Bereits seit mehreren Tagen wehen in Berlin nicht nur in Neukölln oder Kreuzberg die Türkeifahnen, sondern auch ganz offiziell vor dem Schloss Bellevue. Grund ist der Staatsbesuch des türkischen Präsidenten Erdogan. Da er sein Land wirtschaftlich zugrunde gerichtet hat, verlangt er nun deutsches Steuergeld, was ihm Merkel bereitwillig in den Rachen werfen wird.

von Norbert Zerr

Die Türkei befindet sich seit August in einer Währungskrise und hat wirtschaftliche Probleme. Ratingagenturen stuften die Kreditwürdigkeit der Türkei herab. Jetzt steht die Türkei wirtschaftlich vor dem Ende. Die Börse in Istanbul gab um 40 Prozent nach. Auch die türkische Währung stürzte ab. Anleihen sind nur noch 20 Prozent wert. Die Wirtschafts- und Währungskrise in der Türkei könnte nicht nur das Land selbst in den Abgrund stürzen, sondern auch die EU bedrohen. Banken und Versicherungen haben viel Geld an die Türkei verliehen. Jetzt droht die Insolvenz der Türkei und diese könnte Bankhäuser in der gesamten Euro-Zone betreffen.

Erdogan wird plötzlichh wieder hofiert. Aus den eigenen Reihen der Bundesregierung kamen bereits Rufe, man müsse der Türkei helfen. Auch die FDP forderte Pläne von der Regierung, wie man die Türkei retten wolle. Außenminister Heiko Maas reiste jüngst in die Türkei. Es gehe bei dem Besuch um die „Normalisierung der Beziehungen“, hieß es in den Medien. Was er dort wirklich zu suchen hatte, wird verschwiegen.

Erdoğanistan
Buchtipp zum Thema: „Erdoğanistan – Der Absturz der Türkei und die Folgen für Deutschland“

Jetzt wird Erdogan mit Pauken und Trompeten bei der Kanzlerin empfangen. Ganze drei Tage soll der Staatsbesuch dauern. In Berlin will Erdogan „für bessere Beziehungen“ werben und den „deutschen Freunden den Weg zu seinem Wohlgefallen“ erklären. Dabei ist es gerademal ein Jahr her, dass Erdogan deutsche Politiker als Nazis bezeichnet hat. Nicht zu vergessen, dass Erdogan Deutschland mit dem Flüchtlingsdeal immer wieder erpresste. Denn die Türkei hat in der Vergangenheit immer wieder gedroht, die Migranten in die EU einfach durchzuwinken. Erdogan hatte in der Vergangenheit mehrfach gedroht, die Grenzen zu öffnen, wenn sich die EU strittigen Fragen wie dem EU-Beitritt oder finanziellen Zuwendungen für die Türkei verschließe. Zudem fordert die Türkei, dass türkische Bürger ohne Visum in die EU einreisen dürfen sollen.

Derselbe Erdogan kommt nun ein Jahr später nach Deutschland und es wird ein Empfang bereitet, als komme ein guter Freund zu Besuch. Merkel trifft sich gleich zweimal mit Erdogan. Höhepunkt des Treffens ist ein Staatsbankett zu Ehren Erdogans auf Einladung von Bundespräsident Steinmeier.

Hier treffen zwei Länder aufeinander, die wirtschaftlich voneinander abhängig sind. Merkel muss den Flüchtlingsdeal aufrechterhalten. Zudem wird sie Erdogan Millionen, wenn nicht Milliarden an „Rettungsgeldern“ versprechen. Merkel hat kein Interesse daran, die Euro-Zone „in den Sand zu setzen“. Ihre politische Zukunft hängt davon ab. Lieber muss der deutsche Steuerzahler wieder für die Rettung eines maroden Staates aufkommen. Und solange Erdogan Geld von Merkel bekommt, wird er sein freundliches Gesicht zeigen. Und zwar genau solange, bis er wirtschaftlich wieder stabil ist.

Medizinskandal Alterung Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

4 Kommentare

  1. Merkel hat sich wahrscheinlich vorher noch gut eingecremt, damit sie diesem Türkenwicht super in den Hintern schlüpfen kann.

  2. Der Fehler , mit den Türken, wurde schon Mitte der sechziger Jahre gemacht. Damals nannte man die Zugezogenen „Gastarbeiter“! Es war aber die Wirtschaft, die billige Arbeitskräfte gebrauchte. Den Blödsinn den Politiker, Gewerkschaftler und Arbeitgeberverbände da schon verbreiteten, war immer „Wir brauchen sie“!
    Das alles war dummes Zeug, denn wir hatten 1965 schon 1,5 Millionen Arbeitslose. Das wirklich schlimme an dieser Sache war, dass, wenn diese Gastarbeiter nicht mehr arbeiten konnten, wurden sie in die deutschen Sozialsysteme entlassen und nicht nach Hause geschickt. Hier fing die eigentliche Massenflutung an!

  3. Ihr Deutschen solltet endlich mal die Links extremistische Parteien und möchte gerne Demokraten aufhören zu wählen.

    Ihr seit ein Volk der extreme. Zu erst wollt Ihr uns alle mit Gewalt vernichten 2x und jetzt versucht es auf der Art des Extremistisches Humanismus.

    (Es ist nicht das Volk was dies Macht sondern Eure Führung. Die Mächtigen die Eures armes Volk in die Vernichtung schicken) 🧟‍♂️Merkel!!! und uns mit

    Ich appelliere auf Euch bitte findet mal endlich die Goldene Mitte.

    Eure Flagge hat doch das Gold

    Schwarz = Tod 1 Weltkrieg
    Rot = Blut und Tod 💀 2 Weltkrieg

    macht es Bitte nicht das 3x

    Wie gesagt bitte denkt an das Gold aber nicht Extrem, sondern Ausgeglichen an drei Farben.
    Weil das Gold kann euch (uns alle) auch in die Vernichtung schicken. Deshalb alle drei Farben mit Verstand nützen.

    Dann kann ganze Europa ruhen.
    Klar wir müssen helfen, wenn wir selbst genug haben aber Hilfe muss man zu erst verdienen.

    Du kannst nicht Menschen Helfen die Erde 🌏 nur übervölkern, aber sonnst nichts anderes wertvolles für die Erde machen oder mindest für die, die Ihnen Helfen…

    Stoppt die möchte gerne Soziale Maschinerie Ihr selbst seit das die das können.

    Wir werden Ihnen dabei gerne mehr helfen.

    Ich bin Tscheche aus Prag

    Bitte trinkt mehr Bier 🍺 und bleibt mehr Ausgeglichen.

    Werdet endlich mal Gesunde Nationalisten die keine Extremisten sind…

    Ihr müsst einen Weg finden, zu den Menschen die jetzt zu Euch gekommen sind. Und ihnen Ihre Kultur beibringen und nicht das Ihr Ihre Kultur übernimmt.
    Weil die Kultur von Ihnen ist voller Hass und ruft nach Rache.

    Und das haben wir hier schon mehrmals erlebt und das wollen wir doch nicht…

    Liest koran und überzeugt Euch selbst.

  4. Ich frage mich, warum wir für die Türkei bezahlen sollen. Die Türkei ist kein EU-Land.
    Wir bezahlen für nicht integrierbare Türken hier im Lande schon viel zu viel. Wir bezahlen Krankheitskosten für Türken in der Türkei. Wie bezahlen für Kinder in die Türkei, bei denen wir noch nicht mal nachvollziehen können, ob sie wirklich Kinder hier lebender türkischer Arbeitnehmer sind.
    Ich frage mich, wie kann die CDU bei 30 % liegen. Wie gehirngewaschen sind die echten Deutschen?
    Und die übrigen Altparteien einschl. der CSU sind nicht anders zu bewerten als diese Vaterlandsverräterpartei.
    Alle Altparteien sind auf irgendeine Art erpressbar. Weg mit ihnen. Bayern – denkt bei der kommenden Wahl daran!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein