Was ist nur los in Deutschland? Die Wahrheit wird zur Lüge gezwungen: Neue mut-maaßliche Vergeltungs-Maaßnamen gegen den mutigen Maaßen – denn Merkel kann’s nicht lassen. Der noch amtierende Verfassungsschutzpräsident wird in den Ruhestand entlassen.

von Max Thoma

Der nächste fadenscheinige Demissions-Grund gegen den vom Unrechts-Regime verstoßenen Aufdecker schwarz-rot-grüner Lügenpropaganda: Hans-Georg Maaßen hatte – lediglich im Manuskript seiner geplanten Abschiedsrede als Verfassungsschutzchef – massive Kritik an Teilen der „Großen Koalition“ geübt und wollte seine auf Tatsachen beruhenden Statements zu Medien-implizierten „Hetzjagden“ in Chemnitz noch einmal verifizieren. Er habe von teilweise linksradikalen Kräften bei den Sozialdemokraten gesprochen, hieß es am Sonntagabend in Berlin.

„Wahrheits-Delikt“ wird zum Verhängnis – schon wieder

Dieses im Jahr 2018 an Majestätsbeeidigung grenzende Wahrheits-Delikt wird dem aufrechten Verwaltungsjuristen nun wohl zum endgültigen Verhängnis seiner sachbezogenen und ambitionierten Karriere als langgedienter Spitzenbeamter gelangen. Diese begann 1991 ausgerechnet im Bundesinnenministerium. Dort wird sie aber wohl nicht enden, wie ersatzweise von seinem späten Mentor Horst Seehofer geplant.

Nach seinen – in den Mainstream- und Lügen-Medien umstrittenen – Aussagen zu den faktischen Geschehnissen in Chemnitz in Folge des brutalen Asylantenmordes am Deutsch-Kubaner Daniel Hillig sollte der ehrliche Verfassungsschutzpräsident zumindest als „Sonderbeauftragter im Innenministerium“ sein Gnadenbrot fristen. Als „Zuckerbrot nach B11“  wurde dieses zunächst von Noch-Innenminster Seehofer auf 14.157,33 Euro aufgezuckert – als Dank für die sprichwörtliche Mut-Maaßliche Husarentreue des mutigen Mitstreiters.

Doch die Beförderung auf einen Staatssekretärsposten hatte in der politischen Neidgesellschaft für Riesen-Empörung gesorgt: SPD-Chefin Andrea Nahles hatte Maaßens „Ruhestands“-Gehalt (im wahrsten Sinne des Wortes) bei einem Treffen mit Merkel und Drehhofer abgenickt – und war danach unter massiven Druck in der SPD geraten. Daraufhin räumte sie „einen Irrweg“ ein und bat Merkel und Seehofer in einem Brief um eine „sozialverträglichere“ Regelung. Danach hatte sich die Blutraute für den „koalitionsinternen Streit“ bei den Bürgern entschuldigt. Für die Gräueltaten an den Bürgern durch ihre illegal ins Land geholten Mord- und Vergewaltigungs-Zombies jedoch nicht.

Die Wahrheit stirbt zuletzt – nicht mehr in Deutschland

Aus Sicherheitskreisen hieß es am Sonntag, das Innenministerium bereite umgehend seine Entlassung vor, da Maaßen im Manuskript seiner Abschiedsrede massive Kritik an Teilen der Koalition üben wollte. Der Top-Jurist und renommierte Lehrbeauftragte, der seine tatsachenbasierten Äußerungen auch in Sondersitzungen des Parlamentarischen Gremiums zur Kontrolle der Geheimdienste und im Innenausschuss des Bundestages verteidigt hatte, sollte Sonderberater für europäische und internationale Aufgaben werden – dann eben bei gleichem Gehalt wie bisher als Verfassungs-Chef, im Rang eines Abteilungsleiters, immerhin 11.577,13 Euro (B9).

Die Herrschaft des Unrechts
Buchtipp zum Thema: „Die Herrschaft des Unrechts“

Der Streit um Maaßen und dessen Äußerungen hatte im September eine erneute Koalitionskrise ausgelöst, die fast zum Bruch der Koalition geführt hätte. Nach den beiden Landtagswahlen mit insgesamt 40% Stimmenverlust für die vom Wahlvolk weidwund geschossene „GroKo“ flammt der Maaßen-Konflikt erneut und nicht ungefährlich für alle Beteiligten auf. Merkel schlägt den Sack und will den Esel Seehofer treffen. Eigentlich gar nicht mehr nötig, denn den finalen Vollhorst-Volltreffer wird der verschlagene Rivale Söder höchstpersönlich spätestens am 15. Dezember setzen.

Kaum sind die Wahlen vorbei, geht es weiter wie bisher, nix „Zurück zur Sacharbeit“. In Merkels Deutschland wird „Demokratie“ nur noch auf Kampf gegen Rechts – und das Recht – und die Verhinderung von Meinungsfreiheit oder dem links-grünen Zeitgeist missliebiger Positionen reduziert. Zoff, Hass, Häme, Lügen und Betrügen heißt das bittere Tageswerk auf dem führungslos untergehenden Narrenschiff der Regierungsclowns der viertgrößten Volkswirtschaft der Welt – wenn sie sinken und ertrinken, soll auch das tätige Volk mituntergehen.

Und: Wer wie Maaßen der willfährigen Willkomenssekte den Rücken kehrt und offen die fatale „GrKo-Politik“ kritisiert, wird öffentlich gefeuert, gegrillt, gehenkt, geköpft, gefedert und geteert, über Bord geworfen – und seine Kindeskinder noch bei Facebook gesperrt.

Nicht nur das ganze Land und auch Europa hat schweren Schaden genommen durch die irre Politik der Kanzlerin, auch unsere demokratische Kultur stirbt von Tag zu Tag.

Nur ein Gerücht – der Sprecher der wahren „Alternative für Deutschland“, Prof. Jörg Meuthen, wird dem charakterstarken Hans-Georg Maaßen,auf ihrer morgigen Bundespressekonferenz einen Job als „Berater für Innere Sicherheit“ anbieten.

Sicherlich nicht ganz anmaaßend, die Idee.

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

12 Kommentare

  1. Selbstverständlich ist er den Tmplern zu geährlich gworden, ich meine ja nur, wer Rechtschreibfehler findet kannn diese gerne bahalten

  2. Die sogenannten Ämter für angeblichen Verfassungsschutz fungieren als Schild und Schwert der Regime-Parteien die seit Jahrzehnten erfolgreich auch alle anderen massgeblichen Bereiche der Gesellschaft infiltriert haben. Die dubiosen VS-Organisationen stehen unter der Deutungshoheit und Befehlsgewalt eben jener Machthaber, die sich dieses Staates und der Gesellschaft bemächtigt haben. Womit sich diese Ämter befassen dürfen oder sollen und was und wie sie berichten wird ausschliesslich von politischer Seite bestimmt. Wer da als Dissident querschiesst wird naturgemäss gnadenlos entfernt, denn dem bisherigen Machtgefühe darf halt kein Schaden entstehen.

  3. Ich glaube,wenn Herr Maaßen aus dem Nähkästchen zu plaudern beginnt, dann kann es ganz schön eng werden für einige (die meisten) Politster. Ich hoffe, er tut das!

  4. Der Maßen hat doch mit dem NSU alles gemacht was er sollte nun darf er in Ruhe sein Restleben genießen.
    Im Ausland höchstwahrscheinlich wahrscheinlich.

    Bitte erst teeren dann federn. 🙂
    Politik ist versaut.

  5. Maasen in den Ruhestand , hier will man einen Aufrichtigen entsorgen ,was wieder mal beweist das das System BRD etwas zu verbergen hat ,man hat Angst das die Verbrechen der BRD ans Tageslicht kommen.

    • Spätestens wenn eines Tages tatsächlich alles oder auch nur ein Teil der Verbrechen auffliegt ist es mit diesem Regime zu Ende. Die diesbezüglichen Parallelen zur DDR sind unübersehbar. Zunehmende Montagsdemos haben wir bereits und wie in der DDR wird auch die Berichterstattung der Neuen Deutschlands und Aktuellen Kameras immer rissiger…

  6. Von einer Merkel die Bushs Irakkrieg unterstützte darf nichts anderes zu erwarten sein.

    Merkel war noch nie dafür bekannt sich ernsthaft für Frieden in der Welt einzusetzen.

    Das liegt auch ganz und gar nicht im Interesse derer Kreise (B’nai Brith) die sie mit Preise überhäufen.

    Als die antideutscheste Kanzlerin in der Geschichte der BRD dürfte sie eh schon seit der illegalen Grenzöffnung, die die Abschlachtung des deutschen Volks begünstigte sowie der politischen Aufhetzung (Agitation und Propaganda) der deutschen Masse eingehen.

    Das ist nur der nächste Schritt der Totengräberei Deutschlands.

    Man kann wirklich sagen, dass sie alles dafür tut, dass Deutschland verrecke !!

  7. Präsident Putin sagte zur Migrationspolitik in Europa sehr richtig

    „EINE GESELLSCHAFT DIE HEUTE IHRE KINDER NICHT VERTEIDIGEN KANN, HAT KEIN MORGEN“

    • …nicht verteidigen KANN oder nicht verteidigen WILL… man muss mutmassen, dass es politisch gewollt ist, das deutsche Volk allmählich auszutauschen

  8. Man hat Herrn Maaßen übelgenommen, daß er Rückgrat bewies und das als CDU-Mitglied, was weder bei CDU-SPD-GRÜNEN eigentlich nicht üblich ist.

    Alles Gute, Herr Maaßen, auch wenn Sie mal Fehler gemacht haben, aber wer macht die nicht?

    Zum Schluß haben Sie aber zur Wahrheit gestanden!

    Herr Maaßen MUSS BLEIBEN UND WIRD DER NEUE KANZLER !!

    SOLCHE ANSTÄNDIGE MENSCHEN MIT RÜCKRAT BRAUCHT DAS LAND UND KEINE KRIMINELLEN BETRÜGER UND HEUCHLER

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein