Ein Mann hat sich mitten auf einer Weide an im niederbayrischen Velden an einem Schaf vergangen und dabei das Tier so bestialisch malträtiert, dass es nach Polizeiangaben notgeschlachtet werden musste. Dies berichtet die Welt in ihrer aktuellen online-Ausgabe und schreibt:

„Ein Schafzüchter ertappte den Mann am frühen Morgen im niederbayerischen Velden, als der hinter dem Schaf kniete. Der Mann konnte flüchten. Das Schaf überlebte den schweren Missbrauch nicht.“

Als der Schäfer die Weide betrat, sah er noch wie der Mann hinter dem Schaf kniete, dann sei der Sodomist geflohen. Er lies jedoch einen Ohrhörer und eine Socke zurück. Beides will die Polizei nun auf Spuren untersuchen, um die Identität des Mannes herauszufinden. Eine herbeigerufene Tierärztin stellte eine Verletzung des Schafes fest, die eindeutig auf sodomistische Handlungen durch den Täter hinweist. Dem Tier soll bei der Vergewaltigungen der Enddarm gerissen sein. Es musste wegen dieser Verletzung notgeschlachtet werden. Die Tat geschah am Samstagmorgen. Der Ort Velden gehört zum Kreis Landshut.

Der Merkur ist da schon etwas genauer: Bei dem mutmaßlichenTäter soll es sich um einen dunkelhäutigen, ca. 25 Jahre alten Mann mit schlanker Figur handeln. 

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

16 Kommentare

  1. Ich warte auf die ersten Kurse für „sanfte Sodomie“ für die Goldstücke
    und Fachkräfte. So verkommen war Deutschland noch nie. Die Talsohle
    der Abartigkeit ist aber noch nicht erreicht. Weiter so , mit Merkel
    sicher zu Anarchie, Chaos und Perversitäten.

  2. Was habt ihr alle für Problem? Nur Fremdenhass im Kopf? In Deutschland ist doch genug Platz , bis 192 Millionen Migranten dürfen noch kommen und es wird immer noch alles gut, wir schaffen es. Seid froh für Kulturbereicherung und jammert nicht ständig. Übrigens die Grünen gehören auch zu System wie CSU.
    Keine Partei in Deutschland ist unabhängig, alle sind künstlich und theatralisch gesteuert oder erschaffen.


  3. Diese Migranten sind doch übrigens bei der CSU
    so heilig – die CSU ist übrigens auch die Partei,
    die dieses Gesindel alles reingeholt hat über die
    bayerischen Grenzen! (nicht die Grünen, sondern
    die CSU!) -, dass sich die Frage stellt, warum solche
    Vergewaltiger nicht gleich zum Staatssekretär ernannt
    werden.
    Und der Deutsche ist ja bei dieser Partei nur noch der Depp,
    wird gezielt schikaniert und totgespart.

  4. Also, MAMA MERKEL, wenn Sie nicht wollen, dass die Frauen und Mädchen in unserem kultivierten deutschen Land von den eingewanderten männlichen INDIVIDUEN vergewaltigt werden, dann sorgen Sie bitte dafür, dass genügend Schafe und/oder Ziegen für die Verrichtung derer sexuellen Notdurft zur Verfügung stehen … und die Notwendigkeit des Missbrauchs dieser Tiere bitte zuvor mit den „GRÜNEN“ abstimmen!

  5. Wenn das Weidevieh schon nicht mehr überlebt, was sollen dann bald nach dem 11.12. die Damen machen ?!
    Denen kann man´s zig mal sagen, Pfefferspray, stabile Schuhe, grundfarbene, unauffällige Klamotten zumindest außer Haus…stets Besserwisser-Argumente dazwischen… tja, bei kaum geneigten Ohren, ist Deutschland bald verloren… !


  6. Das ist der bestialische, entartete DRECK, den die
    CSU über die Jahre hereingeholt hat! Über die
    bayerischen Grenzen! Die Leute sollten sich klar
    machen, WER der GRÖSSTE FEIND DES
    DEUTSCHEN VOLKES ist: die CSU! In“patriotischen“
    Kreisen, „Aufgeklärten“ und „Truthern“ wird immer
    gern auf die Grünen geschimpft, – das ist die
    TOTALE VERKENNUNG DES WAHREN FEINDES!
    Die Grünen sind in Bayern nicht an der Macht
    (auch jetzt nicht unter Söder) und auch nicht bei
    der Merkel-GroKo aus CDU/CSU und SPD!
    Ein Volk, das zu dumm ist, einschliesslich seiner
    Truther-Journalisten – das National Journal kann
    man hier ausnehmen -, seine wahren Feinde zu
    erkennen, ist dem Untergang geweiht.

  7. Die Eier wegschiessen diesem Schwein und ihn noch eine zeitlang herumjammern lassen, bevor er den Gnadenstoss bekommt. Unglaublich, was das für verdorbene Schweine sind. UNNÜTZER ABSCHAUM FÜR DIE GESELLSCHAFT, der entsorgt gehört in Massen.

  8. Merkels Goldstücke bei Ihrer Arbeit, was für ein Glück für die Frauen in Velden. Beim nächsten mal ist wieder eine Frau fällig. Der arme Kanake bekommt jetzt noch eine Therapie, anstelle eines Spanngurtes, dort gäbe es genug Bäche,um diesen Abschaum zu entsorgen.

  9. Bei soviel Druck auf dem Pinsel, sollte er doch einmal bei den Gutgrüninnen vorbei schauen. Sie sind sicherlich dankbar für ein bisschen Spaß.

    • Da stimme ich Dir zu.
      Ich habe neulich auf der Straße einen Bimbo mit einer Deutschen gesehen.
      Die Alte war so hässlich, die würde ich nicht mal mit Gummi f..ken, geschweige denn mit Aids-Handschuhe anfassen.
      Der Neger war genervt wenn sie ihn geküsst hat.
      Wahrscheinlich ist er aufs Geld aus und haut ab wenn er welches hat.

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein