Die Horrornachrichten für Mädchen und junge Frauen reißen nicht ab. Gestern früh um 1:45 Uhr vergewaltigte ein Migrant eine 16-Jährige auf offener Straße im schwäbischen Tübingen, wie die Polizei erst jetzt bekannt gab. Sie sucht Zeugen der Tat.

von Wilhelm Schulz

Laut Polizei war die Jugendliche als Fußgängerin in der Gartenstraße unterwegs, als sie vor einem türkischen Imbiss von dem bisher unbekannten Mann, angesprochen wurde. Der Mann, der „mit Akzent“ spreche, verfolgte das Mädchen etwa 200 Meter, drückte sie dann mit dem Kopf gegen eine Wand und vergewaltigte sie. Nach der Tat flüchtete der Verbrecher in unbekannte Richtung.

Wir können nicht allen helfen
Buchtipp zum Thema: „Wir können nicht allen helfen“

Der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) warnt seit Jahren vor der steigenden Kriminalität durch die Zuwanderung sogenannter „Flüchtlinge“ und wird dafür von seiner eigenen und den anderen Parteien angefeindet.

Die Polizei berichtet: „Die Geschädigte, welche unter Alkoholeinwirkung stand, wurde circa 20 Minuten nach der Tat von Passanten weinend und mit Gesichtsverletzungen an der Tatörtlichkeit aufgefunden.“ Die alarmierten Beamten suchte daraufhin mit mehreren Streifenwagen die Umgebung ab, konnten den Täter aber nicht finden. Sie bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen.

Der Vergewaltigter soll laut Angaben mit „Akzent“ gesprochen haben und größer als das circa 1,65 Meter große Opfer gewesen sein. Die Polizei geht davon aus, dass er sich vor der Tat eventuell längere Zeit im Bereich des türkischen Imbisses in der Gartenstraße aufgehalten hat.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

4 Kommentare


  1. Ich weiss nicht, ob es erwünscht ist, dass ich für eine
    andere Webseite Werbung mache, aber das tue ich
    eigentlich gar nicht, denn ich will auf einen Beitrag
    von mir dort hinweisen.
    Akif Pirincci hat eine „Die Rückführung“ genannte Serie
    begonnen, bei der es kurz gesagt, um die Rückführung
    der Ausländer geht. Akif Pirincci hat bis jetzt 2 Teile
    geschrieben.
    Ich habe mir nun die Freiheit genommen, meinen
    eigenen 3. Teil zu schreiben. Scrollen Sie auf der
    Seite runter, bis Sie zu folgendem Kommentar kommen:
    https://der-kleine-akif.de/2018/10/05/die-rueckfuehrung-teil-ii/
    Gerhard Umlandt 6. Oktober 2018
    DIE RÜCKFÜHRUNG – TEIL III
    Vielleicht lernt ja irgend jemand irgend etwas draus?
    Eigentlich wollte ich diesen 3. Teil schon fast hier
    reinkopieren, aber ich hatte Bedenken, dass er zu lang
    ist. Darum der Hinweis auf Akifs Webseite.
    Viel Spass beim Lesen!

  2. Danke, Ihr gehirngewaschen Gutmenschen und -menschinnen!
    Und danke den Gehhilfen und Gehhilfinnen der Neuen Weltordnung!

    P.S.: Die Doppel-H sind beabsichtigt…

  3. Gewöhnt euch dran oder wählt diese Regierung ab. Dazwischen gäbe es nur die alternativ die „Kultur“
    der Fachkräfte zu übernehmen : Töchter nur mit Brüdern oder Familie zum Einkaufen , abends zuhause in der Küche und nach Zwangsehe für viel Kindergeld sorgen. Ihr habt die Wahl, solange es noch welche gibt. Befreiung und Ende der Beherrschung oder Unterwerfung , heißt Vergewaltigung und Messermord ,
    Scharia und Aufgabe aller Werte unserer Kultur. Mir wird das zu „bunt“.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein