Sie wollten in einem Park Ausweise kontrollieren. Eigentlich eine gute Idee, bei der exorbitant hohen Zahl schwerer Straftaten von Asylbewerbern sollte man meinen. Doch in Chemnitz hat die Polizei nun mehrere Mitglieder einer selbst ernannten „Bürgerwehr“ festgenommen.

In Chemnitz sind nach einer Demonstration in der Innenstadt 15 Mitglieder einer selbst ernannten Bürgerwehr vorläufig festgenommen worden. Gegen 6 der Männer im Alter zwischen 27 und 33 Jahren wurde Haftbefehl erlassen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft wird den Männern Landfriedensbruch vorgeworfen.

Der Auftritt von Islamisten als „Scharia-Polizei“ in Wuppertal vor 2 1/2 Jahren war nach Ansicht des dortigen Landgerichts dem gegenüber allerdings nicht strafbar gewesen. Ein Verstoß gegen das Uniformverbot liege nicht vor, befand das Gericht und lehnte die Eröffnung eines Strafprozesses ab.

Von den handelsüblichen orangenfarbigen Warnwesten mit der Aufschrift „Shariah-Police“ sei keine einschüchternde, militante Wirkung ausgegangen, teilte eine Gerichtssprecherin damals mit. Dies sei laut Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts aber eine Voraussetzung für ein strafbares Verhalten.

Wir sind gespannt, wie schnell die Männer wegen Unverhältnismäßigkeit wieder aus der U-Haft entlassen werden? Das die deutsche Justiz Einheimische bei geringsten Vergehen schwer bestraft, dafür aber Totschläger, Serienvervewaltiger und Mitglieder der organisierten Clan-Kriminalität aus Merkels-Gruselkabinett auf freiem Fuß belässt, ist nichts Neues mehr. Nicht zu Unrecht sprechen bei deutschen Richtern und Staatsanwälten immer mehr Menschen von Merkels Schergen.

Die Polizei ist bei der Migrantenkriminalität hoffnungslos überfordert wie wir wissen. Erst vor wenigen Tagen berichteten wir, über die brutalen Prügel und Tritte in den Unterleib, die eine Polizistin vor einer Sisha Bar von einem jungen Libanesen einstecken musste. Nur couragierte Passanten, konnten eingreifen und der Polizistin womöglich ihr Leben retten. Der Libanesen-Clan wollte anschließend die Wache stürmen und einen bereits verhafteten jungen Mann befreien. Auch hier wären die Polizisten notfalls dankbar über eine Bürgerwehr und Hilfe aus dem Volk, aber Juristen sehen deutsche Helfer lieber im Knast.

Wenn ihr die freie Meinungsäußerung und unsere Arbeit unterstützen möchtet, danken wir euch für eine Spende, damit wir unsere monatlichen Kosten decken können. Gemeinsam sind wir stark!

Empfänger: Anonymousnews
IBAN: CZ4427000000001117015016
BIC: BACXCZPP
Bank: UniCredit Bank

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

23 Kommentare

  1. Vielleicht ist das in Russland anders, aber bei uns in Deutschland hat nur die Polizei Rechte, Ausweise zu kontrollieren. Zur Wahrheit gehört, dass diese Hobbykriminellen – im Gegensatz zun den Verstrahlten der „Scharia-Miliz“ -Gewalt ausgeübt haben und deshalb vollig zu recht inhaftiert wurden.

  2. @montezumas rache 18.09.2018 – 1:01
    Dem letzten Satz in Ihrem Beitrag kann- nein, muß man zustimmen.
    All die Untaten der herrschenden Polit-Clique und deren schmarotzenden Pseudo-Eliten und hirnlos und feige mitmachenden Psychopathen waren und sind auch für den Dämlichsten sicht- und erkennbar.
    Den Vorgaben der heutigen vorherrschenden parteiengelenkten s.g. Rechtsprechung folgend reicht die physische Anwesenheit und oft auch nur die gedankliche Verfehlung eines mißliebigen Unangepaßten um mit aller Härte und Konsequenz „diesen freiheitlichen Rechtsstaat“ zu verteidigen.
    Es ist nur allzu verständlich, wenn auch zu gegebener Zeit diese heutige Praxis der Rechtssprechung angewendet wird.
    Mitgegangen- mitgehangen, pflegten schon die Altvorderen zu sagen.
    Und noch etwas: so wie im Soldatengesetz der Bundeswehr § 11, Abs.2 gibt es sicherlich auch bei Polizei,etc. definierte Anweisungen wann ein vom Befehlenden gegebener Befehl nicht ausgeführt werden muß und nicht ausgeführt werden DARF.
    Also: — denn sie wissen nicht was sie tun- zählt nicht – von ganz oben bis ganz unten! Für jeden, der sich dann im Volk einschleimen möchte!

  3. „Auch hier wären die Polizisten notfalls dankbar über eine Bürgerwehr und Hilfe aus dem Volk, aber Juristen sehen deutsche Helfer lieber im Knast.“

    Die Polizei hat also keine Pistolen und MPs um sich wirkungsvoll zu verteidigen?
    Und was würde mit der Bürgerwehr passieren, wenn die sich bewaffnet den Eindringlingen entgegen stellen?Die würden warscheinlich lebenslänglich bekommen wenn eins der Goldstücke zu schaden kommt.

    • Bravo, Du hast es verstanden. Es ist Krieg und die BRD hat „kein eigenes Volk“, hatte es nie und wird auch nie eines haben. Die BRD ist das Mittel zum Krieg in der Hand der Feinde Deutschlands. All jene, die immernoch von „Merkel regiert gegen ihr eigenes Volk“ schwadronieren, ab ins Bad, zwei drei Hände kaltes Wasser ins Gesicht und endlich begriffen, daß die BRD nichts anderes als ein Instrument zur Verwaltung und Vergewaltigung der Masse des DR ist- Freigegeben zum verhökern.
      Die ziehen ALLE Register!

    • Polizei, dein Feind und Henker….bald werden die Regierenden das eigene Volk zum Feind erklären…..
      Das geht aber alles nur, weil wir nur noch hochverräterische Polizisten und Soldaten haben, die bei dem Völkermord an der deutschen Bevölkerung mitmachen. Die könnten jederzeit dem Spuk ein Ende machen, was sie schon seit mindestens 2 Jahren hätten machen müssen. Wir haben nur noch puren Abschaum in der Bundeswehr und bei der Polizei. Das sind sogar die größten Verräter an der deutschen Bevölkerung, wenn sie biodeutsche sind. Unsere Regierung besteht ja hauptsächlich nur aus Juden, die uns schon seit Jahrhunderten auslöschen wollen. Dass da aber biodeutsche Polizisten und Soldaten mitmachen ist unglaublich. Was für ein Abschaum muss man sein, um das zu machen?

      Wir müssen uns alle so oder so warm anziehen und sollten nicht aus den Augen verlieren, wer die wahren Feinde unserer Demokratie sind.


  4. Sowas muss man unter den „gegenwärtigen Bedingungen“
    (= Staat selber hochkriminell geworden; Hochverrätersystem)
    längst SUBVERSIV machen, so wie in den USA früher der
    KuKluxKlan. Man patrouilliert auch nicht in irgendeiner
    Uniform (= leichte Beute für Staatsverbrecher), sondern
    unauffällig in Zivil. Absprachen am besten nur konspirativ,
    persönlich im Wald oder so, so dass man nicht abspioniert
    werden kann. Auch empfiehlt sich sowas nur für Leute, die
    „zu allem bereit“ sind – wieder der Vergleich zum KuKluxKlan –
    um sich gegen üble Nachrede abzusichern.
    Dieser antideutsche Politdreck will es gar nicht anders.

    • „…so wie in den USA früher der KuKluxKlan.“
      Wieso „früher“, den gibts doch noch. Und den müssen wir auch in Deutschland begründen. wichtiger denn je.

  5. Selbst schuld! Ich hab immer versucht, den Deutschen zu erklären, wie man sich als Bürgerwehr verhalten muss, damit man nicht in den Knast kommt und trotzdem den Opfern helfen kann – Es hat ja niemanden interessiert.

  6. Ein Staat, der seine eigenen Bürger, härter bestraft, als kriminelle Asylanten, und Deutsche Bürger, für das kleinste vergehen, die volle härte der Justiz zu spüren kriegen, so ein Staat ist unglaubwürdig, und schadet das ansehen Deutschlands

    • …schadet DEM Ansehen Deutschlands, genau wie die immer mehr vor die Hunde gehende Rechtschreibung derer, die überhaupt noch schreiben🙄
      Silvia, die BRD ist kein Staat. Ok? Bitte hör Dir die Grundsatzrede vom Carlo Schmid an zur Gründung der BRD, zu finden bei YouTube.

  7. Man muss berücksichtigen, dass diese gegenwärtige sogenannte Polizei dieser BRD nichts weiter ist als eine billige erbärmliche Hure der Machthaber. Die einfachen normalen Polizisten werden von ihren linksfaschistoiden Politoffizieren missbraucht und instrumentalisiert. Die meisten leiden sehr unter dieser ekelerregenden widerwärtigen Situation und stehen gefühlsmässig zwischen Baum und Borke. Allerdings ist es auch richtig, dass auch für jeden einzelnen Polizisten, für jede einzelne Polizistin das Prinzip gilt, dass sie sich ganz genau überlegen müssen, WELCHEM erbärmlichen Herren sie für die Ficksechser die sie erhalten dienen, für welche erbärmlichen Kreaturen und ihre verbrecherische anti-deutsche Politik sie sich verheizen lassen. Auch DIESE bewaffneten Organe MÜSSEN am Tag X Farbe bekennen und zeigen, auf wessen Seite sie stehen, auf der Seite des deutschen Volkes, dem auch sie mehrheitlich angehören oder auf der Seite von Schwerstverbrechern, die das deutsche Volk für ihre Interessen vergewaltigen.

  8. Was soll denn dass jetzt hier? Seit 2014 geht die Kriegsführung gegen
    das deutsche Volk, in seine zaghafte Offensive! In welchem EU Staat,
    werden so viele Frauen vergewaltigt, wie in Deutschland?

  9. Ich kann mich der Nachteule nur anschließen…

    Und ich hab gelesen das vor kurzem ich glaube in Bayern Bürger Ihre scharfen Waffen unter Generalamnestie abgeben konnten.. Die müssen sich ja sehr sicher fühlen.. oder ist es doch eher so das Sie nicht dem Kredo besser Vorsicht als Nachsicht folgen?
    Ich für mein Teil weiß das mich niemand außer ich mich selber schützen kann wenn ich mal in eine gefährliche Lage komme und das ist Fakt!!
    Wie viele Menschen vertrauten dieser Regierung jetzt noch vollkommen und sind jetzt Tot.. Ja Tot!!! oder gelähmt, gezeichnet durch Vergewaltigung oder ähnliches…?

    Ich frage mich auch wie viele Polizisten noch gewissenhaft ihren Job ausüben können? Die wissen doch ganz genau was los ist aber wird denen eventuell verboten zu handeln wie man normalerweise handeln sollte??

    Ich muss das hier in Fragestellung verfassen!

  10. Die Bundesregierung verhält sich gegenüber den eigenen Deutschen als Besatzungsregime und zu Okkupanten und Eroberern als willige Unterstützer . Somit kämpft der Feind im inneren zusammen mit dem Islam gegen das Deutsche Volk und holt Millionen von Fremden ins Land um den eigenen Volkstod voranzutreiben.

    • Bundesregierung? Eigenes Volk? Eigenen Tod vorantreiben?
      Bestimmt nicht. Es sind noch ca, 23 Mio. Deutsche auf
      ehemals deutschem Boden! Und davon glauben 18 Mio.
      an den Weihnachtsmann. Und lassen sich von kunterbunten
      schwulen Juden, den Reichstag besuddeln.

      • Die Polizei leidet nicht genug, wenn sie diese Asylanten schützen…Der Frau (Polizistin), muß in den Bauch getreten werden, damit sich bei diesen Verlierern was rührt. Wenn diese Asylanten regelmäßig Polizisten töten würden, könnte evtl. Was passieren.
        Kein Mitleid für Polizisten!

        • Im Rahmen einer Verkehrskontrolle ist mir ein kleines Einhandmesser, verstaut im Rucksack plus separater Gürteltasche konfisziert worden, von zwei Milchgesichtern, denen ich die Erfahrung mit richtigen Waffenträgern an den Hals wünsche – Bußgeldfestsetzung, knapp 300 €. Den Sachbearbeiterinnen von der Bußgeldabteilung wünsche ich ebenfalls ernüchternde kulturelle Bereicherung… denn sie wissen nicht was sie tun…war gestern !

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein