Die AfD Thüringen hat ihren Landesvorsitzenden Björn Höcke am Samstag bei ihrem Parteitag in Arnstadt mit 84,4 Prozent der Stimmen zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2019 nominiert. Höcke attackierte bei seiner Rede den Verfassungsschutz unter Leitung des SPD-Mannes und Stiftungsratsmitglied der Amadeu-Antonio-Stiftung, Stephan Kramer.

Reibungslos indes verlief die Wahl nicht. Diese musste zuvor für nahezu zwei Stunden unterbrochen werden. Die Versammlungsleitung gab an, dass einige Mitglieder versucht hatten, mehr als einen Stimmzettel zu bekommen. Stefan Möller, Co-Landeschef der AfD-Thüringen vermutete laut dem MDR, dass sich einige Mitglieder zwei Stimmzettel organisiert hätten, um die Wahl später anfechten zu können. So mussten alle stimmberechtigten Mitglieder den Saal verlassen und sich noch einmal neu registrieren lassen.

Die Auszählung der Stimmen dauerte dann noch einmal fast eine Stunde. Insgesamt wurden 297 Stimmen abgegeben, zwei davon waren ungültig, 13 Mitglieder enthielten sich und 44 stimmten gegen Höcke. Bei dem Parteitag wählt die AfD ihre Landesliste für die thüringischen  Landtagswahl im Oktober 2019.

Nie zweimal in denselben Fluß
Buchtipp zum Thema: „Nie zweimal in denselben Fluss – Björn Höcke im Gespräch mit Sebastian Hennig“

Höcke hat eine mögliche Beobachtung seiner Partei durch den Verfassungsschutz als Angriff auf die politische Opposition in Deutschland kritisiert. Er sprach in seiner Rede auf dem Landesparteitag von dem Versuch, die AfD zu stigmatisieren. Den Verfassungsschutz nannte Höcke ein „Herrschaftssicherungsinstrument des Establishments“.

Wie massiv der Kampf dieses immer schwächer werdenden „Establishments“ gegen die politische Opposition geführt wird, zeigt Thüringens Präsident des Landesamts für Verfassungsschutz, Stephan Kramer (SPD), zudem Mitglied des Stiftungsrates der weit im linken- bis hinein ins linksextreme Spektrum stehenden Amadeu Antonio Stiftung. In einem Artikel von SpiegelOnline zum Listenparteitag der AfD Thüringen erklärte Kramer wörtlich: „Wenn die AfD Björn Höcke zum Spitzenkandidaten macht, bekennt sie sich zu dem, was er sagt. Damit würde die Partei zementieren, wo sie steht.” Der Thüringer Verfassungsschutz beruft sich bei der Prüfung einer Beobachtung der AfD Thüringen auf Auftritte von Björn Höcke.

„Es ist bundesweit einzigartig, wie Stephan Kramer, als zur Neutralität verpflichteter Verfassungsschutzpräsident dem Landesverband der AfD in Thüringen mit der Beobachtung droht, falls dieser den Parteichef zum Spitzenkandidaten wählt“, so Stefan Möller, Sprecher der AfD Thüringen. Die AfD ist im Landtag vertreten und liege in den Umfragen bei 23 Prozent. Wie in der DDR werde der Geheimdienst im rot-rot-grün regierten Thüringen zum politischen Einsatz gegen die gefürchtete Opposition missbraucht, so Möller weiter. Damit dürfte auch dem letzten Zweifler klar geworden sein, dass es Kramer und seinen politischen Auftraggebern nicht um den Schutz der Verfassung gehe, sondern um die Schwächung des stärksten Konkurrenten der SPD, welcher sowohl Innenminister Maier als auch Kramer selbst angehören. „Dieser durchschaubare Versuch wird scheitern”, so die Prognose aus des AfD-Politikers.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

13 Kommentare

  1. Der Verfassungsschutz ist überflüssig, da da nur Vaterlandslose Gesellen ihr Unwesen treiben. Ich warte auf den Crashtag, das diese enttarnt werden und ihren Weg nach Vorkuta antreten müssen, oder an die Wand!

  2. Es ist schade um Björn Höcke aus Erfurt, und Wolfgang Gedeon aus Stuttgart.
    Beide stehen nach Einzug der Juden in die AfD, zur Disposition, des Ausschlusses.
    Allerdings, brauch dann keiner mehr auf eine politische Befriedung, in Zions
    Bunzeltag mehr hoffen! Die deutsche Lösung ist die Umkehr zu Bismarck! KRIEG,
    weil das Massaker gegen uns, sich verdichtet!

  3. Ja wenn er noch weiter erklären würde wie z:B. die Druckerei, dann würdest du meinen Vote bekommen ( komme aus Thüringen), mittlerweile NRW.

  4. Was ist denn der sogenannte Verfassungsschutz der BRD Anderes als die Stasi der DDR oder die Gestapo… Schild und Schwert des Parteien-Kartells bzw. der jeweiligen Machthaber. Naturgemäss wird er auch enden wie jene… In den letzten Stunden ihrer Herren werden auch jene Huren rennen wie die Hasen…

  5. Schaut EUCH mal im Netz die Sendung vom Donnerstag dem 11.08.2018 ca. 23.00 Uhr an
    ,,SERVUS TV Hanger 7″ , der Geistes kranke Imame , mit einer Bildungsministerin und Thilo Saraszin über sein neues Buch.
    Furchtbar , wenn das so weiter geht – ARMES DEUTSCHLAND – .

  6. Nicht der Deutsche muss sich legitimieren, sondern dieses System, welches sich
    von seiner eigenen Gründung, in seinem Regelwerk, distanziert!
    Da sich dieses umnachtete System, in seiner konkreten Menschenverachtung, aus
    Arroganz, nicht dem Urkundlichem Volk erklärt, muss es nach offensichtlichen
    Genozid Bestrebungen weichen. Deutsche sind ohne Einverständnis, heimtückisch
    von einer Politklicke, in eine Situation gedrängt, welche das deutsche Volk nicht
    vertreten muss. Bedeutet, dort eingreifen wo es nationale Ordnung herstellt.
    Das geht nur mechanisch, also Mobilmachung, zur Beendigung einer Kriegsart
    gegen uns!

  7. Es ist doch jetzt, wo wir Deutsche, durch ein fieses Wirtschaftstrick / Vergehen,
    schlimmer am Boden liegen als wie 1945, wirklich unnötig die ganzen „Vorzüge“,
    eines Vertreters der Amadeu Antonio Stiftung, ex Generalsekretär des Zentralrat
    der Juden, heute glorreicher Schrankenwärter beim Vermasselstuß, Stefan Kramer,
    hier aufzuzählen. Herrschaften die Bataillone warten auf Mannstärke. Und die
    Junta Ferkel, soll sich Ihr Gebot zum demütigen Empfang des Genozid am
    deutschen Volke, in den Dingens schieben. Niemand von denen hatte vor, hier eine
    Mauer zu errichten, Tags drauf war sie da. Niemand will das deutsche Volk bescheißen,
    Tags drauf wird eine Tochter, von Merkels Garden vergewaltigt, wegen Regimekritik
    daraufhin, wirst wegen Volksverhetzung geknastet, das Jahr drauf dein Haus versteigert.
    So wurde also ein zarter Versuch sich autak zurückzuziehen, in eine Existenzvernichtung
    verwandelt. Die Blaupause zu den Zwanziger Jahren, dessen Entwicklung wir nun kennen!

  8. Höcke hat in Anbetracht der Schmierenkomödie in Berlin um Maaßen absolut recht : der Verfassungsschutz ist nicht mehr „neutral“. Er dient der Zementierung von Merkels Wahnsinn. Wer aufmuckt, word politisch korrekt entsorgt. Onkel Erich winkt von oben .
    Höcke wäre der ideale Bundeskanzler , Dr. Weidel Innenministerin und Dr. Curio Bildungsminister.

    • Ist da noch Luft nach oben drin?
      Höcke wollte ich eigentlich als Bundespräsidenten,
      Alice Weidel, aufgrund Wirtschaftserfahrungen ( Goldman&Sachs Asien ect. )
      lieber als Wirtschafts- / oder Finanz Tante.
      Gottlieb Curio, Bildung und Kultur, sehe ich genauso.
      Meuthen, muss in die Pflicht ins Kanzleramt.
      Stefan Brandner Justiz………..
      bitte andere hier fort zu fahren.

      • „Alice Weidel, aufgrund Wirtschaftserfahrungen ( Goldman&Sachs Asien ect. )
        lieber als Wirtschafts- / oder Finanz Tante.“

        Also hat sie Rothschild gedient. Muss das nicht misstrauisch machen!

        Oder ist sie von der Saula zur Paula geworden? Schön wär`s…

        • @Aufgewachter
          Der Glaube an Republik Zulänglichkeit, ist der
          Erfahrung gewichen.
          Wenn sich nach einer Legislatur herausstellt,
          dass nur die Farbe anders war, ist Republik
          Beseitigung angesagt! Aber die Chance muss
          man denen geben!

    • Zementierung! Dass war das Zauberwort. Ich werbe
      im Zuge eines Volkssturmes. Für die Betonierung des
      Bunzeltag bei voller Besetzung, als Mahnmal einer
      Jahrzehnte wütenden Junta, im Genozid am deutschen
      Volke! Die AfD Delegierten kann man ja abrupt ent-
      führen bzw. am Betreten des BT zum Tag X, hindern.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein