aber auch Kirchen und Gewerkschaften, müssen sich überlegen, ob sie sich einseitig politisieren lassen. Dann fallen zukünftig knapp ein Fünftel der Kunden weg. Danke für die Liste der Unterstützer!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein