Für die Parteien der jetzigen Merkel-Regierung geht es in den Umfragen weiter stets abwärts. So schwach wie aktuell war eine Regierungskoalition niemals zuvor. Für die Hessenwahl lassen die Prognosen wenig Raum für Hoffnung bei Merkel und Konsorten.

Anders als es in den deutschen Mainstreammedien herbei zu schreiben versucht wird, erfolgt derzeit keine wirkliche Erstarkung des linken politischen Flügels. In Summe sind die Gewinne bei den drei Parteien des dort angesiedelten Spektrums (SPD, Grüne, Postkommunisten) in etwa gleich bleibend. Allerdings gibt es seit Wochen eine erhebliche Verschiebung der Anteile der einzelnen Parteien. Die SPD erodiert Richtung einstelliges Ergebnis, die Postkommunisten profitieren leicht, die Grünen schöpfen den größten Teil der SPD-Verluste ab.

Das Ende der Herrlichkeit
Buchtipp zum Thema: „Das Ende der Herrlichkeit“

Eine ähnliche Entwicklung ist auch im politisch bürgerlichen Lager zu betrachten. Die Unionsparteien verlieren von Umfrage zu Umfrage, wobei die Verluste der CSU aufgrund ihres prozentual kleinen Anteils an den Stimmen auf Bundesebene relativ überschaubar bleiben, während die CDU eine schwere Niderlage nach der anderen hinzunehmen hat. Auch hier ist die Wählerwanderung relativ unausgewogen. Während die FDP lediglich kleiner Gewinne verzeichnen kann, kehren viele Wähler der Union den Rücken, um sich der AfD zuzuwenden.

Die aktuelle Umfrage bestätigt diesen Trend. Wäre am kommenden Sonntag Bundestagswahl, so erhielt die CDU nur noch 19 Prozent der Stimmen. Direkt dahinter folgten AfD und Grüne gleichauf mit 18 Prozent vor der weiter schwächelnden SPD (nur noch 14 Prozent), deren Vorsprung auf die gleich starke FDP und die Postkommunisten mit jeweils 11 Prozent immer geringer wird. Die separat gelistete  CSU schließt derzeit mit 6 Prozent ab.

Für die derzeitige Merkel-Regierung votieren derzeit nur 39 Prozent der Befragten. Niemals in der Geschichte der Bundesrepublik war eine Regierungskoalition schwächer als die jetzige Truppe.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

1 Kommentar

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein