Ein Passant fand den leblosen Körper des 32-Jährigen am Nachmittag auf einer Treppenanlage beim Abteiberg-Museum in einer Blutlache. Nun ist klar: Es handelt sich um HoGeSa-Mitbegründer Marcel K. Haben Merkels Gäste wieder zugeschlagen?

Mönchengladbach, Stadtzentrum, am späten Mittwochnachmittag, 19. September 2018: Gegen 17 Uhr entdeckt ein Passant auf einer Treppenanlage etwa zwanzig Meter vor dem Museum Abteiberg an der Abteistraße eine leblose Person mit Stichverletzungen in einer Blutlache. Er wählt den Notruf.

„Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen am Fundort schließen ein Tötungsdelikt nicht aus, eine Mordkommission wurde eingerichtet“, schreibt die Polizei.

SOKO Asyl
Buchtipp zum Thema: „SOKO Asyl“

Der Tatort wurde umgehend weitläufig abgesperrt. Kurz nach dem Fund der Leiche soll eine Freundin des Ermordeten zum Tatort hinzugekommen sein. Sie musste einem Notfallseelsorger übergeben werden, berichtet die „Rheinische Post“.

Wie der „Kölner Express“ berichtet, handelt es sich bei dem Toten um den 32-jährigen Marcel K. aus Bremen, der Mitbegründer des Bündnisses „Hooligans gegen Salafisten“ (HoGeSa) war. Wie bekannt ist, engagierte sich der Ermordete auch in der Bewegung „Gemeinsam Stark Deutschland“ (GSD).

Laut Zeugenaussagen soll neben dem Toten ein Messer gelegen haben. Sein Oberkörper wies mehrere Messerstiche auf. Für Donnerstagvormittag wurde die Obduktion anberaumt. Chefermittler Ingo Thiel und sein Team der Mordkommission übernahmen den Fall.

Die Polizei sucht unter Telefon 02161 / 290 Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Abteistraße gemacht haben.

Update: Die Systempresse berichtet mittlerweile, Marcel hätte sich selbst (!) mit mehreren Messerstichen in den Oberkörper getötet. Nach Herzinfarkt als neue Todesursache Nummer 1 in der BRD scheinen sich nun auch Deutsche selbst bestialisch abzuschlachten.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

21 Kommentare

  1. das MORDEN geht jetzt so weiter, bis der GLOBALE MIGRATIONS-PACK unterschrieben ist er findet am 10-11.12.2018 in marakesch statt. dann sind wir alle sklaven von diesem pack, und die gleistellung mit MIGRANTEN.
    das MORDEN ist geplante ABLENKUNG.
    na den.

  2. Selbstmord ja nee is klar. Das war kaltblütiger Mord und der Täter steht inoffiziell fest. Nur die BRD verhängt die Nachrichtensperre. Mmh kommt mir bekannt vor da fallen mir paar Namen ein woher das kommt. Walter Ulbricht, Erich Mielke, Erich Honecker, Wilhelm Pieck und Hans Modrow ach ja IM Erika Angela Merkel

    • Wenn es nach den Linksfaschisten geht, studieren
      einige bald das Falten von Zitronen, und erwerben
      das Zertifikat des geprüften Zitronenfalter 😉
      Es ist nicht mehr Deutschland, wir sind jetzt Fremde!

  3. Neben anderen Todesfällen gleicher Machart, der Nächste abgeschlachtete Bundesbürger, dessen Tod in den Medien nicht thematisiert wurde. Weder bei Brisant im NDR, noch bei Hallo Deutschland im ZDF. Welche, teilweise jeden noch so unnötigen Mist dokumentieren, nur ganz bewusst solche Kapital Delikte nicht. Erkennbar hat das System. Doch Wehe, es hätte ein Salafist, männlicher Flüchtling oder gar einer, mit migrantischem Hintergrund, gemessert auf der Treppe gelegen, dass, hätte man in den gleichgeschalteten Medien garantiert mit riesigem Tam Tam publiziert. Hierzulande, läuft seit geraumer Zeit einiges sehr falsch!

  4. Selbstmord… Diese Geschichte ist so etwas von dumm und dreist. Mir fehlen wirklich die Worte. Ist die Angst bei den Regierenden so groß?

    • Naja, bei den echten Deutschen steht diese Junta, seit 10 Jahren
      zur Disposition. Die realen Probleme der Bevölkerung, wurden nicht
      gelöst, sondern mit neuen übertönt. Jetzt entlarvt sich die zionistische
      Machtmischpoke teils über die tollpatschige Lügenmedien Rhetorik,
      teils über solche Causa Maaßen Verfahren, wo kein normaler Mensch
      einen Fehler, in neutralem Hinterfragen des Sachverhalt, und der
      Objektivität einer Bewertung, finden kann. Jetzt ist der Linksfaschismus
      komplett von der Rolle, und so ein wirrer Hetzhaufen eifert nach
      Regierungsgewalt, ohne sich mal selbst zu sehen. Es wurde jemand
      getötet, und dass muss zwingend verdrängt, und die Empörung der
      Deutschen über den Verlust normaler Sicherheit im Alltag, als
      nazistischer Demon angeprangert werden. Die SPD / Linke / FDP,
      hätten auch Luther gelyncht! BRiD GmbH = Nahles = Lynchjustiz

  5. Nachtrag: Der Bürgerkrieg bzw. zumindest extrem gewalttätige Auseinandersetzungen zwischen den Polen in dieser BRD-Gesellschaft stehen schon sehr bald ins Haus…

  6. Dieses verbrecherische Regime, welches durchaus auch politische Morde begeht, siehe Heisig, Möllemann, Haider und viele andere, vertuscht und deckt auch gezielt und systematisch Morde seiner Klientel oder nützlicher Idioten, die auf gut deutsch die Drecksarbeit hinsichtlich dem Regime gefährlich erscheinender Andersdenkender machen – siehe hier vor allem auch die sog. Antifa als linksfaschistoide terroristische Organisation im Wohlwollen der derzeitigen Machthaber. Dann machen sich die Schreibtischtäter nicht selbst die Hände blutig. Mit absoluter Sicherheit wurde dieser Deutsche, aufgrund seines politischen Hintergrundes, ERMORDET. Auch wenn dieses Regime für solche Morde gerne andere Todesursachen offiziell feststellt wie Selbstmord aus Liebeskummer oder Verschuldung, Auto- oder Haushaltsunfälle oder unerwartete tödliche Herzinfarkte… Natürlich kommt es in den Augen der Machthaber immer wieder mal vor, dass unfallbedingt jemand mehrmals versehentlich, aber mit tödlichem Ausgang, in sein eigenes Brotmesser fällt… Stinkt alles zum Himmel, genau wie der angebliche NSU…


  7. Natürlich waren es wieder die „üblichen Verdächtigen“!
    Da steht erstens sowieso fest, denn ein Deutscher tut so etwas nicht,
    zweitens hat die Polizei gesagt, dass sie den Täter nicht nennen will,
    um keinem Aufstand Vorschub zu leisten (nicht wörtlich aber sinngemäss).
    Also klar, wer es war!
    Oliver Flesch, mit Verbindungen zur Hooligan-Szene meint, wenn sich
    rausstellt, dass es ein „üblicher Verdächtiger“ war, dann wird es künftig
    in Deutschland weniger lustig! Ich wundere mich schon längst, warum
    es hier noch nicht sowas wie einen KuKluxKlan gibt! In Süd-Italien
    findet man schon seit 2 Jahren Neger mit Kopfschuss tot im Strassengraben,
    die von der Mafia „bereichert“ wurden.
    Wenn man sich anschaut, wie Bürger die friedlich demonstrieren von der
    Merkel-Diktatur vorgeführt werden, dann reicht es! Siehe neuestes Video
    vom „Volkslehrer“, der von der Polizei abtransportiert wurde, bloss weil er
    ausserhalb(!) einer Linken-Veranstaltung stand! Das alles fällte der CDU/CSU
    in die Fresse! Vermutlich überlegt die Merkel-Dikatur bereits, wie man schnell
    einen „Nazi“-Sündenbock für den abgestochenen HoGeSa-Mann findet.
    In Märchenerzählerei wird dieser untergehende „Staat“ ja immer besser!
    Da könnte sich sogar Honnecker eine Scheibe von abschneiden.
    Trump braucht mal etwas Ruhe in den USA, damit er sich um die
    Diktatur-Merkel kümmern kann. Dann ist Schluss mit Märchen erzähen!

    • T-Online meldet, dass die Ermittler nach der Obduktion erklärt haben, er habe sich die Messerstiche selbst beigebracht. Nachzulesen auf der T-Online Seite

      • Ja klar , wer das glaubt.Messerstiche sich selber zufügen. Hahaha.
        Gibt wohl bessere Methoden sich ins Jenseits zu befördern.

        Ich tippe auf die „üblichen verdächtigen“.

    • Trump ist wohl die letzte Referenz, für zulängliche Staatführung.
      Und wenn der sich in Merkels Sharia gegen Deutsche einmischt,
      folgt er Kennedy. Lass die doch Märchen erzählen, wer glaubt
      denen denn noch, nachdem hier regelmäßig wegen Ketzerei
      vor deren Kardi stehst. Man sollte deren Krieg, gegen Deutsche,
      auch so begreifen. Und diesen Stuss mit Gewaltmonopol, nach
      derart Übergriffen derer Vergewaltiger / Killer, mal überdenken.
      Die Junta Merkel BRiD stellt keinen Staat dar! Volksnotwehr!
      also Bajonettattacke!

    • Der Klu Klux Klan sollte sich jedoch nicht gegen die Symptome einer Krankheit wenden sondern die Krankheit ausmerzen. Wenn erst ein paar Viren „Politiker“, „Justiziare“ und Journalhuren verselbstmordet sind, hauen die übrigen Viren in Scharen ab und die Leute in DDR 2.0 sind befreit von der größten Krankheit, die sie je befallen hat.

  8. Der wievielte Marcel jetzt?…………………….
    Vorsicht Leute, ihr gewöhnt euch doch hoffentlich nicht dran, dass
    jetzt alle drei Tage, einer von uns abgestochen wird?

    • Wieso abgestochen? Die „Opfer“ bringen sich selbst der Einfachheit selber ums Leben. Und nach dem Stich ins Herz wird noch sauber das Messer zur Seite gelegt …..
      Grimms Märchen

  9. Alle die für Recht und Ordnung sind müssen sich bewaffnen. Der Bürgerkrieg beginnt immer still und leise. Er hat schon begonnen. Linke und Salafisten gegen Rechtschaffende.

    • er begann vor paar Jahren, still und leise. Jetzt ist es zu spät.
      Die Milizen sind hochgerüstet, die Schlachtung Deutscher zu
      sichern! Nur die Waffen die sie mitführen, sollten 3,2,1, meins
      bei Kollision, den Besitzer wechseln. S*** H***,
      mein deutsches Vaterland.

    • @Mariella
      bitte keine Aufrufe zu Waffenbeschaffungen, wo am Ende
      jeder einzeln abgefischt, in die vermeintlich juristischen Klauen
      der Genozid Orgie BRiD, gerät. Weil die Waffen der Junta
      Merkel Milizen, eh im Aufeinandertreffen den Besitzer wechseln.
      Mein Credo ist nicht die Gewalt gegen Menschen, sondern
      der mechanische Widerstand gegen die illegale / kriminelle
      Tilgung unseres Lebensraum, zu Gunsten Geschäftsmodelle
      Auserwählter. Dass lässt sich nur mechanisch, auf ein
      erträgliches Niveau im Völkerrecht, u. a. im ursprünglichen
      Grundgesetz, wiederherstellen. Weil es keine Regierung in
      Deutschland mehr gibt. Und die Machtmischpoke in Berlin
      sich ausschließlich über Lügenmedien, in Begleitung von
      militanter Polizeigewalt halten kann. So auch die Polizei,
      keine Referenzen zum Schutz der deutschen Bevölkerung,
      mehr vorweisen kann!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein