Am Mittwochnachmittag wurden der Polizei gleich drei Fälle von exhibitionistischen Handlungen in Karlsruhe gemeldet. In zwei davon konnten die wieder einmal unbekannten Tatverdächtigen von der Polizei gestellt werden.

von Ernst Fleischmann

Die erste abscheuliche Tat ereignete sich gegen 14:15 Uhr in einer Bankfiliale in der Karlstraße. Ein Geschädigter alarmierte die Polizei, nachdem er einen dort in einer Ecke auf dem Boden liegenden Mann sah, der mit heruntergelassener Hose masturbierte. Ganz offensichtlich war die Freude über den Saldo auf dem Kontoauszug derart hoch, dass der Sittenstrolch sich direkt vor Ort genötigt sah, seine eigene Party zu feiern. Die Polizeistreife konnte den 37-jährigen Tatverdächtigen noch vor Ort antreffen und ihn vorläufig festnehmen. Ob es sich um einen minderjährigen unbegleiteten Flüchtling handelt, der strafunmündig ist, wird aktuell geklärt.

SOKO Asyl
Buchtipp zum Thema: „SOKO Asyl“

Um 16:30 Uhr beobachtete eine Frau auf dem Parkplatz bei der Sängerhalle in Knielingen einen jungen Mann, der sich entblößt auf einer Bank sitzend selbst befriedigte. Bei der anschließenden Fahndung der Polizei konnte der Wichser jedoch nicht gefasst werden. Es soll sich dabei um einen 15 bis 18 Jahre alten jungen Mann mit weißem T-Shirt und kurzer, hellblauer Hose gehandelt haben. Die Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen.

In der Nähe eines Spielplatzes an der Raiherwiesenstraße in Karlsruhe-Durlach entdeckte um kurz nach 17:00 Uhr eine Zeugin einen hinter einem Stromkasten stehenden Mann, der mit heruntergelassener Hose onanierte. Die hinzugerufenen Polizeibeamten konnten den Ornanisten noch an der Örtlichkeit feststellen und kontrollieren. Auch gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Wer weiterführende Hinweise zu den Tätern hat, sollte sich umgehend beim Polizeipräsidium Karlsruhe melden: Telefon 0721 666-1111

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

2 Kommentare

  1. Jeden Tag passieren durch die Goldstücke Diebstähle, Vergewaltigungen Körperverletzungen und noch vieles mehr. Aber die Presse schweigt das Tod, es könnte ja die Bevölkerung beunruhigen oder es könnte der AfD nützen. Nur wenn sich unser Volk gegen die Eingesickerten wehren wird ein riesger Aufmacher draus. Unser Land geht vor die Hunde und es wird durch die Regierung auch noch beschleunigt. Wo bleibt in diesem Land die Meinungsfreiheit, die wird uns schon lange beschnitten. Ein falsches Wort, sei es auch nur Neger bringt dich das in den Knast. Schande über dieses Land das ich früher liebte.

  2. Aha, nun können und dürfen die Kinder die REICHHALTIGE und WERT(LOSE)VOLLE KULTUR der neuen BESATZER erleben und wehe sie wehren sich.
    Sollen sich schon mal auf weitere Wohltaten der Ziegenficker freuen, sind keine Ziegen da nehmen sie Kinder JA!!!
    Wie eklig sind die Politiker und die Linksfaschisten das man die nicht vertreibt ist mir einfach schleierhaft.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein