„Man kann höflich fragen und darum bitten, ob man in ein Land reisen darf. Das war mal normal“, sagt Achille Demagbo, seines Zeichens AfD-Mitglied und zieht damit den Hass von Millionen Negern auf sich, weil er weiter ausführt, die Flutung Deutschlands mit Afrikanern würde den Untergang bedeuten. Doch seine Erkenntnis ist bemerkenswert und die Klarheit seiner Aussage verdient Respekt.

Am 19. November hielt Achille Demagbo in Magdeburg während der viertägigen Europa-Wahlversammlung der AfD seine Bewerbungsrede für den Listenplatz 13 zum EU-Parlament. Unter dem Applaus der Teilnehmer sagte er:

„Aber bei allem Stolz auf Afrika möchte ich warnen: Wir dürfen Deutschland nicht mit Afrikanern überfluten!“

Auch warnte Demagbo, dass die Öffnung der „Schleusen“ für die Milliarden von Afrikanern der Untergang für Deutschland wäre.

Doch wie kann man Afrika tatsächlich helfen? Auch dafür hatte Demagbo praktische Tipps, allerdings nicht in „Form von Allmosen, die nur einer korrupten Führungsschicht zu Gute kommt“.

Achille Demagbo wuchs im westafrikanischen Benin auf, bevor er 2003 mit einem Visum nach Deutschland kam, um Sprachwissenschaften zu studieren: „Deutschland ist meine zweite Heimat.“

Wie die „FAZ“ berichtete, habe Achille Demagbo nie Probleme mit Rassismus gehabt: „Die Deutschen sind nicht ausländerfeindlich. Sie schätzen jeden, der hierherkommt und die deutsche Kultur beachtet, sich an die gesellschaftlichen Normen hält.“

Schnell merkte er, dass „die politische Wirklichkeit“ in Deutschland „nach links geschoben“ ist, man sagte ihm, dass alles was rechts von der SPD ist, gegen Ausländer sei. Schnell merkte er auch, dass das nicht stimmt. Vielleicht trat er deshalb 2013 in die AfD ein, war Gründungsmitglied und Vorsitzender des Kieler AfD-Kreisverbands und Mitglied im Landesvorstand der AfD Schleswig-Holstein. Seit 2015 hat der Kieler Dolmetscher die deutsche Staatsangehörigkeit. Aktuell gehört er der AfD Berlin an und ist Mitarbeiter der Bundestagsfraktion.

Der UN Migrationspakt

AnonymousNews kann nur mit Deiner Hilfe überleben. Vielen Dank für Deine Unterstützung!

Keinen Beitrag mehr verpassen: Jetzt AnonymousNews auf VKontakte abonnieren!

5 Kommentare

  1. mein gott, ihr wählt noch. habt ihr nicht genug scheisse in deutschland. die AfD ist genauso in der EINHEITSPARTEI wie alle andere, macht euch endlich schlau!? meine fresse, ich fasse es nicht.
    die AfD oder besser gesagt die J AfD hat juden, moslems, usw.
    die AfD hat gesagt,
    die AfD bekennt sich zum JUDENTUM, NICHT zu DEUTSCHLAND.
    sie schmieren euch honig um den mund, und sagen das was ihr hören wollt, WACHT ENDLICH AUF!!!WACHT ENDLICH AUF!!! WACHT ENDLICH AUF!!!
    die AfD ist genauso pervers wie alle parteien, sie ist in der EINHEITSTPARTEI.
    meine fresse, ich glaube es nicht, WIR haben mord und totschlag in deutschland und die gehirnlos gehen noch WÄHLEN. ja, ihr die menschen WÄHLEN ihre SCHLÄCHTER. menschen die WÄHLEN sind bei mir VOLKSVERRÄTER und HOCHVERRÄTER, den ihr stimmt dem allem zu, was die da OBEN mit den menschen machen, und ihr lehrnt nicht daraus.
    wär sich angesprochen fühlt, auf den trifft es zu. oh schöpfer lass hirn regnen.
    sorry es ist die wahrheit.
    (mir ihr meine ich die masse.)

    • Liebe Sylvia,
      Darum habe ich für die Junge Alternative mehr Sympathie als für ihre Altpartei, die dieselben massregeln wollen in Sachen rechts! Nicht das Trennende immer hervorheben sondern Schultergeschlossenheit zeigen im Widerstandskampf gegen das System; denn das Erste ist völlig im Einklang der Eine-Weltstrategie unserer Systempolitiker-übrigens im Bundestag sitzen und sich wort-
      gewaltig zu geben zeugt nicht nur von Scheinheiligkeit und dabei handkehrum die Jugend der Partei massregeln zu wollen heisst sich der stillen Kollaboration hinzugeben

  2. Wer für den UN-Migrationspakt ist, ist für die endgültige
    Demontage der westlichen Zivilisation. Achille Demagbo
    ist ein voll integrierter Realist : selbst ein Schwarzer ,
    warnt er vor der Flutung durch Afrikaner. Achtet einmal
    auf die TV-Sendungen und vor allem Sportberichte im
    Merkel -TV : ständig werden Schwarzafrikaner hervorgehoben .
    Die Merkel-Media Group schwört und medial auf das ein.
    was mit der Unterschrift am 11.12. besiegelt wird :
    Der Tod von Europa , finanziert von Deutschland,
    d.h. von Steuergeldern. Die Deutschen finanzieren ihre Henker.
    Langsam frage ich mich, ob sie es nicht anders verdient haben.
    Wer Merkel und ihr asoziales Gesockse unterstützt , will
    Deutschland blutig, vergewaltigt und ermordet .

Kommentar schreiben

Bitte gib Deinen Kommentar ein
Bitte gib Deinen Namen hier ein