Während jeder halbwegs klar denkende Mensch die illegale Zuwanderung kritisiert, sieht der Oberbürgermeister von Villingen-Schwenningen, Rupert Kubon (SPD), Parallelen zwischen der Vertreibung der Deutschen aus den ehemaligen Ostgebieten und der Masseneinwanderung seit 2015.

„Meine beiden Eltern stammen aus Schlesien. Ihre Erfahrungen von Flucht und Vertreibung sind mir aus Erzählungen sehr präsent“, sagte Kubon der Stuttgarter Zeitung. Dies sei auch der Grund, warum er „über das Thema Flüchtlinge anders rede als andere“. Seine Mutter habe ihm erzählt, „wie sie 1946 nach Lüdenscheid kam und wie sie dort von den Menschen aufgenommen oder besser nicht aufgenommen wurde“.

Der Deutsche Aderlaß
Buchtipp zum Thema: „Der Deutsche Aderlaß – Alliierte Kriegspolitik gegen Deutschland nach 1945“

„Wir haben im Verhältnis zu unserer Größe gerade mal ein paar Menschen aufgenommen“

Es sei „ganz schwierig, keine Heimat zu haben“, in die man zurück könne. „Es gibt kein Haus mehr, kein Möbelstück, vielleicht ein paar alte Fotos und das, was sie auf dem Leib tragen.“ Dies sei genau das, „was Flüchtlinge auch heute erleben“.

Kubon hält die Situation der Flüchtlinge heute aber für beklagenswerter als die seiner Eltern. Denn: „Hinzu kommen noch die traumatischen Erfahrungen der Flucht und jetzt die fehlenden Sprachkenntnisse.“

Seiner Meinung nach haben andere Länder bei der Aufnahme von Flüchtlingen größere Lasten geschultert als Deutschland. „Wir haben im Verhältnis zu unserer Größe gerade mal ein paar Menschen aufgenommen. Wenn Sie das mit der Situation in Jordanien, im Libanon, in der Türkei vergleichen, ist das bei dem Potenzial, das wir hier haben, nicht viel.“ Sein Fazit: „Ich muß das so hart sagen: Jede Behauptung, wir hätten eine Flüchtlingskrise, ist eine Lüge.“

„Krieg“ gegen Menschen im Mittelmeer

Hart ging Kubon auch mit seinem Tübinger Oberbürgermeister-Kollegen Boris Palmer (Grüne) ins Gericht. „Er spricht ja immer sehr pointiert. Aber seine Äußerungen machen Stimmung.“ Außerdem würden sie oft „leicht mißbraucht“. Gerade deshalb „sollte er sich klar dagegen abgrenzen“.

Die derzeitige Flüchtlingspolitik in der EU nannte er „einen Skandal“. Er vermisse humanitäres Wirken. „Das ist ein Krieg, den wir gegen Menschen führen, die im Mittelmeer ertrinken, und ich halte das für völlig inakzeptabel.“

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

29 Kommentare

  1. Ich kann es nicht mehr hören: Die armen Afrikaner, wir sind an allem schuld und müssen sie aufnehmen ..

    Ich krieg die Krätze! Deutschland ist weder verpflichtet noch in der Lage, ganz Afrika aufzunehmen und durchzufüttern.

  2. Für wie blöd hält man uns eigentlich?
    Märchenstunde a la Linkengesxe.
    Diese Parasiten kommen um uns zu vernichten und vorher noch auszurauben.
    Von wegen „arme Flüchtlinge und Vertriebene“.
    Es sind schwarze Ratten und mehr nicht.

  3. Deutschland ist erstickt vor lauter Humanität,Toleranz, lässt sich die Rübe praktisch von den Invasoren abschneiden, deutsche Frauen Mädchen, Kinder vergewaltigen. Dieser Bürgermeister spricht von fehlender Humanität gegenüber den „Flüchtenden“ die im Mittelmer absaufen, weil diese sich in seeuntüchtige Boote setzen wohl darauf vertrauend von den Seenotrettern aufgegabelt zu werden???
    Dieser Bürgermeister ist fern jeder Realität.Was hat der für Pillen eingeworfen, was hat der geraucht??
    Man kann den nur aufwachen lassen, indem sein Haus mit diesem Schwarzen Gevolke gefüllt wird ,er sich selbst um diese ach so armen kümmert, humanitäre Hilfe vor Ort direkt bei sich Zu Hause leistet.
    Die kennen keinen Respekt (wie es in der ganzen Republik mittlerweile Gang und Gebe ist ,Tag für Tag) nur das Recht des Stärkeren gilt für diese Unkultivierten im Mittelalter verhaftet gebliebenen , ansonsten Messerattacken, die entscheiden, wem was gehört.
    Der wird schnell geheiit sein, wenn er das überhaupt überleben sollte.

  4. Diesen Depp von Bürgermeister wie fast alle SPDler sofort die Rübe ab,sonst wird es immer schlimmer.Ja sie haben,sie lieben ja so ihre bewußt hereingelockte Masse an Sozialbetrüger,dann müssen sie auch damit klar kommen das sie selbst ihren Henker bestellt haben. Gerechtigkeit kommt immer ,auch wenn sie langsam kommt. Und die Links-Grüne versiffte Genderwahntruppe gleich mit an den Galgen,den mehr wert sind die nicht.

  5. Aktuelle Meldung: dieser angebliche Bürgermeister ist in
    Wahrheit ein gesuchter Intensivpatient, der aus dem Irrenhaus entwichen ist!
    Die letzten Flüchtlinge des Dreißigjährigen Krieges aus
    Afrika sind Teil seiner Wahnvorstellungen!

  6. Ich habe 45 Jahre hart auf dem Bau gearbeitet und bekomme doch nur eine armseelige Rente. Zu DDR Zeiten und auch danach, harte Arbeit, karger Lohn. Nun muss ich erleben, daß dieser Staat auf Kosten der Steuerzahler junge Kräftige „Fachkräfte“ ins Land holt und reichlich beschenkt. Wenn mir die Rente tatsächlich mal um 30 Euro erhöht wird, dann streichen sich die Bonzen über 400 Euro Diäten mehr ein. Wofür eigentlich. Schaut Euch doch mal dieses Panoptikum, das sich Regierung nennt, an. Lächerlich.

    • Wenn Ihre Rente mal um 30€ erhöht wurde, schluckte zuvor
      der illegale Wucher, die Kaufkraft Ihrer unsozialen Abfindung,
      die nicht als Rente des Generationsvertrag gelten kann.
      Der tatsächliche Wert, Ihrer Arbeit, wird mit dem Geschäfts-
      model BRiD unterschlagen. Genau, schauen wir uns dieses
      Panoptikum, politisch- moralischer Kloake, einmal genau an.
      Es wurde nicht von den echten Deutschen ( ca. 23 Mio.
      Insassen) gewählt. Weder 2013 noch 2017. Daraufhin
      ersann die Merkel sich der Thesen von Berthold Brecht.
      „Das Regime täte gut daran, sich ein anderes Volk zu
      wählen“….Was die Junta Merkel seit 2013 dann umsetzte!
      Nur eben auf Grund und Boden unserer Vorfahren! Die
      müssen samt deren Willkommenskultur das Land verlassen!

  7. Ich beziehe mich auf den obigen Satz: „Wir haben zu unserer Größe gerademal ein Paar Menschen aufgenommen“ Dieser SDP-Bügermeister hat wohl im Erdkundeunterricht geschlafen. Nemt ein DIN-A4-Blatt und klebt mal eine kleine Briefmarke oben ins Eck. So in etwa kann man sich den Flächenunterschied zwischen der BRD und dem afrikanischen Kontinent veranschaulichen und die dort leben wollen alle auf die Briefmarke? Nein! sage ich dazu. Für uns wäre das der Untergang in einem Vielvölkerstaat. Für die SPD natürlich ein grosses Wählerpotential als anerkannte vaterlandslose GesellenIch sage: Wenn die Schwarzen in ihrem riesigen Kontinent nichts gebacken kriegen, dann müssen sie es halt ertragen, und wenn wir uns erhalten wollen müssen wir das Mittelmeer DICHTMACHEN!

    • Das Gebiet von Bismarck- Deutschland, maß 1 1/2 mal der
      heutigen BRD Fläche, und beherbergte ca. 60 Mio. Was
      passiert wenn Agra Rohrstoffe ausbleiben? Der Boden trägt
      nur 40 Mio. Einwohner. Und nächsten Winter wieder
      Meldungen über Erfrorene unter den Brücken. Wie kann
      ein Junta Regime der BRiD, nur derart verpeilt halten?
      Nur noch mit Gewalt, und dass findet gerade statt!

  8. Es geht hier nicht um Migranten. Es gehört einfach zum Plan, die Welt bzw. Europa zu verändern. Diese stark pigmentierten werden von (nicht unseren) POlitikern) aufgekauft und zwar hat man die dortigen Psychiatrien und Gefängnisse gesäubert. Und das machen diese sogenannten POlitiker auf Anweisung, da diese gut dafür bezahlt werden.
    Es wird bald eine große Veränderung geben!!!!!

    • Hmm, werden dort nur Männer vertrieben…?,
      in den Booten befinden sich doch hauptsächlich nur junge Männer und ganz wenig Frauen,
      meist afro-dunkelhäutig, fast schwarz, das soll bitte keinesfalls eine Beleidigung sein.!
      Und auf dem Foto und in weiteren Fotos und Clips, die uns gezeigt werden, sind fast alle meist sehr afro-dunkelhäutig.
      Werden die Frauen nicht vertrieben? (Man sieht sehr wenig von ihnen und kleinen Kindern. )
      Ich bin der Meinung, dass ein Vergleich mit den Vertriebenen (aufgrund der Ergebnisse des 2. Weltkrieges) nicht vertretbar ist. Diese Vertriebenen gehörten doch zu Deutschland. Sicher haben etliche auf dem Weg in eine neue Heimat auch Lebensmittel stibitzt aus Hunger.
      Hier hingegen finden oft Messerstechereien statt, Vergewaltigungen und die Verhaltensweisen sind aus meiner Sicht nicht vergleichbar. Ich kann nicht empfinden, dass die große Anzahl von Hereinkommenden dankbar sind und sich anpassen und es fehlt meiner Meinung an Bescheidenheit von denen.
      Schade, dass derartige Vergleichnisse aufgestellt werden, weil ich finde, dass hier nichts Vergleichbares zu nennen ist.

    • Ich muss Ihnen voll zustimmen. Welche Idioten dieses Land regieren. Ich muss diese OSSIS loben, ausser dieser Unfähigen, die machen es richtig und gehen auf die Straße.
      Was hier ankommt als Asylbetrüger ist Abschaum.

  9. Der Schwachsinn in sich und keiner begreift was der damit ausdrückt, Migranten können nicht vertrieben werden denn weil die Migranten zum Zeitpunkt der „Vertreibung“ die ich hier sehr stark anzweifle, noch keine Migranten sind, logisch ja ?

  10. Wenn ich das Bild zum Beitrag sehe, dann wird mir kotzübel. Was die Fette uns aufzuzwingen versucht ist grotesk. Diese Jungle-Boys sollen die Wirtschaft retten? Scheißt das Pack raus! Schnell, ganz schnell! Jetzt sofort!

  11. Als Hure des Regimes ist diesem SPD-Bürgermeister ja klar: es GIBT KEINE Obergrenze… Und wenn da 120 Millionen Afrikaner hier Einlass begehren, dann dürfen sie selbstverständlich rein. Die Scheiss-Deutschen müssen dann halt noch weitere 120 Millionen Afrikaner hier alimentieren…

  12. Der offensichtlich GEISTESGESTÖRTE SPD-Bürgermeister SOLL bitte am eigenen Leib erfahren, wie es ist, wenn man selbst, als Deutscher aus Deutschland vertrieben oder zumindest verdrängt wird. Dieses Teil soll erfahren wie es ist, dass dort wo ER wohnt zwei Drittel und mehr Bewohner nicht-deutsch sind und ihn als deutsche Scheiss-Kartoffel verachten und anspucken. Brutale Realität muss das durch ihre Politoffiziere in ihre Gehirne geblasene Hirnsausen zurechtrücken, anders geht es nicht mehr.

  13. Unsere deutschen Politiker sind volksfern.
    Ihre Politik ist volksfern.
    Ihr Leben ist volksfern.
    Ihre Ideologie ist volksfern.
    Die Zuwanderungskrise begreifen sie nicht,
    ihre Folgen verstehen sie nicht,
    ihre Gefahren ignorieren sie.

  14. Da freue ich mich schon auf den Tag, an dem er seine Ahnen in Grünland trifft, und diese ihn zurecht aus ihrer Sippe verstoßen.

    Wie kann ich die Vertreibung meiner Vorfahren mit der Ansiedlung der kriminellen Söldner vergleichen?
    Wenn unsere Vorfahren nicht zu Fuß durch halb Europa gelaufen wären gäbe es viele von uns nicht. Da gab es nur Abhauen oder Tod, Vergewaltigung, … (siehe Youtube: Hellstorm, the real genocide…)
    In Syrien ist kein Krieg. Da war auch nie Krieg. „Lediglich“ von Obombers Söldnern betriebene Unruheheerde.

  15. Was für ein Penner. Die Deutschen aus Böhmen, Mähren, Schlesien und Pommern mit Schwarzafrikanern gleichzustellen ist ja wohl der Gipfel der Frechheit. Natürlich haben Menschen Angst wenn in Ihrem gewohnten Umfeld Fremde auftauchen. Jedoch hatten diese „Flüchtlinge“ kein Alimentierungs Denken und ein bisschen Moral. Als sich das herausgestellt hatte war wohl alles in Ordnung. Das Gezücht was jetzt kommt Flüchtet nur vor der selbst Verschuldeten Armut. Würden die sich in Ihren Ländern ein bisschen Bewegen wär doch alles Gut. Die haben da doch alles Sonne Wasser Erze. Die haben alles vor der Haustür. Die sind schlicht und Ergreifend einfach nur stinkendfaul.

  16. „Wir haben im Verhältnis zu unserer Größe, wenig aufgenommen“

    An dieser Stelle, mal ganz einfach nachgedacht. Es kamen Deutsche zu deutschen
    Bundesländern!
    Und haben gemeinsam, Schlesier mit Sachsen, Ostpreußen mit Holsteiner ect.
    aus Trümmern, etwas neues geschaffen. Die Disziplin der Generation unserer Eltern,
    Großeltern, bedeuteten bis 1973, ein Welthandelsüberschuss von 3400 Tonnen Gold!
    Dass wird seit gefühlt zwanzig Jahren verraten! Und dafür werden solche Querulanten
    die aus Dekadenz, die Brandstifter nicht nennen wollen, eines Tages wegen Hochverrat
    am Volke, vor ihrem Richter stehen.

  17. Wie verpeilt ist dieser Typ denn??? Gebt ihm einen Monat in meiner Heimatstadt (Landeshaupt NRW) , am besten ins Magreb Viertel, und danach wird er seine weltfremde Meinung sofort revidieren. Unfassbar diese links verdrehten möchtegern Humanisten. Immer nur Ärger mit diesen pathologischen Befunden.

  18. Dir Rosettenkasper,

    was hatte die Refugee,s denn wohl seit den Neunzigern aus deren Heimat
    vertrieben. Es war doch der Einsatz, der Rothschilds dieser Tage, deren
    Boden mit USraelischen Hightech Sperrmüll Pseudo Präzisionsbomben zu belegen.
    Um eigentlich nur das Pseudo Wirtschaftswachstum der Walstreet, zu halten.
    Während Iraker im Brandbomben Hagel, gleich der Dresdner, ersoffen / verbrannten,
    schloss die Wallstreet Wetten über die Bohnenpreise ab, wie immer schon seit 1914!

    Es gibt keine Flüchtlingskriese, genau. Aber es werden tatsächlich Deutsche
    nunmehr aus Lebens- u. Wirtschaftsraum, über die Millionen Kämpfer, und
    dem nach wie vor waltenden Wucher, u. a. der Tollwut des Einzelhandel
    als solches, vertrieben. Wer Deutsche verstehen will, was die Junta Ferkel
    aus Arroganz unterlässt, der sollte die deutsche Geschichte seit 1900
    kennen, um zu verstehen, dass jetzt absehbar, eine längst überfällige
    Reaktion, die St Bartholomäus Nacht bis Fenstersturz zu Prag, in einem
    Abwasch folgen muss. Damit Deutsche wieder in Frieden, vor Euch
    kunterbuntem Genderwahn Gesindel, gut und gern, von den eigenen
    Abgaben und Steuern leben werden! DAS SYSTEM HAT SICH SELBST
    ERLEDIGT, ES GEHÖRT BEENDET. Bundestag, Bundesrat, Präsidialamt,
    sind friedlich an den Volkshof zu übergeben. Aufgrund 2,2 Billionen
    Schulden, ist die BRiD, volkswirtschaftlich abzuwickeln. Schluss mit
    zionistischem Kaffeekränzchen auf den Knochen der Deutschen.
    Wie erklärt man heute einer Junta dass das Pulver nass ist. Man
    stürmt deren Palast, deren Medium, klebt dem Restparlament, links
    der AfD, ein Pflaster auf den Mund, und zwingt zum Zuhören!

  19. Hmmm nicht viele im Vergleich zur großen Masse aufgenommen..?
    Noch….
    Und Er vergisst die ca 4 Millionen die schon hier sind.. Und auch vergisst oder unterschlägt dieser Kasperbürgermeister wie hoch der prozentuale Anteil an Häftlingsinsassen mit welchem Hintergrund in unserem Gefängnissen sitzt!!! ?????

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein