Der jüngste Umfrageerfolg der AfD sorgt für neuen Streit in der Großen Koalition. Der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises in der SPD, Johannes Kahrs, machte Innenminister Horst Seehofer (CSU) für das Erstarken der „Rechtspopulisten“ verantwortlich.

„Die unanständigen Manöver von Seehofer frustrieren Menschen und führen zu Politikverdrossenheit“, sagte Kahrs dem „Handelsblatt“ (Samstagsausgabe). „Es gibt in Deutschland keinen Grund, die rechtsradikale AfD zu wählen.“

Kapital Macht Politik
Buchtipp zum Thema: „Kapital Macht Politik“

Im aktuellen „Deutschlandtrend“ von Infratest für das ARD-Morgenmagazin liegt die AfD erstmals auf Platz zwei. Als Reaktion auf das Erstarken der AfD mahnte der SPD-Bundestagsabgeordnete eine Rückkehr zur Sacharbeit an. „Es wäre gut, wenn diese Koalition den Koalitionsvertrag zügig umsetzen würde“, sagte Kahrs. Leistung überzeuge.

Als Beispiel nannte Kahrs das „Gute-Kita“- und das geplante Einwanderungsgesetz, den sozialen Wohnungsbau sowie eine bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen für Pfleger und Erzieher.

Der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach forderte indes eine sachliche Auseinandersetzung mit der AfD. „Die allermeisten Wähler gehen doch nicht zur AfD, weil sie glauben, dass sie eine gute Politik machen würde, sondern aus Enttäuschung über die Politik der etablierten Parteien“, sagte der frühere Bundestagsabgeordnete dem „Handelsblatt“.

„Und mit Schimpferei und Brüllerei im Plenum des Bundestages hält man die AfD ganz bestimmt nicht klein“, fügte Bosbach hinzu. „Wir brauchen eine in der Sache harte Auseinandersetzung mit überzeugenden Argumenten und klarer Sprache. Das allerdings muss man nicht nur wollen, sondern auch können.“

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

18 Kommentare

  1. Nun dann, geben wir doch der AfD eine Chance …
    Was kann uns schon passieren?
    LÜGNER hatten wir bisher genug, da kann uns die AfD wohl auch nichts Schlimmeres mehr vermitteln … wir wählen sie einfach wieder ab, wenn sie mehr versprach, als sie nach der Wahl hält … schließlichob leben wir in einer DEMOKRATIE … wobei wir hinterfragen sollten. ob das Volk die Herrschaft ausübt, oder die vom Volk gewählten „Demokraten“ die wirklich HERRSCHENDEN sind …

    • erstens können die in vier Jahren nicht reparieren, was in
      25 Jahren zerstört wurde. Zweitens bleibt der Verdacht,
      dass diese Gruppe, trotz der allgegenwärtigen Anti AfD
      Propaganda, ein Placebo des Systems darstellen kann!
      DAS SYSTEM MUSS FALLEN!

  2. Er hat doch Recht: Es gibt in Deutschland keinen Grund, die rechtsradikale AFD zu wählen.
    Da hat er meine (unsere) volle Zustimmung – denn es gibt keine rechtsradikale AFD!
    Er produziert Luftblasen und ruiniert sich seine Gesundheit! Wer hier klatscht, ist sehr böse!

  3. meßt diese privatvereine ohne hoheitliche befugnisse,die sich selbstgefällig parteien nennen an ihren taten,nicht an ihren leeren worthülsen und altbekannten
    absichtserklärungen!die AfD wiederholt auch nur stoibers absichtserklärungen-also nichts neues.

  4. Ich dachte, dieser Bosbach ist raus aus der Politik, doch gibt er immer noch den gleichen Sch… von sich wie eh und je. Tut er doch immer so, als wäre er der in die Jahre gekommene Schwiegermutter-Typ. Dabei gibt es doch auch für ihn, sicher gut honoriert, nur „Muttis“ Ansage.
    Ich entschuldige mich schon im voraus für die Bezeichnung Mutti. Igitt, Igitt.

  5. Die ALTPARTEIEN sind durch ihre chaotische Politik und ihr Weibergestreite von den Tussen in erhebliche Volksverachtung geraten. Deshalb wählen die Leute AFD, nicht etwa, weil die diesen eine besonders gute Politik zutrauen, sondern nur deshalb, um die Stinker Merkel/VDL/Nahles/Eckhard-Göring/Kipping, und wie das Geschmeisse parteiübergreifend alle heißt, loszuwerden. Da die genannten Damen nicht in der Lage sind, der AFD politisch mit Argumenten in der Diskussion entgegenzutreten, greifen sie zu den altbewährten „demokratischen“ Mitteln, unbeliebten Mitbewerbern die Polizei und den Verfassungsschutz auf den Hals zu hetzen, die dann mit V-Männern für die notwendige Beweislage schon sorgen werden. Wären die AFD-ler nicht in diesen Dingen unerfahren, sondern hätten aus der Entwicklung der NPD, Republikaner, Grauen Panthern und wie sie alle hießen, durchaus was gelernt, wären sie etwas vorsichtiger mit ihren rechts angesiedelten Sprüchen und Bekanntschaften. Politisch schafft es das Merkel- und Unterstützer – Gesocks nicht, denen das Wasser zu reichen, also zerstören sie mit den genannten Mitteln der Verfolgung diese Partei. Deshalb musste auch unbedingt Maassen weg, der diesen illegalen Zielen im Weg stand. Für den Politik – Kenner ist das alles leicht erkennbar, für den Normalo eher nicht, der fällt auf die Dummsprüche der genannten Weiber rein.

  6. Die V – Leute kämpfen sich gerade in der AfD nach vorn. Man kann eben nur von allen Übeln das kleinste wählen. Erst wenn Höcke Kanzler ist, geht ein Ruck durch Deutschland.

    • Leider wird Er es nicht. Und darum……
      Ende im Gelände, der Republik Placebos.
      Mechanische Beseitigung des System.
      Putin Eigenständigkeit demonstrieren.
      Der BRICS volle Mitwirkung in der
      Seidenstraße, als souveränes Deutschland
      präsentieren!

  7. Brüllaffe und Gossensprachenfreak (Kahrs) zusammen mit Pöbelralle (Stegner) sowie Spesenritter 100 % (Schulz) schlottern die Knie, wenn die an den Verlust ihrer überbezahlten Schlafplätze im Parlament denken. daher rasten die immer dann aus, wenn sie an einem Spiegel (einer AfD Frau oder AfD Mann) vorübergehen müssen und darin ihr eigenes Unvermögen und Elend sehen. Diesem ganzen etablierten Pack wünsche ich bei jeder Wahl, falls es künftig noch welche geben sollte, krachende Niederlagen und Rauswurf aus dem hohen Haus, denn die haben es lange genug entweiht und ihren Gestank der Lüge verbreitet.

  8. Wir brauchen keine rechten, linke und grüne Idioten. Wir brauchen deutsche die ihr Land lieben und es wieder zurück haben wollen von diesen Volkszerstörern in der jetzigen Regierung.
    Es lebe unser Deutschland und ein 3-fach Hoch.

  9. Kein Grund zur Freude.
    Diese Blockpartei ist einer der Hauptgründe, warum das Besatzungskonstrukt noch lebt.

    Symptome kritisieren, doch von der Ursache geschaffen und geleitet – (((AFD))).

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein