Zum Tag der Teilwiedervereinigung – der 3. Oktober wurde hierzu als gesetzlicher Feiertag gewählt – soll im folgenden Beitrag einmal auf geschichtliche Tatsachen und notwendige Forderungen aller patriotischen Kräfte in unserem Land hingewiesen werden.

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein nach dem Zweiten Weltkrieg von den westalliierten Besatzern installiertes Konstrukt, welches bis zum heutigen Tag keine volle Souveränität erlangt hat. Heimatverbundene Politik setzt sich für das Völkerrecht ein und so kämpfen zahlreiche Patrioten für die Unabhängigkeit eines deutschen Staates auf rechtmäßigen deutschen Boden.

Der Deutsche Aderlaß
Buchtipp zum Thema: „Der Deutsche Aderlaß“

Rund 17 Millionen deutsche Zivilisten wurden bis 1949 von Polen, Russen, Tschechen, Ungarn, Serben und anderen gewaltsam aus ihrem angestammten Lebensraum vertrieben. Etwa 3 Millionen Menschen – überwiegend Frauen und Kinder – kamen bei der Vertreibung aus Ostdeutschland und den ehemaligen Kronländern Alt-Österreichs ums Leben. Ein Drittel des Reichsgebietes wurde völkerrechtswidrig abgetrennt und von den östlichen Nachbarstaaten einverleibt. Auch wenn die Altparteien noch 1950 feierlich erklärten: „Gemäß Potsdamer Abkommen ist das deutsche Gebiet östlich von Oder und Neiße als Teil der sowjetischen Besatzungszone Deutschlands der Republik Polen nur zur einstweiligen Verwaltung übergeben worden. Das Gebiet bleibt ein Teil Deutschlands. Niemand hat das Recht aus eigener Machtvollkommenheit Land und Leute preiszugeben oder eine Politik des Verzichts zu treiben.“ – so haben sie die verlorene Heimat längst verraten und vergessen.

Geschichtliche Aufklärung!

In Schullandkarten der BRD-Lehranstalten stehen bei Brünn und Eger heute inzwischen nur noch ihre slawisierten Ortsnamen und in großen Lettern prangt darüber befremdlich die Nationalbezeichnung „Tschechische Republik“. Breslau wird in bundesdeutschen Geschichtsbüchern wahrheitswidrig als polnische und Königsberg als russische Stadt ausgegeben. Fragt heute ein Kind seine Mutter, wo die Oma einst geboren wurde, bekommt es immer öfter zu hören in Polen oder der Tschechei, obwohl eigentlich Schlesien oder das Sudetenland gemeint sind. Dazu kommt, dass in der Bundesrepublik die Vertreibungsverbrechen an Deutschen nach wie vor von offizieller Seite entweder totgeschwiegen oder relativiert werden. Es ist zwingend erforderlich, eine geschichtliche Aufklärung dieser Verbrechen einzuleiten, die auch im Schulunterricht seinen Platz einnehmen muss.

Solidarität mit den volksdeutschen Spätaussiedlern!

Zudem werden bis heute deutsche Spätaussiedler in der Bundesrepublik ausgegrenzt, anstatt ihnen solidarisch die helfende Hand zu reichen. Durch Desinformation und mangelnder Solidarität werden sie nicht als deutsche Brüder und Schwestern wahrgenommen, sondern als Fremdkörper. Man vergleicht und behandelt sie mit Fremdländern, als seien sie Teile einer artfremden Kultur. Anstatt hier – wo es sinnvoll wäre – mit Integration und Aufklärung vorzugehen, fördert die herrschende Klasse eine Politik der Ausgrenzung und Gettoisierung. Die betroffenen Volksdeutschen regieren verständlicherweise enttäuscht und legen schnell ihre Begeisterung ab, endlich als Deutsche mit Deutschen zu leben. Auch hier bedarf es einer breiten Aufklärung der Hintergründe von volksdeutschen Spätaussiedlern und der Integration dieser in eine völkische Gemeinschaft. Unsere gemeinsame Abstammung und Kultur verbindet uns und diese Herkunft gehört in einen gemeinsamen völkischen Staat.

Verzicht ist Verrat!

Noch immer sind die deutschen Ostgebiete völkerrechtswidrig besetzt und die Landräuber erfreuen sich der vertraglichen Zusicherung der volksfeindlichen BRD-Regierung, an dem Status Quo auch nichts ändern zu wollen. Auch die deutschfeindlichen und verbrecherischen Bestimmungen der Besatzerregierungen bezüglich der Vertreibung (z. B. Benes-Dekrete) sind weiterhin in Kraft. Dass die BRD gegen diese antideutschen Zustände nicht vorgehen und keine Verträge unterzeichnen kann, welche die Ansprüche des völkerrechtlich nach wie vor existenten, aber handlungsunfähigen Deutschen Reiches tangieren, hat natürlich aufgrund der momentanen politischen Machtverhältnisse niemand auf der Rechnung. Die BRD mit ihren regierenden Parteien besitzt vielmehr weiter ein Interesse daran, den Verzicht an den deutschen Ostgebieten aufrecht zu erhalten und somit ihre Westbindung zu untermauern.

Alleinbesetzung der Thematik durch gleichgeschaltete Vertriebenenverbände brechen!

Auch die Vertriebenenverbände laufen ungebrochen weiter am finanziellen Gängelband der politischen Klasse, damit sie ja ihren Mund halten, beziehungsweise das Thema deutsche Ostgebiete im Sinne der Herrschenden besetzen. Man hofft, dass sich das Thema der verlorenen Heimat sowie der nationale Volkstumskampf über kurz oder lang mit dem Zahn der Zeit von selbst erledigen wird. Mit dem unaufhaltsamen Ableben der Zeitzeugen innerhalb der Vertriebenenverbände setzt sich eine immer größere Verrätermentalität durch und findet auch scheinbar keinen Widerspruch an der Vereinsbasis. So änderte 2015 die Sudetendeutsche Landsmannschaft ihre Satzung, indem sie nicht mehr länger die Rückgabe ihrer früheren Heimat einfordert.

Churchill, Hitler und der unnötige Krieg
Buchtipp zum Thema: „Churchill, Hitler und der unnötige Krieg“

Wiederherstellung Gesamtdeutschlands!

Im Gegensatz zu den Vertriebenenverbänden und der regierenden Volksverräter setzen sich wahrhaft revolutionäre Kräfte für die Erringung der Freiheit aller Deutschen innerhalb und außerhalb der gegenwärtigen deutschen Teilstaaten ein und streben eine friedliche Wiederherstellung Gesamtdeutschlands in seinen völkerrechtlichen Grenzen an. Die beteiligten Völker werden dabei miteinander neue Regelungen für ihr Zusammenleben finden. Der zukünftige deutsche Staat gewährt allen nichtdeutschen Volksgruppen in ihren geschlossenen Siedlungsgebieten vollständige Autonomie. Es sind die traditionellen und kulturellen Besonderheiten dieser Volksgruppen zu schützen und zu fördern.

Südtirol bleibt Deutsch!

Außerdem wird der deutsche Staat die eigenkulturelle und politische Entfaltung aller Regionen fördern, wenn diese es in ihrer Mehrheit wünschen. Innere Differenzierung und Regionalisierung bedeuten Bereicherung und Stärkung der deutschen Nation. Der Kampf der Südtiroler Bevölkerung um Selbstbestimmung und um Ausgliederung aus dem italienischen Staatsverband sollte in diesem Kontext ebenfalls unterstützt werden.

Die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches!

Nationalrevolutionäre Kräfte favorisieren nicht den Anschluss der deutschen Ostgebiete an die BRD, sondern vielmehr die Wiederherstellung der Handlungsfähigkeit des Deutschen Reiches, was die Ostgebiete selbstredend mit einschließt. Mit dieser Wiederherstellung wird dem deutschen Volk auch seine Unabhängigkeit wiedergegeben, wodurch auch ein lange fälliger Friedensvertrag geschlossen und die Militärbesatzung durch die USA beendet werden kann.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

39 Kommentare

  1. Sie sind keinen Deut besser und mich würde es nicht wundern, wenn das genau so geplant war, von Anfang an, seit Merkel an der Macht ist!
    Leute, meldet Euch bei der VV, macht dort mit und unterstützt sie, die Leute dort lassen sich für Euch die Zähne einschlagen, man zerstört ihre Lebensgrundlage, zieht wegen Nichtigkeiten die Leute vor Gericht, nur um eben die VV zu diskreditieren!
    Dann kommen noch so ominöse Einträge auf den Seiten von Sonnenstaatland und Psiram (jeden sollte inzwischen klar sein, wer die finanziert).
    Dort ist ein Mann wegen Polizistenmord angeklagt und NUR weil er Anhänger der VV ist, wird es so dar gestellt, als ob er zu der VV gehört und diese für den Mord verantwortlich ist.
    Difamismus in Reinkultur!
    Was wäre wohl, wenn er in einem Sportverein wäre, würde der Sportverein dann als Wehrsportgruppe denunziert?
    Leute, dieses System wird von Leuten geführt, die keine Deutschen sind, es sind genau die über die man nicht sprechen darf, genau wie bei Harry Potter, der Unaussprechliche, dessen Name nicht gesagt werden darf!
    Werdet wach oder man wird uns richtig schlafen legen, für immer!
    Es liegt an Euch, ob Ihr Eure Kinder in den Tot schicken wollt, Ihr die Zukunft Eurer Kinder zerstören wollt, oder ob sie ein zukünftiges Leben, mit einer neuen Völkerrechtlichen Verfassung in Frieden, Liebe und Harmonie führen können!
    Ich schreibe mir überall die Finger wund und anscheinend ist Euch der Tot lieber!
    Man möchte kotzen vor so viel Stumpfsinn des Volkes!

  2. Wir, die wir von den Nazis über den Tisch gezogen wurden, die uns unsere Staatsangehörigkeit aus 26 Bundesstaaten geraubt geraubt haben, die uns belogen und betrogen haben, die uns misbraucht haben, denen sollen wir jetzt folgen und uns eine Schuld aufhalsen, die wir nicht begangen haben?
    Und die BRD,?
    Wenn die AFD das schafft, dann gute Nacht Deutschland, dann gehen wir in den Krieg und damit wird unser Volk vernichtet werden, denn niemand wird dann unser Volk beschützen können.
    Ich habe immer gesagt, daß die AFD sich den Juden anbiedert, bisher vergebens, weil eben viele dort ihre Hoffnung sehen, was aber ein Irrtum ist.
    Diese Partei arbeit arbeitet genau so an unsere Vernichtung, wie die anderen!
    Wenn wir also nicht die einzige Chance nutzen, die wir haben und es liegt ausschließlich am Deutschen Volk selbst, dann ist dieses Volk an seinen Untergang selber Schuld!
    Wir sind zwar verraten und verkauft worden, aber wir können uns retten und zwar nur über die Verfassunggebende-versammlung punkt com!
    Ergo, diese Regierung und die Parteien stehen mit ihren Verhalten unserem Volk gegenüber auf einer Linie mit den Nazis!

  3. So lange Ihr nicht begreift, das die Regierung und dieser Parteien-Apparat nur eine Verwaltung ist, so lang werden wir alle leiden!
    Erklärung:
    1990 im Zuge der vorgetäuschten Wiedervereinigung ist unser Land von den Alliierten frei gegeben.
    Ich glaube der Schäuble hat dann eine Verfassunggebende Versammlung einberufen , die nach c. 6 Wochen wieder aufgelöst wurde.
    Kohl hat den Medien mitgeteilt erst Mal zu schweigen.
    Es mußte ein Ausweg gefunden werden, damit das Volk nicht auf den Gedanken kommt, das es eine Verfassunggebende Versammlung gründet.
    Man hat dann alle Gemeinden aufgefordert sich eine Duns-Nummer zu besorgen, das sie das Handelsrecht einführen wollten.
    Sie sind also nur eine Verwaltung des vereinigten Wirtschaftgebietes.
    Ok, das ist jetzt nur eine sehr kurze Erklärung, den Rest kann man sich auf den Seiten der Verfassunggebenden Versammlung ansehen, oder auf Youtube beim ddb Radio.
    Die Sendungen ab dem 4.9.2018 sind ausreichend, da wird alles erklärt.
    Wer aber meint, daß die BRD ein ordentlicher völkerrechtlicher Staat sei, der hat keine Ahnung!
    Und wer das behauptet, der ist unwissend oder ein bezahlter Troll.
    Dazu kommt, das für manche auch ein Weltbild zusammenbricht, wenn er sich mit der Thematik beschäftigt.
    Leute, hört auf an Parteien zu glauben auch keiner AFD, denn der Gauland hat ja inzwischen den Supergau abgeschossen, indem er fordert, daß wir Deutschen für Israel in den Krieg ziehen sollen!

  4. Man lese bitte die Prophezeiungen vor allem Niklaas van Rensburgs, eines holländisch-südafrikanischen Sehers, dessen Voraussagen ERHEBLICH genauer sind als jene des Nostradamus. Etliche davon konnten bereits exakt bestätigt werden. Er hat eine Voraussage gemacht zur noch verborgenen deutschen Macht, welche schon bald die Welt einen wird… Diese deutsche Macht seilte sich am Ende des 2. Weltkriegs ins Ausland ab, mitsamt ihrer extremen Hochtechnologie, und wirkt bis heute, die meisten von uns werden sie noch erleben.

    • Werde bald 72 Jahre, werde ich das noch erleben?
      In einem Buch, was ich besitze:“ Aldebaran Die Rückkehr unserer Ahnen,“ ist solch ein Szenario aufgezeigt…Der Tag X – ein möglicher Ablauf…Der Schlußsatz lautet:“ Nehmen wir das Schicksal unseres Landes nun wieder in unsere eigenen Hände und bauen wir ein Deutschland auf, als ein leuchtendes Beispiel einer neuen politisch-wirtschaftlichen Ordnung, zum Wohle aller Menschen für den gesamten Erdball.“

      • Dafür werben hier außer mir( 8 Jahre jünger )
        noch einige Andere, seit über zwei Jahren.
        Ein Volk das es nicht versteht, sich zu formatieren,
        wird hohl klanglos untergehen.

    • Ihr mit Euren Prophezeihungen.
      Schon Mal was von Quatenbewußtsein gehört?
      Es sind nur Möglichkeiten, andere Zeitlinien, die einige wahr nehmen können ,es muß aber nicht die Zeitlinie sein, die eintritt, es gibt auch andere Zeitlinien die eintreten können.
      Es gibt auch eine babylonische Prophezeihung in der gesagt wird, das ein kleines Volk aus dem Norden, irgendwann die Welt befreien wird.
      Alles ist möglich!
      Wie Dr. Warnke sagt, das Meer der Tausend Möglichkeiten!

  5. Vorkriegsgeschichte

    http://www.vorkriegsgeschichte.de

    Die Regierungen Polens und Tschechiens arbeiteten zwischen den beiden Weltkriegen mit den politischen Zionisten bzw. der zionistischen Freimaurerei wie etwa der zionistischen fm. Paneuropa-Union zusammen. Was viele Verbrechen und Ausschreitungen erklären dürfte. Dennoch ist es unrealistisch, darauf zu hoffen, die verlorenen Ostgebiete von Polen und Tschechien jemals wiederzubekommen. Allenfalls der russisch-besetzte Teil Ostpreußens läge meiner Meinung nach im Bereiche des Möglichen. Dies wurde nach der Wende von der damaligen russischen Regierung auch schon mal angeboten usw.

  6. Meine Familie mütterlicherseits versuchte der grandiosen Befreiung der Roten Armee aus Ostpreußen zu entkommen. Je mehr man sich dem (noch) sicheren Reichgebiet näherte (Pommern) war es im Herbst / Winter 1944 schon aus dem dem „Volksgenossen“. Die wohlhabenden Bauern Pommerns ließen sich jedes Ei von den Flüchtlingen bezahlen. Als dann die Iwans kamen und den ganzen Sack zumachten, kamen auch die zuvor geforderten Wertgegenstände der Volksgenossen aus Ostpreußen auf den Beutelaster und fuhren gen Osten … Schön, gell. Auf dem Weg zurück in die Heimat wurde mein Onkel geboren. Es gab nicht nur Rotarmisten die vergewaltigten (einer wäre beinahme von einem russischen Offizier erschossen worden als er versuchte meine hochschwangere Großmutter zu „nehmen“. Es war so, dass Rotarmisten kamen und eine Kuh oder eine Ziege für das kleine Babuschka brachten (die dann kurz darauf von polnischen (oder den ach so lieben Volksgenossen die danndoch lieber Polen sein wollten) geklaut wurden. Das Ende vom Lied war, dass das Kind verhungerte, da seine Mutter nicht in der Lage war es zu stillen. Nach der Ausreise zu Beginn der 50er Jahre wurde dann die Familie meiner Mutter und die Familie meines Vaters im Westen richtig großzügig empfangen. Lager Freidland für die einen – ein amerikanisches Lager für die anderen (da diese wiederum aus der Gegend um Memel stammten und mein Vater als junger Mann zeitweise im Hafen von Memel arbeitete der für die Russen eine gewisse militärische Bedeutung hatte). Geil, da gab es dann Bohnenkaffee mit Milch und Zucker und super amerikanisches Mampfi-Mampfi und Cigarettes, yeahh!. In Friedland war es nicht so schön. Kein Handy, keine Designerklamotten. Große Schlafsäle mit einer Decke zwischen den Schlafplätzen die Privatsphäre suggerierte. Schließlich kam dann auch Papas Familie nach Friedland (er lernte dort meine Mutter kennen). Da war es aus mit Kaffee und Glimmstengel. Arbeiten? Klar, alles was der goldene Westen so im Grunde an dummen Arbeitern brauchte … Schule abschließen, nein doch: „Sie sind zu alt – gehen Sie mal lieber arbeiten!“ Hieß es da. Vielleicht auch noch interessant zu wissen, das die Bundesbürger die eigenen Flüchtlinge gerne als „Rucksackdeutsche“ oder „Polacken“ bezeichnete. Was will man von einem Volk (?) erwarten, dass sich so aufführt. „Verzicht ist Verrat?“ ja – sicher, aber diese Volk ist eben das „Michelvolk“ – was will man von denen schon erwarten. Ist doch viel schöner nach Bomber – Harris zu rufen, oder … ? Solidarität mit Spätaussiedlern (… dass sind doch Russen, oder …?).

  7. Dieses Gesűlze von Landabgabe als Wiedergutmachung. Land ist das Eine. Das Andere sind die Bodenschätze! Damit műßten wir also wieder entschädigt werden! Aus Verwaltung eine Űbertragung machen…. jeder kann es doch selbst ausfindig machen, Polen hatte Frankreich mehrmals darum gebeten, gemeinsam den Krieg gegen das Reich zu erklären. „Der Krieg der viele Väter hatte“ Das antideutsche und antidemokratische Verwaltungssystem Restdeutschlands (BRD) Leistet effizient seinen Dienst. Geburtenrate systematisch gesenkt, nun kann sich jeder hier frei bedienen. Und vermehren. AUSSER Deutsche!

  8. Alexander ,Ostpreußen,Pommern,Schlesien,waren schon immer Deutsch.die Polen haben Völkermord erster Klasse begangen, habe die Deutsche Bevölkerung unter Gewalt vertrieben,obwohl das in der Haagener Kriegsordnung ausdrücklich verboten ist.sie haben das Land nur zur Verwaltung bekommen ,da war nicht die Rede und Abkommen von Landraub.Fragen Sie mal Rußland warum sie so einen Zorn auf Polen haben,die können Ihnen das erklären.Das ganze unter Willi Brandtund später unter den Juden Genscher und Kohl waren nur eine Abmachung und ist nicht gültig,ist also kein Staatsvertrag. Und auserdem hat dadurch die Ausbeutung und Knebelung der Deutschen Bevölkerung ein Ende.Aber die Jüdische-amerikanische Reg. will diesen Zustand nicht ändern,sogar noch erhöhen.siehe neue Äusserung der Stasimurksmerkel gegenüber den Israelischen Verbänden, wir Deutsche hätten für Ewig und allen Zeiten eine Verantwortung für die Juden.Ich glaube die Alte ist nicht mehr ganz Zurechnungsfähig,die mus in die Klapse hinter verschlossenen Gummiwänden dahin fegetieren.Unsere junge Generation damit zu belasten für was sie gar nichts können,ist der dummen hohlen Kuh gar nicht bewußt. Nur wenn wir die ganze Wahrheit an das Tageslicht bringen , haben wir wieder Frieden,sonst nicht und die Kriegslüstige USA/Israelreg. wollen ja keinen Frieden.Alexander ich mus kein Volk vertreiben,wenn ich mein Eigentum zurück haben will.Aber die Polenreg. hat damals ihre eigene Bevölkerung zwangsumgesiedelt obwohl diese Menschen es gar nicht wollten,nur damit sie sagen können das wäre ihr Land,ist das friedvolle Politik gewesen? Laut Alliirtenabkommen hat ein Friedensvertrag nach 70 Jahren statt zu finden.
    Wir Deutsche Menschen müssen bei der WO den Friedensvertrag und die volle Souveränität einfordern,sonst läuft nichts .Mit unseren Nachtkappen und US/Israel Gehirngewaschenen Politiker unserer Reg. ist nichts zu erwarten.

    • Die Polen waren schon immer Spielball der mächtigen in Ost und West. Nach dem 2. WK hatten sie endlich die Chance in einer zivilisierten Welt ihre Grenzen und Interessen zu schützen – als Mittel war ihnen die interne Zwangsumsiedlung recht… nicht fein aber verständlich. Festklopfen – Fakten schaffen – ähnlich wie es Deutschland nach der Machtergreifung in Schlesien und Österreich machte. Entschuldigen Sie, aber dafür kann ich kein Mitleid aufbringen. Wir haben verloren und das war der Preis. Was wäre gewesen, wir hätten gewonnen? Dann hätten Sie wahrscheinlich sehr viel Verständnis aufgebracht den Franzosen, den Belgiern etc. ihr Land zurück zugeben… Nein, die Regeln am Ende bestimmt immer der Sieger – also finden Sie sich damit ab. Blicken Sie nach vorn und nicht zurück.

      Unsere Zukunft liegt in der Zukunft, nicht in der Vergangenheit.

      • Die Polen haben nach dem Versailler Vertag geplündert,
        geraubt, vertrieben, und gemordet. Bis die Hilferufe an
        das Deutsche Reich, von 1935 bis 1939 immer lauter
        wurden. Und England nicht eingeschritten ist, war das
        deutsche Reich moralisch / völkerrechtlich verpflichtet,
        den Deutschen zu helfen. Weil Vermittlungen durch
        England schlicht weg ausblieben. Das eskalierte dann
        Sept.39 als an der vermeintlich polnischen Grenze zu
        Deutschland ( es gab bis 1919 kein Polen auf der Land-
        karte! ) ein Überfall, vermeintlich deutscher Truppen
        inszeniert wurde. Das deutsche Reich konnte politisch
        nicht mehr vor oder zurück. Polen hatte eine rote
        Linie überschritten. Das waren schon immer falsche
        Fuffziger. Siehe heute 2018 wo die eine Reparations-
        rechnung von 685 Mrd €. an die BRD überreichen!
        Von wegen Zukunft, ich scheiß ( sorry ) auf das Gebot
        Deutsche auf ewig im Stockholmsyndrom zu verknasten!

  9. Das Deutsche Reich existiert bis heute weiter mitten in Deutschland!

    Ich habe die Geburtsline bis 1852 zurückverfolgt.
    Es lebe das Deutsche Reich!

    • *kopfschüttel*

      So viele schwachsinnige Kommentare – hier kommen sie aus ihren Löchern. Mit Ihnen kann man keine Zukunft gestalten – ich hoffe Ihre Ansichten sterben mit Ihrem Ableben (nicht falsch verstehen, ich wünsche Ihnen ein langes Leben, nur hoffentlich ohne Verbreitung dieser Hassideologie).

      • “… wir werden Deutschland zu Tode hungern. Wir werden ihre Städte zerstören, ihre Ernten und ihre Wälder vernichten.”
        16. Mai 1940, der Jude Winston Churchill in einem Brief an Paul Reynaud –
        ***********************************************************
        “Dieser Krieg ist ein englischer Krieg und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands. Der kommende Friedensvertrag (Anm.: Bis jetzt ausständig) muss weitaus härter und mitleidloser werden als Versailles. Wir dürfen keinen Unterschied machen zwischen Hitler und dem deutschen Volk.”
        der Jude Duff Cooper am 25.4.1940 als Ergänzung für die Erklärung des Juden Winston Churchill –

      • Alexander. dies sind keine „schwachsinnigen“ Kommentare, sondern solche, die sich auf das Recht bzw. Völkerrecht gründen!
        Und: dies sind keine Haßkommentare, was lesen Sie aus den rechtlichen Begründungen
        raus? Politik muß sich auf das Recht gründen, ansonsten ist die Politik ein Verbrechen, in diesem Falle ein Verbrechen der Siegermächte an den Deutschen!

      • Wenn Zukunft im Mega Kibuz der Ctiy of Wallstreet
        enden soll, was sich seit 20 Jahren hier herausstellt.
        Dann reden wir aneinander vorbei! Definieren Sie
        @Alexander, mal Ihr Bild von Zukunft!

  10. Die momentane sog. BRD mitsamt der gekaperten DDR sind nicht mal zwei Drittel Deutschlands…. Einen angeblichen sogenannten Einheitstag kann es also völker- und staatsrechtlich nach wie vor nicht geben…
    Nur die NUTTEN der vom Todfeind nach wie vor fremdbestimmten BRD bejubeln diesen Tag als verlogenen angeblichen deutschen Einheitstag. Aufgrund der Gehirnwäsche der Todfeinde und ihrer Nutten, z.B. der BRD-deutschen Lehrer, WEISS ja auch heute so gut wie kein deutsches Kind mehr von Beuthen, von Stargard,, von Insterburg oder Memel, auch nicht vom deutschen Strassburg, Innsbruck oder Eupen…

  11. Bin überrascht mal einen so guten und richtigen Artikel zu lesen
    (wodurch auch ein lange fälliger Friedensvertrag geschlossen und die Militärbesatzung durch die USA beendet werden kann.)
    Nicht nur die USA sonder auch Russland muss die Militärbesatzung beenden.

    • Gorbatschow bot ja Genscher und Kohl zur sog. Wiedervereinigung ausdrücklich auch die Rückgabe aller ostdeutschen Gebiete an. Er ließ die Übertragung ja bereits auch schon von der Universität in Moskau ausarbeiten. Nur Kohl und Genscher lehnten vehement ab! Sie wollten nur die ehemalige DDR.
      Das Dumme für einen Friedensvertrag ist jedoch auch, dass die BRD-Regierung einen solchen nicht unterzeichnen kann, da die BRD-Regierung nicht der Rechtsnachfolger des immer noch existenten Deutschen Reiches ist!

      • Ja. Und zu einem Friedensvertrag gehören ja auch mehrere. Und wenn die angloamerikanische Sippschaft keinen solchen will und nicht unterschreiben, dann wird es auch keine geben. Die sind halt damals und bis heute genauso von den Zionisten kontrolliert, wie wir auch. Die Amis sind unser Brudervolk. Deren Regierung ist eben noch unter Fremdkontrolle. Vielleicht bezieht sich „America First” darauf, dass zuerst Amerika von der zionistischen Bankerkontrolle befreit werden muss, bevor es dann in anderen Ländern und auch bei uns stattfinden kann. Von daher lege ich viel Hoffnung in Trump – und hoffentlich enttäuscht er uns alle nicht.

        • @Alexander
          Weil vielleicht berechtigte „Anträge“ aus der
          deutschen Bevölkerung, zur Beilegung, des im
          finalen Ergebnis als Genozid entlarvtes Unternehmen,
          an die Junta Merkel aus Arroganz / Dekadenz,
          verunglimpft werden? Wenn der Volkswille zu
          messbaren Frieden nicht verstanden, und dem
          Diktat zum Verzicht auf Lebensraum, unter-
          worfen wird? Selbst deren Vereinsregeln das GG,
          bedeutet nun eine mechanische Lösung. Bevor
          es ganz aus ist. Und Deutsche von den politischen
          Heuschrecken in deren Regel / Widerspruch,
          getilgt werden. Es hilft kein Gott, wo war seine
          Geistessalbung, als die Brocker der Wallstreet
          1913 ihre Kriegswetten / Bohnenpreise, abschlossen?
          Wo sollen die Eigentümer Deutschlands denn Ihrer
          Meinung nach, einen Antrag auf Lebensraum stellen?
          Nachdem X Briefe an die Junta, belächelt wurden.
          Deren Absender zum Teil verhetzt / verhaftet /
          vernichtet, wurden. Es muss mal Schluss sein!

    • Mit dem Kriegsgegner des Deutschen (Kaiser)Reiches, der Sowjet-Union besteht ein Friedensvertrag (Brest-Litovsk). WK II war nur eine Unterbrechung des 1918 geschlossenen Waffenstillstands. Seit 100 Jahren, bis auf den heutigen Tag, wird dem Deutschen Reich von USA, GB u. F der Friedensvertrag vorenthalten, von unseren „Befreiern u. Freunden“.

  12. Das Land ist weg. Gerade Ostpreußen hat eine lange polnische Tradition. Das Land ist soviel deutsch, wie es polnisch ist. Nun haben wir den Krieg verloren. Dabei ist die Entscheidung gefallen, dass es dann eben polnisch sein soll. Danzig ist ein gutes Beispiel… Länderein jetzt zurückfordern hieße wieder millionenfache Vertreibung. Gerade die Vertriebenen, die wissen, was es bedeutet, können es nicht wollen.

    Zumal die Landabgabe Teil der Reparationszahlung war. Wenn wir es zurückfordern, dann bekommt Polen seine 900.000.000.000, dann können wir gleich den nächsten Krieg anfangen … Also keine super Idee mit dem Land zurück.

    • In dem fall stimme ich zu!
      Es dürfte sehr schwierig werden die verlorenen gebiete zurück zu bekommen.
      Vor allem mit der heutigen politik!

      • Ganz sicher nicht. Mit liegt etwas am deutschen Volke und ich kämpfe dafür, dass es keinem Krieg mehr geopfert wird. Für kein Land, kein Geld der Welt. Einzig Selbstverteidigung ist akzeptabel und dazu gehören ehemalige Landstriche nicht… Verräter sind jene, die wieder Mord und Totschlag anzetteln wollen – meist sind dass dann auch jene, die immer ganz weit hinten stehen und andere ihre „grandiosen“ Ideen umsetzen lassen, um dann den Ruhm zu ernten (weil von den anderen ist ja keiner mehr da…)

        Diese Ansicht passt aber nicht die Ideologie aller Volksverhetzer und damit es klar ist – Volksverhetzer sind Richtungslos – das ist eine Sorte, eine Art Mensch, die keinen Anstand, keine Ehre, sondern nur den eigenen Ruhm kennt.

    • Das ist falsch, da wir den Krieg nicht verloren haben und dieser bis heute immer noch nicht beendet ist! Es hat nie eine deutsche Regierung nach 45 kapituliert, sondern nur die Teilstreitkräfte. Es wurde auch bis heute nicht das gesamte Deutsche Reich von den Alliierten besetzt, sondern nur das Kernland. Wir befinden uns bis heute nur in einem Waffenstillstand, da die Alliierten uns einen Freidensvertrag bis heute verweigern.
      Zudem hat das Deutsche Reich nachweislich weder den 1. WK noch den 2.WK zu verantworten. Das Gegenteil ist also, dass die Alliierten dem Deutschen Reich Wiedergutmachung schulden und bei dem was sie dem Deutschen Volk antaten, werden sie wohl ewig zahlen müssen!
      „Kriegsschuld | 31. Dezember 2013 | klagemauer.tv“
      http://www.youtube.com/watch?v=bKuMf9B5GSo

      DOKU 493 „Höllensturm – Die Vernichtung des Deutschen Volkes“
      https://www.youtube.com/watch?v=dxOwIwux9LE

      • Auwei.

        1. Deutschland hat den Krieg verloren – alles andere absoluter Unfug… darüber braucht man auch gar nicht debattieren…

        2. Deutschland hatte – sofern noch möglich, da eine Zentralregierung nicht mehr existierte – mit einer Delegation um Dönitz kapituliert.

        3. Im Potsdamer Abkommen wurden diese Grenze – provisorisch – gezogen. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Grenze nicht bindend ist – sie ist und bleibt ein Versöhnungssymbol zw. Deutschland und Polen. Daran werden ewig gestrige Deutsche und die faschistoide PIS nichts ändern.

        4. Deutschland ist der zweitwichtigste Verbündete Israels, Israles wichtigster Verbündeter ist die USA, der einflussreichste Verbündete der USA ist Israel. Verstehen sie die Kausalität? Ein separater Friedensvertrag ist völlig unnötig – Deutschland befindet sich im Weltmachtzentrum. In Summe ist Deutschland das wohl einflussreichste Land dieses Planeten. Was sollen Sie da mit einem Fetzen Papier auf dem die in der Weltpolitik unbedeutenden Worte „Friedensvertrag“ stehen?!

        5. Was uns Deutschen angetan wurde?! Sind Sie noch bei Trost? Holen Sie sich ihre Streicheleinheiten bei den Österreichern ab, die uns diesen vollgestörten Adolf Hitler
        „geschickt“ haben. Dieser menschlichen Kloake haben wir unser Leid zu verdanken. Wobei es natürlich zu einfach ist, nur einer Person die Schuld für über 60 Millionen Tote zu geben… Wir, besser unsere Vorfahren, haben mitgemacht.

        6. Und was die Schuldfrage angeht – auch hier haben Sie scheinbar nicht die Geschichte studiert… Deutschland hat sich freiwillig in den ersten Krieg begeben – auch wenn sie nicht „angefangen“ haben. Sie haben sich WIEDER von den Österreichern beeinflussen lassen…. oh du großes starkes Deutschland. Und den zweiten Weltkrieg hat nun mal Deutschland angefangen. Dies zu leugnen ist wie Punkt 1 lächerlich und keiner Debatte würdig (und bitte keine Freimaurermärchen oder gar andere okkulte Mächte…).

        • Dieser Punkt mit der Unbeholfenheit des Wilhelm II.
          dessen Leichtfüßigkeit in den Krieg, den die Engländer
          anstrebten, hinein zu stolpern, war ein Alleingang
          ohne den Rat Bismarcks. Und im Grunde der Beginn,
          eines nicht mehr endenden Konflikt, in dem alle Seiten
          verlieren, bis auf die Familie Rothschild.
          Es gab 1914 keine deutsche Kriegsschuld, dann mit
          Scheidemanns illegalem Ausruf der Republik, ein
          Alibi zur Ausbeutung der „ewig Schuldigen“. Bis
          zum großen Knall 1933 – 45. Aber wenn Deutschland
          für alles der Bock ist. Warum herrscht dann seit 1945
          kein Frieden? Warum entlarvt sich das Pseudonym
          Republik, in Deutschland abermals vom Sklaventreiben
          zur Ausbeutung, als Betrug der Privilegierten?

      • Also Jürgen. Da war nichts mehr zu gewinnen. Und
        nachdem Adolf sich abgemeldet hatte, standen seine
        Gesellen / Kadetten / Generäle, in Schutt und Asche,
        anschließend in Nürnberg vorm Sieger Tribun, und
        wurden kriminalisiert.
        Genau wie heute in Chemnitz, wo Deutsche gemeuchelt,
        dann kriminalisiert werden. Allerdings übernimmt das
        Verurteilen jetzt Axel Springer / Funke Medien und Cons.
        Ach würde mir doch einer glauben, das ein Aufmarsch
        von 100.000 diese Orgie, in den gefälligen Kerker schicken
        kann. Und dieser ganze Spuck, mit Merkels Mord und
        Totschlag, ist dann vorüber.

    • Aber Alexander, von den Polen liegt seit Frühjahr eine
      Forderung von 685 Mrd.€ an die BRD auf dem Tisch.
      Ohne Rückgabe Westpreußen, Posen, Schlesiens!
      Dann die Anamnese, das Polen in den genannten
      Gebieten Rechte hat, würde eine Klärung der UN
      widerlegen! Ich wollte mich eigentlich mit der guten
      Nachbarschaft zu Polen befriedet geben, nun
      meldet Polen Ansprüche. Schon die innenpolitische
      Lage durch diese BRD, steht kurz vor einem Befreiungs-
      krieg, weil sich die Junta Merkel dafür, in verschiedenen
      Fassetten, gegen das deutsche Volk ausgesprochen hat.
      Im Grunde kommt nun jeder der alleine diese
      Kommentare ließt, dazu sorgfältig die Hinweise zum
      Sachverhalt der BRD / Deutsches Reich, Einwohner
      Status, zu der Überzeugung, dass es in jeder Hinsicht
      besser ist, das System der Merkel, mechanisch zu
      beenden, wenn ein Ultimatum an Bundespräsident,
      Präsidialamt, Bundestag, Bundesrat, Kanzleramt,
      ggf. aus Arroganz, verstrichen ist.
      Mir sind die Vertreibungsorgien der Polen, zwischen
      1934 und 39, 1:1 von einer Patentante überliefert
      worden. Da genügt die Recherche des General Schultze
      Rhonhof, in Dokumenten englischer Hochschulen /
      Ministerien. Nach Konsum der Fakten, bin ich nicht
      mehr in der Lage, dem polnischen Völkchen
      irgendetwas Gutes abzugewinnen. Das einzige
      Argument, sich im Moment zurück zu halten, ist
      die Unentschlossenheit in deutschen Reihen.
      Aber noch etwas mehr Vergewaltigungen,
      Mordattacken, und das Unwesen BRD ist Geschichte.

      • Wie gesagt… Die PIS ist eine Wletfremde und faschistoide Partei. Mehr als 50% der Polen haben ihr Leid mit der Partei… Die Forderungen sind nur dafür da, Deutschland zu zerstören und die EU zu spalten. Aber dass werden wir überstehen. Genauso wie die griechischen Forderungen… Kann übrigens sein, dass Polen die Reparationszahlungen fordert, um ein Druckmittel zur Festsetzumg der Ostgrenze zu besitzen. So würde das Provisorium aufgehoben und die Grenze offiziell werden. Jetzt, da in hier in Deutschland die nationalen Kräfte stärker werden, haben die Polen womöglich wirklich Angst, dass die alten Ländereien zurückgefordert werden.

  13. ?? Wird sich leider nicht so schnell machen lassen – weil niemand da ist der das Deutsche Reich vertreten kann. Auf die Angestellten des derzeitigen „Verwaltungskonstrukt“ ist kein Verlass.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein