Was da so im NRW-Landtag von den Parlamentariern besprochen wird, geht den Bürger nichts an. Dieser Meinung scheint jedenfalls die Landtagsvizepräsidentin Carina Gödecke von der SPD zu sein: „Hier wird nicht die Öffentlichkeit aufgeklärt!“, so ihre Antwort auf das Verlesen eines Songtextes der Gruppe K.I.Z. durch den AfD-Abgeordneten Dr. Christian Blex. Der zeigte sich angesichts des Hass und Hetz-Textes nämlich einigermaßen empört, dass der Bundespräsident solche menschenverachtenden „Gesangsdarbietungen“ unterstützt.

Doch damit nicht genug – Jetzt will sie auch noch prüfen, ob in Zukunft überhaupt noch zitiert werden darf, „Zitate, die in dieser Weise vorgetragen werden“. Lieber ein Sprechverbot, als dass der Bürger mitbekommt, was ihm da von der Politik vorgesetzt wird.

Medizinskandal ArthroseKeinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

6 Kommentare

  1. … ob es der Würde des Hauses entspricht … Diese Vizepräsidentin faselt über die Würde, wenn die Wahrheit ans Licht gebracht wird. Pfui Teufel, was ist das für eine Fehlbesetzung mit dieser Gödecke! Dr. Blex ist ein aufrechter Mann und muss sich mit solch einem Politikergesindel rumschlagen.

    • #Hedi F.
      Wieso Fehlbesetzung? Das ist in den Parlamenten der Köterrasse Standard. Wir Pack haben das Geschmeiß doch gewählt. Oder?

  2. Ja ist die irre, ob es dem Hause würdig sei solche Zitate vorzulesen. Also waren es unwürdige Texte, die der Bundespräsaident mit seiner Herz statt Hetze Kampagne hier gefördert hat. Ich habe die auf You Tube gesehen, Gruppe“Fischfilet,“ etc. ,wie die sich nennen, es war einfach nur peinlich denen zuzuhören, unterstes ,asoziales Millieu, ohne Hirn, ungebildet, unkultiviert. Eine dunkelhäutige sang im ständig wiederholenden singsang „ich bin schwarz“.na , das war wohl nicht zu übersehen.
    Da bleibt einem ja die Spucke weg, das ist wirklich DDR 2.0.

  3. Immer Transparenz herstellen. Das hassen politdarsteller und ideologiemaden am meiste, dass ans licht kommt, was sie gern heimlich mauscheln.

  4. Ich hab grad „solche satanische Agenda“ gehört!
    Jetzt wird Klartext gesprochen in der Pseudo-Regierung, glaube ich. Glaube soll Berge versetzen.

    Wenn er jetzt noch ein paar Bilder postet, dann kann er zusammen mit LePen zum Psychiater gehen.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein