Wer glaubt schon noch an die gängigen Politmärchen? Zum Beispiel daran, Russland habe sich in die US-Wahlen eingemischt? Oder Moskau sei schuld an den blamablen, unter falscher Flagge inszenierten Giftanschlägen auf die Skripals? Nein, die wahren Gründe, weshalb die USA und Großbritannien mit Kampagnen und Sanktionen gegen Russland zu Felde ziehen, sind ganz woanders zu suchen.

von F. William Engdahl

Enthüllt wurden sie unlängst vom stellvertretenden US-Staatssekretär für Europa und Eurasien, Wess Mitchell, als er vor dem Senat aussagte. Mitchell äußerte sich vor dem auswärtigen Ausschuss außerordentlich ehrlich, was die wahre geopolitische Strategie der USA gegenüber Russland anbelangt. Offenbar war er aus Sicht des US-Außenministeriums zu ehrlich, denn die Version, die auf der Website der Behörde erschien, wurde rasch abgeschwächt.

Zu Beginn seiner Rede vor dem Senatsausschuss erklärte Mitchell:

»Ausgangspunkt der Strategie zur Nationalen Sicherheit ist die Erkenntnis, dass die USA in eine Phase des Wettbewerbs zwischen Großmächten eingetreten sind und dass frühere politische Maßnahmen der USA weder das Ausmaß dieses neuen Trends ausreichend berücksichtigten noch unsere Nation darauf vorbereiteten, aus diesem Wettstreit siegreich hervorzugehen.«

Der Weg in die Weltdiktatur
Buchtipp zum Thema: „Der Weg in die Weltdiktatur – Krieg und Frieden im 21. Jahrhundert. Die Strategie des Pentagon“

Anschließend folgte dieses außerordentliche Eingeständnis:

»Im Gegensatz zu den hoffnungsvollen Erwartungen der Vorgängerregierungen haben sich Russland und China in ernsthafte Konkurrenten verwandelt, welche die materiellen und ideologischen Grundlagen errichten, die sie benötigen, um die Vormachtstellung und die Führungsrolle der USA im 21. Jahrhundert infrage zu stellen. Es zählt mit Blick auf die nationale Sicherheit weiterhin zu den wichtigsten Interessen der Vereinigten Staaten zu verhindern, dass die eurasische Landmasse von feindseligen Mächten dominiert wird. Das zentrale Ziel der Außenpolitik dieser Regierung ist es, unsere Nation darauf vorzubereiten, sich dieser Herausforderung zu stellen. Erreicht wird dies durch eine systematische Stärkung der militärischen, wirtschaftlichen und politischen Grundlagen amerikanischer Macht.«

Mitchells Rede zensiert

In der vom Außenministerium zensierten Version fehlt mysteriöserweise die oben in kursiv gedruckte Passage. Da es sich um eine förmliche Aussage vor dem Senat handelte, blieb der Senat bei seinem Originaltext (zumindest war dies bis zum 7. September 2018 der Fall). Das Außenministerium hat daher einen enormen Bock geschossen.

Sehen wir uns einen Moment lang die Bedeutung von Wess Mitchells Worten an, so wird eines rasch deutlich: Die groben Formulierungen sind völlig illegal, was die Charta der Vereinten Nationen anbelangt, auch wenn Washington heutzutage dieses feierliche Dokument vergessen zu haben scheint. Mitchell erklärte, die Priorität der nationalen Sicherheitspolitik liege darauf, zu verhindern, »dass die eurasische Landmasse von feindseligen Mächten dominiert wird«. Natürlich meint er damit Mächte, die sich gegen die Bemühungen von Washington und der NATO stemmen, ihrerseits Eurasien zu dominieren – Bemühungen, die seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Gange sind.

Wenn die USA ihren Einfluss in Eurasien stark ausbauen, bedeutet das auch, dass sie die Konkurrenten Russland, China und deren Nachbarstaaten kontrollieren. Eurasien ist Amerikas Nutzland. Was Wess Mitchell da im Senat verkündete, ist eine Art perverse globale Neuauflage der Monroe-Doktrin aus dem 19. Jahrhundert: »Eurasien gehört uns, und wenn ›feindselige Mächte‹ wie China und Russland es wagen, in ihrem eigenen souveränen Raum aufzumucken, dann macht sie das de facto zu ›Feinden‹.«

Und was ist mit der Formulierung »die materiellen und ideologischen Grundlagen« gemeint? Was soll dies bedeuten und in welcher Weise rechtfertigt das Washingtons Vorbereitungen, militärisch darauf zu antworten? Obwohl der Westen es wiederholt mit Wirtschaftskrieg versucht hat, arbeiten Russland und China energisch daran, eine wirtschaftliche Infrastruktur zu errichten, die außerhalb der Kontrolle der NATO liegt. Das ist verständlich, auch wenn Mitchell einräumt, dass es für Washington einem Kriegsgrund gleichkommt. Durch eine einzige unbedacht dahergesagte Äußerung ist dem stellvertretenden Staatssekretär für Europa und Eurasien ein massiver Patzer unterlaufen.

Um zu verstehen, wie groß der Schnitzer war und warum das Außenministerium rasch versuchte, Mitchells Worte wieder aus der Welt zu schaffen, ist ein kurzer Ausflug in die Grundlagen der angloamerikanischen Geopolitik hilfreich. Dabei müssen wir über den britischen Geografen Sir Halford Mackinder und dessen Weltsicht sprechen. Mackinder, der Pate der Geopolitik, präsentierte 1904 in einer Rede vor der Royal Geographic Society in London eines der einflussreichsten Dokumente in der globalen Außenpolitik seit der Schlacht von Waterloo vor 200 Jahren. Seine kurze Rede trug den Titel »The Geographical Pivot of History«.

Seemächte vs. Landmächte

Mackinder unterteilte die Welt in zwei zentrale geografische Mächte: Seemächte und Landmächte. Auf der einen Seite standen die Seemächte Großbritannien, USA, Kanada, Südafrika, Australien und Japan, welche die Weltmeere und die Handelsströme kontrollierten. Dieser Ring an dominanten Seemächten war immun gegenüber Bedrohungen von den Landmächten Eurasiens. Sollte Russland »über die marginalen Staaten Eurasiens hinweg expandieren«, würde das »ungeheure kontinentale Ressourcen zum Flottenbau gestatten«. Mackinder weiter: »Das Weltimperium wäre damit in Sicht.« Dies könne auch geschehen, sollte sich Deutschland mit Russland zusammentun.

Das goldene Zeitalter der Eisenbahn
Buchtipp zum Thema: „Das goldene Zeitalter der Eisenbahn“

Folgen des Eisenbahnausbaus

Mackinder verwies auf die gewaltigen geopolitischen Auswirkungen der damals noch jungen Transsibirischen Eisenbahn, die von Moskau über 9 000 Kilometer bis zur pazifischen Hafenstadt Wladiwostok verläuft. Er warnte sein britisches Publikum: »Das Jahrhundert wird nicht alt sein, bevor ganz Eurasien mit Eisenbahnen bedeckt sein wird.« Das werde ein gewaltiges Landgebiet erschaffen, zu dem die Flotten Großbritanniens – und später Amerikas – keinen Zugriff haben würden.

Seit Mackinder 1904 in London seine prophetische Rede hielt, erlebte die Menschheit zwei Weltkriege, die vor allem darauf abzielten, die deutsche Nation und ihre Bedrohung für die angloamerikanische Dominanz zu brechen. Washington inszenierte im Februar 2014 einen Staatsstreich in der Ukraine. Dieser erfolgte in der ausdrücklichen Absicht, einen blutigen und tiefen Keil zwischen Russland und Deutschland zu treiben.

Die Ukraine war damals die wichtigste Energieverbindung, über welche die deutsche Wirtschaft mit russischem Gas versorgt wurde. Dass deutsche Exportgüter – alles von Drehbänken über Pkws bis hin zu Hochgeschwindigkeitszügen – die rasche Erholung der russischen Volkswirtschaft vorantrieben, veränderte das geopolitische Gleichgewicht zugunsten eines Eurasien, bei dem Deutschland und Russland im Mittelpunkt standen – zum Nachteil Washingtons.

Verzweifelte Maßnahmen

Mittlerweile versucht Washington mit mehr als nur geringer Verzweiflung, den Geist, den man 2014 mit dem unbeholfenen Umsturz in Ukraine aus der Flasche entweichen ließ, wieder in die Flasche zu bekommen. Der Umsturz zwang Russland, seine potenziellen strategischen Bündnisse in Eurasien ernster zu nehmen. Er fungierte als Katalysator für die derzeit enge Zusammenarbeit von Russland und China und bewegte Moskau dazu, im Rahmen der Schanghaier Organisation für Zusammenarbeit auf wichtige eurasische Nachbarn zuzugehen. Jetzt hat Wess Mitchell eingeräumt, dass die Strategie der USA darauf abzielt, »zu verhindern, dass die eurasische Landmasse von feindseligen Mächten dominiert wird«.

Geopolitischer Wettstreit

Falls Russland und China je Zweifel daran gehabt haben sollten, wissen sie nun, dass es bei dem Krieg um einen grundlegenden geopolitischen Wettstreit geht in der Frage, wer Eurasien dominieren wird: die rechtmäßig dort lebende Bevölkerung, also in erster Linie Chinesen und Russen, oder die imperiale angloamerikanische Achse, die hinter beiden Weltkriegen des vergangenen Jahrhunderts steckte.

Der Grosse Wendig - Band 1 Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

32 Kommentare

  1. Die Beauftragte von Rothschild, Soros & CO. will natürlich ihren Auftrag dieser Weltherrscher zur Zerstörung Deutschlands und Europas vollenden.

    Der dankbare und freundlich Russland-Kurs von Helmut Kohl und Gerhard Schröder war diesen Weltherrschern schon lange ein Dorn im Auge.

    Sie suchten nach einer Person, die Deutschland wieder auf US-Kurs bringen sollte und fanden diese in Gestalt von Angela Merkel.

    Genau so willig, wie sie die aufkeimende Freundschaft zwischen Russland und Deutschland zerstört hat, führt sie nun den weiteren Plan diese Banditen aus, nämlich Deutschland, seine Stärke, Arbeitskraft und Kultur durch Migration von Afrkanern und Arabern zu zerstören.

    Was Merkel dafür bekommt oder bereits erhalten hat ist fraglich, für jedenfalls das Deutsche Volk ist sie nach dem Führer das Allerschlimmste.

    • Hier liest und glaubst Du, zurecht, den alternativen Medien, aber die Lügen über unsere Vergangenheit und Hitler bleiben trotzdem hängen. Alles muss man euch vorbeten, selbstständige Schlussfolgerungen bleiben aus. Hast du „Mein Kampf“ gelesen? Da steht schon alles drin, was heute in alternativen Medien mühsam aufgedeckt wird. Über das jüdische Medienmonopol, den amerikanischen und britischen Imperialismus und die geostrategischen Ziele der einzelnen Länder und gefälschte Kriegsgründe. Also wieso ist der Führer wie Merkel? Niemals würde der sein Volk im Stich lassen. Eher umgekehrt, wurde er im Stich gelassen, von Leuten wie Dir.

  2. Der Gründer und Vorsitzende des führenden privaten US-amerikanischen Think Tank STRATFOR (Abkürzung für Stategic Forecasting Inc.) George Friedman bestätigt am 4. Februar 2015, dass die USA seit mehr als 100 Jahren die deutsch-russische Zusammenarbeit mit allen Mitteln verhindern wollen.

    Dazu ist ihnen jedes Mittel recht, inclusive vorsätzlicher Lügen bis zum Krieg. Dieses Video (13 Minuten) unbedingt ansehen.

    STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern ==> http://www.youtube.com/watch?v=gcj8xN2UDKc

    • Grundsätzlich: Es sind nicht die USA, sondern diejenigen Kräfte, die sich u.a. der USA bemächtigt haben, die die Kriege anzetteln. George Friedman gehört ebenfalls zu diesen Kräften.

  3. Beispiel katastrophale Westmedizin: Penicillin als US-Einstiegsdroge ins Geschäft der „Antibiotika-Medizin“, die heute am Ende ist: den ersten (von wem genau ?) Versuch vom 24.8.1940 sollen 24 von 25 behandelten von 50 infizierten Ratten überlebt haben, und beim zweiten Versuch im Feb 1941 starb der einzige getestete Mensch, der Londoner Polizist Albert Alexander nach 1 Monat am 15.3.1941 trotz Penicillin. Das genügte offenbar damals schon zum Durchbruch von Penicillin in den Usa und dessen Militär. Gesagt wird, weil die Deutschen ihre Sulfonamide patentiert hatten und den Usa während des Krieges nicht zur Verfügung stellten (quelle: Wikipedia). Nach Quelle srf.ch vom 16. Feb. 2016 waren beim ersten Versuch sogar nur 8 Mäuse statt 50 Ratten beteiligt. Vermutlich wollten die Usa-Firmen aber unbedingt Umsatz machen mit eigenen Produkten. Sowas wird den jungen West-Schulmedizinern seither als Wissenschaft verkauft! !Heilungs-effizientere und weit günstigere Mittel wie zb Phagen, Sulfonamide oder Chinesische medizin OHNE Nebenwirkungen sind im Westen illegal oder den „Aerzten“ unbekannt, weil sie den Westpharmakonzernen keinen so grossen Gewinn bringen ! Die einseitige West-Kartell-Ausrichtung der sogenannten „Schul-Mediziner“ kostete seit 77 Jahren das Leben von (geschätzt) weit über 1 Million Menschen … und dazu viel unnötiges Elend und zu hohe Zwangs-Krankenkassenbeiträge ! Langsam aber sicher wachen die informierteren Zwangszahler auf und verlangen tatsächliche, effektive Heilung mit positiver Wirkung statt verkaufsfördernder Nebenwirkungen !
    Ist nur eine Frage der Zeit, wie lange wahre Informationen unter dem Deckel gehalten werden können!
    Die Völker dürsten nach Wahrheit !

  4. Nihil novi sub sole,
    wenn ich bedenke, dass das eigentliche Ziel des 2.WK die Vernichtung der UdSSR war und dass die USA diese Aufgabe nahtlos vom III Reich übernommen haben, ist die Aussage eines jungen US-Politikers keine Sensation.
    Viel interessanter wäre zu erorten, welche Kräfte und welche wahre Ziele stecken hinter diesem ewigen „Drang nach Osten“ und nicht zuletzt mit welchen Mitteln sie den Westen erpressen.

  5. Zu allererst mus die Murksmerkel schnellstens weg, aber nur weg reicht nicht denn Ungeziefer mus man radikal bekämpfen,beseitigt sonst hat man nicht das Übel an der Wurzel gepackt. Sie ist der Teufel in Menschengestalt.sie ist der lange Arm der Judenmafia.Nur wenn sie von der Bildfläche verschwunden ist,hat die US/Israel keine Macht mehr über uns und wir können uns unseren Freunden widmen. Und es herrscht wieder Frieden bei uns. Diese Teufelsbrut in Washington schleusten und schleusen noch immer uns die Halbaffen aus Afrika und der ganzen Welt bei uns ein um uns aus zu rotten.Wenn dieser Teufel(Merkel) weg ist hat das ein Ende.Und wir bekommen unseren lang überfälligen Friedensvertrag mit der vollkommenen Souveränität Deutschlands in den Grenzen von 1914

    • @Franz

      Sobald die USraelis sehen dass Deutschland den Anschluss an
      die BRICS o. ä. Annährung an Russland übt, werden die bereits
      stationierten US Truppen aktiv. Sind diese in Kisten verpackt,
      über Bremerhaven, auf der Zwangsheimreise, fliegen die
      Atom Raketen auf Deutschland.
      Um wenigstens Russland da rauszuhalten, sollten wir uns
      sammeln, und den auch von Ihnen Franz, angeordneten Vollzug
      umsetzen! Einen ewigen Mit-Stänkerer der City of London,
      haben Sie vergessen. Den Polen. Schauen Sie
      auf die Landkarte von 1910 oder 1914. Da ist kein Polen!
      Es gehört jetzt auch etwas geopolitisches Geschick dazu,
      Alle Feinde Deutschlands gleichzeitig zu bedienen. Da ist
      England mit Brexit, wieder im Streitmodus und am Kuscheln
      mit Polen. Israel mit USA homogen verbunden. Und die
      Bunzelrepublik hätte gern deutsch, die derzeit Ihre Milizen
      gegen Deutsche in Stellung bringt: Aber alle samt kriegen
      das Flatter, wenn sich 100.000 Reservisten mobilisieren.
      Die richtigen Reservisten aus BW / NVA, der Jahrgänge ab 1970.
      Merkel realistisch ausschalten heißt Gebiet zurück holen, oder?

      • Macht euch keine Sorgen, die AFD ist eine von Goldman-Sachs geführte Organisation. Sie wurde rechtzeitig als Plan B implementiert, falls Murksel scheitern sollte.

    • Auch Israhell, vor allem aber sind es „JewS-Amerikanische“ Gegenbürger, welche die „JewSA“ – bisher erfolgreich missbrauchen!

  6. Hallo Herr Gerhard Umlandt, sie liegen 100% richtig mit ihrem Kommentar.Aber ich muß mir das nicht vorstellen wie das ist. Unsere Kostprobe soll noch bis 2099 andauern, und wenn weiterhin der Doktrin aus Amerika und Großbritanien folge geleistet wird anstatt aufzustehen und dem Wahnsinn des Genozoids am Deutschen Volk kein Ende gesetzt wird gibt es niemand mehr der als Deutscher einen Anspruch auf unser Land hätte. Kurz gesagt keine Deutsche mehr übrig, finito.

  7. @Gerhard Umland, stehende Ovation!

    Diese Geldmachtmischpoke, ist derart verblödet, dass die sich jedes mal, mit ihren
    Interventionen ( Flickenteppiche ), zum Machterhalt ( Glass-Seagal Akt 1933 bis TTIP heute,
    und hast nicht gesehen) selbst ins Knie schießen. Und schon muss irgendeine Nation
    dran glauben. Nun ist die Globalisierung nach hinten losgegangen, und im Hand-
    umdrehen, ist China einer der größten Gläubiger der US Schuldverschreibungen.
    Es waren Zirkel um Black Rocks / Wallstreet, welche nach dem Millenium, den begin-
    nenden Wirtschafts- Kooperationen mit Russland, das Kürzel BRICS verliehen 😉
    ( Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika ) Ein gesunder Mix, Rohstoffe,
    Technik, und Bedarf an den Gütern. Und, die brauchen die Wallstreet Jankies nicht!
    Also wird ein militärischer Gürtel um Russland gezogen, in der die illegalen Staats-
    Führungen, Deutschland und Ukraine, als Hure Zion,s in die Geschichte eingehen,
    wenn man das Youtube von Flinten Ursel „wir sind jetzt die Sperrspitze“ ansieht.
    Ich bin kein Putin Verstehen, weil ich den Mann nicht direkt kenne. Nur nimmt
    man die Kriegsbilanzen der letzten 25 Jahre, der Präsidenten der USA und Russland
    als Tabelle. Gehört der Friedensnobelpreis, sinngemäß in die Vitrine von Putin!
    „Man kann einen kleinen Teil der Bevölkerung, eine begrenzte Zeit belügen.
    Aber man kann nicht das ganze Volk, auf ewig betrügen“. (Ab Lincoln)
    Jetzt sind die Betrüger beleidigt, wenn die ganze Welt, denen ihren Betrug offen legt!
    Was in der ganzen Welt von Zions Handlangern strukturiert wurde, gilt auch im
    kleinen Chemnitz. Jede berechtigte Empörung der Urbevölkerung, gegen den Tritt
    in den Hintern, gereicht sofort zur medialen Hetze gegen Deutsche, wie zu eindeutig
    befangenen, wie überzogenen Ahndungen der befangenen Schein Justiz. Da i. d. R.
    die Bürgerschaft zuvor aufs äußerste, eben von den Instrumentierungen des Schein
    Staates, provoziert wurde. Ein Techtelmechtel Gemessere hier, eine Vergewaltigung da…..
    Ich meine der hier vertretene „Ami Dreck“, verdingt sich in seiner Artikulation, immer
    primitiver, was sich übrigens auch in der Bundestag Rhetorik links der AfD vernehmen
    lässt!

    Schön wäre eine Versammlung 100K Teilnehmer, auf privaten Wiesen 10 Ha, unter
    Ausschluss, der linksfaschistischen Öffentlichkeit, zum finalen Austausch, wie das
    Vaterland, mechanisch zu rekultivieren ist. Dafür werben zu viele im zu kleinen
    Zirkeln, und das Kernanliegen verraucht in überladener Theorie!

  8. DIE EINZIGE MOEGLICHKEIT FUER DIE BRD IST SICH AN RUSSLAND AUSZURICHTEN. NATUERLICH HAT DIE MERKEL DAS NICHT IM SINN. SIE IST VON DEN YANKIS BEZAHLT UND WIRD NICHTS AENDERN. ES WIRD ZEIT DASS DIE DEUTSCHEN AUFWACHEN.

  9. “ von feindseligen Mächten dominiert wird“

    Da spricht die zionistische Arroganz, der Menschheit aufzubürden, dass die Abkehr von
    deren Geldmafia, stets mit Gewalt beantwortet wird. Da sind dann Bilder von Dresden /
    Hiroshima / Vietnam, „Elona Gay“ wie „Orange Devil“, sofort in meinem Kopfkino.

    Das Ding ist nur seit 1990. Je mehr ich arbeitete des do mehr habe ich verloren.
    Der Sinn des Wirtschaftswachstum, diente auch nur Zion,s Mafia aus der City of
    London / Wallstreet. Es waren auch die Schnösel der Wallstreet, welche bereits 1913
    die US Farmer motivierten Bohnen anzubauen, dann 1914 Wetten abschlossen dass
    der Bohnenpreis durch die Decke geht. Jedem Wirtschaftswachstum muss ein Krieg,
    damit eine Zerstörung vorausgehen, weil nach zehn Jahren alles repariert ist.

    Eine Hand voll Leute pervertieren ihre Spielchen mit der Menschheit, über das
    Geldwert Instrument. Jetzt erschöpft sich die Erdökologie, die sich nicht kaufen lässt!

    Das einzig feindselige, gegenüber der Menschheit und der Erdökologie, ist das sinnlose
    Wirken der Geldwert Mafia. Deshalb jetzt der Widerspruch Bedingungsloses Grundein-
    kommen – nein. Aber elektronische Geldfluss Kontrolle – Ja !!!!

    Und Schuld sind nun die Russen und die Deutschen, selbst laut „Qualitätsmedien“

    Würden Deutschland und Russland diese Zwangsjacke sprengen, würden die USraelis
    ihre Atomarsenale abfeuern. Diese kranken Hirne, sch…en auf den Morgen danach,
    und zerstörte Erde. Damit gehen und gingen sie von jeher in ihre dekadente Evidenz!

    • entweder die Zion.s kriegen ihren Willen, oder sie schmeißen
      Atombomben. Das haben diese Kloakenhirne bereits gezeigt.
      Aber es nützt nichts, deren System muss um unserer Kinder
      Willen, beigelegt werden! Der Unterschied war damals zu
      was Kernspaltung genutzt wird. Der Atom Physiker Otto Hahn
      nutzte sie friedlich. Der Jude Joseph Offenbacher war der Vater
      der Hiroshima Bombe. Deutschland hätte 1918 nicht kapitulieren
      bzw. sich überhaupt 1914 in den Krieg drängen lassen dürfen.
      Diesen Fehler bereut die ganze Menschheit. Also muss die
      längst überfällige Korrektur auch von Deutschen vollzogen
      werden. Gerade weil es nach 1945 bzw. aggressiv nach 1990
      gezeigt hat, dass mit der Weltbevölkerung nur rumgespielt wird!
      Weg von der Republik Ideologie, sie ist mit Egoisten nicht um-
      setzbar!

  10. RUSSIA – hat noch nie jemand unterworfen, und der feige und saudumme Ami wird kläglich daran scheitern.
    Diese gigantische Weite und vor Allem das Volk was hinter ihrem Land steht zu bezwingen ist nicht durchführbar. Keine Macht und schon garnicht diese Amis wird Russland bezwingen, Euch wird nach wenigen Tagen der Sprit ausgehen und dann werden Euch die russischen Bären bei lebendigem Leibe auffressen.
    Willkommen in Paradis, aber vorher geht Ihr durch die Hölle !!!

  11. „Wie die USA Europa spaltet: Friedman-Rede auf Deutsch | Chicago Council on Global Affairs 2015-02-04“ – https://www.youtube.com/watch?v=u3A23h4xKbo

    Aus der Videobeschreibung:

    Warnung! Diese Rede ist ein Meisterstück der Demagogie! Berühmtheit erlangte sie durch die offenen Worte Friedmans: – Die USA fürchten seit mindestens 100 Jahren nichts mehr als die Verbindung von deutschem Kapital und deutschem Know-How mit russischen Rohstoffen und russischer Arbeitskraft. Sie haben drei Kriege gekämpft, um eine enge deutsch-russische Beziehung zu verhindern: den Ersten und Zweiten Weltkrieg sowie den Kalten Krieg. – Deshalb bauen die USA einen hochgerüsteten „Cordon Sanitaire“ entlang der Linie Baltikum – Polen – Ukraine – Bulgarien – Schwarzes Meer. Sie tun dies nicht im Rahmen der NATO, da einzelne NATO-Mitglieder wie die Türkei dies blockieren könnten. – Deshalb steckt der Oberbefehlshaber der in Europa stationierten amerikanischen Truppen ukrainischen Soldaten Medaillen der US-Army an. Er betrachtet sie als Teil „seiner Armee“. – Deshalb haben die USA schon im ersten Jahrzehnt des neuen Jahrtausends Farbenrevolutionen in diversen osteuropäischen Ländern sowie die „orange Revolution“ in der Ukraine angezettelt. – Der russische Einmarsch in Georgien war eine Reaktion auf diese amerikanischen Umtriebe. Russland erkannte die Absicht Amerikas. – Da amerikanische Soldaten in den jeweiligen Zielländern eine kleine Minderheit gegenüber der Bevölkerung wären, ist eine Strategie zu empfehlen, die Großbritannien einst mit Erfolg in Europa und Indien und Amerika im Iran-Irak-Krieg angewendet hat: Länder gegeneinander aufhetzen und im Bedarfsfall beide Seiten unterstützen, damit beide ausbluten. – Nicht nur die Europäische Union war eine amerikanische Idee. Schon deren frühester Vorläufer, die Montanunion, wurde von den USA gegen den „erbitterten“ Widerstand der Europäer mittels eines Erpressungsparagrafen im Marshallplan durchgesetzt. – Heute jedoch bevorzugen die USA Beziehungen mit einzelnen europäischen Ländern. Es gibt kein Europa mehr, mit dem die USA Beziehungen hätten. – Die osteuropäischen Länder wissen, dass sie sich auf Westeuropa nicht verlassen können und dass einzig die USA sich um sie kümmert. [Anmerkung: Das ist kein Wunder. Friedman und Co. tingeln seit Jahren unermüdlich durch deren Lande und bläuen den osteuropäischen Eliten ein, dass die EU blöd und gemein, der Russe böse und blutrünstig und nur der große Bruder aus Amerika ur-lieb ist.] Welche Methoden werden angewendet? 1. Nach einem kleinen Auflockerungsspäßchen wird zunächst mit dramatischen Bildern aus dem persönlichen Schicksal des ungarisch-jüdischen Flüchtlingskindes Friedman das emotionale Zentrum der Zuhörerschaft angesprochen. Deren kritische Distanz soll dahinschmelzen wie das Eis der Donau, die das Baby George in einer nächtlichen Floßfahrt unter dem schweifenden Licht der Suchscheinwerfer überquerte. 2. Richtige Diagnosen und Fakten gehen nahtlos in Behauptungen und Propaganda über. Zusammen ergibt dies einen dicht gewebten Teppich der Manipulation, der das Publikum hoch in die Lüfte Europas entführt. Von dort aus kann es zusehen, wie die ewig und endlos unversöhnlichen Europäer sich gegenseitig die Birne einhauen und die einstige Weltmacht Europa in zwei Kriegen zu Nichts verdampft. Es erschauert angesichts der unsympathischen Rest-Arroganz der Vasallenstaaten, die die Europäer noch immer glauben lässt, sie seien etwas Besonderes. 3. Nachdem das akademische Publikum (in dem sich übrigens mindestens ein osteuropäisches Eliten-Mitglied befindet) ein ausreichend negatives Bild der EU gewonnen hat, ist es fast reif, die Botschaft zu empfangen. Es fehlen nur noch ein paar Klopfer auf die Schulter: Schau mal, wie toll du da rechts hinten im Publikum bist! Ich erzähl dir jetzt was! Ich weihe dich ein! Du gehörst jetzt dazu! 4. Dann die Botschaft: Bekenne auch du dich zum Imperium und gib keinen Pfifferling mehr auf diese Union hinter den sieben Wassern des Atlantik. Finde auch du es grenzgenial, dass die verschlungenen Wege des Imperiums zu einem Eisernen Vorhang 2.0 führen, weit weg, waffenstarrend, irgendwo dort drüben zwischen Deutschland und Russland. 5. Ein kleiner Schuss Selbstironie verfeinert das Ergebnis: „Wir werden doch keinen Krieg verpassen, nur weil er weit weg ist.“ Welchen Krieg verpassen? – Hörst du sie nicht, die „Artilleriefeuer aus dem Osten“? Die Europäer werden sich an sie gewöhnen müssen. Denn dies sind „die Trommelklänge der Zukunft“. George Friedmans Rede bezog sich auf sein damals neu erschienenes Buch „Flashpoints. The Emerging Crisis in Europe“. Wenige Monate nach diesem Vortrag verkaufte Friedman das von ihm gegründete Beratungsunternehmen in Sachen Geopolitik „Stratfor“. Friedman gilt als gut vernetzt – nicht zuletzt in geheimdienstlichen Kreisen.

  12. Ja, da kommen wir also so langsam auch auf den wahren Grund der momentanen Umvolkung Deutschlands. Was in zwei (im wesentlichen vom perfiden Albion herbeigezwungenen) großen Kriegen gegen DE nicht funktioniert hat, soll jetzt auf diese Weise erreicht werden. Der Knackpunkt liegt genau in der Befürchtung, DE köne sich mit Russland „zusammentun“. Genau aus diesem Grund wurde uns von den Angelsachsen Honeckers letzte Rache, das Merkel „verordnet“. Denn: Solange die (echte) deutsche Bevölkerung nicht endgültig vernichtet ist, besteht immer diese latente Gefahr. Die Durchmischung des deutschen Volkes mit muselmanischen Kameltreibern wird letztlich zur Auslöschung des deutschen Geistes führen und damit ist die jahrhunderte lange, größte „Sorge“ dieser Verbrecher aus dem Weg geräumt. Es bleibt zu hoffen, dass Trump seinen gegenwärtigen Kurs, die USA von Europa (mehr oder weniger) abzunabeln, fortführen kann. Zugleich sollte aber auch eine Regierung, die diesen Namen auch verdient, die Interessen Deutschlands wieder wahrnehmen und sich mehr auf die näheren Nachbarn – also auch Russland – ausrichten.

  13. Sind wir uns mal ehrlich.
    Die USA haben zwar das Geld. Aber politisch sind sie instinktlos und aus ihren Entscheidungen läßt sich die Idiotie auslesen.
    Von Havard und Oxford Abgängern kann man sich was Weitblickenderes erwarten.
    Studieren der Skrupellosigkeit, die Machtgeilheit, das Protzen, das Bluffen und Lügen auf hohen Niveau?

    Die besseren Macchiavelli kann ich auf den Strassen von Napoli umsonst einsammeln.


  14. Diesen amerikanischen geistigen Dreck kann man viel kürzer
    abhandeln.
    Punkt 1: „»Im Gegensatz zu den hoffnungsvollen Erwartungen der Vorgängerregierungen haben sich Russland und China in ernsthafte Konkurrenten verwandelt,..“
    Merken Sie was? Etwas, das der amerikanische Müll ständig, seit
    mindestens 14 Jahren betreibt, denn seitdem beaobachte ich das:
    der Versuch einer UNGLAUBLICH PLUMPEN, DÜMMLICHEN
    MANIPULATION! Der amerikanische Müll versucht China und
    Russland einzureden, dass sie „Konkurrenten“ wären!
    Dieser Versuch einer amerikanischen Plumpmanipulation zeigt
    auf, auf was für einem armseeligen „geistigen“ Niveau die
    amerikanischen „Intellektuellen“ angekommen sind.
    Tatsächlich sind Russland und China inzwischen ENGE VERBÜNDETE
    und zwar sowohl auf wirtschaftlichen wie auch MILITÄRISCHEM
    Gebiet!
    In einem offenem Brief an Putin und „russische Autoritäten“ habe
    ich in 2006 empfohlen, dass Russland sich z.B. mit China
    wirtschaftlich und militärisch zusammentun soll, denn vereint
    sind beide Länder definitiv durch die USA nicht zu knacken!
    Ausserdem habe ich darin auch empfohlen, die amerikanische
    Schwindel- und Verbrecherwährung „Petro-Dollar“, die nur noch
    durch amerikanische Militärdrohung „gedeckt“ ist, durch eine
    echte seriöse Weltwährung zu ersetzen, die sich z.B. auf russische
    Rohstoffe und chinesisches Knowhow stützt.
    Wer nun sagt, ja, das haben wir doch schon bzw. ist am Laufen,
    dem ist zu sagen, damals in 2006 war das noch nicht der Fall.
    Punkt 2: „Es zählt mit Blick auf die nationale Sicherheit weiterhin zu den wichtigsten Interessen der Vereinigten Staaten zu verhindern, dass die eurasische Landmasse von feindseligen Mächten dominiert wird.“
    Hier ist der amerikanische Skandal noch grösser: „die Vereinigten Staaten (wollen) .. verhindern, dass die eurasische Landmasse von feindseligen Mächten dominiert wird.“ Die „feindseeligen Mächte“ sind natürlich
    nach der Blickweise der verrotteten USA Russland und China selber!
    Der Ami-Dreck will also Russland und China verbieten, dass sie in
    ihrem EIGENEM TERRITORIUM die dominierenden Mächte sind.
    Dieser Ami-Dreck muss Satan im Hirn haben, anders ist das nicht
    mehr zu erklären!
    Stellen Sie sich mal vor, wenn Russland oder China sagen würden,
    die USA dürfe nicht auf seinem eigenem Territorium dominieren!
    In Wahrheit ist es so, dass das Absondern solch geistigen Irrsinns
    ein deutliches Symptom für totale Dekadenz und ein Zeichen für
    das bevorstehende Auflösen von Ländern bzw. Mächten ist.

    • Sehr gut geschrieben! Wie schrieb schon Salomo vor ca. 3000 Jahren? „Stolz geht einem Sturz voraus und ein hochmütiger Geist dem Straucheln“ (Spr.16:18). Anglo-Amerika liegt in seinen“letzten Zügen“ – und sie wissen es auch. Ich bin nur noch gespannt, wie sich in den nächsten Monaten oder Jahren Dan.11.44+45 erfüllt: „Aber es wird Berichte geben, die ihn (den König des Nordens) in Bestürzung versetzen werden, vom Sonnenaufgang (Osten) her und vom Norden her, und er wird gewiß mit großem Grimm ausziehen, um viele zu vertilgen und der Vernichtung zu weihen. … und er wird völlig zu seinem Ende kommen müssen, und es wird keinen Helfer für ihn geben“. Das Ende der verbrecherischen anglo-amerikanischen Weltmacht steht fest. Was für eine Befreiung, wenn es endlich soweit ist!

    • Genau. Der Irrsinn auf total abgelegenen Kontinent den
      eigenen Ego nicht schnell genug platzieren zu können.
      Um Gottes Willen, die Erde könnte seiner Zerstörung
      ja noch paar Jahrzehnte widerstehen!
      Das Gegenteil findet statt. Russland und China reichen
      Deutschland die Hand, im Projekt Seidenstraße. Und
      Wallstreet bleibt draußen. Da liegt der Hase in Pfeffer.
      Bloß keine deutsche Umwelttechnik in Internationalen
      Projekten. Der Planet könnte sich ja noch erholen.
      Der Zionisten „Waste Case“ ( Ami Dreck ), kann nicht
      übern Tellerrand sehen. Die sind schon bei einfacher
      Nahrungsbeschaffung auf Angestellte angewiesen.
      Lebensunfähige, Gesellschaftsschmarotzer, die anderen
      die Welt erklären, ihre Welt. Welche uns dann von
      Merkel diktiert wird, bis es kracht. Dresden, Cottbus,
      Chemnitz, Köthen, Dortmund,………………………

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein