In Karlsruhe ist eine Prostituierte von zwei rumänischen Facharbeitern brutal zusammengeschlagen und danach ausgeraubt worden. Offene Grenzen machen es möglich…

von Roscoe Hollister

Eine 25-jährige Profibeischläferin wurde am frühen Sonntagmorgen Opfer eines Raubes. Die Frau wurde gegen 03:00 Uhr von zwei Männern in einen dunkelblauen Seat angesprochen. Nachdem man sich einig geworden war, stieg die junge Frau in das Auto der beiden Männer.

Die Klienten waren jedoch bereits stark alkoholisiert und bedrängten die junge Frau auf unappetitliche Weise. Mit zunehmender Aggressivität der beiden Freier verließ die 25-Jährige das Auto. Damit waren die Fachkräfte allerdings nicht einverstanden. Einer der Männer folgte ihr, versetzte ihr einen Faustschlag und warf sie auf den Boden. Dort trat er auf die junge Frau ein. Anschließend raubte er ihr das Mobiltelefon und Bargeld aus der Jackentasche und flüchtete mit dem Pkw.

Der Räuber wird als ca. 190 cm groß und kräftig beschrieben. Er hatte dunkelbraune kurze Haare. Der zweite Mann wird als ca. 170 – 180 cm groß mit schwarzen kurzen Haaren beschrieben. Er hatte einen Drei-Tage-Bart und trug einen weißen Jogginganzug. Beide waren zwischen 30 und 40 Jahre alt und sprachen rumänisch.

Hinweise zu den Tätern nimmt das Polizeipräsidium Karlsruhe unter Telefon: 0721 666-1111 entgegen.

Das Erwachen beginnt

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein