Drei Afghanen bedrängen Frauen auf dem Oktoberfest, als einer der Männer seine Frau schützen will, werden sie gewalttätig. Und auch als Zivilpolizisten sich zu erkennen geben und eingreifen, setzen sie ihre aggressiven Handlungen fort.

von David Berger

Erinnern Sie sich noch an die Diskussionen nach der Kölner Silvesternacht 15/16 und an das Lieblingsargument der Relativierer und ideologischen Schönredner der Geschehnisse? Der Hinweis darauf, dass es auf dem traditionellen Oktoberfest jedes Jahr viel heftiger abgehe, als in besagter Nacht am Kölner Hauptbahnhof, feierte in den Aussagen von Alan Posener bis Claudia Roth fröhlich Urständ.

So falsch und perfide die Argumentation damals war, so richtig scheint sie zunehmend zu werden. Jedenfalls wenn man die Einsatz- und Polizeiberichte vom Oktoberfest der Polizei München studiert. So etwa zu einem Vorfall am vergangenen Donnerstag:

Da „fielen zivilen Polizeibeamten gegen 23.00 Uhr, drei junge Männer auf, welche sich auffällig immer wieder Frauen näherten und diese bedrängten.“

Grenzenlos kriminell
Buchtipp zum Thema: „Grenzenlos kriminell – Was uns Politik und Massenmedien über die Straftaten von Migranten verschweigen“

AFGHANEN SCHLAGEN AUF DEN LEBENSPARTNER EIN

Als sich die drei afghanischen Männer (21, 23 und 28 Jahre alt) wieder einer Wiesnbesucherin näherten, ging der Lebenspartner der Frau dazwischen und verbat sich die Annäherungsversuche. Bei dem Streit kam es zu körperlichen Auseinandersetzungen.

Die zivilen Polizeibeamten schritten in diesem Moment ein und gaben sich deutlich als Polizeibeamte zu erkennen. Trotzdem ließen die drei Männer nicht ab und schlugen auf den Lebenspartner ein. Auch die zivilen Polizeibeamten wurden durch die Männer mit Schlägen attackiert.

POLIZEIBEAMTER MUSSTE VON RETTUNGSDIENST VERSORGT WERDEN

Den Polizeibeamten gelang es schließlich, die aggressiven Handlungen zu unterbinden und die drei Täter festzunehmen. Während der Festnahme wurde ein Beamter mehrmals ins Gesicht getroffen und erlitt dabei Prellungen. Er wurde vom Rettungsdienst versorgt.

So scheinen die Aussagen von Roth und Posener, die den Applaus der Talkshows im Staatsfunk fanden, gleichsam wie sich selbst erfüllende Prophezeiungen. Nicht dass die tragische Kölner Silvesternacht in analoger Weise auf dem Oktoberfest schon viele Jahre zuvor stattgefunden hätte.

Nein, ganz Deutschland – und damit eben auch das Oktoberfest – hat sich unter der Regie Merkels und der Ihren zunehmend zu einer Art dauernder Kölner Silversternacht 15/16 verwandelt.

Medizinskandal Alzheimer & Demenz Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

13 Kommentare

  1. In D kann jeder treiben, fordern was geht. NUR nicht der DEUTSCHE MENSCH!!!
    Der hat gefälligst das Maul zu halten.
    Still halten wqenn ihm das Geld aus der Tasche gezogen wird und sich nicht wehren wenn die Heimat zerstört wird.
    Er hat seine Frauen und Kinder den Musels zur Verfügung zu stellen und muß brav zusehen wenn die dann ihre „reichhaltige“ Kultur? verbreiten und uns mal mit einem Messer freundlich umarmen.
    Mensch Volk? wann werdet ihr wach?
    Es wird alles erdenkliche an Lügen verbreitet und diffamiert was nur geht.
    Erst wenn der Mzsel vor eurer Tür steht dann werdet ihr wach?
    Europa ist in die Fänge der Vernichter geraten und wehrt sich nicht. Im Gegenteil. All die Schafe rennen mit und die die am lautesten schreien sitzen gaz oben und belügen das Volk.
    EU ist der Erfüllungsgehilfe von der Soros-Bilderberger-UN-Bande.
    Die Lunte brennt und absehbar das es bald knallt.
    Europa hat schon lange keine Zukunft mehr. Seit 2015.
    Die Politiker haben das Schiff zur Versenkung frei gegeben. Sie belügen uns und hebeln immer mehr die Dempkratie und Meinungsfreiheit aus. Gleichschaltung in allen Bereichen des Lebens.
    Da war doch mal was in der vergangenen jüngeren Geschichte?

  2. Im Ernst? Angela Merkel findet das gut? Ihr seid Maulhelden – allesamt. Keine Ahnung von Politik bzw. von der Beachtung aller Interessengemeinschaften. Was denkt ihr denn, was passiert, wenn all das umgesetzt würde, was ihr hier schreibt?! Friede, Freude, Eierkuchen? Ganz sicher nicht. Angela Merkel macht hier noch den besten Job. Es ist vieles in die richtigen Bahnen geleitet worden, niemand hat Bock auf Kriminelle – egal woher.

    Ich habe auch keine Lösung – aber Gewalt erzeugt Gegengewalt und das hat noch nie funktioniert!

  3. Sofort raus mit diesem Pack. Schafft sie wieder dahin woher sie gekommen sind nachdem sie hier ihre Strafe abgesessen haben. Aber im Knast werden sie mit ihrem Lieblingsessen durchgefüttert und anschließend geht es in die Reha. Ich kann da nur sagen, LEUTE HOLT EUCH EUER LAND ZURÜCK und macht das Kreutz an der richtigen Stelle, sonnst geht das hier immer weiter so. Wir wurden verraten und verkauft.

  4. Liebe Deutsche , das ist alles gewollt, das sind ja Merkels Gäste für die sie sich täglich einsetzt.
    Warum schlagen die Bürger den Abschaum nicht nieder, das dürfte doch kein Problem sein, wenn mich einer angreift schlag ich ihn nieder, da sch. ich auf Merkel! Die Gäste wo Merkel nach Deutschland holt, sind nur gute Gäste, wenn sie niedergeschlagen sind.

  5. So langsam sehe ich die sexuellen Übergriffe als
    bewusste politische Aktion . Also : das sind Mitglieder einer kriminellen Vereinigung – deren Führungsriege fährt Dienstwagen und winkt dem Michel zu . Der will es ja nicht anders .

  6. Raus mit dem Dre**! Und die Ju********mpen- Unterstützer gleich hinterher! Sollen diese Polit-terroristen doch bei den Bimbo’s um Asyl ansuchen, dann werden diese Verbrecher schon merken, was Bimbo’s unter „Dankbarkeit“ Verstehen!
    TATA

  7. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich solche Szenen auch in Fußgängerzonen abspielen werden. „Flüchtlinge“ und „Schutzsuchende“ mit so einer Sozialisation sehen „ungläubige“ Frauen als Freiwild an, ihre Ehemänner sind für sie kein Problem. Wenn nicht bald etwas gravierendes geschieht, werden uns Merkels Gäste verlachen und beherrschen. Merkels Saat geht auf .

    • Hallo, Freigeist 77,
      Zitat: „…werden uns Merkels Gäste verlachen und beherrschen. Merkels Saat geht auf“
      Tun sie das nicht schon jetzt, so wie sich Zahlreiche benehmen??
      Afghanen in unsere Gemeinschaft zu orientieren, ist scheinbar nicht möglich. Auch wenn sie schon längere Zeit bei uns in Europa leben, hört und liest man doch Aussagen derer: „Das sind doch bloß Frauen/Mädchen!!!“
      Und sie verstehen wirklich nicht, dass sie zur Rede gestellt werden bzw. „bestraft“ werden sollen – wofür denn…
      Sie kennen das nicht aus ihrer Heimat, wenn man Bücher über diese Lebensweise liest, erfährt man das.
      Diese Personen müssen aus meiner Sicht umgehend zurück geführt werden oder sollen die Mädchen/Frauen
      aus Europa traumatisiert durchs Leben taumeln statt ihrer Lehre, Studium, Mütter und Verheiratete auf ein erfolgreiches Leben verzichten müssen und in Angst leben …?

  8. Mit etwa drei vier Maßnahmen, wo sich auf solchen Festveranstaltungen, 20
    Deutsche unauffällig in dem Geschehen einfinden, so eine Pigmenttraube
    in Flagranti, bei sexuellen Handlungen filmen, diese Männer isolieren, evtl.
    Zivilkräfte abschirmen, die Pigmenttraube „in einen kampfunfähigen Zustand“
    versetzen. Dann gemäß Herkunft maßregeln, bis diese nur noch den Wunsch
    haben, Deutschland wieder zu verlassen. Fertig!

    • Das hört sich schon wesentlich besser an als:……………Eine Armlänge Abstand!!!!
      Die deutschen Altparteien handeln nach Armlängen-Abstand, d.h. Widerstand zwecklos. Ich denke wir müssen das schon ohne die Polit-Elite zustande bringen.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein