Die Welt stirbt leise … Die WELT lärmend: Gestern 220.000, heute 83.660 Abonennten. Käufer am Kiosk? Die paar kann der Chefredakteur zwischen Früh-Klo und Morning Coffee zu Fuß zustellen. Der Totentanz geht trotzdem frenetisch weiter: “Gold! Gold! Gold für Deutschland!!“ Das neue Deutschland, natürlich – den türkdeutschen Deniz Yücel …

von Peter Bartels

“Endlich! Super! Wunderbar! Deutschland schafft sich ab!” So jubelte der Türke mal in der taz. Jetzt bekam er den “M100-Medien-Award”. Für seinen “kritischen und unabhängigen Journalismus”… Für seine “mutige, unbestechliche Arbeit” … Die so “Unerschrocken und fundiert” ist … Tatsächlich hatte Deniz in seiner Türkei ein Jahr in Erdowahns Knast abgesessen. Und abgewartet, bis Moslem-Merkel ihn gegen ein paar Ersatzteile für Erdowahns deutsche Panzer austauschte. Der Sultan brauchte sie „zufällig“ für seinen “Leopard“ im Krieg gegen die kurdischen IS-Vernichter. Was Moslem-Merkel natürlich bis ans Ende ihrer Tage abstreiten wird. Deniz Yücels Preis-Geberin: Die bekennende Lesbe Inés Pohl (51). Die vorherige taz-Chefin ist längst Chefin der Deutschen Welle. Und Deniz in Springers WELT. Mit gelegentlichem Redaktionsbesuch, heißt es knurrend unter den Kollegen. Die Knast-Küche war wohl nicht so … Inshallah!

Für die taz jedenfalls machte sich Deniz Yücel mal vor Begeisterung in den Kaftan, als er erfuhr, die Geburtenrate in Deutschland sinkt dramatisch: “Der baldige Abgang der Deutschen ist Völkersterben von seiner schönsten Art … Der Deutsche und das Deutsche hat miteinander so viel zu schaffen wie Lamm und Metzger … Für Schrankwand und Schäferhund empfindet der Deutsche mehr Zärtlichkeit … Deutschland – Raum ohne Volk? Parzellieren, auf Ebay versteigern? … Den Palästinensern und anderen Bedürftigen schenken? … In einen Rübenacker verwandeln? … Egal, etwas besseres als Deutschland findet sich allemal…”

Als der unrasierte, ungepflegte, ungekämmte Zausel (45) dann mit offenen Armen und noch offenerer Brieftasche von Springers linker WELT aufgenommen wurde (die taz siechte schon damals dem jetzt feststehenden Tod entgegen), schnüffelte sich Deniz für das Blattl durch die Heimat Türkiye. Bei Tayyip natürlich nicht lange … Knast: “Spionage!” Merkels Meute blieb erst die Luft weg, dann das Herz stehen: Tyrann … Despot … Diktator … Schließlich: “Ziegenficker!” Deniz durfte im Türken-Knast zwar lesen, später sogar heiraten, aber sonst nur Kassiber rausschmuggeln, Besucher!! Und alles flammende Freiheits-Fanale! Holt – mich – hier – raus!!

Presse, Radio, Glotze wurden zur Schalmeie. Die Posaunen von Jericho müssen dagegen Tröten gewesen sein. Jedes bekritzelte Fitzelchen von Deniz war heiliger als die Schriftrollen von Qumran. Am nächsten Tag “Wandzeitungen” von WELT bis FAZ und SÜDDEUTSCHE Alpenpravda. In der Glotze “Brennpunkte”, Kommentare, rauf und runter: Moses und seine zwei Tafeln mit den “zehn Geboten”? Fliegenschiss. Als Deniz Yücel nach einem Jährchen “lange erwartet”, aber “völlig überraschend” raus aus dem Kalifen-Kerker kam, waren einige in Türkschland kurz davor, einen neuen Staatsfeiertag auszurufen … Es blieb dann beim gefühlten Roten Teppich von Politik bis Presse.

Und jetzt die Hall of Fame … “Genschman” Genscher ist schon drin. “Je suis Charlie” Hebdo auch. Nun also Deniz Yücel! Die WELT bejubelte gleich mehrfach sein (angeblich im Knast verfaßtes) Werk: „Wir sind ja nicht zum Spaß hier“. BILD dagegen meldete klein und schmallippig: „Medienpreis für Deniz Yücel“…

Also volle Deckung Hemingway, Du mußt vielleicht bald den Literatur-Nobelpreis mit den Schnipseln des Türken Yücel teilen. Laut Flurfunk Deutsche Welle und Deutschland Radio sollen Merkel, die SPD-Roten, GRÜNEN und SED-LINKEN schon nach den allerletzen Papierschnipseln von Deniz suchen, damit der Antrag beim Nobelpreis-Komitee in Stockholm eingereicht werden kann. Heinrich Böll und Günter Grass legen da oben bestimmt schon ein gutes Wort ein. Falls sie tatsächlich oben, nicht irgendwo unten sind. Der eine war immerhin Kathole, der andere leider nur Nazi. Egal, der liebe Gott soll ja alles verzeihen. Ob er allerdings Allah Konkurrenz machen will, steht dahin.

So vergeht der Ruhm der Welt? In der Journaille zuerst. Bis alles in Scherben fällt …

Codex HumanusKeinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

16 Kommentare

  1. Wisst ihr was ? Scheiß auf diesen Preis !!!
    Wer braucht schon so ein Arschloch wie diesen Denis Yücel…..

    In den USA dürfte mir dieser Ziegenficker nicht vor die Flinte laufen….

  2. Deutsche Journalisten heißen Müller, Meier, Lehman, Schmidt. Deutsche Journalisten heißen eben nicht Deniz Yücel und haben keine unaussprechlichen oder unschreibbare Namen, die in keinem deutschen Duden zu finden sind.
    Diese Leute, die unser Land, unsere Werte und unsere Menschen beschimpfen, alles ausrotten wollen, wofür Generationen unserer Vorfahren aufopferungsvoll gearbeitet haben, haben sich auf illegale Weise in einer Amtsstube einen Ausweis erschlichen und bilden sich ein nun Deutsch zu sein. Nein – es bleiben Türken oder andere Ausländer, die sich hier immer breiter machen.

  3. Und für so einen Vogel hat sich die noch Kanzlerin mit unseren Steuergeldern breit gemacht. Man hätte ihn da lassen sollen wo er war

  4. Wo stehen wir jetzt eigentlich? Deren Grundgesetz interessiert die Master of Desaster
    Lobbyisten mit Korruptionshintergrund ( ehemals Politiker ) am wenigsten.
    Da ist eine Junta die verschleudert das Geld der Deutschen, dann werden diese, nach
    Fertigstellung automatisierter Industrieanlagen, aus den Jobs, in die Transferecke um-
    quartiert, dann deren Länder mit Fremden geflutet, welche die Tafeln verbarrikadieren,
    dann deutsche Töchter vergewaltigt, dann Leute von Merkels Willkommenskultur ab
    gestochen.
    Hey merkt hier denn niemand dass die Proteste zu unserem Genozid, ausschließlich von
    einfachen unschuldigen Menschen geführt, schon im Ansatz reflexartig einer vereinnahmen-
    den Exekutive ausgeliefert sind, wo immer sie entstehen!?!
    Begreift denn wirklich niemand dass so ein Putsch Gebilde, kein Anrecht auf so etwas wie
    Gewaltmonopol haben kann? Es wäre Völkerrecht, in Chemnitz die Milizen zu entwaffnen,
    dann zusammen mit den Faschisten, fest zu setzen! Dieses permanente Einknicken vor
    Genozid Söldnern der Junta Merkel, bestärkt das System zu weiteren Schritten! Wie
    artig dort der Miliz folge geleistet, und der Protest von den Milizen gelängt, und ab-
    gewürgt wurde. Dass hätten sich die Sachsen sparen können.
    Wir sind in diesem Stadion des Stockholmsyndrom, im Begriff alles zu verlieren. Arbeit,
    Identität, Lebensraum, Einkommensperspektiven, Familienglück, einfach alles was ein
    normales Leben herleitet. Das System der BRiD löst die Probleme nicht die es selbst
    installiert hat! PEGIDA; HOGIDA; AfD, und hast nicht gesehen, sind infiltriert, und
    bieten gerade noch eine Show Bühne, für Sofa Aktionismus. Damit gute Nacht geliebtes
    Vaterland, magst im Horror vergewaltigter Töchter, abgestochener Söhne ersaufen.
    Der konsequente Weg, ist der Sturm von 100.000 Leuten, eine Stadt nach der Anderen.

  5. Hier noch ein paar Vorschläge für den Preis – es handelt sich um die Unterzeichner des „Offenen Briefes“: „Würde, Verantwortung, Demokratie“ (http://seehofermussgehen.de/). – Auch sie sprechen wahrheitswidrig von „rassistischen und kriminellen Übergriffe bei der Chemnitzer Demonstration“:

    Michael Ackermann, Grafiker / Nik Afanasjew, Autor / Luna Ali, Autorin und Kuratorin / Judith Angerbauer, Drehbuchautorin, Regisseurin / Nina Arens, Kulturschaffende / Emily Atef, Filmemacherin / Frank Auerbach, Schauspieler / Tamara Bach, Autorin / Hugo Egon Balder, Schauspieler / Pago Balke, Schauspieler / Christoph Bangerter, Schauspieler / Priya Basil, Autorin / Wolfgang Bauer, Schauspieler / Charlotte von Bautzen, Autorin, Illustratorin / Andreas Becker, Autor / Meret Becker, Schauspielerin / Wolfgang Becker, Filmemacher / Florian Beckerhoff, Autor / Esther Bernstorff, Drehbuchautorin / Britt Beyer, Filmemacherin / Miraz Bezar, Filmregisseur / Björn Bicker, Autor und Theatermacher / Prof. Dr. Laura Bieger, Amerikanistin / Martin Birnbaum, Schauspieler, Sänger / Michael Bittner, Autor / Sebastian Bleyl, Drehbuchautor / Thomas Blockhaus, Dramaturg / Thilo Bock, Autor / Thomas Bockelmann, Intendant / Silke Bodenbender, Schauspielerin / Michael Boerner, Schauspieler / Isabel Bogdan, Autorin und Übersetzerin / Prof. Monica Bonvicini, Bildende Künstlerin / Michael Börgerding, Theaterintendant / Sarah Bosetti, Autorin / Nora Bossong, Autorin / Jan Böttcher, Autor, Musiker / Jan Brandt, Autor / Emma Braslavsky, Autorin / Charles Brauer, Schauspieler / Anne Brendler, Schauspielerin / Tom Bresemann, Autor, Literaturveranstalter / Paul Brodowsky, Autor / Dietrich Brüggemann, Filmemacher / Marcel Bühler, Bildender Künstler / Kirsten Burger, Schauspielerin / Dominik Burki, Theatermacher / Jochen Busse, Schauspieler / Kerem Can, Schauspieler / Patrik Cieslik, Schauspieler / Max Claus, Schauspieler / Murmel Clausen, Autor / Maike Cruse, Leiterin der ArtBerlin / Max Czollek, Autor / Amelie Deuflhard, Intendantin / August Diehl, Schauspieler / Astrid Verena Dietze, Kulturvermittlerin / Jakob Dobers, Musiker / Ulrike Draesner, Autorin / Daniela Dröscher, Autorin / Tanja Dückers, Autorin / Özlem Özgül Dündar, Autorin / Cordelia Dvorák, Filmemacherin / Regina Dyck, Literatur-Festivaldirektorin / Tommy Eckart, Musiker / Prof. Dr. Julia Eckert, Anthropologin / Anke Euler, Dramaturgin / Yannic Han Biao Federer, Autor / Ruth Feindel, Lektorin und Dramaturgin / Lukas Feireiss, Kurator / Pola Fendel, Künstlerin / Samuel Finzi, Schauspieler / Julius Fischer, Autor / Katrin Frey, Literaturübersetzerin / Lucy Fricke, Autorin / Henning Fritsch, Autor / Kirsten Fuchs, Autorin / Franziska Gerstenberg, Autorin / Ulf Geyersbach, Autor, Kulturveranstalter / Christian Giese, Schauspieler, Autor / David Gieselmann, Theaterautor / Adrienne Goehler, Kultur- und Wissenschaftssenatorin a. D / Christian Goldbeck, Szenenbildner / Marie Golüke, Performerin / Lena Gorelik, Autorin / Thomas Götz, Musiker / Karin Graf, Literaturagentin / Katrin Greiling, Designerin / Friedrich Grelling, Musiker / Susanne Gretter, Lektorin / Olga Grjasnowa, Autorin / Annett Gröschner, Autorin / Barbara Gross, Galeristin / Sandra Gugić, Autorin / Regina Guhl, Hochschulprofessorin / Gudrun Gut, Musikerin / Dorka Gryllus, Schauspielerin / Gunnar Haberland, Schauspieler / Alexander Hacke, Musiker / Nicole Hackert, Galeristin / Wiebke Hagemeier, Theaterpädagogin / Anne Hahn, Autorin / Myriam Halberstam, Autorin / Christian Hanne, Autor und Blogger / Uli Hannemann, Autor / Monika Hansen, Schauspielerin / Caroline Härdter, Übersetzerin / Prof. Dr. Sabine Hark, Soziologin / Philipp Harpain, Theaterleiter / Katja Haß, Bühnenbildnerin / Franziska Hauser, Autorin / Uljana Havemann, Filmregisseurin / Jakob Hein, Autor / Sybille Hein, Autorin und Illustratorin / René Heinersdorff, Theaterdirektor / Sandra Heinrici, Lektorin / Gerd Heinz, Regisseur / Renate Heitmann, Theaterleiterin / André Herrmann, Autor / Meike Herrmann, Lektorin, Literaturagentin / Nina Hertling, Schauspielerin / Maria von Heyden, Coach / Katja Hiller, Schauspielerin / Christoph Hochhäusler, Filmemacher / Alwara Höfels, Schauspielerin / Erika Hoffmann, Kunstsammlerin / Martin Hoffmann, Kultur- und Medienmanager / Gisela Höhne, Regisseurin / Antonia Holfelder, Schauspielerin / Christian Holm, Theaterpädagoge / Mechthild Holter, Filmagentin / Barbara Holz, Kulturpädagogin / Chiem van Houweninge, Schauspieler / Michelle Howard, Architektin / Mareike Hube, Musikerin / Inga Humpe, Musikerin / Andrea Hanna Hünninger, Autorin / Roman Israel, Autor / Mascha Jacobs, Autorin / Jess Jochimsen, Autor / Odine Johne, Schauspielerin / Jens Joost-Krüger, Kulturvermittler / Ali Kaaf, Künstler / Paula Kahlenberg, Schauspielerin / Axel Kahrs, Sachbuchautor / Christian Kaiser, Schauspieler / Andrea Kaiser, Kulturvermittlerin / Stephan Kampwirth, Schauspieler / Dr. Ines Kappert, Literaturvermittlerin / Athanasios Karanikolas, Filmemacher / Gerhard Kassner, Photograph / Judith Kaufmann, Kamerafrau / Ruprecht von Kaufmann, Bildender Künstler / Markus Kempken, Filmemacher / Christian Kerpeszky, Schauspieler / Ulrich Khuon, Intendant / Ezgi Kilincaslan, Künstlerin / Nora Kimball, Tänzerin / Stephan Kimmig, Regisseur / Michael Kind, Schauspieler / Corinna Kirchhoff, Schauspielerin / Eva Kirschenmann, Kulturvermittlerin / Niels Klaunick, Vorstand eines Theaterverbands / Burghart Klaußner, Schauspieler / Marc-Uwe Kling, Autor / Robert Koall, Dramaturg / Bettina Koch, Musikerin / Amelie Köder, Schauspielerin, Sängerin / Eberhard Köhler, Regisseur / Hans König, Schauspieler / Prof. Dieter Kosslick, Kommunikationswissenschaftler / Norbert Kron, Autor / Sebastian Krunnies, Musiker / Thomas Kufus, Produzent / Shelly Kupferberg, Moderatorin / Svealena Kutschke, Autorin / Ada Labahn, Schauspielerin / Kerstin Landsmann, Schauspielerin / Jan-Oliver Lange, Kulturmanager / Dr. Florian Langenscheidt, Autor und Publizist / Julia Latscha, Autorin / Tim Lee, Schauspieler/Kabarettist / Dietrich Lehmann, Schauspieler / Sebastian Lehmann, Autor / Svenja Leiber, Autorin / Andrea Leicher, Stylistin / Tobias Lenel, Regisseur / Sabine Lepadatu, Literaturwissenschaftlerin / Pastor Leumund, Musiker / Hannah Ley, Schauspielerin, Autorin / Laura Leyh, Schauspielerin / Chat Linder, Bildende Künstlerin / Susanne Lipp, Autorin / Stefanie Lohaus, Autorin, Herausgeberin / Peter Lohmeyer, Schauspieler / Markus Löhr, Komponist und Musikproduzent / Prof. Dr. Hanne Loreck, Hochschule für Bildende Künste / Thomas Lorenz-Herting, Bühnenbildner / Inka Löwendorf, Schauspielerin / Peter Lüchinger, Schauspieler / Petra Lüschow, Regisseurin / Matthias Luthardt, Filmemacher / Sophie Lutz, Schauspielerin / Ulrike Maack, Regisseurin / Johann Christoph Maass, Übersetzer / Anna-Elena Machmer, Künstlerische Produktionsleitung / Dr. Lena Maculan, Kunsthistorikerin / Rea Mair, Autorin / Angelika Maisch, Harfenistin / Natascha Manthe, Schauspielerin / Suse Marquardt, Casting Director / Sina Martens, Schauspielerin / Marius von Mayenburg, Autor / Prof. Angela McRobbie, Autorin / Josephine Meckseper, Bildende Künstlerin, Filmemacherin / Reza Memari, Produzent, Drehbuchautor / Dominik Mentzos, Fotograph / Mareile Metzner, Schauspielerin, Regisseurin / Michael Meyer, Schauspieler / Eva Meyer-Keller, Performancekünstlerin / Hakan Savaş Mican, Autor und Regisseur / Maria Milisavljevic, Autorin / Charlotte Misselwitz, Feauturejournalistin / Kurt Mondaugen, Autor, Performer / Terezia Mora, Autorin / Mehdi Moradpour, Autor / Wanja Mues, Schauspieler / Birthe Mühlhoff, Autorin und Übersetzerin / Claudia Müller, Filmproduzentin / Tom Müller, Verlagsleiter / Jacinta Nandi, Autorin / Jürgen Nees, Autor, Dramaturg / Silke Neumann, Kulturkommunikatorin / Amelie Niermeyer, Regisseurin / Sabina Nordalm, Raumdesignerin / Christoph Nussbaumeder, Autor / Bernd Oeljeschläger, Verleger / Dietrich von Oertzen, Theaterintendant a. D. / Ulrike Ostermeyer, Lektorin / Stefan Otteni, Regisseur / Inka Parei, Autorin / Susann Pásztor, Autorin / Katharina Pauly, Schauspielagentin / Nina Peters, Theaterlektorin / Franziska Petri, Schauspielerin / Danielle de Picciotto, Bildende Künstlerin / Leyla Piedayesh, Modeschöpferin / Jutta Pohlmann, Kamerafrau / Katerina Poladjan, Autorin / Eylem Özdemir-Rinke, Tänzerin / Susanna Quandt, Theaterpädagogin / Max Rademann, Autor / Tilman Rammstedt, Autor / Dominik Raneburger, Schauspieler / Rebecca Raue, Bildende Künstlerin / Doris Reckewell, Autorin / Annika Reich, Autorin / Karla Reimert, Autorin / Dotschy Reinhardt, Autorin, Sängerin / Rike Reiniger, Theaterautorin / Johann Reißer, Autor und Theatermacher / Nina Reithmeier, Schauspielerin und Sprecherin / Jürgen Reitzler, Künstlerischer Betriebsdirektor / Bettina Renner, Dokumentarfilmerin / Moritz Rinke, Autor / Kathrin Röggla, Schriftstellerin / Ronja von Rönne, Autorin / Theresa Rose, Schauspielerin / Dagmar Rosenbauer, Produzentin / Judith Rosmair, Schauspielerin / Rainer Rother, Künstlerischer Direktor / David Rott, Schauspieler / Susanne Röwer, Bildhauerin / Rebecca Rudolph, Schauspielerin / Matthias Sachau, Autor / Mario Salazar, Autor / Gregor Sander, Autor / Karin Sander, Bildende Künstlerin / Ulrike Almut Sandig, Autorin / Judith Schalansky, Autorin / Prof. Dr. Christian Schertz, Rechtsanwalt / Alexander Scheuerer, Lehrer / Tanja Schleiff, Schauspielerin / Andreas Helgi Schmid, Schauspieler / Florens Schmidt, Schauspieler / Marie-Luise Schmidt, Agentin / Ilka Schneider, Autorin / Richard Schnell, Schauspieler / Mathias Schönsee, Autor und Regisseur / Ulrich Schreiber, Festivalsleiter / René Schubert, Schauspieler & Regisseur / Tim Oliver Schultz, Schauspieler / Lisa Schulz, Schauspielerin / Dr. Oliver Schwab-Felisch, Audiokommunikation / Dieter Schwer, Fotograf / Heide Schwochow, Autorin / Rainer Schwochow, Autor / Henning Sedlmeir, Musiker / Regine Seidler, Schauspielerin / Ute Seifert, Galeristin / Prof. Heiko Senst, Schauspiellehrer / Jan Schimitzek, Fotograf / Kai Schreiber, Autor / Alexandra von Schwerin, Schauspielerin / Michael Schweßinger, Autor / Ute Seifert, Galeristin / Nina Siber, Fotografin / Bettina Springer, Kulturunternehmerin / Carsten Stabenow, Kurator / Patrick Stauf, Schauspieler, Choreograph / Thomas von Steinaecker, Schriftsteller und Filmemacher / Kathrin Steinweg, Schauspielerin / Christine Stehno, Tänzerin/Choreografin / Ulrike Sterblich, Autorin / Vanessa Stern, Schauspielerin, Regisseurin / Nils Straatmann, Autor / Devid Striesow, Schauspieler / Antje Rávic Strubel, Schriftstellerin / Berit Stumpf, Performerin / Tabea Sunna, Autorin / Volker Surmann, Autor und Verleger / Thomas Sutter, Theaterleiter / Oliver Tamagnini, Fotograf / Christiane Teichgräber, Sozialwirtin / Janne Teller, Autorin / Michael Thalheimer, Regisseur / Christoph Tomanek, Schauspieler / Andreas Töpfer, Grafiker / Désirée von Trotha, Fotografin, Regisseurin / Frédéric Valin, Autor / Andres Veiel, Filmemacher / Stefanie de Velasco, Autorin / Anne-Kathrin Vollmer, Grafikerin / Prof. Dr. Julia Voss, Kunsthistorikerin / Janneke de Vries, Museumsdirektorin / Jan Wagner, Autor / Stese Wagner, Texterin / Günter Wallraff, Autor, Journalist / Laura Mirjam Walter, Theaterpädagogin / Gerd Wameling, Schauspieler / Hannes Wegener, Schauspieler / Thomas Wendrich, Autor, Regisseur, Schauspieler / Julia Weinreich, Dramaturgin / Antonia Welke, Musical-Darstellerin / Elisabeth Wellershaus, Journalistin / Nicole Wendel, Bildende Künstlerin / Florian Werner, Autor / Heiko Werning, Autor / Lutz Wessel, Schauspieler / Maike Wetzel, Autorin / Heike Wiehle-Timm, Produzentin / Insa Wilke, Literaturkritikerin / Frank Willmann, Autor / Carola Wimmer, Kinderbuchautorin / Patrick Winczewski, Schauspieler, Regisseur / Steve Windolf, Schauspieler / Philipp Winkler, Autor / Saskia von Winterfeld, Schauspielerin / René Wirths, Bildender Künstler / Peter Wittenberg, Regisseur / Hannes Wittmer, Musiker / Victor Witte, Autor / Meike Wittenstein, Fotografin / Katja Wolf, Lektorin / Roland Wolf, Schauspieler / Uljana Wolf, Autorin / Jürgen Wölffer, Theaterdirektor / Martina Wunderer, Literaturlektorin / Kay Wuschek, Intendant / Janina Zamani, Schauspielerin / Klaus Cäsar Zehrer, Autor / Sophie Zeitz, Literaturübersetzerin / Rena Ziehnert, Agentin / Ulla Ziemann, Drehbuchautorin / August Zirner, Schauspieler

    Verantwortlich für die Erklärung „Würde, Verantwortung, Demokratie“ zeichnen:

    Jan Böttcher, Schriftsteller und Musiker / Matthias Luthardt, Filmregisseur / Rebecca Raue, Bildende Künstlerin / Moritz Rinke, Schriftsteller / Mathias Schönsee, Schriftsteller und Regisseur

    MEIN TIP: WENN DIESE LEUTE IM FERNSEHEN ODER SONSTWO AUFTRETEN: ABSCHALTEN, WEGGEHEN, BOYKOTTIEREN!!!

    • Was für eine Mühe dass hier einzustellen!
      Mein Tipp, dreht euch eure Filme selbst.
      Die Mehrheit der Unterschreiber war garantiert
      auch unter dem Kunstverein bei der Gegen
      DEMO gegen die AfD, die ich persönlich zwar
      immer noch als CDU Plazebo ahne. Aber ich
      hätte mir auch nicht Charles Brauer, oder
      Silke Bodenbender, wie David Striesow bei
      den Unterzeichnern vorstellen können.
      Es ist mir alles zu weit weg, zu antideutsch,
      bei 25% Ur-Deutscher in ehemals Deutschland.

    • @Hans S. ll
      Danke für den Link derer Hetz-Propaganda-Seite!
      Also was Kultur ist. Und was Kultur, aus der Sicht dieser
      Kulturschänder zu sein hat, ist sicherlich jedem klar.
      Dass dieser geistige Unrat, erzwungener Maßen im
      Chor des politischem Niedertreten, alle Trittbrettfahrer
      vermeintlicher Wohlfahrt ( Nichtsnutze ) unter der
      Knute zionistischer Order hält, verstehen mittlerweile
      die Meisten. Da muss sich in Chemnitz einer nieder-
      stehen lassen, die Bevölkerung hat dazu still zu
      schweigen, sonst entsenden Linksfaschisten Milizionäre.
      Was ja passiert ist. Nur jene zum Stillschweigen ver-
      gatterte, besinnen sich Ihrer selbst, und parieren
      nicht mehr zu ihrem eigenen Genozid. Jetzt
      bukiert sich ausgerechnet jene Kulturgesellschaft
      die von den GEZ Zwangsgebühren, der „Nazis“ lebt?!?
      Ein Schelm der seinen Blickwinkel 360° drehen kann!
      Aber genau diese „Ächts“ ( keine Bezeichnung ), hat
      zum eigen Schauspiel, die Schuldigen ausgemacht.
      Nach Maaßen, soll nun auch Heimat Horst, das Weite
      suchen, damit deren Bananenrepublik, auf den
      Knochen/ Steuern der Nazis, „gut und gerne hier Leben kann“.
      Dass ist mit versagen der GEZ nicht mehr getan.
      Es sind Redaktionen, und Sendeanstalten, sofort
      in reale verantwortungsbewusste Hände zu geben,
      um so was wie Landesfrieden wieder herzustellen.
      Hetzjagten, auf AfD, deutsche Bevölkerung, und
      Anhängern der deutschen Bevölkerung, aus
      Ministerien und Verwaltung, sind damit abzustellen!
      Hä, soweit sind wir jetzt, ich brech zusammen!

  6. Nicht verzagen, ich bin sicher in unserem Föderalen Bundesstaat Deutschland wird einem Deniz Yücel die deutsche Staatsangehörigkeit, die er sowieso nie hatte, entzogen. Deutscher ist nicht automatisch jemand der einen dt. Ausweis besitzt, lt. BRD Verwaltung. Also ich echauffiere mich überhaupt nicht über solche Lappen, denn wir werden unser schönes Vaterland ganz sicher von solchem abartigen Gesindel befreien. Die Türkei ist groß und freut sich über jeden seiner Söhne.

  7. HALLO IHR VOLLPFOSTEN AUS DER DEUTSCHEN Regierung .
    Zu welchem Nervenarzt geht Ihr eigentlich
    Der so was Auf die Menschheit los läßt.
    Wen jemand sein Gastland öffentlich verunglimpft bekommt er von linkslastigen
    Pressevertretern noch Preise !!!!!.
    DEUTSCHLAND mir Graut vor dir……

  8. Dieser heimatlose Hetzer hätte von mir aus im türkischen Gefängnis Moos ansetzen können. Mit seinen Worten: ”Das wäre Deutschlandhassersterben in seiner schönsten Art“ !!!! Und sowas wird von den Staatsmedien hofiert…..widerlich!!!

  9. Ich frage mich wer die Taz noch kauft?
    Eigentlich sollte an jedem Verkaufstand, 2 nette VoPo’s stehen und die Käufer sofort mitsamt einem Schiff von illegalem Gesocks abgeschoben werden.
    Ferkel mit 50 Musels in einem großen Schiffsraum, damit sie ihr deren dankbarkeit zeigen können.
    Aber selbst die werden sich vor so etwas ekeln!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein