Nachdem zuletzt die Kritik an völlig unhaltbaren Zuständen in den überfüllten „Flüchtlings“lagern auf einigen griechischen Inseln immer lauter geworden war, hat Griechenland nun begonnen, Insassen der Lager aufs Festland zu bringen. Tausende sollen nach dem Willen der Athener Regierung in den nächsten Tagen folgen.

Der Sprecher des griechischen Migrationsministeriums, Alexis Bouzis, erklärte der Nachrichtenagentur dpa gegenüber: „Wir haben insgesamt 217 Menschen aus den Inseln zum Festland gebracht.“ Und: „Unser Ziel ist, in den kommenden zwei Wochen mindestens 3.000 Menschen aus den Lagern herauszuholen.“

Vorausgegangen waren heftige Proteste von Gemeinden und Hilfsorganisationen. Der Bürgermeister von Lesbos, Spyros Galinos, hatte in einem Brandbrief an den Migrationsminister gewarnt, es drohe eine „soziale Explosion.“

Auf den Inseln der Ostägäis harren derzeit mehr als 20.000 Menschen aus. Die Lager auf den Inseln Lesbos, Chios, Samos, Leros und Kos haben aber nur eine Aufnahmekapazität für 6.338 Personen. Als im März 2016 das EU-Türkei-Abkommen zur Rückführung der Migranten in Kraft trat, lebten in den Lagern der Ägäisinsel etwa 5.800 Menschen. Die Zahl der in Griechenland ankommenden „Flüchtlinge“ ist zuletzt wieder gestiegen. 2017 waren infolge des EU-Türkei-Abkommens nur noch 17.500 Flüchtlinge dort angekommen, in diesem Jahr sind es bereits 21.700.

Medizinskandal AlterungKeinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

4 Kommentare

  1. …an Illo, nicht vergessen, im Abkommen wurde vereinbart, dass Deutschland für jeden Abgeschobenen aus Griechenland im Gegenzug einen Flüchtling aus Türkischem Flüchtlingslager übernimm. Die Griechen schieben schon in die Türkei ab und Deutschland bringt Flüchtlinge per Flugzeug nach Deutschland.

    Diese Maschinen landen Nachts in Düsseldorf, München, Berlin usw. Das schizophrene an diesem Vertrag, die Türken bestimmen wer nach Deutschland darf, so bekommt Deutschland nur Kranke, Behinderte und Geistig gestörte. Diese Informationen habe ich von Flugbegleiter!

  2. BITTE, BITTE: ALLE, ALLE, ALLE direkt weiterleiten in die im Vergleich zum bankrotten Griechenland extrem viel lukrativere BRD… HIER, in dieser BRD nimmt man JEDEN auf, und zwar OHNE JEGLICHE OBERGRENZE… es können und dürfen auch 120 Millionen angebliche Flüchtlinge sein. IMMER HEREIN MIT DENEN in die BRD… Es ist auch SCHEISSEGAL, WER diese Menschen sind, wir wissen, dass fast alle ihre Personaldokumente vorher vorsätzlich wegwerfen und hier lügen, falsche Identitäten angeben oder gefälschte Dokumente vorlegen. Das ist vollkommen SCHEISSEGAL: in diesem BRD-Regime nimmt man ALLE auf.

  3. Alles Illegale und Träumer.
    Wenn die wüßten, wohin sie sich begeben.
    Wie kann man nur so s audumm sein?
    Liegt wohl an deren Verwöhntheit. Anders ist es nicht zu erklären, denn einen IQ haben sie ja, diese „Facharbeiter“. Ironie aus.
    In Deutschland fliegen nach dem Anfüttern keine grbratenen Tauben mehr durch die Lüfte.
    Der Spieß wird einmal umgedreht.

  4. „Als im März 2016 das EU-Türkei-Abkommen zur Rückführung der Migranten in Kraft trat, …“

    Und warum führen die keine Flüchtlinge zurück?
    Sind die auch dämlich – die Griechen?

    Was die auf’s Festland holen wird sich dann wohl auch bald bei uns einfinden.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein