Mimmo Lucano, Bürgermeister von Riace, einer 1820-Seelen-Gemeinde in Süditalien, gilt bei der Multikulti-Lobby als Aushängeschild. Doch jetzt bekommt der Nimbus Kratzer: Lucano wurde wegen des Vorwurfes der Begünstigung der illegalen Migration festgenommen und unter Hausarrest gestellt. Ihm und seiner Lebensgefährtin wird unter anderem vorgeworfen, Eheschließungen zwischen Einwohnern Riaces und Migrantinnen organisiert zu haben.

Linksversifft
Buchtipp zum Thema: „Linksversifft“

Auch international wurde Lucano von der Zuwanderungslobby ins richtige Licht gesetzt und als Vorbild an Toleranz und Menschlichkeit gefeiert. 2016 setzte ihn das US-Magazin „Fortune“ gar auf die Liste der 50 einflußreichsten Persönlichkeiten der Welt.

Lucanos Schwierigkeiten begannen bereits letztes Jahr, als die Polizei von Reggio Calabria eine Kontrolle in seiner Gemeinde anordnete. Dabei wurden Unregelmäßigkeiten im Umgang mit öffentlichen Geldern für die Versorgung der in der Gemeinde untergebrachten Migranten festgestellt. Daraufhin wurde die Untersuchung der Staatsanwaltschaft der Stadt Locri eingeleitet, die jetzt zur Festnahme des Bürgermeisters führte.

Lucano, seit 2004 Bürgermeister von Riace, hatte sein Dorf demonstrativ zur „Heimat der Flüchtlinge“ erklärt. Die Gemeinde stellt den Migranten Häuser zur Verfügung, die seit der massiven Abwanderung aus Riace in Richtung Norditalien in den vergangenen Jahrzehnten leerstehen. Schon seit 1998, als ein Boot mit 218 kurdischen Flüchtlingen in Riace landete, hat es sich Lucano zur Aufgabe gemacht, systematisch „Flüchtlinge“ in seiner Gemeinde anzusiedeln.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

6 Kommentare

  1. Wieviel Mist müssen wir uns in unserem eigenen Land noch bieten lassen? Ich würde sagen, aufstehen und jagt sie zum Teufel.

  2. Kann man dem Arschloch nicht eine Negerfamilie in die Wohnung setzen wenn er schon so scharf drauf ist die unbegrenzt herzuholen?

  3. Gerade am zocken gewwesen und die Leute die ich gerade beim WarmUp abgezogen haben sind alle geleavt hatten wohl Angst

    • für mich persönlich dauert ein Warm Up mindestens 3 Runden, was ich danach mit denen Angestellt hatte, davor hatten diese Vermutlich Angst.

      • Ich meine ich Spiele gerne auf russischen Servern weil diese Leute einfach Performance Erweisen. Aber sowie immer hauen die Leute einfach ab, vielleicht lag es auch an Uhrzeit, ich aber dachte es Lag am vielen Headshots kassieren als ich meine Abschusserie, bevor ich mal wieder die Neu Konfigurrien musste, weil komischerweise die Abschuss Serrien nicht gingen. Gern ein neues Battle, ist ja nicht so als wären nicht Respektlos vor allem Virtuell, alles Simulation, aber ich denke wir hatten Spaß. Meine erste Runde seit etwa 5 Jahren da darf man ja eigentlich nicht Meckern. Ihr wart aber auch gut aber ich hättemöchte gerne eine neue Challagne.

  4. Noch viele, SEHR VIELE, von diesen Hochverrätern werden im Rahmen des kommenden Umsturzes aus dem Verkehr gezogen und gerichtet…

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein